Barcamp Renewables - Blick hinter die Kulissen

10.09.14  10:30 | Artikel: 961907 | News-Artikel (Red)

Barcamp Renewables - Blick hinter die KulissenVeranstaltungen zu planen ist ja eigentlich kein Hexenwerk. Doch es sind immer die Tausend Kleinigkeiten, die die Sache kompliziert machen.

Die Energieblogger planen dieses Jahr das Barcamp Renewables in Eigenregie.

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen.

Man bringt ja eine gewisse Erfahrung mit, was Messe- oder Veranstaltungsplanung angeht. Da werden Team- und Orga-Meetings abgehalten, um jedem eine entsprechende Aufgabe zuzuweisen. Wir Energieblogger machen das natürlich auch. Und zwar so, wie wir auch alles andere machen: virtuell.

Hangouts, Telefonkonferenzen und gemeinsam nutzbare Dokumente im Netz stellen neben der klassischen eMail-Kommunikation die Basis für unsere Zusammenarbeit dar.

Als wir auf der Intersolar 2014 den Staffelstab übernommen haben, sahen wir das noch locker: Barcamp in Kassel? Ja, kein Problem. Ein paar Texte schreiben, ein paar Einladungen versenden und vor Ort dann Leute begrüßen und ein paar Sessions abhalten.

Letztendlich kommen unsere Teilnehmer aber nicht wegen der guten Verpflegung. Aktuell sind schon gut ein Dutzend Themenvorschläge für verschiedene Fachvorträge eingegangen, die eine gute Grundlage für Informations- und Wissensvermittlung darstellen. Dabei bieten unsere Referenten eine breite Basis über die gesamten Fachbereiche im Zusammenhang mit der Energiewende und den Erneuerbaren Energien.

Mittlerweile steht vom Teelöffel bis zur KeyNote-Präsentation von Kathrin alles bereit und wir können es kaum erwarten, die Türen zu öffnen.

An dieser Stelle nochmals ein Dank an unsere Sponsoren, Partner und Helfer, ohne die das Barcamp nicht möglich gewesen wäre.

Das Barcamp ist ein Musterbeispiel dafür, auch mit kleinem Budget solch eine Veranstaltung ausrichten zu können. Zwar können wir (noch) nicht mit den großen Events der bekannten Anbieter konkurrieren, doch wir sind auf dem richtigen Weg, zumal die Teilnahme für die Besucher kostenlos ist.
Und insgesamt 36 Sessions sind eine deutliche Ansage.

Wer sich jetzt noch quasi als Late-Bird anmelden möchte, sollte die Gelegenheit nutzen.

Wir sehen uns am 19.20. September in der SMA Solar Academy in Kassel.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Veranstaltung

Schlagworte:

Barcamp Renewables (12) | Experten (14) | Planung (19) | Organisation (3) | Backstage