Paris, Politik und Provokation: Eine (leicht) satirische Zusammenfassung

22.11.15  11:00 | Artikel: 963273 | News-Artikel (Red)

Paris, Politik und Provokation: Eine (leicht) satirische ZusammenfassungDie letzten Tage waren ja medial eher anstrengend. Die Flüchtlingsdiskussion wurde durch die Paris-Problematik abgelöst und nachdem das Thema auch durch war, wird über Xavier Naidoo hergezogen. Ein satirischer Blick auf die Ereignisse der letzten Tage.

So ein Hashtag gibt es ja heute für alles. #Refugeeswelcome war in den letzten Wochen irgendwie dominierend. Dann haben die Franzosen dieser Tage ein wenig Pech gehabt und es gab #NousSommesUnis. Das klingt ja so richtig mächtig. Beim letzten Pariser Zwischenfall hat es nur für #JeSuisCharlie gereicht. Damals war ICH Charlie, heute sind WIR vereint. So will es ja auch die Politik.

Wie viele Heiratsanträge und Liebesbekundungen gab es wohl vor der Kulisse der romantischen, blau-weiß-rot beleuchteten Gebäude weltweit?

Die Medien stürzten sich natürlich wieder auf das Ereignis wie ein katholischer Pfarrer auf ein Knabeninternat. Live-Berichterstattung und jede Menge Terrorismus-Experten; die Hälfte davon wohl selbst ernannt. Doch was sich nicht ziert live auf Sendung zu gehen, wird vor Kamera und Mikrofon gezerrt. Dann kommt noch die EU und regt die Schweigeminute an - für die Opfer. Wohl aus Pietätsgründen, denn den Opfern ist das wohl eher egal.

Und natürlich schlägt auch der brave deutsche die Hacken zusammen und geht in Grundstellung, wenn ganz Europa das tut.

Aber jetzt lassen wir das alles hinter uns. Denn zum Ende der Woche ist medial die Frage spannender, was dieser komische Xavier Naidoo so alles von sich gegeben hat und wie er das wohl meint. Also die Tricolore mal wieder abschalten und sich anderen Ereignissen hingeben, denn: auch «dieser Weg wird kein leichter sein».

... und auch für diesen Themenkomplex hat das Radio wieder Experten vors Mikro gezerrt. Scheinbar gibt es für jeden Scheiß in Deutschland Experten.















Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



Themenbereiche:

Gesellschaft | Sicherheit | Journalismus

Schlagworte:

Paris (17) | Politik (54) | Terror (44) | Datenschutz (158) | NousSommesUnis