Artikel mit dem Tag: Journalismus (16)
Zahlungsbereitschaft für Online-Journalismus steigt 
23.06.16  09:20 | (Artikel: 970055) | Kategorie: News-Artikel (e)

Zahlungsbereitschaft für Online-Journalismus steigt

Die Zahlungsbereitschaft für journalistische Inhalte im Internet steigt. 36 Prozent der Internetnutzer haben in den vergangenen 12 Monaten für Nachrichten oder andere journalistische Inhalte im Internet Geld ausgegeben. Zum Vergleich: Vor einem Jahr waren es erst 31 Prozent.

ganzen Artikel lesen ...




Leitartikel: Die unabhängige Presse und Ihre Geschäftsmodelle 
30.10.15  13:00 | (Artikel: 963201) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Leitartikel: Die unabhängige Presse und Ihre Geschäftsmodelle

Erinnern Sie sich noch an das Leistungsschutzrecht für Presseverleger? Nein? Egal. Ist zwar zum Gesetz geworden aber so richtig glücklich ist damit niemand. Dazu später mehr. Doch jetzt haben journalistische Lobbyverbände wieder eine neue Geschäftsidee - diesmal auf Kosten der Öffentlichkeit.

ganzen Artikel lesen ...




Grenzfälle im Journalismus: Süddeutsche und RTL fallen durch 
06.05.15  10:33 | (Artikel: 962654) | Kategorie: News-Artikel (e)

Grenzfälle im Journalismus: Süddeutsche und RTL fallen durch

Fünf von zehn Fällen haben die Grenze überschritten, vier gehen gerade noch durch - und nur ein Grenzfall bekommt das Siegel: alles in Ordnung. In der aktuellen Ausgabe beschäftigt sich das Medienmagazin journalist mit der Frage: Wo hört unabhängiger Journalismus auf und wo fängt abhängiger Journalismus an?

ganzen Artikel lesen ...




Studie: Blogs sind im Redaktionsalltag angekommen 
09.04.15  10:30 | (Artikel: 962574) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Studie: Blogs sind im Redaktionsalltag angekommen

Journalisten greifen bei ihren Recherchen auf eine Vielzahl an Quellen zurück. Als feste Quelle haben sich Blogs etabliert, etwa zwei von drei Journalisten nutzen sie für Recherchen, mit leicht rückläufiger Tendenz. Das ist Ergebnis meiner Online-Umfrage «Wie häufig nutzen Journalisten Blogs?»

ganzen Artikel lesen ...




MaSTR-Plan - Einreichungen liegen auf dem Tisch - Datenqualität gewinnt 
02.04.15  09:45 | (Artikel: 962550) | Kategorie: News-Artikel (Red)

MaSTR-Plan - Einreichungen liegen auf dem Tisch - Datenqualität gewinnt

Ende 2014 hatte die Bundesnetzagentur die Marktteilnehmer aufgefordert ihre Stellungnahmen zum Markt­stamm­da­ten­re­gis­ter (MaSTR) einzusenden. blog.stromhaltig hatte mit dem Hinblick auf Transparenz und Daten-Journalismus eine Einreichung ausgearbeitet.

ganzen Artikel lesen ...




Bloggen hat doch nichts mit Journalismus zu tun! 
27.01.15  09:35 | (Artikel: 962323) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Bloggen hat doch nichts mit Journalismus zu tun!

Ich war einigermaßen erstaunt, als mir das vor wenigen Tagen ein Redakteur am Telefon erklärte. Es war seine Antwort auf meine Einladung zu einer Umfrage über die Blognutzung bei Recherchen.

ganzen Artikel lesen ...




Kommentar: Grabenkriege im Lobby-Journalismus 
21.01.15  10:50 | (Artikel: 962302) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Kommentar: Grabenkriege im Lobby-Journalismus

Berichterstattung in den Medien ist stets unabhängig, objektiv, wahrheitsgemäß und frei von der eigenen Meinung! - Wer das heute immer noch glaubt, der ist mehr als naiv.

ganzen Artikel lesen ...




Leitmedien zu Stromsperren: Gut informiert oder Meinungsmache im Auftrag? 
26.11.14  08:58 | (Artikel: 962102) | Kategorie: Proteus Statement

Leitmedien zu Stromsperren: Gut informiert oder Meinungsmache im Auftrag?

Am vergangenen Samstag veröffentlichte SPIEGEL ONLINE unter der Schlagzeile «Bundesnetzagentur: Rund 345.000 Haushalten wurde der Strom gesperrt» verschiedene Details aus dem im Dezember erscheinenden Monitoringbericht der Bundesnetzagentur. Warum liegt der Bericht dem Spiegel vor und was sollen die Zahlen denn belegen?

ganzen Artikel lesen ...




Medien: Führer der vierten Gewalt 
25.11.14  14:30 | (Artikel: 962106) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Medien: Führer der vierten Gewalt

Es gibt Fakten, diese zu interpretieren ist die Aufgabe der publikativen Gewalt in einem System der Gewaltenteilung. Investigativ bedeutet auch, dass der einseitige Informationsvorsprung genutzt werden kann. Schlecht ist, wenn die Gewalten verrutschen.

ganzen Artikel lesen ...




