Wir nutzen auf dieser Seite Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Fell: Klage pro Windkraft ist Klage pro Atomausstieg

07.02.15  11:20 | Artikel: 962375 | News-Artikel (Red)

Fell: Klage pro Windkraft ist Klage pro Atomausstieg
Hans-Josef Fell,
Bündnis90/Die Grünen
In Bayern wurden im letzten Jahr 145 neue Windräder gebaut. Dies nahm die bayerische Energieministerin Aigner zum Anlass, zu behaupten, dass Bayern damit auf einem guten Weg sei, die Energiewende umzusetzen.

Damit täuscht sie die Öffentlichkeit bewusst über die kommende Entwicklung. Tatsächlich wurden in 2014 und werden in 2015 in Bayern nur Windräder gebaut, die ihre Genehmigung vor Inkrafttreten der 10H-Regelung erhalten haben.

Unterstützen Sie das HSMDanach ist Schluss mit dem Ausbau der Windenergie in Bayern, aber der Ersatz des Atomstromes ist längst nicht geschafft. Aktuell gibt es keine neuen Anträge für Windenergie in Bayern. Es gibt eben faktisch keine Flächen mehr, auf denen Windräder gebaut werden könnten.

Jeder Tag, an dem das 10H-Gesetz in Kraft ist, schadet der Energiewende und dem Klimaschutz. Je länger die 10H-Regelung fortbesteht, umso wahrscheinlicher wird eine Entwicklung von Insolvenzen und Jobverlusten, in der die Solarstrom- und Biogaserzeugung längst mitten drin steckt. Die Klage pro Windkraft ist damit längst zu einer Klage pro Atomausstieg geworden.

Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung, die gestern auf der Pressekonferenz in München vom Bundesverband Windenergie in Bayern (BWE) mit der Klagegemeinschaft Pro Windkraft vorgestellt wurde.




Autor: Hans-Josef Fell

www.hans-josef-fell.de

Hans-Josef Fell war energiepolitischer Sprecher der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und Mitglied des Bundestages von 1998 bis 2013. Er ist Präsident der Energy Watch Group (EWG) und Autor des EEG. Wir veröffentlichen regelmäßig einen Teil der wöchentlichen Infobriefe zum Thema Energiepolitik.



Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Windenergie | Bayern

Schlagworte:

Energiedialog (5) | Bayern (41) | Energiewende (372) | Popularklage (2) | 10H-Regelung (3) | Staatsregierung (4) | Binnenlandanlagen (2)