Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Themen Spezial: Datenschutz

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Themen Spezial: DatenschutzThemen Spezial
Übersicht der Artikel zum Thema:

Datenschutz

In unserem Themen-Spezial finden Sie eine Auswahl von Fach- und Nachrichtenartikeln zum Thema Datenschutz, die Hintergrundinformationen liefern oder auch Entwicklungen aufzeigen.




Welcome to the State of Emergency! 
14.03.2017 08:30:00 | (Artikel: 980006)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Welcome to the State of Emergency! Wenn Angela Merkel am 13. März 2017 in die USA reist, betritt sie ein Land im Ausnahmezustand. Im Ausnahmezustand sind die USA nicht erst seit dem Amtsantritt Donald Trumps, sondern seit dem 11. September 2001, dem Datum der terroristischen Anschläge auf New York und Washington.

 

Frühjahrsputz für das Smartphone 
03.03.2017 08:30:00 | (Artikel: 980005)  Kategorie: News-Artikel (e)

Frühjahrsputz für das Smartphone Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Checkliste für mehr Sicherheit bei der Nutzung von Smartphones veröffentlicht. Die Zeit des Frühjahrsputzes sollten Anwender nutzen, um auch ihre Mobilgeräte von unnötigem Ballast zu befreien und damit mögliche Sicherheitsrisiken einzudämmen.

 

America First: Datenschutz nur noch für (US-)Inländer 
30.01.2017 11:00:00 | (Artikel: 980003)  Kategorie: News-Artikel (e)

America First: Datenschutz nur noch für (US-)Inländer Die amerikanischen Technologie-Giganten Google, Facebook, Microsoft, Twitter und Amazon werden womöglich die ersten Opfer der von Präsident Trump verfolgten «America First»- Politik sein. Trump unterzeichnete am 25. Januar 2017 die Anordnung (Executive Order) zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit. Schon jetzt ist deutlich, dass die Politik der Trump-Administration einem gemeinsamen Datenschutz-Verständnis zwischen den USA und der EU diametral entgegen laufen.

 

PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking 
19.01.2017 08:30:00 | (Artikel: 980001)  Kategorie: News-Artikel (e)

PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking «Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen...

 

Unglaublich leichtsinnig: Wenn der elektronische Datenschutz unterschätzt wird  
28.12.2016 11:00:00 | (Artikel: 970103)  Kategorie: News-Artikel (e)

Unglaublich leichtsinnig: Wenn der elektronische Datenschutz unterschätzt wird Bei dem Begriff Compliance denken die meisten Menschen an Korruptionsaffären, unlautere Geschäfte und Verwicklungen von Politik und Wirtschaft, die hierzulande eigentlich verpönt sind. Und sie sind nicht nur verpönt, sie sind sogar gesetzlich verboten ...

 

Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt - EuGH Urteil stärkt BITMi Position 
22.12.2016 14:00:00 | (Artikel: 970102)  Kategorie: News-Artikel (e)

Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt - EuGH Urteil stärkt BITMi Position Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Vorratsdatenspeicherung, in dem dieser die anlasslose Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt.

 

EAID wendet sich gegen die Aufweichung des Europäischen Datenschutzes durch deutsche Gesetze 
02.12.2016 08:30:00 | (Artikel: 970096)  Kategorie: News-Artikel (e)

EAID wendet sich gegen die Aufweichung des Europäischen Datenschutzes durch deutsche Gesetze Die Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID) befürchtet eine deutliche Verschlechterung des Datenschutzes, wenn die Pläne des Bundesministeriums des Innern (BMI) für ein «Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetzes EU» realisiert werden.

 

Cyber-Angriffe auf Telekom: BSI fordert Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen 
29.11.2016 08:30:00 | (Artikel: 970095)  Kategorie: News-Artikel (e)

Cyber-Angriffe auf Telekom: BSI fordert Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen Am 27. und 28. November 2016 sind über 900.000 Kundenanschlüsse der Deutschen Telekom von Internet- und Telefonieausfällen betroffen gewesen. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) steht in ständigem Austausch mit der Deutschen Telekom, um diesen Vorfall zu analysieren.

 

Datenschutz in der betrieblichen Praxis 
16.11.2016 10:00:00 | (Artikel: 970094)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutz in der betrieblichen Praxis Achtung: Verstöße gegen den Datenschutz sind keine Kavaliersdelikte mehr. Was bisher selbstverständliche Praxis war, kann heute für Handwerker zur Stolperfalle werden. Datenschutz wird mit seinen formalen Dokumentations- und Informationspflichten jedoch häufig als bürokratisch empfunden.

 

Datenschutzkonferenz lehnt geplante Ausweitung der Videoüberwachung ab 
16.11.2016 08:35:00 | (Artikel: 970093)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutzkonferenz lehnt geplante Ausweitung der Videoüberwachung ab Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder hat auf ihrer 92. Konferenz am 9. November 2016 gefordert, den vom Bundesinnenministerium vorgelegten Entwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes» zurückzuziehen.

 

Stellungnahme der EAID zum Referentenentwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes» 
07.11.2016 08:30:00 | (Artikel: 970092)  Kategorie: News-Artikel (e)

Stellungnahme der EAID zum Referentenentwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes» Die Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz bewertet den vom Bundesministerium des Innern (BMI) vorgelegten Gesetzentwurf zur Ausweitung der Videoüberwachung kritisch.

 

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung kommt! 
30.09.2016 08:35:00 | (Artikel: 970087)  Kategorie: News-Artikel (e)

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung kommt! Ab dem 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Betroffene müssen dann in einfacher Sprache bei der Erhebung von personenbezogenen Informationen transparent darüber aufgeklärt werden, wer verantwortlich für die Datenverarbeitung ist, zu welchen Zwecken die Daten verarbeitet werden.

 

Peter Schaar: ABDSG-Entwurf: Gesetz zur Aufweichung des Bundesdatenschutzgesetzes? 
08.09.2016 10:30:00 | (Artikel: 970081)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: ABDSG-Entwurf: Gesetz zur Aufweichung des Bundesdatenschutzgesetzes? Der Blog «Netzpolitik» hat gestern den Entwurf eines vom Bundesinnenministerium (BMI) erarbeiteten «ABDSG» veröffentlicht. Schon vor Wochen geisterten entsprechende Meldungen durch Blogs wirtschaftsnaher Anwaltskanzleien und Unternehmensberatungen, denen der Entwurf offenbar schon sehr frühzeitig bekannt war. Es ist gut, dass nun auch die interessierte Öffentlichkeit den Entwurf kennt.

 

Peter Schaar: Terrorismusbekämpfung: Hände weg von der ärztlichen Schweigepflicht 
11.08.2016 10:35:00 | (Artikel: 970077)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Terrorismusbekämpfung: Hände weg von der ärztlichen Schweigepflicht Wenn es nach dem Willen der Innenminister geht, die der CDU/CSU angehören, soll es also schon wieder ein neues «Anti-Terror-Paket» geben, das zweite in diesem Jahr.

 

Bundestag: Strafe für Gaffer 
11.08.2016 09:30:00 | (Artikel: 970076)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bundestag: Strafe für Gaffer Gegen Schaulustige, die nach einem Unfall knipsen und filmen statt zu helfen, will der Bundesrat mit einem Gesetzentwurf vorgehen, der jetzt beim Bundestag eingegangen ist. Bisher macht sich nur strafbar, wer mit Gewalt oder durch Androhen von Gewalt Rettungsarbeiten nach einem Unfall behindert.

 

Peter Schaar: Soziale Netzwerke sind keine Hilfsorgane der Sicherheitsbehörden 
09.08.2016 08:30:00 | (Artikel: 970073)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Soziale Netzwerke sind keine Hilfsorgane der Sicherheitsbehörden Innenpolitiker verschiedener Parteien, Vertreter des Bundesinnenministeriums und der Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz fordern dieser Tage einen verbesserten Zugriff auf Daten aus sozialen Netzwerken. Sie berufen sich dabei auf den Amoklauf in München und auf terroristisch motivierte Straftaten in den letzten Wochen.

 

PIRATEN: Fluggastdaten: Wir brauchen endlich sicheren Datenschutz 
04.08.2016 08:45:00 | (Artikel: 970071)  Kategorie: News-Artikel (e)

PIRATEN: Fluggastdaten: Wir brauchen endlich sicheren Datenschutz Nicole Britz, Vorsitzende der Piratenpartei Bayern, zum Skandal um die öffentlich einsehbaren Fluggastdaten:

 

Telekom-Umfrage: Internetnutzer wollen Datenhoheit zurück 
03.08.2016 10:00:00 | (Artikel: 970070)  Kategorie: News-Artikel (e)

Telekom-Umfrage: Internetnutzer wollen Datenhoheit zurück Die Menschen trauen dem Schutz ihrer Daten im Internet nicht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung zur digitalen Selbstbestimmung, die das Cologne Center for ethics, rights, economics, and social sciences of health (ceres) unter Leitung von Prof. Christiane Woopen und Prof. Christian Rietz im Auftrag der Deutschen Telekom durchgeführt hat.

 

PIRATEN: Hände weg von der Anonymität im Netz - Vorgeschobene Argumente für die Totalüberwachung 
25.07.2016 09:39:00 | (Artikel: 970066)  Kategorie: News-Artikel (e)

PIRATEN: Hände weg von der Anonymität im Netz - Vorgeschobene Argumente für die Totalüberwachung «Bundesinnenminister Thomas de Maizière ist nach aktuellen Geschehnissen in seinen üblichen Reflex verfallen und fordert seine angeblichen „Allheilmittel“ gegen Straftaten, Hetze, Attentätern und allerlei anderen Dingen. In der Debatte nach dem Amoklauf von München ist das nicht anders. Der Innenminister will den Bürgern an ihr Recht auf anonyme Kommunikation:»

 

Wer will ein Wasserwerk fernsteuern? Jeder kann! 
18.07.2016 09:00:00 | (Artikel: 970063)  Kategorie: News-Artikel (e)

Wer will ein Wasserwerk fernsteuern? Jeder kann! Zwei Sicherheitsleute der Webseite Internetwache.org untersuchten Milliarden Internet-Adressen und haben dabei allein 80 ungeschützte Anlagen des gleichen Herstellers ausfindig gemacht. Sie wären in der Lage gewesen, in kommunalen Wasserwerken Pumpen zu steuern oder andere Dinge zu tun, die bestimmt nicht ungefährlich gewesen wären.

