Kurzmeldung: BMWi stellt neues Breitbandportal online

15.10.10  14:30 | Artikel: 952079 | News-Artikel (Red)

Kurzmeldung: BMWi stellt neues Breitbandportal onlineBundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) stellte jetzt den vom TüV Rheinland erstellten Breitbandatlas online.

Die Bundesregierung hat sich auf die Fahnen geschreiben in ganz Deutschland eine Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, die jedermann einen Breitbandzugang zum Internet ermöglichen soll. Brüderle räumte allerdings ein, dass die Ziele für 2010 nicht erreicht werden.

Damit jedoch jeder Bürger die Versorgungssituation selbst feststellen kann, wurde der Breitbandatlas online gestellt.

Ähnlich aufgebaut wie Google Maps, ist es jetzt über eine interaktive Karte möglich bis auf ein Raster von 250 m genau festzustellen, ob das gesuchte Gebiet bereits versogt wird oder nicht. Die gesamten Geobasis- und Breitbandversorgungsdaten wurden dabei aktualisiert und sollen laut BMWi auch aktuell gehalten werden.

Auf der Seite des Ministeriums können zusätzlich auch statische Karten als PDF-Dokument heruntereladen werden.

www.zukunft-breitband.de/BBA/Navigation/Breitbandatlas/breitbandsuche.html




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Internet

Schlagworte:

BMWi (44) | Breitband (10) | Versorgung (78) | Statistik (102) | Brüderle (7) | Ministerium (3)