Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Was möchte der Schreiberling uns damit sagen?

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Was möchte der Schreiberling uns damit sagen?

12.12.14  14:30 | Artikel: 962188 | News-Artikel (Red)

Was möchte der Schreiberling uns damit sagen?Was möchte der Schreiberling uns damit sagen?

Im vergangenen Jahr hat es Strom im Wert von 43 Milliarden Euro gehandelt – einer Menge, die dem Doppelten des deutschen Stromverbrauchs entspricht…
(Quelle Welt)

Der Energie-Medienexperte Björn L. Kuhn hatte sich mit seinem Beitrag zu Wetzels Welt bereits den Vorwurf einer ideologischen Verblendung eingefangen.

So richtig verstehen lässt sich die Faktenebbe aus der Welt-Redaktion jedoch wirklich nicht.

Da Kommentatoren in Blogs auch dazu neigen, den Inhalt auf einen Satz zu reduzieren, soll an dieser Stelle hier auch nicht der gesamte Beitrag rezitiert werden.

Dieser Satz nimmt aus Sicht von blog.stromhaltig eine Schlüsselfunktion ein, da er das sogenannte Scene Setting beschreibt.

Wenn das Unternehmen RWE Trading & Supply 43 Milliarden Euro Strom gehandelt hat, dies der doppelten Menge des deutschen Stromverbrauchs entspricht…

… ist der Strommarkt in Deutschland 43/2 = 21,5 Milliarden Euro?

… kann man mit 21,5 Milliarden Euro den Stromverbrauch in Deutschland bezahlen?

… wird (im Schnitt) jede verbrauchte Kilo-Watt-Stunde zwei mal durch die RWE gehandelt?

… da auch andere Unternehmen handeln – keiner Verlustgeschäfte macht – könnte man mit der Abschaffung des Handels viel Geld sparen?

… im Jahre 2013 hatte das Unternehmen Umsatzerlöse von 911,2 Millionen Euro erzielt (Quelle Bundesanzeiger). Ist die Handelsmarge beim Produkt Strom demnach 2,1% ?

Es freut den Strommarkt-Designer, dass dieses holzige Thema der Energiepolitik seinen Weg in die Welt geschafft hat. Da es sich um keinen Blog, sondern um eine journalistische Redaktion handelt, ist davon auszugehen, dass der Leser Fakten geliefert bekommt, um diese frei von Ideologie assimilieren zu können.

Das gesamte Thema rund um die Aufsplittung von Eon (wurde berichtet) muss gedeutet werden. RWE im Bereich des Trading/Handels zu fragen ist vorbildlich, da die großen Energieversorger ihre Daseinsberechtigung auf den Netzbetrieb ausgerichtet haben.

Kein Wunder, dass man genau an dieser Baustelle im Grünbuch des BMWi nur wenig rentabilitätsentscheidende Punkte findet.




Autor: Thorsten Zoerner

blog.stromhaltig.de

Thorsten Zoerner betreibt den Blog stromhaltig.de. Einen Großteil seiner Fachartikel veröffentlichen wir regelmäßig auch hier auf unserer Seite. Thorsten Zoerner ist Gründungsmitglied der Energieblogger.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Strommarkt

Schlagworte:

Wetzel (6) | Stromkonzerne (13) | Stromhandel (17) | Großkraftwerke (5) | Ökologie (2)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@962188







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.