 

Energiewende wird digitalisiert 
23.06.2016 08:30:00 | (Artikel: 970054)  Kategorie: News-Artikel (e)

Energiewende wird digitalisiert Stromnetze, Erzeugung und Verbrauch sollen miteinander verknüpft werden. Die Voraussetzungen dafür sollen mit dem am Mittwoch vom Ausschuss für Wirtschaft und Energie beschlossenen Entwurf eines Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende (18/7555) geschaffen werden, der von der Bundesregierung eingebracht worden war.

 

Braucht der Stromanbieter die Postanschrift des Kunden? Muss ich einen Namen angeben? #Datenschmutz 
13.06.2016 08:39:00 | (Artikel: 970050)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Braucht der Stromanbieter die Postanschrift des Kunden? Muss ich einen Namen angeben? #Datenschmutz Wechselt man den Stromanbieter, so wird als erstes beim Ausfüllen des Vertrages nach der Postanschrift gefragt. Warum? Für eine Stromlieferung ist diese Information nicht notwendig – bezahlen könnte man auch im Voraus in Bar.

 

Umfrage: Fast jeder Zweite ist Opfer von Cybercrime 
10.02.2016 09:00:00 | (Artikel: 970033)  Kategorie: News-Artikel (e)

Umfrage: Fast jeder Zweite ist Opfer von Cybercrime Fast die Hälfte der Deutschen (48 Prozent) sind bereits Opfer von Internetkriminalität geworden. Am häufigsten sind Internetnutzer aller Altersgruppen von Viren, Trojanern oder Computerwürmern betroffen, 45 Prozent sind schon einmal in Kontakt mit so genannter «Malware» gekommen.

 

Bargeldverbot - ein weiterer Schritt zum Überwachungsstaat! 
05.02.2016 12:00:00 | (Artikel: 970031)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bargeldverbot - ein weiterer Schritt zum Überwachungsstaat! Das von der Bundesregierung geplante Limit für Barzahlungen in Deutschland wertet der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg, Jörg Klingbeil, als weiteren Schritt zum Verlust von Freiheitsrechten und zur vollständigen Überwachung des Verhaltens der Bürgerinnen und Bürger.

 

PIRATEN - Von der Bargeldgrenze in die Totalüberwachung? 
04.02.2016 11:45:00 | (Artikel: 970029)  Kategorie: News-Artikel (e)

PIRATEN - Von der Bargeldgrenze in die Totalüberwachung? Die Bundesregierung will eine Obergrenze von 5.000 € im Bargeldverkehr einführen. Das ist nur der Anfang von der generellen Abschaffung des Bargeldes, es gibt schon das Geldwäschegesetz. Bargeldbeträge über 10.000 € müssen schon heute gesondert deklariert werden. Hier möchten die Banken eine weitere Gebührenquelle erzeugen und der gläserne Bürger wird weiter Realität.

 

SZ: Angriff auf die Freiheit - Leitartikel zum Limit für Barzahlungen 
04.02.2016 09:00:00 | (Artikel: 970028)  Kategorie: News-Artikel (e)

SZ: Angriff auf die Freiheit - Leitartikel zum Limit für Barzahlungen Wer vor ein paar Jahren bei einem Autokauf das Geld in Bar auf den Tisch legte, machte einen seriösen, solventen Eindruck. EC- und Kreditkarten hingegen standen unter dem Verdacht, man brauche Geld auf Pump. Vergangene Zeiten! Heute will die Bundesregierung das Limit für Barzahlungen auf 5000 Euro begrenzen, offiziell zur Terrorbekämpfung. Doch das eigentliche Ziel ist der gläserne Bürger.

 

PIRATEN fordern strengen Datenschutz bei Safe Harbor 
03.02.2016 12:00:00 | (Artikel: 970027)  Kategorie: News-Artikel (e)

PIRATEN fordern strengen Datenschutz bei Safe Harbor Nachdem in der Nacht von Sonntag auf Montag die Übergangsfrist des Safe-Harbor-Abkommens, das vom EuGH mit Urteil vom 6. Oktober 2015 für ungültig erklärt wurde, ablief und sich EU und USA nicht rechtzeitig auf ein Ersatz-Abkommen einigen konnten, fordert Stefan Körner, Bundesvorsitzender der Piratenpartei, nun ein schärferes Vorgehen der deutschen Datenschutzbehörden gegen Unternehmen, die Personendaten weiterhin allein auf Grundlage dieses Abkommens in die USA transferieren:

 

Verschlüsselung: BSI veröffentlicht Studie zu OpenSSL 
03.02.2016 09:00:00 | (Artikel: 970026)  Kategorie: News-Artikel (e)

Verschlüsselung: BSI veröffentlicht Studie zu OpenSSL Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Studie zur Krypto-Bibliothek OpenSSL veröffentlicht. Da OpenSSL weit verbreitet und Bestandteil vieler kryptographischer Produkte und Systeme ist, hat das BSI kryptographisch relevante Aspekte dieser Bibliothek analysieren lassen, um Sicherheitsaussagen zu diesen Produkten und Systemen machen zu können.

 

Landesbeauftragter für den Datenschutz stellt Tätigkeitsbericht vor 
01.02.2016 09:00:00 | (Artikel: 970024)  Kategorie: News-Artikel (e)

Landesbeauftragter für den Datenschutz stellt Tätigkeitsbericht vor Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, hat seinen Tätigkeitsbericht für die Jahre 2014 und 2015 vorgestellt. Es ist der letzte in der 15. Legislaturperiode des Landtags und zugleich der letzte seiner Amtszeit.

 

Peter Schaar: Wearables und Gesundheits-Apps: Gesünder ohne Datenschutz? 
26.01.2016 09:00:00 | (Artikel: 970020)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Wearables und Gesundheits-Apps: Gesünder ohne Datenschutz? Den folgenden Beitrag habe ich anlässlich der Veranstaltung des BMJV und des BITKOM e.V. zum Safer Internet Day am 9. Februar 2016 verfasst, die sich unter dem Titel «Am Puls der Zeit? Wearables und Gesundheits-Apps» mit Datenschutzfragen beschäftigt, die durch digitale Fitnessmesser aufgeworfen werden.

 

EuGH-Urteil zur Safe-Harbor-Entscheidung 
20.01.2016 09:00:00 | (Artikel: 970017)  Kategorie: News-Artikel (e)

EuGH-Urteil zur Safe-Harbor-Entscheidung Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur sogenannten Safe-Harbor-Entscheidung der Europäischen Kommission ist Thema der Antwort der Bundesregierung (18/7134) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/6756).

 

Digitale Überwachung mit «Stillen SMS»  
07.01.2016 12:15:00 | (Artikel: 970004)  Kategorie: News-Artikel (e)

Digitale Überwachung mit «Stillen SMS» Mit der digitalen Analyse und Überwachung seitens der Sicherheitsbehörden befasst sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage. Vor allem bei der Polizei nehme der Einsatz sogenannter «Stiller SMS», «WLAN-Catcher» und «IMSI-Catcher» stetig zu. Auch die Ausgaben für Analysesoftware stiegen. Die Abgeordneten stellen umfassende Fragen zu den Überwachungsmaßnahmen und -methoden der Behörden.

 

IMHO: Verschlüsselung - der natürliche Feind unserer Überwacher 
05.01.2016 11:30:00 | (Artikel: 970003)  Kategorie: News-Artikel (Red)

IMHO: Verschlüsselung - der natürliche Feind unserer Überwacher Verschlüsselung von Mail-Kommunikation wird auch im privaten Umfeld immer gefragter. Doch den Geheimdiensten und Behörden ist die Kontrolle immer noch zu wenig; Kontostandsabfragen, Standortdaten von Mobilfunkgeräten und verwanzte Wohnungen reichen schon lange nicht mehr.

 

Kleine Anfrage zu verschlüsselter digitaler Kommunikation 
05.01.2016 09:00:00 | (Artikel: 970002)  Kategorie: News-Artikel (e)

Kleine Anfrage zu verschlüsselter digitaler Kommunikation Die von Kriminellen vermehrt genutzte verschlüsselte digitale Kommunikation ist Thema einer Kleinen Anfrage (18/7024) der Fraktion Die Linke.

 

Peter Schaar: Das Ende der vorratsdatenlosen Zeit 
21.12.2015 08:45:00 | (Artikel: 963366)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Das Ende der vorratsdatenlosen Zeit Kurz vor Weihnachten verkündete der Bundesanzeiger-Verlag die frohe Botschaft, dass die vorratsdatenlose Zeit bald zu Ende geht. Mit der Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt am 17. Dezember 2015 trat das «Gesetz zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten» in Kraft.

 

Peter Schaar: EU-Datenschutz: Nach der Reform beginnt die Arbeit 
18.12.2015 09:17:00 | (Artikel: 963365)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: EU-Datenschutz: Nach der Reform beginnt die Arbeit Das von den Vertretern der EU-Institutionen am 15.12.15 erzielte Verhandlungsergebnis zum Datenschutz-Reformpaket ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die globale Informationsgesellschaft: Statt 28 unterschiedlicher Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten gibt es zukünftig ein gemeinsames Datenschutzgesetz, die «Datenschutzgrundverordnung» (DSGVO).

 

Verbraucherzentrale: EU-Datenschutzverordnung stärkt Rechte der Verbraucher 
17.12.2015 11:17:00 | (Artikel: 963357)  Kategorie: News-Artikel (e)

Verbraucherzentrale: EU-Datenschutzverordnung stärkt Rechte der Verbraucher Die Trilog-Verhandlungen zur europäischen Datenschutz-Reform sind abgeschlossen. Durch das neue Gesetz sollen der Datenschutz modernisiert und seine Grundprinzipien gestärkt werden. Die Einwilligung der Verbraucher in die Nutzung der Daten muss künftig durch eine eindeutige Handlung erfolgen.

