Wir nutzen auf dieser Seite Session-Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

EILMELDUNG: Licht am Ende des Tunnels: Röttgen tritt zurück!

16.05.12  16:40 | Artikel: 954395 | News-Artikel (Red)

Nach der verlorenen Wahl in Nordrhein-Westfalen hat sich Minister Röttgen wohl seine Gedanken gemacht und tritt von seinem Amt als Bundesumweltminister zurück.

Bundeskanzlerin Angela Merkel will zur aktuellen Situation heute noch eine Presseerklärung abgeben, so Reuters.

Röttgen hat gleich nach der gescheiterten Wahl am Wochenende den Vorsitz des CDU-Landesverbandes abgegeben. Stimmen aus der eigenen Partei kritisierten Röttgen, weil dieser nach eigenen Angaben als Oppositionsführer nicht zur Verfügung stehen wollte. Im Bundesrat fuhr Röttgen dann eine weitere Niederlage ein, als es um die Entscheidung zur Solarförderung ging.

Ob die Situation für die deutsche Solarindustrie nun besser oder schlechter wird, bleibt abzuwarten.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Politi

Schlagworte:

Röttgen (9) | Rücktritt (2) | Solarförderung (7) | Bundesminister (4) | Umwelt (95) | Photovoltaik (210)