Franz Alt: Lernen von Obama, Sigmar Gabriel!

04.06.14  10:24 | Artikel: 961588 | News-Artikel (Red)

Franz Alt: Lernen von Obama, Sigmar Gabriel!
Franz Alt
Bild: sonnenseite.com
3Werden die USA zum Vorbild beim Klimaschutz? Präsident Obamas Ankündigung, in den USA die Treibhausgase um 30% bis 2030 gemessen an 2015 zu senken, könnte dem Klimaschutz weltweit einen neuen Schub verleihen. Die bisherigen Ausreden der EU und Deutschlands, die USA und China würden bremsen und deshalb habe ein Alleingang der EU leider, leider keinen Sinn, entfallen ab sofort.

Auch China hat angekündigt, in sechs Provinzen die Kohlenutzung zu reduzieren und die erneuerbaren Energien stark zu fördern. Deutschland und die EU müssen jetzt versuchen, den Anschluss an die neue Klimapolitik der USA und Chinas nicht zu verlieren und rasch ebenfalls ehrgeizigere Ziel formulieren.

Schon bisher sind die CO2-Emissionen in den USA seit 2005 um 10% gesunken – dank der Umstellung von Kohle auf Gas. Umgekehrt in Deutschland: hier sind die Treibhausgase seit drei Jahren gestiegen – trotz Energiewende-Politik!

Die Republikaner verlangen von Obama ohnehin, sofort seinen „Krieg gegen die Kohle“ zu beenden. Diese Volksverdummung ist auf ähnlichem Niveau auch hierzulande bekannt. Dass durch erneuerbare Energien weit mehr Arbeitsplätze entstehen als in der alten Kohlewirtschaft wegfallen, wird von den Republikanern in den USA ebenso bewusst verschwiegen wie vom Sozialdemokraten Gabriel in Deutschland.

Die Reflexe gegen das Neue sind überall dieselben. Dabei wird völlig übersehen, dass Sonne und Wind keine Rechnung schicken während die alten Energieträger immer teurer werden, vor allem wegen ihrer Endlichkeit, und dass sie „Ewigkeitskosten“ verursachen.

Ohne Kampf wird es keine Energiewende geben. Weder in den USA noch in Europa noch sonst wo in der Welt. Das war noch nie anders, wenn es um einen grundsätzlichen Strukturwandel geht. Sicher ist: Die erneuerbaren Energien werden sich durchsetzen, denn alle alten fossil-atomaren Energieträger gehen rasch zu Ende.

Die Offene Frage jedoch bleibt: wie viel erlauben wir den alten Energien noch kaputt zu machen? Die Erzählung vom Klimawandel ist kein Heimatroman, sondern die Überlebensfrage der Menschheit. Mit der alten Energiepolitik führen wir einen Dritten Weltkrieg gegen die Natur und damit gegen uns selbst.




(Autor: Franz Alt)


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | Klima | international

Schlagworte:

Obama (4) | Sigmar Gabriel (45) | Klimaschutz (128) | Treibhausgase (13) | USA (35)