 

Bitkom zur EU-Datenschutzverordnung 
17.12.2015 10:56:00 | (Artikel: 963356)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bitkom zur EU-Datenschutzverordnung Der Digitalverband Bitkom begrüßt, dass es mit der Datenschutzverordnung nun erstmals einheitliche Regelungen für alle in der Europäischen Union tätigen Unternehmen geben wird. Allerdings bleibt die Verordnung weit hinter dem Anspruch zurück, ein modernes Datenschutzrecht für die digitale Welt zu schaffen. Stattdessen werden viele Regelungen für Unternehmen und Internetnutzer zu mehr Rechtsunsicherheit und zu mehr bürokratischem Aufwand führen.

 

Bonde: Neue Datenschutzregeln stärken Verbraucherrechte 
17.12.2015 10:22:00 | (Artikel: 963355)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bonde: Neue Datenschutzregeln stärken Verbraucherrechte Nach vier Jahren Verhandlungen stehen die neuen Datenschutzregeln für Europa. Die derzeit geltenden Regeln sind aus dem Jahr 1995 und somit längst veraltet. Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung muss noch formal vom EU-Ministerrat und dem EU-Parlament abgesegnet werden. Die Regeln sollen ab dem Jahr 2018 gelten.

 

Justizminister Heiko Maas zur neue Datenschutz-Grundverordnung 
17.12.2015 09:45:00 | (Artikel: 963354)  Kategorie: News-Artikel (e)

Justizminister Heiko Maas zur neue Datenschutz-Grundverordnung «Die neue Datenschutz-Grundverordnung wird das Recht endlich auf den Stand des digitalen Zeitalters bringen - und das in 28 Mitgliedstaaten der EU einheitlich.»

 

Darstellung der Bundesregierung: Fernmeldeaufklärung des Bundesnachrichtendienstes 
17.12.2015 08:05:00 | (Artikel: 963363)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Darstellung der Bundesregierung: Fernmeldeaufklärung des Bundesnachrichtendienstes «Die Bundesregierung begrüßt die Untersuchung des Parlamentarischen Kontrollgremiums zu den vom Bundesnachrichtendienst bei der Strategischen Fernmeldeaufklärung eingesetzten eigenen Selektoren. » ... und lügt das Blaue vom Himmel herunter.

 

Datenschutz: Augen auf bei der Partnersuche im Netz 
14.12.2015 10:02:00 | (Artikel: 963343)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutz: Augen auf bei der Partnersuche im Netz Dating-Portale haben zumindest aus Datenschutzsicht noch Nachholbedarf – das ist das Ergebnis einer koordinierten Datenschutzprüfung mehrerer Bundesländer bei Partner-Vermittlungsportalen in Deutschland. Nutzer sollten vor allem mit Bedacht über die Preisgabe von intimsten Angaben über die eigenen Lebensverhältnisse entscheiden. Wer heute die Liebe des Lebens im Internet sucht, vergisst leider recht schnell das Thema Datenschutz.

 

NSA-Selektoren bleiben geheim - PIRATEN fordern Aufklärung 
03.12.2015 10:01:00 | (Artikel: 963308)  Kategorie: News-Artikel (e)

NSA-Selektoren bleiben geheim - PIRATEN fordern Aufklärung Das Bundeskanzleramt verweigert weiterhin den zuständigen Geheimdienst-Kontrolleuren die Einsicht in die NSA-Selektoren-Liste.

 

Netzsperren Dejavu Zensursula - PIRATEN fordern Löschen statt Sperren 
29.11.2015 12:00:00 | (Artikel: 963296)  Kategorie: News-Artikel (e)

Netzsperren Dejavu Zensursula - PIRATEN fordern Löschen statt Sperren Nach der Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) am Donnerstag können Internet-Zugangsanbieter zur Sperrung von Websites verpflichtet werden.

 

StromPager: So wird zukünftig unliebsamen Stromkunden per Fernsteuerung das Licht ausgeknipst 
28.11.2015 10:30:00 | (Artikel: 963295)  Kategorie: News-Artikel (Red)

StromPager: So wird zukünftig unliebsamen Stromkunden per Fernsteuerung das Licht ausgeknipst Es ist das Horrorszenario, welches im Buch Blackout von Marc Elsberg beschrieben wird. Per Fernsteuerung wird den Stromkunden die Versorgung mit elektrischer Energie geklaut. Den Netzbetreibern hatte man vorher vielleicht eine kleine Komponente im Zählerschrank schmackhaft gemacht ...

 

Zeuge wortkarg vor NSA-Ausschuss 
27.11.2015 08:30:00 | (Artikel: 963289)  Kategorie: News-Artikel (e)

Zeuge wortkarg vor NSA-Ausschuss Vor dem 1. Untersuchungsausschuss (NSA) hat der Leiter der Außenstelle Gablingen des Bundesnachrichtendienstes (BND) erneut energisch bestritten, in eine Kooperation mit Geheimdiensten der USA, Großbritanniens oder anderer angelsächsischer Länder eingebunden zu sein. Aus diesem Grund habe seine Tätigkeit den Ausschuss auch nicht zu interessieren ...

 

Freiheiten nicht aufgrund von Terrorismus einschränken: Julia Reda warnt vor EVP-Anträgen im Europaparlament 
25.11.2015 11:30:00 | (Artikel: 963282)  Kategorie: News-Artikel (e)

Freiheiten nicht aufgrund von Terrorismus einschränken: Julia Reda warnt vor EVP-Anträgen im Europaparlament «In eine ansonsten sehr wichtige Resolution des Europäischen Parlaments gegen die Radikalisierung von Europäerinnen und Europäern will die stimmenstärkste Fraktion heute Passagen einfügen, die genau jene Offenheit unserer Gesellschaft gefährden, gegen die sich der Terrorismus richtet.»

 

Safe-Harbor-Entscheidung des EuGH 
25.11.2015 09:20:00 | (Artikel: 963280)  Kategorie: News-Artikel (e)

Safe-Harbor-Entscheidung des EuGH Die «Auswirkungen der Safe-Harbor-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs» (EuGH) sind Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion die Linke.

 

Fehlender Whistleblowerschutz: Lieber illegal als Skandal? 
23.11.2015 09:15:00 | (Artikel: 963275)  Kategorie: News-Artikel (e)

Fehlender Whistleblowerschutz: Lieber illegal als Skandal? Zu dem Rechtsgutachten des Deutschen Gewerkschaftsbunds, wonach Deutschland internationale Verpflichtungen und Standards zum Schutz von Hinweisgebern auf Missstände missachtet, erklärt der Abgeordnete Patrick Breyer (Piratenpartei):

 

Paris, Politik und Provokation: Eine (leicht) satirische Zusammenfassung 
22.11.2015 11:00:00 | (Artikel: 963273)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Paris, Politik und Provokation: Eine (leicht) satirische Zusammenfassung Die letzten Tage waren ja medial eher anstrengend. Die Flüchtlingsdiskussion wurde durch die Paris-Problematik abgelöst und nachdem das Thema auch durch war, wird über Xavier Naidoo hergezogen. Ein satirischer Blick auf die Ereignisse der letzten Tage.

 

BSI veröffentlicht Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2015 
20.11.2015 12:30:00 | (Artikel: 963270)  Kategorie: News-Artikel (e)

BSI veröffentlicht Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2015 Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2015 veröffentlicht. Der Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland beschreibt und analysiert die aktuelle IT-Sicherheitslage, die Ursachen von Cyber-Angriffen sowie die verwendeten Angriffsmittel und -methoden. Daraus abgeleitet thematisiert der Lagebericht Lösungsansätze zur Verbesserung der IT-Sicherheit in Deutschland.

 

Bundestrojaner ist einsatzbereit - PIRATEN fordern freie Kommunikation für Bürger ohne Schnüffelsoftware 
20.11.2015 09:55:00 | (Artikel: 963266)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bundestrojaner ist einsatzbereit - PIRATEN fordern freie Kommunikation für Bürger ohne Schnüffelsoftware Am Mittwoch stellte die Politik eine «Charta zur Stärkung der vertrauenswürdigen Kommunikation» vor. Doch auf der Pressekonferenz des Bundesministeriums des Innern hat sich Thomas de Maizière am 15. November dafür ausgesprochen, Daten auf den Rechnern der Bürgern abgreifen zu wollen, bevor diese verschlüsselt werden.

 

Baden-Württemberg: Kabinett verabschiedet Gesetz zur Informationsfreiheit (Video) 
18.11.2015 10:21:00 | (Artikel: 963256)  Kategorie: News-Artikel (e)

Baden-Württemberg: Kabinett verabschiedet Gesetz zur Informationsfreiheit (Video) In Baden-Württemberg erhalten die Bürgerinnen und Bürger ein umfassendes Recht auf Zugang zu amtlichen Informationen außerhalb eines laufenden Verwaltungsverfahrens. «Das Informationsfreiheitsgesetz schafft Transparenz und erleichtert die demokratische Meinungs- und Willensbildung», sagte Innenminister Reinhold Gall nach der Verabschiedung des Gesetzentwurfs durch das Landeskabinett zur Einbringung in den Landtag.

 

Meldestelle für Internetinhalte bei Europol 
18.11.2015 09:55:00 | (Artikel: 963255)  Kategorie: News-Artikel (e)

Meldestelle für Internetinhalte bei Europol Um die «Meldestelle für Internetinhalte bei Europol» (EU IRU) geht es in der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke. Wie die Regierung darin ausführt, fällt die Ansiedlung der EU IRU in die Organisationshoheit von Europol. Gegen eine Ansiedlung im Bereich «Cyberkriminalität» spreche, dass der Aufgabenbereich der EU IRU sich auf andere Internetinhalte beziehe.

 

Peter Schaar nach dem Pariser Massaker: Totalüberwachung wäre die falsche Antwort 
16.11.2015 10:05:00 | (Artikel: 963249)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar nach dem Pariser Massaker: Totalüberwachung wäre die falsche Antwort Die Anschläge von Paris haben uns alle fassungslos gemacht. Dabei war eigentlich allen klar, dass eine offene Gesellschaft ihre «weichen Ziele» nicht umfassend vor solchen Anschlägen schützen kann. Niemand darf sich der falschen Gewissheit hingeben, dass solche Aktionen zukünftig mit 100%iger Sicherheit ausgeschlossen werden können, durch welche Maßnahmen auch immer.

