Browsersicherheit: Firefox schlechter als sein Ruf

20.07.11  09:00 | Artikel: 953205 | News-Artikel (Red)

Browsersicherheit: Firefox schlechter als sein RufDie Münchner Experton-Group hat verschiedene Daten von Sicherheits-Dienstleistern untersucht und gezielt nach bekannten Lücken in Browsern gesucht. Firefox führt die Liste der Schwachstellen deutlich an.

Im Firefox wurden in den letzten zwei Jahren insgesamt 272 Schwachstellen gefunden. Auf Platz zwei steht der Internet Explorer 6 von Microsoft mit 191 bekannten Lücken. Firefox und IE6 sind die am meisten verwendeten Browser. Der betagte IE6 stellt mit 36% immer noch einen erheblichen Marktanteil. Insbesondere beim alten IE6 ist dies wohl teilweise auf das eingesetzte Betriebssystem zurückzuführen.

Die Experton-Group befragte für diese Ergebnisse 150 Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Die Autoren der Studie, Axel Oppermann und Frank Heuer, folgern aus den Ergebnissen, "dass über die Hälfte der deutschen Unternehmen durch den Einsatz der von ihnen verwendeten Browser große Sicherheitsrisiken eingehen."

Die Alternativen bzw. neueren Versionen schneiden dabei ist Test etwas besser ab. Der Randgruppenbrowser Safari steht mit nur 42 Sicherheitslücken an erster Stelle. Beste Software von Microsoft sind der IE8 und IE7 mit 90 bzw. 92 Schwachstellen. Der IE9 ist in der Untersuchung noch nicht enthalten, das es erst vor ein paar Wochen ein entsprechendes Sicherheitsupdate gab. Google Chrome kommt auf insgesamt 137 Sicherheitslücken.

Die Auswahl des richtigen Browsers sollte nicht vernachlässigt werden. Im Unternehmensalltag werden zunehmend Anwendungen benutzt, die auf den Browser als Client zurückgreifen. Banking, unternehmenskritische Prozesse oder Cloud-Computing sind demnach mit Einsatz eines Browser mit vielen Sicherheitslücken ziemlich gefährdet.

Proteus Solutions Chart: Anzahl entdeckter Browser-Schwachstellen (Juni 2009 - Mai 2011)




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Browser | Sicherheit | Statistik

Schlagworte:

Internet (212) | Google (72) | FireFox (10) | Internet Explorer (2) | Browser (17) | Software (25) | JavaScript (5)