Artikel mit dem Tag: Ausstieg (35)
Fell: Kohleausstieg - Bewertung des Vorschlags von Agora Energiewende 
15.01.16  08:45 | (Artikel: 970013) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Kohleausstieg - Bewertung des Vorschlags von Agora Energiewende

Der Ausstieg aus der Kohleenergie ist unausweichlich, lediglich die Frage nach dem «Wie?» ist noch nicht geklärt. Der Think Tank Agora Energiewende stellte Anfang dieser Woche in seinem Konzept zur schrittweisen Dekarbonisierung des deutschen Stromsektors ein Konsensverfahren zum Kohleausstieg vor.

ganzen Artikel lesen ...




WAZ: Gabriel: Gesetz zur Haftung der Atomkonzerne soll «so schnell wie möglich ins Kabinett» 
03.09.15  11:07 | (Artikel: 962992) | Kategorie: News-Artikel (e)

WAZ: Gabriel: Gesetz zur Haftung der Atomkonzerne soll «so schnell wie möglich ins Kabinett»

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will die Atomkonzerne an die Kandare nehmen und sie unbegrenzt für die Kosten des Atomausstiegs haften lassen. Dafür macht er nun Druck auf den Koalitionspartner, dies mitzutragen. Das entsprechende Gesetz wolle er «so schnell wie möglich ins Kabinett» einbringen, sagte Gabriel der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Obama und China geben nun den Klimatakt an und drängen auf Erneuerbare und Kohleausstieg 
04.08.15  10:02 | (Artikel: 962893) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Obama und China geben nun den Klimatakt an und drängen auf Erneuerbare und Kohleausstieg

Präsident Obama macht jetzt wirklich ernst. Er setzt mit seinem Clean Power Plan nun auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien und die Kohle massiv unter Druck. Ganz anders Merkel, Seehofer und Gabriel, die mit ihren jüngsten Beschlüssen zu neuen Kohlesubventionen die Kohlekraftwerke schützen und weiterhin massiv die Erneuerbaren Energien ausbremsen.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Bund Naturschutz gefährdet Atomausstieg und behindert Klimaschutz 
23.07.15  08:30 | (Artikel: 962855) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Bund Naturschutz gefährdet Atomausstieg und behindert Klimaschutz

Der Bund Naturschutz (BN) gefährdet mit seiner aktuellen energiepolitischen Position und vor allem seinen Handlungen in hohem Maße das selbst gesteckte Ziel des Atomausstieges in Bayern und behindert einen wirklich wirksamen Klimaschutz. Mit der Forderung des dezentralen Aufbaus einer regionalen Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien opponiert der BN zusammen mit CSU und SuedLinkgegnern gegen die neue Höchstspannungsleitung durch die Rhön

ganzen Artikel lesen ...




Vier Jahre Energiewende - 72 Prozent der Deutschen halten am Atom-Ausstieg fest 
26.06.15  08:00 | (Artikel: 962818) | Kategorie: News-Artikel (e)

Vier Jahre Energiewende - 72 Prozent der Deutschen halten am Atom-Ausstieg fest

Der Bundestag hat vor vier Jahren (30. Juni 2011) den Atomausstieg beschlossen. Aktuell sind 72 Prozent der Bundesbürger mit dem Ende der Kernenergie einverstanden. Das ist ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr (68 Prozent). Gleichzeitig wünscht sich die Mehrheit der Deutschen, die Energiewende zu beschleunigen (61 Prozent).

ganzen Artikel lesen ...




Der Ausbau der Windenergie muss auch nach der Veränderungssperre weiter gehen 
05.06.15  08:35 | (Artikel: 962739) | Kategorie: News-Artikel (e)

Der Ausbau der Windenergie muss auch nach der Veränderungssperre weiter gehen

Am heutigen Freitag, den 5.06.2015, tritt im Bundesland Schleswig-Holstein landesweit eine Veränderungssperre in Kraft. Die Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein ist immens. Betroffen davon ist die gesamte Windenergie-Branche mit ihren rund 9.000 Arbeitsplätzen und Investitionen von rund 1,5 Milliarden Euro jährlich.

ganzen Artikel lesen ...




In den kommenden Jahren verdienen vor allem Großunternehmen an der EEG-Umlage 
29.05.15  13:30 | (Artikel: 962724) | Kategorie: News-Artikel (Red)

In den kommenden Jahren verdienen vor allem Großunternehmen an der EEG-Umlage

Vattenfall und EnBW haben es bereits geschafft, E.ON und RWE folgen auf Sichtweite. Das Rennen um den Offshore-Wind ist auch zwei Jahre nach der Einführung einer Offshore-Haftungsumlage im vollen Gange. Können Kleinerzeuger eigentlich keine Rendite aus Wind- und Sonnenstrom ziehen, so wartet auf Großkonzerne eine garantierte Geldquelle ...

ganzen Artikel lesen ...