 

Studie: Über 70 Prozent der Unternehmen bewerten die Aussetzung des Safe Harbor Abkommens als positiv 
15.11.2015 11:00:00 | (Artikel: 963246)  Kategorie: News-Artikel (e)

Studie: Über 70 Prozent der Unternehmen bewerten die Aussetzung des Safe Harbor Abkommens als positiv Der Europäische Gerichtshof hat das sog. Safe Harbor Abkommen in einem viel beachteten Grundsatzurteil als ungültig erklärt. Das Safe Harbor Abkommen war die wesentliche rechtliche Grundlage für die Übermittlung von Daten aus der EU in die USA. Laut einer aktuellen Befragung des Marketing Engineering Anbieters artegic AG bewerten 71,1 Prozent der deutschen Unternehmen das Urteil als positiv oder sehr positiv.

 

BSI: Opfer von Cybercrime setzen danach nicht auf höheren Schutz 
13.11.2015 12:00:00 | (Artikel: 963241)  Kategorie: News-Artikel (e)

BSI: Opfer von Cybercrime setzen danach nicht auf höheren Schutz Online-Umfrage der Polizei und des BSI zum Umgang mit Gefahren bei der Internetnutzung: Sicherheit ist den Befragten wichtig, aber viele können nicht einschätzen, ob sie bereits von Cybercrime betroffen waren.

 

Datenschützerin Gabriele Löwnau kritisiert BND 
13.11.2015 10:15:00 | (Artikel: 963239)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschützerin Gabriele Löwnau kritisiert BND Der Bundesnachrichtendienst (BND) kann nicht garantieren, dass in der gemeinsam mit der amerikanischen National Security Agency (NSA) betriebenen Abhöranlage in Bad Aibling keine Kommunikationsdaten deutscher Grundrechtsträger erfasst wurden. Dies erklärte die zuständige Referatsleiterin bei der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) am Donnerstag vor dem 1. Untersuchungsausschuss (NSA).

 

PIRATEN: BND - Abhören unter Freunden geht doch? - Schlapphüte stoppen! 
13.11.2015 09:30:00 | (Artikel: 963238)  Kategorie: News-Artikel (e)

PIRATEN: BND - Abhören unter Freunden geht doch? - Schlapphüte stoppen! In der Affäre um die Abhörmaßnahmen von BND und NSA werden immer neue Ziele der Geheimdienste offengelegt, die nicht hätten observiert werden dürfen. Der BND hat, wie Medienberichte zeigen, bis weit ins Jahr 2013 Botschaften von Partnerstaaten und andere EU-Behörden sowie die damalige US-Außenministerin Hillary Clinton angezapft.

 

Leitartikel: Totalüberwachung und Polizeistaat werden Realität 
05.11.2015 13:30:00 | (Artikel: 963223)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Leitartikel: Totalüberwachung und Polizeistaat werden Realität Deutschlands Bürger sind mal prinzipiell blöd. Das kann man an der Auflage der BILD-Zeitung festmachen oder auch an den Einschaltquoten von Frauentausch, Biggest Looser oder ähnlichen Sendungen auf Gossen-Niveau. Hört der Bürger dann Begriffe wie Datenschutz oder gar Vorratsdatenspeicherung, dann werden die Lauschlappen hochgeklappt und das Fußballergebnis oder die Oberweiten-OP eines RTL-Starlets ist wichtiger.

 

Regeln zur Terrorbekämpfung verlängern 
05.11.2015 09:03:00 | (Artikel: 963218)  Kategorie: News-Artikel (e)

Regeln zur Terrorbekämpfung verlängern Der Innenausschuss hat den Weg zur Verlängerung befristeter Regelungen zur Terrorismusbekämpfung frei gemacht. Einem entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung, der am Donnerstag zur abschließenden Beratung auf der Tagesordnung des Bundestagsplenums steht, stimmte der Ausschuss am Mittwoch gegen die Stimmen der Oppositionsfraktionen Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen in modifizierter Fassung zu.

 

Datenschutz wird filmreif! 
03.11.2015 12:15:00 | (Artikel: 963210)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutz wird filmreif! Die europäische Datenschutzreform ist Filmstoff geworden. Wie der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, mitteilte, kommt der Dokumentarfilm «DEMOCRACY - IM RAUSCH DER DATEN» im November in die deutschen Kinos.

 

Wie im Kino: Telekom bietet Wanzensuche für Unternehmen 
03.11.2015 10:04:00 | (Artikel: 963208)  Kategorie: News-Artikel (e)

Wie im Kino: Telekom bietet Wanzensuche für Unternehmen Keine Chance für Wanzen: Die Telekom hilft Unternehmen, sich gegen Lauschangriffe zu wappnen und so sensible Informationen zu schützen. Spezialisierte Techniker überprüfen Büros und Konferenzräume auf Abhörtechnik und Schwachstellen.

 

Datenschutz und Safe Harbor: Positionspapier der Datenschutzbeauftragten  
28.10.2015 09:15:00 | (Artikel: 963195)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutz und Safe Harbor: Positionspapier der Datenschutzbeauftragten Mit seinem Urteil vom 6. Oktober 2015 hat der Europäische Gerichtshof die sogenannte Safe-Harbor Entscheidung der Europäischen Kommission (2000/520/EC) für ungültig erklärt. Das bedeutet, dass Transfers personenbezogener Daten in die USA auf dieser Grundlage nicht mehr möglich sind. Datenschutzkonferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder legen aktuell ein Positionspapier vor.

 

Studie zu AGBs und Datenschutzbedingungen: Zustimmung - Aber mit ungutem Gefühl 
27.10.2015 08:30:00 | (Artikel: 963190)  Kategorie: News-Artikel (e)

Studie zu AGBs und Datenschutzbedingungen: Zustimmung - Aber mit ungutem Gefühl Internetnutzer in Deutschland zeigen ein auf den ersten Blick paradoxes Verhalten, was ihren Umgang mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und Datenschutzbestimmungen von Kommunikationsdienstleistern wie E-Mail- und Chat-Diensten angeht. Die große Mehrheit (86 %) hält es für wichtig, die Inhalte der AGB zu kennen - doch über 60 Prozent geben sowohl hinsichtlich AGB als auch Datenschutzbestimmungen an, diese kaum oder gar nicht zu lesen.

 

BITKOM: Nutzer halten Daten im Internet für unsicher 
22.10.2015 09:30:00 | (Artikel: 963182)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Nutzer halten Daten im Internet für unsicher Vier von fünf Internetnutzern (80 Prozent) in Deutschland halten ihre persönlichen Daten im Internet für unsicher. Das ist nur ein Prozentpunkt weniger als vor einem Jahr, berichtet der Digitalverband Bitkom auf Basis einer repräsentativen Umfrage.

 

PIRATEN klagen gegen Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung 
19.10.2015 08:30:00 | (Artikel: 963173)  Kategorie: News-Artikel (e)

PIRATEN klagen gegen Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung Die Entscheidung des Bundestages am Freitag zur Vorratsdatenspeicherung wird die Piratenpartei Deutschland nicht widerspruchslos akzeptieren und erneut dagegen klagen.

 

BDK: Bundestag beschließt Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung 
17.10.2015 10:00:00 | (Artikel: 963170)  Kategorie: News-Artikel (e)

BDK: Bundestag beschließt Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung «Wir begrüßen grundsätzlich die längst überfällige Wiedereinführung der Speicherung von Telekommunikationsdaten. Wir haben Verständnis für die Sorgen und Ängste der Kritiker dieses Gesetzes. So ist auch die hitzige und seit langer Zeit geführte Diskussion nachvollziehbar und auch berechtigt ...»

 

DJV: Keine Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung! 
16.10.2015 08:30:00 | (Artikel: 963163)  Kategorie: News-Artikel (e)

DJV: Keine Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung! Die von der Bundesregierung geplante Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung schadet dem Informantenschutz und schränkt dadurch die Presse- und Rundfunkfreiheit in Deutschland in unvertretbarem Maße ein. Deshalb appellieren die Journalisten- und Medienorganisationen DJV, dju in ver.di, BDZV, VDZ und VPRT sowie die ARD an den Deutschen Bundestag, in der für den 16. Oktober geplanten zweiten und dritten Lesung des Gesetzentwurfs mit nein zu stimmen.

 

Voßhoff begrüßt Safe-Harbor-Urteil 
15.10.2015 09:45:00 | (Artikel: 963157)  Kategorie: News-Artikel (e)

Voßhoff begrüßt Safe-Harbor-Urteil Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, Andrea Voßhoff, sieht im Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH) zu dem Safe-Harbor-Abkommen eine deutliche Stärkung der nationalen Datenaufsichtsbehörden. Das wurde während einer Sitzung des Ausschusses Digitale Agenda am Mittwochnachmittag deutlich.

 

Bundestag: Änderung bei Datenspeicherung 
15.10.2015 08:30:00 | (Artikel: 963155)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bundestag: Änderung bei Datenspeicherung Der Ausschuss für Recht- und Verbraucherschutz hat am Mittwochmittag den Weg für die geplante Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung frei gemacht. Mit Stimmen der CDU/CSU und SPD beschlossen die Mitglieder eine geänderte Fassung des Entwurfes der Regierungskoalition (18/5088). Der von der Koalition eingebrachte Änderungsantrag sieht vor, dass das Gesetz wissenschaftlich evaluiert werden soll.

 

Interview zum Safe Harbor-Urteil des EuGH und Datenspeicherung im Mittelstand 
14.10.2015 11:15:00 | (Artikel: 963154)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Interview zum Safe Harbor-Urteil des EuGH und Datenspeicherung im Mittelstand Viele haben sich auch schon vor dem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach Datenspeichermöglichkeiten in Deutschland umgesehen. Aber noch immer nutzen viele Firmen und Privatleute außereuropäische Anbieter, die Daten z.B. in Amerika speichern, wo sie laut Gerichtsurteil nicht sicher vor Zugriffen sind. Regina Braungart, Redakteurin des Heuberger Bote in Spaichingen fragte Björn-Lars Kuhn nach den Folgen des EuGH-Urteils für hiesige Nutzer.

