Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Fallbeispiel: Intranetdaten mit Excel weiter verarbeiten.

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Fallbeispiel: Intranetdaten mit Excel weiter verarbeiten.

25.10.10  08:10 | Artikel: 952083 | Proteus Fach-Artikel

Fallbeispiel: Intranetdaten mit Excel weiter verarbeiten.Oft werden Daten aus einem internen Datenbanksystem auf einer Website im Intranet zur Verfügung gestellt. So manches mal möchte man diese Daten allerdings weiter bearbeiten. Microsoft Excel bietet sich hier als vertraute Lösung an.

Ob es sich um Arbeitszeiten, Daten von Produkten oder Dienstleistungen, Logfiles oder einfach nur den Speiseplan der Kantine handelt. Immer mehr Daten werden schön aufbereitet auf internen Systemseiten zur Verfügung gestellt. Allerdings fehlt bisweilen die Möglichkeit, mir diesen Daten weiter arbeiten zu können.
Gerade Microsoft Excel bietet sich hier als ideales Tool für eine ad hoc durchzuführende Berechnung an.

Einer unserer Kunden erfasst die Arbeitszeit seiner Mitarbeiter mit unserem Zeiterfassungssystem OPUS online, da verschiedene Baustellen und Einsatzorte in ganz Europa verteilt sind. Auf einer normalen gesicherten Internetseite hat der Kunde Zugriff auf die Daten der 'Stempeluhr'. Um diese mit Excel auswerten zu können wurde von uns ein sog. XML-Stream erstellt, in dem die Daten aus dem System generiert werden, und somit formatiert und strukturiert ans Excel übergeben werden können. Der Vorgang der Generierung erfolgt dabei On-the-fly in Echtzeit, so dass selbst aktuelle Daten der letzten Minute vorhanden sind.

Aus den so erstellten Dateien lassen sich jetzt ohne weiteres Diagramme erstellen oder weiterführende Berechnungen anstellen. Mit Microsoft Excel ab Version 2003 ist diese Art der Datendistribution ein mächtiges Hilfsmittel im beruflichen Umfeld.

Sämtliche Formatierungen wie Farben, Schriftarten, Ausrichtungen oder auch mehrere Arbeitsmappen lassen sich entsprechend erstellen. Selbst META-Informationen wie Verfasser des Dokumentes, Titel, Schlagworte oder Firmenname sind schnell integriert, so dass auch lokal gespeicherte Dokumente über ein Dokumenten-Management-System (DMS) indiziert werden können.

Mit dem XML-Streaming nutzen wir die Vorteile der internen Syntax von Microsoft und erstellen unserem Kunden Dokumente, die in der Praxis eine Erleichterung darstellen. Selbst SAP in allen Versionen hat bis heute seine Probleme die XLS-Exporte sauber zu realisieren. Immer wieder sieht man dort falsche Formatierungen oder Exporte mit mehr Datensätzen, als Excel verarbeiten kann.

Sollten Sie in Ihrem Unternehmen eine ähnliche Aufgabenstellung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Der nachstehende Link zeigt Ihnen übrigens den Live-Einsatz unserer Programmierung.
(Bitte beachten Sie, dass Sie für die richtige Anzeige dieses Beispiels mindestens Excel 2003 verwenden müssen.)

Beim Öffnen der zur Verfügung gestellten Musterdatei erhalten Sie die Kurse für den US Dollar und den Schweizer Franken nebst den Preis für einen 100g Goldbarren von 2005 bis heute. Die Daten sind tagesaktuell und werden erst beim Anklicken aus unserem Datenbanksystem gelesen.

Musterdatei




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

TopFachTipps | Lösung | Produkte | Proteus

Schlagworte:

Streaming (5) | Excel (3) | Programmierung (9) | Lösung (5) | Kunden (46) | Szenario (4)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@952083







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
24.12.16 | Artikel: 970099
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…

25.12.16 | Artikel: 970100
Alle Jahre wieder: «Ich mag Schnee» - eine lustige Geschichte

Das Jahr ist fast vorbei und die Feiertage geben die Gelegenheit mal ein wenig auszuspannen. Grund genug nicht nur Artikel über Tagesgeschehen und Fachtehmen zu veröffentlichen.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
22.12.16 | Artikel: 970098
in eigener Sache: Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen über die besinnlichen Tage die Gelegenheit, ein paar Tage Urlaub zu machen.…

22.12.16 | Artikel: 970102
Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt - EuGH Urteil stärkt BITMi Position

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Vorratsdatenspeicherung, in dem dieser die anlasslose Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
31.12.16 | Artikel: 970101
Editorial: Frohes neues Jahr - Schlusswort der Redaktion

Noch ein paar Stunden und wir haben das Jahr 2016 auch hinter uns gebracht. Zeit, um kurz innezuhalten, um auf das alte Jahr zurückzublicken und ein paar Worte darüber zu verlieren.

12.6.17 | Artikel: 980013
Studie: Daten auf dem Handy oder Sex - wo ist den Deutschen Schutz wichtiger?

E-Mails, Kontakte, private Fotos, Passwörter - viele dieser hochsensiblen Daten finden sich auf dem Smartphone. Dennoch ist den Deutschen die Sicherheit ihrer Daten auf dem Handy nicht wichtig, wie eine Umfrage zeigt.

23.6.17 | Artikel: 980018
Bitkom zum so genannten «Staatstrojaner»

Zur Gesetzesänderung, die den Einsatz von so genannten «Staatstrojanern» zur Überwachung der verschlüsselten Messenger-Kommunikation auf Smartphones erlauben soll, erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr.

29.11.16 | Artikel: 970095
Cyber-Angriffe auf Telekom: BSI fordert Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen

Am 27. und 28. November 2016 sind über 900.000 Kundenanschlüsse der Deutschen Telekom von Internet- und Telefonieausfällen betroffen gewesen.