Wir nutzen auf dieser Seite Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Kurzmeldung: Firmen unterschätzen das Internet

06.07.11  07:00 | Artikel: 953190 | News-Artikel (Red)

Deutsche Unternehmen unterschätzen das Internet dramatisch. Das zeigt eine Studie des Marktforschungsinstituts Allensbach, die im Auftrag des indischen Dienstleistungsunternehmens Infosys durchgeführt wurde.

In einem Interview mit der Welt am Sonntag sagt die Chefin des Allensbach Instituts: „Weite Teile der Unternehmen haben noch nicht die Tragweite realisiert“.
Über 60 Prozent der Deutschen nutzen das Internet wenn Produkte oder Dienstleistungen gesucht werden. Davon rufen 91 Prozent der Suchenden die Internetseite eines Unternehmens auf. Vor allem Bewertungen, Kommentare, Testberichte und Preisvergleichsaussagen sind bei der Suche sehr beliebt.

Insbesondere Kommentare oder Bewertungen von anderen Käufern eines Produktes können aktuelle Käufer positiv wie negativ beeinflussen.

Selbst Unternehmen, die immer meinen ohne Website auszukommen, können im Netz bewertet werden. Die Risiken frühzeitig zu erkennen wird für Unternehmen immer wichtiger.

www.ifd-allensbach.de




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Statistik

Schlagworte:

Studie (179) | Internetuser (3) | Bewertungen (2) | Demoskopie