 

Piraten übermitteln Forderung tausender Bürger: 
14.10.2015 09:11:00 | (Artikel: 963152)  Kategorie: News-Artikel (e)

Piraten übermitteln Forderung tausender Bürger: Noch am Freitag soll der Deutsche Bundestag über die Wiedereinführung der umstrittenen Vorratsdatenspeicherung abstimmen. Mit einem Schreiben wendet sich jetzt der Bundesvorsitzende der PIRATEN, Stefan Körner, an alle Abgeordneten der zuständigen Bundestagsausschüsse und schickt ihnen Bürgerunterschriften gegen das Vorhaben.

 

Kommentar: Schurkenstaat enttäuscht über EuGH-Urteil 
07.10.2015 13:00:00 | (Artikel: 963139)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Kommentar: Schurkenstaat enttäuscht über EuGH-Urteil Da gibt es ein Land auf der anderen Seite des großen Teichs, das bespitzelt die eigenen Bürger, die Europäer und so ziemlich den Rest der Welt, führt Kriege, wenn sich daraus wirtschaftliche Vorteile ergeben und bekommt große Augen und versteht die Welt nicht mehr, wenn ein europäisches Gericht jetzt sagt: «Feierabend - Daten unserer Bürger sind bei euch nicht sicher.»

 

Cyber-Sicherheits-Umfrage 2015: Anzahl der erfolgreichen Cyber-Angriffe nimmt zu 
07.10.2015 11:10:00 | (Artikel: 963136)  Kategorie: News-Artikel (e)

Cyber-Sicherheits-Umfrage 2015: Anzahl der erfolgreichen Cyber-Angriffe nimmt zu 58 Prozent der Unternehmen und Behörden waren in den vergangenen zwei Jahren Ziel von Cyber-Angriffen. In nahezu der Hälfte (42 Prozent) der Fälle waren die Angreifer erfolgreich. Im Vergleich zum Vorjahr steigt die Rate um 8 Prozentpunkte. Den betroffenen Unternehmen entstanden Schäden durch Betriebs- bzw. Produktionsausfälle und Kosten für die Wiederherstellung der betroffenen Systeme.

 

Börsen-Zeitung: Unsafe Harbor - Kommentar zum Datenschutz-Urteil des EuGH von Stephan Lorz 
07.10.2015 10:30:00 | (Artikel: 963135)  Kategorie: News-Artikel (e)

Börsen-Zeitung: Unsafe Harbor - Kommentar zum Datenschutz-Urteil des EuGH von Stephan Lorz Eigentlich hätte Brüssel bereits unmittelbar nach den Enthüllungen von Edward Snowden das Safe-Harbor-Abkommen mit den USA auf Eis legen müssen. Bei der allgegenwärtigen Digitalschnüffelei der US-Geheimdienste konnte von einem «Safe Harbor» nicht mehr die Rede sein. Aber die Politik in Berlin und Brüssel nahm das offenbar aus falsch verstandener Partnerschaft mit den USA hin.

 

Peter Schaar: EuGH zu Safe Harbour: Kein Grundrechterabatt beim internationalen Datentransfers 
07.10.2015 10:08:00 | (Artikel: 963134)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: EuGH zu Safe Harbour: Kein Grundrechterabatt beim internationalen Datentransfers Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in der Sache Schrems gegen den Irischen Datenschutzbeauftragten wirkt weit über den eigentlichen Streitgegenstand hinaus. Die Entscheidung betrifft auch die deutschen Facebook-Nutzer, denn Facebook Ireland ltd. mit Sitz in Dublin bietet seinen Service rechtlich von Irland aus an. Deren Daten werden aber gleichwohl in den USA verarbeitet.

 

Facebook-Urteil: PIRATEN fordern Stopp des geplanten Datenübereinkommens mit den USA 
07.10.2015 09:45:00 | (Artikel: 963133)  Kategorie: News-Artikel (e)

Facebook-Urteil: PIRATEN fordern Stopp des geplanten Datenübereinkommens mit den USA Der Bundesvorsitzende der Piratenpartei Stefan Körner begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs im Fall Facebook als „großen Schritt für die Freiheit und den Schutz der Privatsphäre“. Nun nehmen die PIRATEN staatliche Datenübermittlungen in die USA ins Visier.

 

Bürger vor unzulässiger Datenweitergabe und diskriminierender Profilbildung schützen 
07.10.2015 09:20:00 | (Artikel: 963132)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bürger vor unzulässiger Datenweitergabe und diskriminierender Profilbildung schützen «Die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), mit der die «Safe Harbor»-Entscheidung der Europäischen Kommission zur einfachen Datenübermittlung in die USA für ungültig erklärt wurde, ist ein bedeutender Schritt hin zu mehr Schutz der persönlichen Daten von europäischen Bürgerinnen und Bürgern», sagte Verbraucherminister Alexander Bonde.

 

Ende von Safe Harbor ist Chance für digitale Wirtschaft in Europa 
07.10.2015 08:55:00 | (Artikel: 963131)  Kategorie: News-Artikel (e)

Ende von Safe Harbor ist Chance für digitale Wirtschaft in Europa «Das Safe-Harbor Prinzip hat in den letzten Jahren für eine enorme Wettbewerbsverzerrung zu Ungunsten der digitalen Wirtschaft in Europa geführt. Während beispielsweise deutsche Unternehmen sehr hohe Auflagen erfüllen mussten, um den Datenschutz zu gewährleisten, konnten sich gerade große internationale IT-Konzerne hinter Regelungen ihrer Heimatstaaten verstecken...»

 

EuGH: Safe Harbor gekippt 
07.10.2015 08:30:00 | (Artikel: 963130)  Kategorie: News-Artikel (e)

EuGH: Safe Harbor gekippt Der EuGH hat am 06.10.2015 in der Rechtssache C-362/14 die Safe Harbor Principles gekippt und die Befugnisse der nationalen Datenschutzaufsichtsbehörden gestärkt. Hintergrund ist die Auseinandersetzung zwischen Max Schrems und Facebook und der irischen Datenschutzaufsichtsbehörde über die Zulässigkeit der Datenübermittlung aus Irland in die USA auf der Grundlage der Safe Harbor-Principles.

 

Datenschutz: «Safe Harbor»-Abkommen ist ungültig! 
06.10.2015 10:22:00 | (Artikel: 963129)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Datenschutz: «Safe Harbor»-Abkommen ist ungültig! Der Europäische Gerichtshof hat das «Safe Harbor»-Abkommen als ungültig erklärt. Auslöser war die Klage des österreichischen Datenschutz-Aktivisten Max Schrems gegen Facebook. Personenbezogene Daten dürfen nicht per se die USA übermittelt werden.

 

Peter Schaar: Löchriger Datenschutz-Schirm 
18.09.2015 10:45:00 | (Artikel: 963059)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Löchriger Datenschutz-Schirm Vor gut einer Woche, gab die Europäische Kommission den erfolgreichen Abschluss der Verhandlungen mit den USA über ein Datenschutz-Rahmenabkommen («Umbrella Agreement»), das für die Kooperation zwischen Strafverfolgungsbehörden gelten soll. Das Abkommen werde nach seinem Inkrafttreten «ein hohes Datenschutzniveau für alle personenbezogenen Daten garantieren, die von den Strafverfolgungsbehörden über den Atlantik gesandt werden.»

 

Anhörung zur Vorratsdatenspeicherung 
17.09.2015 09:30:00 | (Artikel: 963051)  Kategorie: News-Artikel (e)

Anhörung zur Vorratsdatenspeicherung Die geplante Einführung einer Speicherpflicht für Verkehrsdaten, besser bekannt als Vorratsdatenspeicherung, ist Gegenstand einer öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Recht- und Verbraucherschutz. Am Montag, 21. September 2015, werden ab 16 Uhr sieben geladene Sachverständige zu dem Vorhaben der Bundesregierung Stellung nehmen.

 

Vorratsdatenspeicherung: Kritik der EU-Kommission ernst nehmen und nicht klein reden 
17.09.2015 08:55:00 | (Artikel: 963049)  Kategorie: News-Artikel (e)

Vorratsdatenspeicherung: Kritik der EU-Kommission ernst nehmen und nicht klein reden Zu den Berichten, nachdem die EU-Kommission der Bundesregierung gravierende Mängel mit Blick auf die Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung übermittelt hat, erklärt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Vorstandsmitglied der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und Bundesjustizministerin a. D.:

 

Umfrage: Verbraucher wollen Kontrolle über ihre Daten 
16.09.2015 11:26:00 | (Artikel: 963043)  Kategorie: News-Artikel (e)

Umfrage: Verbraucher wollen Kontrolle über ihre Daten 97 Prozent der Verbraucher wären entweder gar nicht oder nur nach vorheriger Einwilligung damit einverstanden, dass Unternehmen ihre persönlichen Daten zu einem anderen Zweck verwenden als ursprünglich vereinbart. Das zeigt eine aktuelle Umfrage von TNS Emnid im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv).

 

#StopVDS: Piratenpartei veranstaltet bundesweiten Aktionstag gegen geplante Vorratsdatenspeicherung 
10.09.2015 09:15:00 | (Artikel: 963017)  Kategorie: News-Artikel (e)

#StopVDS: Piratenpartei veranstaltet bundesweiten Aktionstag gegen geplante Vorratsdatenspeicherung Die Piratenpartei sammelte gestern bundesweit Unterschriften gegen das von Union und SPD geplante Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung. Unter anderem in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen erklärten Mitglieder den Bürgern, warum die verdachtslose Datensammlung «eine nie dagewesene Gefahr für uns und unsere Gesellschaft“ darstellt».

 

43. Tätigkeitsbericht des Hessischen Datenschutzbeauftragten 
09.09.2015 10:01:00 | (Artikel: 963013)  Kategorie: News-Artikel (e)

43. Tätigkeitsbericht des Hessischen Datenschutzbeauftragten «Der Datenschutz hatte auch 2014 Konjunktur», so Prof. Ronellenfitsch bei der Vorstellung seines 43. Tätigkeitsberichts. Die nachrichtendienstlichen Tätigkeiten insbesondere der USA, europäische Vollharmonisierungsambitionen beim Datenschutzrecht und spektakuläre Gerichtsentscheidungen, wie etwa die «Googleentscheidung» des Europäischen Gerichtshofs führten dazu, dass der Datenschutz große Aufmerksamkeit auf sich lenkte.

