Wir nutzen auf dieser Seite Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Kommentar von Franz Alt: Auto-Kanzlerin Angel Merkel

16.10.13  08:40 | Artikel: 956039 | News-Artikel (Red)

Kommentar von Franz Alt: Auto-Kanzlerin Angel Merkel
Franz Alt
Bild: sonnenseite.com
Vor einigen Jahren galt Angela Merkel noch als Klima-Kanzlerin. Bilder von ihr vor schmelzenden Eisbergen auf Grönland gingen um die Welt. Heute hat Angela Merkel aber zu Recht den Ruf einer Auto-Kanzlerin.

In dieser Woche war sie wieder einmal als Kanzlerin im Dienst der deutschen Luxus-Limousinen in Brüssel erfolgreich. Auf ihre Initiative hin haben die EU-Umweltminister die Abstimmung über schärfere Abgas-Grenzwerte verschoben.

So hat die Kanzlerin der deutschen Autoindustrie zu wiederholten Mal eine Atempause verschafft – wie von Daimler, BMW und Co gefordert.

Wie eng die Kontakte zwischen Kanzleramt und Autobossen sind, zeigt eine dem „Handelsblatt“* vorliegende Liste: Die Vorstände der deutschen Autoindustrie waren zwischen 2009 und 2013 65mal zu Gast im Bundeskanzleramt.

So konnte Daimler-Chef Dieter Zetsche auch zufrieden erklären: „Die Kanzlerin und ich arbeiten in vielen Dingen hervorragend zusammen.“

Ob strengere Abgasregeln, höhere Energiekosten, hohe Abwrackprämien oder Hemmnisse im internationalen Wettbewerb: Die Autoindustrie kann sich auf Angela Merkel fest verlassen. Bei ihr ist die alte Benzin-Autobranche besser inzwischen besser aufgehoben als die Energiewende oder der Klimaschutz.

Ins Bild passt auch die neueste Meldung aus Bayern: Die BMW-Großindustriellenfamilie Quandt hat der CDU eine bescheidene Spende von 700.000 Euro zukommen lassen.

http://www.handelsblatt.com/...




(Autor: Franz Alt)


Themenbereiche:

Energiepolitik | Politik | Unternehmen

Schlagworte:

Autoindustrie (2) | Angela Merkel (18)