Fritz Brickwedde übernimmt BEE-Vorsitz von Dietmar Schütz

31.10.13  07:35 | Artikel: 956072 | News-Artikel (e)

Fritz Brickwedde übernimmt BEE-Vorsitz von Dietmar Schütz
Zum 1. November 2013
übernimmt Fritz Brickwedde
das Amt des BEE-Präsidenten
Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde ist am 29. Oktober von der Mitgliederversammlung des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) zum neuen Präsidenten gewählt worden. Brickwedde ist Nachfolger von Dietmar Schütz und tritt sein Amt am 1. November an.

Schütz, der dem BEE seit Februar 2008 vorgestanden hatte, wünscht seinem Nachfolger viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe und sagt: "Fritz Brickwedde hat große Erfahrung im Umweltbereich und ist der richtige Mann, um eine CO2-freie Zukunft zu schaffen. Dabei wird ihm sicher helfen, dass er politisch hervorragend vernetzt ist."

Brickwedde war mehr als 22 Jahre Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), der mit mehr als 2 Mrd. Euro Stiftungsvermögen größten Umweltstiftung der Welt. Über seine neue Herausforderung beim Spitzenverband der Erneuerbaren Energien sagt Brickwedde: "Ich habe mich schon in den vergangenen Jahren für das Gelingen der Energiewende engagiert. Deshalb bin ich sehr motiviert, als Präsident des BEE diesem Ziel zu dienen."

Brickwedde verweist darauf, dass Erneuerbare Energien und Energieeffizienz zu den Schwerpunkten der Arbeit der DBU gehören. Seit ihrer Gründung 1991 habe die DBU 3800 Projekte auf den Gebieten Energie und Klimaschutz mit mehr als 530 Mio. Euro gefördert.

Brickwedde: "Auf den kurzfristigen Ausstieg aus der Kernenergie muss der mittelfristige Ausstieg aus der Kohle folgen. Und die Erneuerbaren Energien müssen kontinuierlich ausgebaut werden."

Schütz, der als SPD-Bundestagsabgeordneter einer der Väter des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) war, spricht zum Abschied eine Warnung aus: "Das EEG ist ein sehr erfolgreiches Instrument, das behutsam weiterentwickelt werden sollte. Die neue Koalition darf die Erneuerbaren Energien nicht ausbremsen. Die Energiewende wird Deutschlands Stromerzeugung CO2-frei und Deutschlands Wirtschaft letztlich noch wettbewerbsfähiger machen. Wenn wir das geschafft haben, liegen wir weltweit vorn."

Amtsübergabe von Dietmar Schütz an Fritz Brickwedde
Amtsübergabe von Dietmar Schütz an Fritz Brickwedde
Dietmar Schütz gratuliert seinem Nachfolger im Amt des BEE-Präsidenten, Fritz Brickwedde.
Bild: BEE




(Quelle: Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE))


Themenbereiche:

Energiepolitik | Personalie

Schlagworte:

Dr.-Ing. E.h. Fritz Brickwedde | Mitgliederversammlung (3) | BEE (18) | Präsident (3) | Nachfolger | Dietmar Schütz (8)