 

Bürger ziehen Konsequenzen - Verschlüsselung wird immer beliebter 
08.09.2015 10:37:00 | (Artikel: 963009)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Bürger ziehen Konsequenzen - Verschlüsselung wird immer beliebter Schaut man sich die aktuellen Medienmeldungen an, dann wird klar, dass Verschlüsselung der persönlichen Kommunikation auch für private Endkunden zunehmend ein Thema wird. Eine Entwicklung die sehr zu begrüßen ist.

 

Vorratsdatenspeicherung beeinträchtigt Medienfreiheit 
08.09.2015 09:58:00 | (Artikel: 963007)  Kategorie: News-Artikel (e)

Vorratsdatenspeicherung beeinträchtigt Medienfreiheit Die von der Bundesregierung geplante anlasslose Vorratsdatenspeicherung beeinträchtigt die Presse- und Rundfunkfreiheit. Sie schwächt den Informantenschutz und das Redaktionsgeheimnis. Zu diesem Schluss kommen die wichtigsten deutschen Medienverbände und -unternehmen in einer gemeinsamen Stellungnahme an die Abgeordneten des Deutschen Bundestags.

 

Wettbewerbsaufsicht: Nutzerdaten sind der Rohstoff der digitalen Welt 
05.09.2015 10:20:00 | (Artikel: 963000)  Kategorie: News-Artikel (e)

Wettbewerbsaufsicht: Nutzerdaten sind der Rohstoff der digitalen Welt Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) befürwortet eine Weiterentwicklung des Instrumentariums der Wettbewerbsaufsicht und fordert, auch bei der digitalen Wettbewerbspolitik Verbraucherinteressen angemessen zu berücksichtigen. «Die Wettbewerbsaufsicht muss in Zukunft die Sammlung und Verwendung von Nutzerdaten stärker in den Fokus nehmen», sagt Miika Blinn, Referent im Team Digitales und Medien beim vzbv.

 

Bundestag: Fragen zur Vorratsdatenspeicherung 
02.09.2015 09:10:00 | (Artikel: 962986)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bundestag: Fragen zur Vorratsdatenspeicherung Die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung in veränderter Form ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/5851).

 

NSA-Affäre - Verraten und verkauft 
31.08.2015 10:33:00 | (Artikel: 962982)  Kategorie: News-Artikel (e)

NSA-Affäre - Verraten und verkauft Im Oktober 2011 wurde den deutschen Geheimdiensten eine besondere Vorführung durch den amerikanischen Geheimdienst NSA geboten. Die Abhörspezialisten präsentierten den überraschten deutschen Kollegen des Bundesamtes für Verfassungsschutz das Spionageprogramm X-Keyscore.

 

Die Datenschutz-Grundverordnung muss in wesentlichen Punkten nachgebessert werden! 
27.08.2015 11:00:00 | (Artikel: 962973)  Kategorie: News-Artikel (e)

Die Datenschutz-Grundverordnung muss in wesentlichen Punkten nachgebessert werden! Die Beratungen über die Datenschutz-Grundverordnung sind mit dem Trilog zwischen Europäischem Parlament, Rat der Europäischen Union und Europäischer Kommission in die entscheidende Phase eingetreten. Für die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder ist es von außerordentlicher Bedeutung, dass die Datenschutz-Grundverordnung im Vergleich zum geltenden Rechtsstand einen verbesserten, mindestens aber dem bisherigen Standard gleichwertigen Grundrechtsschutz gewährleistet.

 

Nutzer sozialer Netzwerke posten nicht alles 
25.08.2015 10:02:00 | (Artikel: 962962)  Kategorie: News-Artikel (e)

Nutzer sozialer Netzwerke posten nicht alles Der Schutz ihrer Privatsphäre ist für die meisten Nutzer sozialer Netzwerke wie Facebook, Xing oder Twitter ein zentrales Thema. Insgesamt verzichten 85 Prozent der Nutzer aus Datenschutzgründen bewusst auf die Veröffentlichung bestimmter persönlicher Informationen. 63 Prozent verzichten auf Angaben zu ihrer sexuellen Orientierung, 45 Prozent auf Fotos, auf denen sie selbst zu sehen sind, und 43 Prozent sind in den Netzwerken nicht unter ihrem richtigen Namen unterwegs.

 

BSI veröffentlicht Entwurf einer Technischen Richtlinie für E-Mail-Diensteanbieter 
21.08.2015 11:51:00 | (Artikel: 962953)  Kategorie: News-Artikel (e)

BSI veröffentlicht Entwurf einer Technischen Richtlinie für E-Mail-Diensteanbieter Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den Entwurf einer Technischen Richtlinie «Sicherer E-Mail-Transport» veröffentlicht. Die Technische Richtlinie richtet sich an Betreiber von E-Mail-Diensten und definiert ein Mindestmaß an IT-Sicherheitsmaßnahmen, die E-Mail-Diensteanbieter umsetzen sollten, um einen sicheren Betrieb ihrer Dienste zu gewährleisten.

 

Datenschutz im Zusammenhang mit Beweiserhebungen im Untersuchungsausschuss «Polizeieinsatz Schlossgarten II» 
21.08.2015 10:55:00 | (Artikel: 962952)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutz im Zusammenhang mit Beweiserhebungen im Untersuchungsausschuss «Polizeieinsatz Schlossgarten II» Auf Initiative des Umweltministeriums haben der Datenschutzbeauftragte des Landes, Jörg Klingbeil, und der Amtschef im Umweltministerium, Helmfried Meinel, über den weiteren Umgang mit wichtigen Sicherungskopien des Serverbestandes des Ministeriums vom März 2011 gesprochen.

 

Hulbee warnt: Die Suchmaschinen-Stasi und ihre neue Struktur 
21.08.2015 10:13:00 | (Artikel: 962951)  Kategorie: News-Artikel (e)

Hulbee warnt: Die Suchmaschinen-Stasi und ihre neue Struktur Spionierende Nachbarn, Kollegen und Freunde - ein Szenario, das eigentlich ebenso unvorstellbar ist wie die Bespitzelung durch Geheimdienste. «Die weltgrößte Online-Suchmaschine sammelt täglich immense Datenmengen - wie ein Geheimdienst...»

 

WEB.DE und GMX führen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein 
21.08.2015 08:30:00 | (Artikel: 962948)  Kategorie: News-Artikel (e)

WEB.DE und GMX führen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ein Die deutschen E-Mail-Anbieter WEB.DE und GMX haben das sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselungsverfahren in ihre E-Mail-Produkte integriert. Damit können die über 30 Millionen Nutzer der beiden Dienste ihre Nachrichten erstmals so verschlüsseln, dass nur Sender und Empfänger sie lesen können. Die Lösung basiert auf dem weltweit anerkannten Standard «Pretty Good Privacy», den WEB.DE und GMX jetzt für jedermann nutzbar machen.

 

Telekom: Neue Spam-Welle verbreitet Schadsoftware 
20.08.2015 11:55:00 | (Artikel: 962947)  Kategorie: News-Artikel (e)

Telekom: Neue Spam-Welle verbreitet Schadsoftware Seit Mitte August tritt eine neue Spam-Mail auf, die unter anderem auch t-online.de-Adressen erreicht. Betroffen sind vermutlich sämtliche E-Mail Anbieter. Die Spam-Mail enthält einen Link. Klickt der Empfänger darauf, ist es möglich, dass sein Account zum Versand von weiteren Spam-Mails missbraucht wird.

 

Verbraucherzentrale: Windows 10 - Überwachung bis zum letzten Klick 
14.08.2015 10:40:00 | (Artikel: 962934)  Kategorie: News-Artikel (e)

Verbraucherzentrale: Windows 10 - Überwachung bis zum letzten Klick Mit Windows 10 von Microsoft kommt ein Betriebssystem auf den Markt, das den PC in eine Art private Abhöranlage verwandelt. Nach Smartphones und Tablets erfolgt jetzt auch am heimischen Schreibtischrechner oder Notebook eine umfassende Beobachtung.

 

Peter Schaar: Europäischer Datenschutz: Bitte nicht aufweichen! 
11.08.2015 10:02:00 | (Artikel: 962916)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Europäischer Datenschutz: Bitte nicht aufweichen! Die von der Europäischen Kommission vor mehr als drei Jahren auf den Weg gebrachte Datenschutzreform ist zwar noch nicht in «trockenen Tüchern», aber immerhin ist absehbar, dass zumindest die Datenschutz-Grundverordnung in absehbarer Zeit von den EU-Gremien beschlossen wird. Bei allen Unsicherheiten im Detail bietet sich damit die einmalige Chance, Herausforderungen an das Datenschutzrecht in Angriff zu nehmen und diese mit einer stärkeren europäischen Harmonisierung zu verbinden.

 

Peter Schaar: netzpolitik.org - Abgründe des Landesverrats oder Angriff auf den Rechtsstaat? 
03.08.2015 08:30:00 | (Artikel: 962887)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: netzpolitik.org - Abgründe des Landesverrats oder Angriff auf den Rechtsstaat? Dass im Jahr 1962 viele Menschen gegen die Besetzung der Spiegel-Zentrale auf die Straße gingen, hat auch damit zu tun, dass der Angriff auf die Pressefreiheit mit Händen zu greifen war. Von Generalsbundesanwälten angeleitete Polizisten durchsuchten die Redaktionsräume und beschlagnahmten kistenweise journalistische Unterlagen. Dies entfachte einen medialen Sturm ...