Jetzt rechnet auch das DIW damit, dass die Rückstellungen für den Atomausstieg nicht reichen 
29.05.15  08:35 | (Artikel: 962720) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Jetzt rechnet auch das DIW damit, dass die Rückstellungen für den Atomausstieg nicht reichen

Berechnet man die Kosten für ein Projekt, dann benötigt man eine Spezifikation – oder zumindest einen Plan, wie man das Ziel erreichen möchte. Kosten für den Atomausstieg in Rückstellungen zu parken, ohne ein Endlager zu kennen, ist fast so grotesk, wie die Rückstellungen einer Bank für Gesetzesbruch.

ganzen Artikel lesen ...




Betriebsräte RWE-Konzern: «Es ist 5 vor 12»: Beschäftigte kämpfen in Düsseldorf für zehntausende Arbeitsplätze  
24.03.15  10:30 | (Artikel: 962507) | Kategorie: News-Artikel (e)

Betriebsräte RWE-Konzern: «Es ist 5 vor 12»: Beschäftigte kämpfen in Düsseldorf für zehntausende Arbeitsplätze

«Es ist 5 vor 12: Für sichere Arbeitsplätze in NRW - für unsere Kohle.» Unter dieser Überschrift laden die Arbeitnehmervertreter deshalb am Mittwoch, 25. März, zu einer öffentlichen Betriebsversammlung nach Düsseldorf.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Managerfehler treiben Energiekonzerne in den Ruin  
11.03.15  09:27 | (Artikel: 962466) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Managerfehler treiben Energiekonzerne in den Ruin

Nun ist es auch wissenschaftlich bestätigt: Das Festhalten der Energiekonzerne an der alten fossil-atomaren Energiewirtschaft ist eine Hauptursache für deren Finanznöte. So das Ergebnis einer von Greenpeace in Auftrag gegebenen Studie.

ganzen Artikel lesen ...




Misere der Energiekonzerne ist selbstgemacht - Greenpeace-Studie weist gravierende Managementfehler nach 
11.03.15  09:01 | (Artikel: 962465) | Kategorie: News-Artikel (e)

Misere der Energiekonzerne ist selbstgemacht - Greenpeace-Studie weist gravierende Managementfehler nach

Die prekäre Lage der vier großen Stromkonzerne RWE, Eon, Vattenfall und EnBW ist gravierenden und anhaltenden Managementfehlern geschuldet, nicht primär der Energiewende. Dies ist das Ergebnis einer umfangreichen Analyse von Prof. Dr. Heinz-Josef Bontrup und Prof. Dr. Ralf-Michael Marquardt von der Westfälischen Hochschule in Recklinghausen im Auftrag der unabhängigen Umweltorganisation Greenpeace.

ganzen Artikel lesen ...




Monitor: Atomausstieg - Politik ebnete Weg zu Schadenersatzklagen der Atomkonzerne 
05.02.15  09:06 | (Artikel: 962368) | Kategorie: News-Artikel (e)

Monitor: Atomausstieg - Politik ebnete Weg zu Schadenersatzklagen der Atomkonzerne

Neue Recherchen des ARD-Magazins «Monitor» (heute, 21.45 Uhr im Ersten) erhärten den Verdacht, dass die Politik den deutschen Atomkonzernen den Weg zu millionenschweren Schadenersatzklagen geebnet hat, die sich gegen die vorübergehende Stilllegung von Atomkraftwerken nach der Atomkatastrophe von Fukushima richten. Aus einer Vielzahl interner Mails und bisher unveröffentlichter Dokumente, die Monitor vorliegen, geht hervor dass Warnungen von Fachabteilungen, die auf die Schadenersatzrisiken hingewiesen hatten, ignoriert wurden.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Seehofers nächster Schritt zum Beenden des Atomausstiegs  
03.02.15  09:12 | (Artikel: 962349) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Seehofers nächster Schritt zum Beenden des Atomausstiegs

Immer neue deutliche Schritte und Ankündigungen lassen befürchten: Ministerpräsident Seehofer und die Staatsregierung wollen in Bayern den Atomausstieg und die Energiewende verhindern. Die Ergebnispräsentation des Bayerischen Energiedialoges lässt keinen anderen Schluss zu.

ganzen Artikel lesen ...




