Thüringen fordert nationalen Solargipfel wegen Bosch-Ausstieg - Kommentar

04.04.13  07:00 | Artikel: 955358 | News-Artikel (Red)

Thüringen fordert nationalen Solargipfel wegen Bosch-Ausstieg - KommentarKommentar zum Artikel «Thüringen fordert nationalen Solargipfel wegen Bosch-Ausstieg» auf pv-magazine.de vom 3.4.2013 von Sandra Enkhardt.


Sicherlich ist es bedauerlich, dass mit Bosch wieder ein namhaftes Unternehmen die Flügel streckt. Immerhin war es eine freiwillige, ökonomische Entscheidung und nicht der Gang zum Amtsgericht.

Dass natürlich Lokalpolitiker und Gewerkschaften wieder mal verurteilen, fordern und kritisieren ist in Deutschland völlig normal. Der Ruf nach Arbeitsplatzerhalt, Energiegipfel und staatlicher Hilfe wird von den Medien gerne aufgenommen. Aber auch wir Photovoltaik-Affinen sollten nicht gleich immer in den Ruf einstimmen. Schaut man sich den Bundeshaushalt einmal genauer an, so kann man schon große Augen machen, wenn man sieht, wie viele Branchen und Unternehmen subventioniert respektive künstlich am Leben erhalten werden.

Ich will keine politische Grundsatzdiskussion führen, aber: diese staatlichen Hilfen sind auch mit dafür verantwortlich, dass unsere Steuersätze und Lohnnebenkosten so hoch sind. Subventionieren wir weiter, trifft es über kurz oder lang das nächste Unternehmen. Gegen asiatisches Lohnniveau können wir in Deutschland nur mit Qualität gewinnen.

Die Entscheidung ist Bosch sicherlich nicht leicht gefallen. Aber wäre Bosch eine kleine Handwerkerklitsche, so wäre die defizitäre Fortführung des Unternehmens wohl Konkursverschleppung. Schaut man sich die Pleiten der letzten Monate in der Branche an oder auch Szenarien wie Holzmann und Opel, so ist die politische Diskussion doch immer die gleiche. Manchmal ist Wettbewerb eben einfach grausam.


«Politik kann man in diesem Lande definieren, als die Durchsetzung wirtschaftlicher Zwecke mithilfe der Gesetzgebung.»
Kurt Tucholsky, dt. Schriftsteller




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Unternehmen | Kommentar

Schlagworte:

Bosch (6) | Kommentar (56) | Energiegipfel (8) | Arbeitsplätze (31)