staatliche Einflussnahme: Google veröffentlicht Statistiken

22.04.10  06:10 | Artikel: 952025 | News-Artikel (Red)

staatliche Einflussnahme: Google veröffentlicht StatistikenGoogle veröffentlicht mit seinem neuen Government Request Tool Zahlenmaterial, mit dem sich der Grad der staatlichen Einflussnahme abschätzen lässt. Das neue Tool präsentiert Zahlen, weltweit nach Ländern aufgeschlüsselt, die Auskunft über Anfragen von staatlichen Stellen zur Löschung von Daten, oder Anfragen zu Herausgabe von Benutzerinformationen geben.

Aktuell ist das Datenmaterial des 2. Halbjahres 2009 verfügbar. Demnach belegt Deutschland auf Platz 2.
Google schlüsselt die Zahlen weiter auf und stellt tabellarisch dar, auf welche Dienste sich die Anfrage bezogen hat.

Obwohl diese Zahlen mit Vorsicht zu betrachten sind - detaillierte Informationen sind in den FAQs nachzulesen (engl.) - geben sie doch ein einigermaßen deutliches Bild darüber, wie umtriebig einige Regierungsstellen sind.

www.google.com/governmentrequests/




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Statistik | Datenschutz | Google

Schlagworte:

Datenschutz (205) | Google (72) | Internet (138)