Strategische Reserve - Warum einfach nicht einfach ist ... 
10.12.14  08:30 | (Artikel: 962163) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Strategische Reserve - Warum einfach nicht einfach ist ...

Es klingt so schön einfach, wenn man damit rechnet, dass bei einem Atomausstieg 23 GWh bis 2022 vom Netz gehen, die bis dahin als «gesicherte» Reserve kompensiert werden müssen. Die aktuelle Diskussion über den Kraftwerkspark in Deutschland würde der Psychologe Alfred Adler jedoch als «Überkompensation im Zuge eines Minderwertigkeitskomplexes» bezeichnen. Ein Grund hierfür ist die fehlende Kopplung zwischen Investitionen und Bedarf.

ganzen Artikel lesen ...




Energieblogger Thorsten Zoerner liefert Grundlage für Gabriels Kohleausstieg 
24.11.14  17:45 | (Artikel: 962101) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Energieblogger Thorsten Zoerner liefert Grundlage für Gabriels Kohleausstieg

Thorsten Zoerner ist einer der führenden Experten in Sachen Stromhandel und Netze in Deutschland. Oft genug beschreibt er - zum Leidwesen der großen Energieversorger - in seinen Blogbeiträgen die Realität, die zum Teil selbst diesen nicht präsent ist. Nun haben einige seiner Thesen den Weg bis ins BMWi gefunden und sind Entscheidungsgrundlage für Superminister Gabriel.

ganzen Artikel lesen ...




Franz Alt: Gabriel: Kinder oder Kohle? 
21.11.14  09:15 | (Artikel: 962091) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Franz Alt: Gabriel: Kinder oder Kohle?

Wirtschaftsminier Sigmar Gabriel will unbedingt als Kohleminister in die Geschichte eingehen. Deshalb behauptet er permanent, dass Deutschland nicht «zugleich aus Atom und Kohle austeigen» könne. Wirklich nicht?

ganzen Artikel lesen ...




Sigmar Gabriel und die Kohle: Kohlekraftwerke sind keine Brückentechnologie 
14.11.14  10:20 | (Artikel: 962075) | Kategorie: News-Artikel (e)

Sigmar Gabriel und die Kohle: Kohlekraftwerke sind keine Brückentechnologie

Der Wirtschaftsminister bezeichnet den Ausstieg aus der Kohle-Nutzung in einem der Nachrichtenagentur Reuters vorliegendem Positionspapier als unrealistisch. Der Themenbeauftragte für Energiepolitik der Piratenpartei, Dr. Michael Berndt, ist in diesem Punkt anderer Auffassung und widerspricht dem Minister deutlich:

ganzen Artikel lesen ...




Franz Alt: Deutschland: Raus aus der Kohle! 
07.11.14  10:00 | (Artikel: 962056) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Franz Alt: Deutschland: Raus aus der Kohle!

Jetzt wird es ernst: Innerhalb von wenigen Tagen haben drei Energiewende-Politiker der großen Koalition angekündigt, dass Deutschland mittelfristig aus der Kohle aussteigen werde: Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, sein Staatssekretär Rainer Baake und Umweltministerin Barbara Hendricks. Damit wäre die Voraussetzung geschaffen, dass Deutschland doch noch sein wichtigstes Klimaschutzziel erreichen kann: 40 % weniger CO2-Emissionen bis 2020 gemessen an 1990.

ganzen Artikel lesen ...




Jetzt gemeinsam mit Vattenfall Ausstieg aus Braunkohle planen! 
10.10.14  10:02 | (Artikel: 961979) | Kategorie: News-Artikel (e)

Jetzt gemeinsam mit Vattenfall Ausstieg aus Braunkohle planen!

BWE-Landesvorsitzender Prof. Maslaton begrüßt Signale aus Schweden und fordert Schwarz-Rot zum Handeln auf. Es bewegt sich endlich etwas in Sachen Braunkohle in Sachsen. Schwedens neue Regierung möchte ihren Staatskonzern grüner machen und da passt die landschaftsvernichtende und extrem klimaschädliche Braunkohleförderung und Verstromung im Freistaat nicht so recht ins Bild.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Energiewende - Warum machen wir das eigentlich? 
19.05.14  08:30 | (Artikel: 961530) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Energiewende - Warum machen wir das eigentlich?