Video: Mit den Energiebloggern im Aufzug 
29.01.14  11:22 | (Artikel: 961170) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Video: Mit den Energiebloggern im Aufzug

Die Energieblogger sind ein Zusammenschluss von Bürgerjournalisten und Bloggern, die für das gemeinsame Ziel einer dezentralen Energieversorgung eintreten. Aufmerksamkeit erlangen diese im Regelfall durch entsprechende Fachtexte oder auch durch offizielle Mitteilungen. Aber ab und zu kann man schon mal die einzelnen Personen genauer kennenlernen. So z.B. im Fahrstuhl-Video oder auf Neudeutsch dem Elevator-Pitch.

ganzen Artikel lesen ...




Journalismus für die Energiewende: brotlose Kunst 
07.12.13  12:00 | (Artikel: 956200) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Journalismus für die Energiewende: brotlose Kunst

Die Energieblogger gibt es nun schon seit gut sieben Monaten. Ein Zusammenschluss von Bloggern, freien Journalisten und Fachleuten, die über politische Entwicklungen berichten und über alle Bereiche der Energiewende schreiben. Durch Fachrichtungen und Stil sind wir teilweise völlig unterschiedlich. Doch eines haben wir fast alle gemeinsam: Die Anerkennung für das, was wir tun wird nur durch Seitenaufrufe oder Kommentare ausgedrückt. Ein Kommentar zur journalistischen Arbeit.

ganzen Artikel lesen ...




Fell: Gefallen an Gefälligkeiten über Journalismus und Korruption  
19.07.13  15:10 | (Artikel: 955761) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Gefallen an Gefälligkeiten über Journalismus und Korruption

Korruption und Gefälligkeiten im Journalismus nehmen auch in Deutschland zu. Vor allem in der Kampagne der Initiative neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) gegen die Erneuerbaren Energien wird dies offensichtlich.

ganzen Artikel lesen ...




Energieblogger gründen Dachmarke für Bürgerjournalismus zur Energiewende 
17.06.13  08:45 | (Artikel: 955627) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Energieblogger gründen Dachmarke für Bürgerjournalismus zur Energiewende

Pünktlich zum Messesstart der Münchner IntersolaPünktlich zum Messestart der Münchner Intersolar Europe (19.6.-21.6.2013) schließen sich 21 Energieblogger aus dem deutschen Sprachraum unter einer gemeinsamen Dachmarke zusammen. Mit der Kooperation wollen die Energieblogger in der öffentlichen Diskussion um die Energiewende eine höhere Aufmerksamkeit erlangen.

ganzen Artikel lesen ...




Studie: Wirtschaftsredakteure setzen auf Blogs (2) 
22.01.13  10:25 | (Artikel: 955058) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Studie: Wirtschaftsredakteure setzen auf Blogs (2)

Die im Januar 2013 veröffentlichte Studie «Wie häufig nutzen Journalisten Blogs?» zeigt, dass 2 von 3 Journalisten Blogs zu Recherchezwecken nutzen. Pressesprecher und Blogger Jost Broichmann befragte dazu im Dezember 2012 etwa 12.000 Journalisten - knapp 500 antworteten. Anhand der erhobenen soziodemographischen Daten der Umfrageteilnehmer konnten auch besonders aktive Altersklassen, Medien und Nachrichtenressorts identifiziert werden.

ganzen Artikel lesen ...




Studie: Zwei von drei Journalisten nutzen Blogs für Recherchen (1) 
09.01.13  07:00 | (Artikel: 955016) | Kategorie: News-Artikel (Red)

Studie: Zwei von drei Journalisten nutzen Blogs für Recherchen (1)

Blogs sind fester Bestandteil der Redaktionsarbeit. Zwei von drei Journalisten nutzen sie für Recherchen. Das ist Ergebnis meiner Online-Umfrage “Wie häufig nutzen Journalisten Blogs?” Ein Viertel der Befragten nutzt regelmäßig Blogs für Recherchen, 42 Prozent nutzen sie gelegentlich und 33 Prozent verzichten darauf. Diese Zahlen decken sich in etwa mit denen die Holger Schmidt aus dem news aktuell Trendmonitor 2011 auch herausgearbeitet hat.

ganzen Artikel lesen ...




Zeitungs-Krise: 38 Prozent der Deutschen wollen »Kostenlos-Kultur« aufgeben  
19.12.12  10:05 | (Artikel: 954903) | Kategorie: News-Artikel (e)

Zeitungs-Krise: 38 Prozent der Deutschen wollen »Kostenlos-Kultur« aufgeben

Gut jeder dritte Bundesbürger ist der Meinung, dass redaktionelle Online-Inhalte künftig wie bei einer klassischen Print-Ausgabe bezahlt werden sollten. Allerdings fordert die Mehrheit der Deutschen (57 Prozent) bei bezahltem Online-Content einen erkennbaren Mehrwert im Vergleich zu anderen journalistischen Publikationen. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungs-repräsentativen Umfrage unter 1.000 Bundesbürgern von Lischke Consulting.

ganzen Artikel lesen ...




Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer
Datenschutzerklärung