Wir nutzen auf dieser Seite Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Höhn: Merkel muss Gabriel bei Braunkohle-Abgabe unterstützen

19.05.15  08:30 | Artikel: 962684 | News-Artikel (e)

Höhn: Merkel muss Gabriel bei Braunkohle-Abgabe unterstützen
Braunkohletagebau in Deutschland
Die Vorsitzende des Umweltausschusses, Bärbel Höhn, verlangt von Kanzlerin Merkel beim Petersberger Klimadialog eine klare Haltung zur geplanten Sonderabgabe für Braunkohle. "Ich erwarte, dass Frau Merkel deutlich sagt: 'Wir müssen ran an die Braunkohle. Wir brauchen eine solche Klimaabgabe'", sagte die Grünen-Politikerin dem Sender phoenix.

Sie fordert, dass Merkel Wirtschaftsminister Gabriel in diesem Punkt "den Rücken stärkt und nicht noch mit den eigenen Leuten in den Rücken" falle. Deutschland stoße pro Kopf mehr CO2 aus als der Durchschnitt in der EU. Vor allem die alten Braunkohle-Kraftwerke müssten abgeschaltet werden, um die Klimaziele zu erreichen. Es sei "gut", dass Gabriel an die alten Kraftwerke "rangehe", sagte Höhn weiter.




(Quelle: phoenix)


Themenbereiche:

Energiepolitik | Veranstaltung

Schlagworte:

6. Petersberger Klimadialog (2) | UN-Klimakonferenz (4) | Angela Merkel (18) | Emissionshandel (39)