«Wir alle gemeinsam können bei diesem Zukunftsprojekt ethische Verantwortung mit wirtschaftlichem Erfolg verbinden», sagte Angela Merkel. «Es geht um neue Technologien in unserem Land. Es geht darum, wie wir Wachstum und Wohlstand für unser Land generieren» ergänzt Thomas Bareiß.

ganzen Artikel lesen ...




Studie: Erneuerbare Energien deutlich günstiger als neue Atom- und CCS-Kohlekraftwerke 
26.04.14  11:00 | (Artikel: 961450) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Studie: Erneuerbare Energien deutlich günstiger als neue Atom- und CCS-Kohlekraftwerke

Die FDP versucht derzeit mit irritierenden Aussagen zur Atomkraft zu punkten. Jüngst erläuterte FDP-Vize Wolfgang Kubicki, dass er Atomstrom dem Strom aus einem Kohlekraftwerk vorziehe. Auch der liberale Spitzenkandidat für die Europawahl, Alexander Graf Lambsdorff, sieht nicht ein, an der Entscheidung des schwarz-gelben Atomausstiegs «stur festhalten zu müssen». Damit holt die FDP drei Jahre nach Fukushima die alten Atomparolen aus dem Keller hervor, um pünktlich zur EEG-Novellierung die Energiewende schlecht zu reden.

ganzen Artikel lesen ...




Energiegespräche zwischen Baden-Württemberg und der Schweiz in Basel 
13.02.14  10:40 | (Artikel: 961215) | Kategorie: News-Artikel (e)

Energiegespräche zwischen Baden-Württemberg und der Schweiz in Basel

Umweltminister Franz Untersteller und der Direktor des Bundesamtes für Energie der Schweiz, BFE, Dr. Walter Steinmann, sind in Basel zusammengetroffen, um über die Perspektiven der Zusammenarbeit beim Umbau der Energieversorgung in Baden-Württemberg und der Schweiz zu sprechen.

ganzen Artikel lesen ...




BWE: Ausbauziele nicht gefährden - Energiewende voranbringen 
29.10.13  07:30 | (Artikel: 956066) | Kategorie: News-Artikel (e)

BWE: Ausbauziele nicht gefährden - Energiewende voranbringen

Der Bundesverband WindEnergie hat Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, weiter mitzuhelfen die Energiewende voranzubringen und sich nicht von der Dauerkritik der alten Energiekonzerne und der alten Industrien verängstigen zu lassen. Die Präsidentin des Bundesverbandes WindEnergie, Sylvia Pilarsky-Grosch, rief angesichts der am Mittwoch beginnenden Koalitionsverhandlungen alle die für eine saubere Energieversorgung stehen auf, sich zu Wort zu melden.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Internationale Energie Agentur endlich auf dem richtigen Weg 
28.05.13  06:00 | (Artikel: 955569) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Internationale Energie Agentur endlich auf dem richtigen Weg

In dem am Freitag erschienen Länderbericht «Deutschland 2013» schlägt die Internationalen Energieagentur (IEA) ganz neue Töne an. Im Gegensatz zu früheren Länderberichten erntet Deutschland nun Lob für die Energiewende. Dabei sieht die IEA Deutschland nicht nur auf dem richtigen Weg, sondern hebt auch noch das Erneuere-Energien-Gesetz (EEG) als ein effektives Instrument zum Ausbau regenerativer Energien hervor.

ganzen Artikel lesen ...




Entwicklung der Netzverluste in Deutschland 
25.03.13  08:00 | (Artikel: 955326) | Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Entwicklung der Netzverluste in Deutschland

Der Atomausstieg mag ein Ziel der Energiewende sein. Aus Sicht der Stromnetze ist es allerdings hauptsächlich eine Umstellung von Stromerzeugung aus zentralen Großkraftwerken hin zu einer dezentralen Stromerzeugung in Kleinanlagen. Die Erzeugung bewegt sich räumlich näher an den Verbraucher. Dies führ zwar manchmal auch zu Irritationen bei unseren Nachbarn, wie man unlängst in der Onlineausgabe von der Welt lesen konnte. Nachkriegszuständen werden vermutet, wenn man Strom nach Deutschland (zum fast dreifachen Börsenpreis) verkauft. Effizienzsteigerung würde ich es nennen…. Ein Beitrag von Thorsten Zoerner.

ganzen Artikel lesen ...




