Wir nutzen auf dieser Seite Session-Cookies, die für die Funktion der Seite notwendig sind.
Diese dienen nicht dem Tracking und gelten nur für die aktuelle Sitzung.

Für statistische Zwecke nutzen wir Google Analytics. Dabei werden sog. Tracking-Cookies gesetzt, die auf ihrem Gerät gespeichert werden. Sie können wählen, ob Sie der Verwendung von Google Analytics zustimmen:



Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung

RP: RWE-Kraftwerke wollen Hunderte weitere Stellen abbauen

04.11.15  11:15 | Artikel: 963215 | News-Artikel (e)

RP: RWE-Kraftwerke wollen Hunderte weitere Stellen abbauen
Bild: RWE Generation SE
Die RWE-Kraftwerkstochter Generation bereitet sich auf den Abbau Hunderter weiterer Stellen vor.

2013 und 2014 hat die Kraftwerkstochter rund 2500 von ihren damals 17.800 Stellen abgebaut, wie RWE-Sprecherin Stephanie Schunck der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe) auf Anfrage sagte.

"In diesem Jahr sollen es noch einmal Hunderte sein, 2016 kommt ein weiterer Abbau hinzu." Das Ganze läuft unter dem Programm "Neo", das ursprünglich nur den Abbau von 2000 Stellen vorsah. Hinzu kommen 800 bis 1000 Arbeitsplätze, die in den nächsten Jahren wegfallen, weil RWE fünf Braunkohle-Blöcke aus Klimaschutzgründen in die Stille Reserve schicken muss.

Der Gewinn der konventionellen Stromerzeugung ist im dritten Quartal weiter eingebrochen, wie es in Konzernkreisen heißt. Am 12. November will RWE die Zwischenbilanz präsentieren.




(Quelle: Rheinische Post)


Themenbereiche:

Energieversorgung | Unternehmen

Schlagworte:

RWE (112) | Kraftwerke (69) | Generation (13) | Arbeitsplätze (31)