Chef kann lange warten! Studie zeigt: Fast die Hälfte der Deutschen ruft Vorgesetzte nicht zurück

16.08.14  12:08 | Artikel: 961817 | News-Artikel (e)

Chef kann lange warten! Studie zeigt: Fast die Hälfte der Deutschen ruft Vorgesetzte nicht zurückEin verpasster Anruf vom Chef?
Nicht wichtig, glauben die meisten Arbeitnehmer!


Das hat das Marktforschungsinstitut YouGov im Auftrag des Telekommunikationsanbieters Tele2 herausgefunden. Lediglich zehn Prozent der Deutschen würden ihren Chef bei einem verpassten Anruf als erstes zurückrufen, wenn sie für längere Zeit nicht erreichbar waren. Bei rund 40 Prozent der Befragten warten die Vorgesetzten sogar vergeblich auf den Rückruf. Der Chef wird einfach gepflegt ignoriert.

Wen ruft Deutschland zurück? Das wollte Tele2 wissen und hat über 1.000 Menschen ab 18 Jahren gefragt: Ist es eher der Chef oder doch der (Ehe-)Partner?



Das Ergebnis der bundesweiten repräsentativen Umfrage beweist, dass der moderne Albtraum von karrieresüchtigen Männern und Frauen, die ihren Boss vor die eigene Familie und Partnerschaft stellen, schlicht und einfach falsch ist.

Dabei sind Frauen etwas karrierebewusster: Im Vergleich zu den Männern, die in 43 Prozent der Fälle auf den Anruf nicht reagieren würden, sind es bei ihnen "nur" 35 Prozent. Interessanterweise reagieren mehr Männer als Frauen auf die Meldungen der Arbeitskollegen.

Den eigenen (Ehe-)Partner zu ignorieren, ist dagegen für 97 Prozent der Deutschen ein komplettes "no go"! Sowohl Männer als auch Frauen stellen ihre Familie ganz klar an erste Stelle. Somit gibt es in der Streitfrage "Karriere oder Familie?" einen ganz klaren Sieger. 1:0 für die Familie!




(Quelle: TELE2)


Themenbereiche:

Statistik | Gesellschaft

Schlagworte:

Arbeitnehmer (3) | Marktforschungsinstitut | YouGov (2) | Telekommunikationsanbieter (2) | Umfrage (100) | Telefonieverhalten | Familie