Atomausstieg aus Bürgersicht: Energiewende ja, aber nicht vor der eigenen Haustür  
04.03.13  13:15 | (Artikel: 955224) | Kategorie: News-Artikel (e)

Atomausstieg aus Bürgersicht: Energiewende ja, aber nicht vor der eigenen Haustür

72 Prozent der Bundesbürger befürworten die Energiewende, doch jeder Zweite ist nicht bereit, dafür Einschränkungen in seinem persönlichen Wohnumfeld in Kauf zu nehmen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Online-Befragung unter 1.000 Bundesbürgern, die Mitte Februar 2013 im Auftrag des Energiedienstleisters Ensys AG durchgeführt wurde.

ganzen Artikel lesen ...




Baden-Württemberg verteidigt Atomausstieg vor dem Bundesverfassungsgericht 
27.02.13  06:00 | (Artikel: 955209) | Kategorie: News-Artikel (e)

Baden-Württemberg verteidigt Atomausstieg vor dem Bundesverfassungsgericht

Baden-Württemberg beteiligt sich gemeinsam mit Schleswig-Holstein mit einer Stellungnahme aktiv am Verfahren zur Überprüfung der Rechtmäßigkeit des Atomausstiggesetzes. Die Stellungnahme widerlegt die Verfassungsbeschwerden der klagenden Energieversorger.

ganzen Artikel lesen ...




Grenzüberschreitende Energiekooperation mit Frankreich 
08.02.13  15:00 | (Artikel: 955137) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Grenzüberschreitende Energiekooperation mit Frankreich

Umweltminister Altmaier hat gestern zusammen mit seiner französischen Amtskollegin Delphine Batho eine verstärkte Kooperation beim Ausbau Erneuerbarer Energien vereinbart. Unter anderem soll auch ein Erneuerbare-Energien-Büro entstehen, das die Kooperation zwischen den beiden Ländern vereinfachen und fördern soll.

ganzen Artikel lesen ...




51 Prozent der Bevölkerung wollen schnelleren Atomausstieg 
07.02.13  11:00 | (Artikel: 955132) | Kategorie: News-Artikel (e)

51 Prozent der Bevölkerung wollen schnelleren Atomausstieg

Die Mehrheit der Bevölkerung will die neun noch laufenden Atomkraftwerke in Deutschland schneller abschalten, als es der Bundestag im Sommer 2011 beschlossen hat. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt ergeben.

ganzen Artikel lesen ...




Stromimporte nehmen trotz Atomausstieg nicht zu 
01.02.13  14:00 | (Artikel: 955110) | Kategorie: News-Artikel (Red)



Fell: Energieforschung konsequent am Atomausstieg ausrichten 
30.11.12  12:45 | (Artikel: 954845) | Kategorie: News-Artikel (Red)



Fell: Union und FDP unterstützen weiterhin die europäische Atomenergie 
29.11.12  06:30 | (Artikel: 954831) | Kategorie: News-Artikel (Red)



Die Macht der Industrie - Rösler und Röttgen als Mittel zum Zweck? 
14.03.12  06:10 | (Artikel: 954322) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Die Macht der Industrie - Rösler und Röttgen als Mittel zum Zweck?

Seit der Unfallserie in Japan, die als Nuklearkatastrophe von Fukushima in die Geschichte einging, sind gerade mal 12 Monate vergangen. Die Katastrophe war ausschlaggebend für den Atomausstieg in Deutschland. Mittlerweile zeichnet sich jedoch wieder genau ab, wer in Deutschland das Sagen hat.

ganzen Artikel lesen ...




Solarausstiegsgesetz beschlossen - Röttgen und Rösler wollen Solarindustrie sterben sehen 
23.02.12  21:30 | (Artikel: 954309) | Kategorie: Proteus Statement

Solarausstiegsgesetz beschlossen - Röttgen und Rösler wollen Solarindustrie sterben sehen

Die Nachricht kam überraschen und wurde mit Staunen, Ungläubigkeit oder Schock aufgenommen. Mit der heutigen Presseerklärung der Minister Rösler (Wirtschaft, FDP) und Röttgen (Umwelt, CDU) zur erneuten Verringerung der Einspeisevergütung für Photovoltaik-Anlagen wurde nach Branchenstimmen das Sterben der Photovoltaik in Deutschland ausgerufen.

ganzen Artikel lesen ...




Rösler und Röttgen kürzen Solarförderung 
23.02.12  15:35 | (Artikel: 954308) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Rösler und Röttgen kürzen Solarförderung

In einer heutigen gemeinsamen Pressemitteilung haben Bundeswirtschaftsminister Rösler (FDP) und Bundesumweltminister Röttgen (CDU) die gemeinsame Position der Bundesregierung zur Vergütung in der PV-Branche vorgelegt.

ganzen Artikel lesen ...




Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung