Bundestagswahl 2013: Jetzt die Kandidaten abchecken

26.06.13  10:00 | Artikel: 955686 | News-Artikel (Red)

Bundestagswahl 2013: Jetzt die Kandidaten abcheckenIn knapp drei Monaten - am 22. September 2013 - werden Millionen Deutsche wieder an die Wahlurnen gerufen für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag. Der Schwerpunkt der Energieblogger ist natürlich die Energiewende in allen Ausprägungen.

Bei 299 Wahlkreisen in Deutschland gibt es natürlich auch eine sehr große Anzahl an potenziellen Kandidaten. Teilweise kennen wir unsere Pappenheimer, teilweise stehen völlig neue Leute am Start.

"Die Energiewende braucht Meinungen" ist einer der Aussagen der Energieblogger. Doch wer weiss schon, welche Meinungen die Politiker vor Ort vertreten? Dafür hat der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) ein kleines Tool zur Verfügung gestellt, mit dem man einfach seine lokalen Kandidaten heraussuchen kann. Sind bereits Antworten bekannt, so werden diese angezeigt; wenn nciht, kann man die betroffenen Personen auch direkt kontaktieren.

Etwa 1.418 (von 1.495 möglichen) Direkt­KandidatInnen der befragten Parteien sind bisher nominiert. Gut 40 Prozent von ihnen hat bereits am KandidatInnencheck teilgenommen.

Im Fokus stehen dabei folgende Themenkomplexe:

  • Energiewende wieder beschleunigen?
  • Mehr wirkliche Bürgerbeteiligung?
  • Gegen Massentierhaltung?
  • Generelles Frackingverbot?
  • Kennzeichnung bei gentechnisch verändertem Tierfutter?





Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Energiewende | Wahl2013

Schlagworte:

Bundestagswahl 2013 | BUND (388) | Energiewende (372) | Bürgerbeteiligung (19) | Frackingverbot | Energieblogger (33)