Fell: Energiesicherheit neu denken: Mit Erneuerbaren und ohne fossile Energien

07.08.14  10:00 | Artikel: 961799 | News-Artikel (Red)

Fell: Energiesicherheit neu denken: Mit Erneuerbaren und ohne fossile Energien
Hans-Josef Fell,
Bündnis90/Die Grünen
3Die jüngsten Entwicklungen in der Ukraine haben einmal mehr aufgezeigt, wie eine hohe Energieabhängigkeit die Stabilität eines Staates erschüttern kann. Die Abhängigkeit der EU von ausländischen Energielieferungen ist von allen großen Wirtschaftsräumen die höchste und damit ein ernsthaftes Sicherheitsproblem.

Auf dem European Energy Security Forum (euroSEF-2014) am 26. September 2014 in Brüssel werden Fragen zur Energieabhängigkeit diskutiert und Lösungswege basierend auf dem Ausbau der Erneuerbaren Energien aufgezeigt.

Das euroSEF-2014 findet statt in Kooperation von dem IBCentre und der Energy Watch Group und lädt alle Interessierten herzlich ein. Weitere Informationen gibt es auf www.eurosef.org.

Zur Einstimmung in die Diskussion folgt zunächst eine politische Einschätzung:

Die ökonomisch am Rande des Staatsbankrotts stehende Ukraine kann dies nicht alleine leisten. Auslandsinvestoren aus dem Sektor der Erneuerbaren Energien müssen daher genauso willkommen sein, wie die Stärkung der heimischen Wirtschaft. Investoren kommen aber nur, wenn es eine Sicherheit für ihre Investitionen gibt. Das beste Instrument im Strom- und Gassektor wäre ein verbessertes Erneuerbare Energien Gesetz, welches langjährig gesicherte Einspeisevergütungen garantiert. Die für wenige Jahre anfallenden Mehrkosten für die finanziell angeschlagenen Strom- und Gaskunden in der Ukraine sollte die EU mit Finanzhilfen überbrücken. Ganz nach dem Vorbild des von KFW und Deutsche Bank für Afrika entwickelten GET-FIT Systems.

Eine solche Unterstützung der EU würde die Ukraine zügig aus der Energieabhängigkeit führen, die hohen Importkosten für Energieabsenken, die ukrainische Wirtschaft ankurbeln und damit die Arbeitslosigkeit bekämpfen.

Auf der Konferenz EUROSEF werden alle diese Möglichkeiten diskutiert und Wege vorgeschlagen, die EU, die Ukraine, sowie andere Länder wie Moldawien aus der politischen Ohnmacht herauszuführen und einer modernen solaren Wirtschaft zuzuführen.




Autor: Hans-Josef Fell

www.hans-josef-fell.de

Hans-Josef Fell war energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Bundestages von 1998 bis 2013. Er ist Präsident der Energy Watch Group (EWG) und Autor des EEG. Wir veröffentlichen regelmäßig einen Teil der wöchentlichen Infobriefe zum Thema Energiepolitik.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik | international

Schlagworte:

Energieabhängigkeit | Ukraine (5) | Energielieferungen | Sicherheitsproblem (2) | European Energy Security Forum | Energierohstoffe