 

Sicherheitsreport 2015: Cyber-Spionage lässt Bürger kalt 
28.07.2015 09:30:00 | (Artikel: 962871)  Kategorie: News-Artikel (e)

Sicherheitsreport 2015: Cyber-Spionage lässt Bürger kalt Die Menschen in Deutschland lassen die täglichen Berichte über Hackerangriffe und Cyber-Spionage offenbar kalt. Trotz der vielen Meldungen über Hacker-Angriffe, gestohlene Zugangsdaten und NSA-Abhörmaßnahmen machen sich die Bürger heute kaum Sorgen über Cyber-Risiken. Das zeigt der Sicherheitsreport 2015, den das Institut für Demoskopie Allensbach und das Centrum für Strategie und Höhere Führung im Auftrag der Deutschen Telekom erstellt haben.

 

Über das Notfallsystem Katwarn schreibt Martin Wein 
27.07.2015 11:09:00 | (Artikel: 962868)  Kategorie: News-Artikel (e)

Über das Notfallsystem Katwarn schreibt Martin Wein In Estland haben die Bürger bei der letzten Parlamentswahl mit dem Smartphone abgestimmt. In Deutschland werden innovative Systeme für mehr Komfort und Effizienz mit dem Kosten- und Datenschutzargument ausgebremst. Dabei ist das von den öffentlichen Versicherern entwickelte Katwarn-System via Smartphone-App in der Tat eine smarte Lösung.

 

IT-Sicherheitsgesetz tritt in Kraft 
27.07.2015 09:16:00 | (Artikel: 962866)  Kategorie: News-Artikel (e)

IT-Sicherheitsgesetz tritt in Kraft Am Samstag trat nach rund sechsmonatigen parlamentarischen Beratungen das Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme (IT-Sicherheitsgesetz) in Kraft.

 

BITKOM und der neue Präsident - Kommentar zur Datensparsamkeit 
24.07.2015 11:55:00 | (Artikel: 962863)  Kategorie: News-Artikel (Red)

BITKOM und der neue Präsident - Kommentar zur Datensparsamkeit Der Branchenverband BITKOM hat mit Thorsten Dirks einen neuen Präsidenten. Dieser hatte sich in den letzten Tagen gegen das Prinzip der Datensparsamkeit ausgesprochen und damit eine lebhafte Diskussion entfacht.

 

Peter Schaar: Datenschutz? Ist mir doch egal! 
24.07.2015 09:17:00 | (Artikel: 962860)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Datenschutz? Ist mir doch egal! Obwohl wir heute jeden Tag ungeheure Mengen digitaler Daten produzieren, reagieren die meisten Menschen auf die damit einhergehenden Gefahren eher gleichgültig. Eine Mischung aus Verdrängung und Resignation. Datenschutz? Darum sollen sich doch die Datenschutzbehörden kümmern, die werden schließlich dafür bezahlt! Und immer noch hören wir den dummen Satz: «Ich habe doch nichts zu verbergen!»

 

Die Linke will Artikel-10-Gesetz aufheben 
17.07.2015 08:00:00 | (Artikel: 962842)  Kategorie: News-Artikel (e)

Die Linke will Artikel-10-Gesetz aufheben Die Fraktion Die Linke hat einen Gesetzentwurf «zur Aufhebung des Artikel-10-Gesetzes und weiterer Gesetze mit Befugnis für die Nachrichtendienste des Bundes zu Beschränkungen von Artikel 10 des Grundgesetzes» (18/5453) vorgelegt.

 

DJV begrüßt Klagen von Medien gegen Bespitzelung 
13.07.2015 07:00:00 | (Artikel: 962829)  Kategorie: News-Artikel (e)

DJV begrüßt Klagen von Medien gegen Bespitzelung Der Deutsche Journalisten-Verband hat es begrüßt, dass nach dem Magazin «Der Spiegel» jetzt auch das Handelsblatt rechtliche Schritte gegen die mögliche Bespitzelung durch US- amerikanische Geheimdienste eingelegt hat. Wie das Handelsblatt dem DJV auf Nachfrage bestätigte, richtet sich eine entsprechende Anzeige an die Bundesanwaltschaft.

 

Soziale Netzwerke und Dating-Portale mit Sitz in Baden-Württemberg auf dem Prüfstand 
25.06.2015 10:00:00 | (Artikel: 962815)  Kategorie: News-Artikel (e)

Soziale Netzwerke und Dating-Portale mit Sitz in Baden-Württemberg auf dem Prüfstand Bereits im März 2013 hat die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder in einer Pressemitteilung die Betreiber sozialer Netzwerke an ihre Verpflichtung erinnert, die Einhaltung datenschutzrechtlicher Anforderungen sicherzustellen.

 

Bayern: Mit Software gegen Wohnungseinbrüche 
25.06.2015 09:15:00 | (Artikel: 962814)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bayern: Mit Software gegen Wohnungseinbrüche Die bayerische Polizei hat in den vergangenen Monaten intensiv die Prognosesoftware Precobs zur Bekämpfung von Wohnungseinbrüchen getestet. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat jetzt ein positives Fazit dieses Testlaufs gezogen.

 

Katharina Nocun: Lüge und Verrat in der Politik 
22.06.2015 10:07:00 | (Artikel: 962797)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Katharina Nocun: Lüge und Verrat in der Politik Würde ein Krimi über die Einführung der Vorratsdatenspeicherung in Deutschland geschrieben werden, der passende Titel wäre wohl «Lüge und Verrat». Heiko Maas ist ein Genosse, auf den man sich verlassen kann. Das mag ein Grund sein, warum er aus dem fernen und kleinen Saarland überraschend ins große Berlin auf den Posten des Justizministers befördert wurde.

 

CSUnet zur Vorratsdatenspeicherung 
19.06.2015 10:00:00 | (Artikel: 962784)  Kategorie: News-Artikel (e)

CSUnet zur Vorratsdatenspeicherung Zum aktuellen Entwurf zur Vorratsdatenspeicherung erklärt der stellvertretende Landesvorsitzende des CSUnet, Ronald Kaiser:

 

Terroristen doch nicht blöd? 
18.06.2015 10:40:00 | (Artikel: 962781)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Terroristen doch nicht blöd? Bereits vor zwei Jahren hatten wir nachgewiesen, wie die Vorratsdatenspeicherung zu umgehen ist. Zudem hieß es von verschiedenen Stellen, dass Terroristen in Sachen Kryptographie noch zu blöd sind. International sieht man die Sache wohl anders.

 

Nutzung von Techniken zur Verschlüsselung 
18.06.2015 10:00:00 | (Artikel: 962780)  Kategorie: News-Artikel (e)

Nutzung von Techniken zur Verschlüsselung Die Nutzung von Verschlüsselungstechniken durch Terroristen und Kriminelle ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke.

 

Nachbesserungen bei EU-Datenschutzverordnung notwendig 
17.06.2015 09:30:00 | (Artikel: 962774)  Kategorie: News-Artikel (e)

Nachbesserungen bei EU-Datenschutzverordnung notwendig Der Digitalverband BITKOM begrüßt die geplante Vereinheitlichung des Datenschutzrechts in der Europäischen Union, sieht aber vor dem Start der Verhandlungen zwischen Ministerrat, Kommission und EU-Parlament über die geplante EU-Datenschutz-Grundverordnung weiteren Diskussionsbedarf.

 

BITKOM fordert gründliche Debatte über Vorratsdatenspeicherung 
15.06.2015 09:15:00 | (Artikel: 962766)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM fordert gründliche Debatte über Vorratsdatenspeicherung Der Digitalverband BITKOM begrüßt, dass sich der Bundestag mit seiner Entscheidung über die Vorratsdatenspeicherung mindestens bis September Zeit lassen will. So könne die notwendige ausführliche Diskussion über die Verhältnismäßigkeit und den Umfang der geplanten Maßnahmen geführt werden.

 

CSUnet: 10 Punkte für mehr IT-Sicherheit 
12.06.2015 12:00:00 | (Artikel: 962764)  Kategorie: News-Artikel (e)

CSUnet: 10 Punkte für mehr IT-Sicherheit Zu dem vom CSUnet beschlossen Positionspapier «10 Punkte für mehr IT-Sicherheit» erklärt die Vorsitzende, Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär, MdB:

 

BITKOM: Unternehmen müssen bei IT-Sicherheit nachbessern 
12.06.2015 11:00:00 | (Artikel: 962763)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Unternehmen müssen bei IT-Sicherheit nachbessern Die Unternehmen in Deutschland verfügen bei der Absicherung ihrer IT-Systeme vor Cyberangriffen über einen guten Basisschutz, investieren aber noch zu selten in umfassende Sicherheitsmaßnahmen. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands BITKOM unter 1.047 Sicherheitsverantwortlichen ergeben.

 

Medienverbände und -unternehmen sagen Nein zur Vorratsdatenspeicherung 
12.06.2015 10:00:00 | (Artikel: 962762)  Kategorie: News-Artikel (e)

Medienverbände und -unternehmen sagen Nein zur Vorratsdatenspeicherung Verbände und Unternehmen der Medienbranche erteilen der Wiedereinführung der in «Höchstspeicherpflicht» umbenannten Vorratsdatenspeicherung eine klare Absage. Am Vortag der ersten Lesung des Gesetzes zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten im Bundestag fordern sie die Bundesregierung und die Regierungsfraktionen dazu auf, die Pläne zur Neuauflage einer Vorratsdatenspeicherung nicht weiterzuverfolgen.

 

Landesbeauftragter für den Datenschutz fordert mehr Widerstand der Landesregierung gegen die Vorratsdatenspeicherung 
11.06.2015 10:36:00 | (Artikel: 962758)  Kategorie: News-Artikel (e)

Landesbeauftragter für den Datenschutz fordert mehr Widerstand der Landesregierung gegen die Vorratsdatenspeicherung Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, hofft auf einen deutlicheren Widerstand der Landesregierung bei der Beratung des Gesetzes zur Vorratsdatenspeicherung im Bundesrat am Freitag, den 12. Juni 2015

 

Bundestag: Rechtsrahmen für Netzneutralität 
11.06.2015 10:00:00 | (Artikel: 962757)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bundestag: Rechtsrahmen für Netzneutralität Der Petitionsausschuss setzt sich für eine gesetzliche Verankerung der Netzneutralität ein. In der Sitzung am Mittwochmorgen beschlossen die Abgeordneten einstimmig, eine Petition zu dem Thema der Gleichbehandlung aller Datenpakete im Internet dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur «als Material» zu überweisen und dem Europäischen Parlament zuzuleiten.

