Wir nutzen auf dieser Seite Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Altmaier: SPD-Vorschläge sind unausgegoren und unwirksam

16.08.13  06:25 | Artikel: 955852 | News-Artikel (e)

Altmaier: SPD-Vorschläge sind unausgegoren und unwirksam
Bundesumweltminister
Peter Altmaier
Zu dem gestern vorgelegten energiepolitischen Zehn-Punkte-Plan der SPD erklärt Bundesumweltminister Peter Altmaier:

„Die Vorschläge der SPD sind enttäuschend: Es handelt sich um ein Sammelsurium un-ausgegorener und unwirksamer Vorschläge, durch die ein weiterer Anstieg der EEG-Umlage nicht verhindert werden kann. Neben Allgemeinplätzen, altbekannten Tatsachen und Selbstverständlichkeiten schwenkt die SPD an einigen wenigen Stellen auf Vorschläge ein, die ich bereits im Januar und Februar vorgelegt habe und die seinerzeit insbesondere von rot-grün regierten Ländern heftig bekämpft wurden.
Falls die SPD es damit ernst meint, stehe ich für konstruktive Gespräche zur Verfügung.“




(Quelle: BMU)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | BTW2013

Schlagworte:

SPD-Vorschläge | Zehn-Punkte-Plan | Peter Altmaier (50) | EEG-Umlage (123) | BTW 2013