Google verstärkt Sicherheit

15.02.11  11:30 | Artikel: 953129 | News-Artikel (Red)

Google verstärkt SicherheitNutzer eines Google-Kontos haben in den nächsten Tagen die Möglichkeit auf die neue Zwei-Schritt-Authentifizierung umzustellen.

Eine Authentifizierung über Benutzername und Passwort gilt schon lange nicht mehr als wirklich sicher. Zudem wechseln die meisten User ihr Passwort kaum jemals. Wurden die Zugangsdaten dann kompromittiert, so ist ein Identitätsdiebstahl ohne weiteres möglich.

Mit der neuen Zwei-Schritt-Authentifizierung erhöht Google die Sicherheit der Konten. Neben Benutzername und Kennwort wird zusätzlich ein zeitlich begrenzter Zahlencode zur Anmeldung benötigt. Dieser Code wird per SMS verschickt oder kann über eine entsprechende Anwendung für Android, Blackberry oder iPhone generiert werden.

Die Sicherheit wird dann dadurch erhöht, dass ein potentieller Angreifer mit den Zugangsdaten alleine kaum mehr was anfangen kann; er würde in diesem Falle auch noch das Mobilgerät der Nutzers benötigen.

Das Verfahren ist nicht wirklich neu. Diverse Banken setzen dieses schon seit längerem als Sicherheitsmerkmal ein. Hierbei wird auch per SMS eine sog. mobiler TAN, oder auch mTAN genannt, versendet. Google bietet allerdings auch die Möglichkeit den Code 30 Tage auf einem Rechner zu speichern, so dass bei diversen Login-Vorgängen nicht jedes Mal auf eine SMS gewartet werden muss.

Um das neue Feature nutzen zu können muss in den persönlichen Kontoeinstellungen ein entsprechender Link aufgerufen werden. Der Vorgang zur Einrichtung soll maximal in 15 Minuten abgeschlossen sein.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Google | Sicherheit

Schlagworte:

Google (142) | Sicherheit (143) | Datenschutz (160) | Konto (11) | Login