 

Die Linke gegen Vorratsspeicherung 
10.06.2015 10:40:00 | (Artikel: 962753)  Kategorie: News-Artikel (e)

Die Linke gegen Vorratsspeicherung Die Fraktion Die Linke positioniert sich klar gegen die geplante Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung (VDS). In einem Antrag fordert die Fraktion die Bundesregierung auf, auf eine Einführung der umstrittenen Mindestspeicherpflicht für Verkehrsdaten zu verzichten.

 

Innenausschuss: Streit um Reform des Verfassungsschutzes 
09.06.2015 10:35:00 | (Artikel: 962748)  Kategorie: News-Artikel (e)

Innenausschuss: Streit um Reform des Verfassungsschutzes Die von der Bundesregierung geplante Verfassungsschutzreform stößt bei Sachverständigen auf gegensätzliche Einschätzungen. Dies wurde am Montag bei einer öffentlichen Anhörung des Innenausschusses zum Gesetzentwurf der Bundesregierung «zur Verbesserung der Zusammenarbeit im Bereich des Verfassungsschutzes» deutlich. Während einige der Experten die Vorlage dabei scharf kritisierten, begrüßten andere das Regierungsvorhaben explizit. Mit dem Entwurf sollen auch Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses umgesetzt werden.

 

NSA-Affäre: Edward Snowden und die Folgen 
06.06.2015 14:00:00 | (Artikel: 962743)  Kategorie: News-Artikel (e)

NSA-Affäre: Edward Snowden und die Folgen Am 6. Juni beginnt das ›Jahr 3 nach Snowden‹. Dann sind zwei Jahre seit den ersten Berichten der Enthüllungen Snowdens vergangen. Zwei Jahre der Gewissheit, wie umfassend wir von deutschen und ausländischen Geheimdiensten überwacht werden. Ein Gastbeitrag von Maja Tiegs.

 

Vorratsdatenspeicherung: IT-Verbände wollen gehört werden 
04.06.2015 08:30:00 | (Artikel: 962736)  Kategorie: News-Artikel (e)

Vorratsdatenspeicherung: IT-Verbände wollen gehört werden Der aktuelle Gesetzesentwurf zur Vorratsdatenspeicherung wirft viele technische und rechtliche Fragen auf. Einige der vorgeschlagenen Regelungen werden für die betroffenen Telekommunikations- und Internetunternehmen nicht praktikabel und technisch kaum umsetzbar sein.

 

Kommentar: Deutsche Polizisten und das #Neuland 
28.05.2015 11:45:00 | (Artikel: 962716)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Kommentar: Deutsche Polizisten und das #Neuland Die Kollegen von Golem veröffentlichten in den letzten Tagen unter der Überschrift «Deutsche Polizisten sind oft digitale Analphabeten» einen kurzen Bericht über die Qualifikationen unserer deutschen Beamten in Sachen Internet und Co. Doch sind die Leute wirklich blöd?

 

Menschenrechtsinstitut: Gesamtbilanz der Überwachungsmaßnahmen statt Durchsetzung der Vorratsdatenspeicherung 
28.05.2015 10:00:00 | (Artikel: 962713)  Kategorie: News-Artikel (e)

Menschenrechtsinstitut: Gesamtbilanz der Überwachungsmaßnahmen statt Durchsetzung der Vorratsdatenspeicherung «Die anlasslose Speicherung von Telekommunikationsverkehrsdaten ist ein besonders schwerer Eingriff in das Menschenrecht auf Privatsphäre. Selbst eine begrenzte Speicherdauer von nur vier Wochen ermöglicht im digitalen Zeitalter die Erstellung aussagekräftiger individueller Persönlichkeits- und Bewegungsprofile und die Aufdeckung gruppenbezogener Einflussstrukturen und Entscheidungsabläufe.»

 

Kabinett für Datenspeicherung | Bundestag muss Einhalt gebieten 
27.05.2015 14:20:00 | (Artikel: 962709)  Kategorie: News-Artikel (e)

Kabinett für Datenspeicherung | Bundestag muss Einhalt gebieten Nach dem Ja des Bundeskabinetts vom heutigen Mittwoch zur Neuauflage der Vorratsdatenspeicherung hat der Deutsche Journalisten-Verband den Bundestag aufgefordert, «der Datensammelwut einen Riegel vorzuschieben», wie DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken sagte. «Dieser Unsinn muss gestoppt werden.»

 

Vorratsdatenspeicherung würde journalistischen Quellenschutz aushebeln 
27.05.2015 11:00:00 | (Artikel: 962708)  Kategorie: News-Artikel (e)

Vorratsdatenspeicherung würde journalistischen Quellenschutz aushebeln Reporter ohne Grenzen (ROG) hat vor negativen Auswirkungen der geplanten Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung gewarnt. Die von der Bundesregierung vorgesehene anlasslose Speicherung von Verbindungsdaten bedeutet nach Auffassung der Organisation ungeachtet der angekündigten Einschränkungen einen schweren Eingriff in die Pressefreiheit.

 

EAID lehnt Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung (VDS) und zur Strafbarkeit der «Datenhehlerei» ab 
26.05.2015 09:00:00 | (Artikel: 962704)  Kategorie: News-Artikel (Red)

EAID lehnt Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung (VDS) und zur Strafbarkeit der «Datenhehlerei» ab Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) hat am 15. Mai 2015 den Entwurf eines «Gesetzes zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten» vorgelegt, mit dem die Vorratsdatenspeicherung von Telekommunikations- und Internetdaten wieder eingeführt werden soll, die seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 2. März 2010 in Deutschland nicht mehr zulässig ist.

 

BITKOM warnt vor Schnellschuss bei der Vorratsdatenspeicherung 
24.05.2015 14:00:00 | (Artikel: 962703)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM warnt vor Schnellschuss bei der Vorratsdatenspeicherung Der Digitalverband BITKOM warnt vor dem geplanten Eilverfahren bei der Einführung der Vorratsdatenspeicherung und mahnt eine ausführliche Diskussion über die Erforderlichkeit und den Umfang der geplanten Maßnahmen an.

 

Wenn der Fernseher bespitzelt und der Kühlschrank Spam verschickt 
22.05.2015 14:00:00 | (Artikel: 962702)  Kategorie: News-Artikel (e)

Wenn der Fernseher bespitzelt und der Kühlschrank Spam verschickt Laut einer konservativ angesetzten Schätzung der Fokusgruppe Connected Home des Nationalen IT-Gipfels, basierend auf Schätzungen von Deloitte, wird die Anzahl der Smart Home Haushalte bis zum Jahr 2020 die Millionengrenze überschreiten. Es fehlen noch Hersteller-übergreifende Sicherheits- und damit auch Entwicklungsstandards

 

Kanzleramt, BND und Co: Die Stasi kehrt zurück  
22.05.2015 10:30:00 | (Artikel: 962698)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Kanzleramt, BND und Co: Die Stasi kehrt zurück Immer wenn ich die Berichterstattung über NSA, BND, Snowden und Kanzleramt verfolge kommt mir ein verstaubter Text in den Kopf, den Sie vielleicht schon mal gehört haben. Ich meine den Wortlaut des Artikel 20 unseres Grundgesetzes, der die rechtliche Grundordnung Deutschlands normiert. Hier geht es um Verfassungsgrundsätze und das Widerstandsrecht.

 

BND-Abteilungsleiter weist Vorwürfe zurück 
22.05.2015 09:45:00 | (Artikel: 962701)  Kategorie: News-Artikel (e)

BND-Abteilungsleiter weist Vorwürfe zurück Der Leiter der Abteilung Technische Aufklärung des Bundesnachrichtendienstes (BND), Hartmut Pauland, hat in der gestrigen Sitzung des 1. Untersuchungsausschusses (NSA) abgestritten, im Jahr 2013 darüber informiert worden zu sein, dass die amerikanische National Security Agency (NSA) vermeintlich jahrelang mit Hilfe des BND europäische Ziele ausspähte.

 

BND/NSA Überwachungsskandal: Ja, wir haben etwas zu verbergen! 
21.05.2015 10:42:00 | (Artikel: 962695)  Kategorie: News-Artikel (e)

BND/NSA Überwachungsskandal: Ja, wir haben etwas zu verbergen! Seit Mai 2013 erhalten wir dank der Enthüllungen von Edward Snowden regelmäßig neue unglaubliche Erkenntnisse über das Ausmaß der Überwachung durch den US-amerikanischen Geheimdienst NSA, der eng mit anderen Geheimdiensten wie dem GCHQ aus Großbritannien und dem deutschen BND kooperiert. Ziel dieser Geheimdienste ist es eigentlich, die Interessen ihrer jeweiligen Staaten zu wahren ...

 

Brief ans Kanzleramt: Ausspähungen aufklären! 
05.05.2015 10:02:00 | (Artikel: 962646)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Brief ans Kanzleramt: Ausspähungen aufklären! Der Deutsche Journalisten-Verband hat sich mit der Forderung an das Bundeskanzleramt gewandt, mögliche Überwachungen und Ausspähungen von Journalistinnen und Journalisten umgehend aufzuklären.

 

BND-Skandal: Die Verbrecher müssen weg! 
05.05.2015 09:00:00 | (Artikel: 962643)  Kategorie: News-Artikel (Red)

BND-Skandal: Die Verbrecher müssen weg! Seit zwei Jahren berichten die Medien über den nicht enden wollenden Skandal über die internationalen Datensammler. Langsam wird das Eis jedoch dünn für alle Betroffenen, jetzt, da sich die Frage stellt, ob das Kanzleramt über die aktuelle Einbindung des BND gewusst hat. Lässt sich diese Kenntnis belegen, dann hätte Merkel die Staatsanwaltschaft am Hals. Doch die fahren vermutlich Kuschelkurs.

 

#BNDGate: »Die Demokratie wird gevögelt!« 
04.05.2015 09:15:00 | (Artikel: 962641)  Kategorie: News-Artikel (e)

#BNDGate: »Die Demokratie wird gevögelt!« Ein Interview der Onlineredaktion mit Kristos Thingilouthis, dem politischen Geschäftsführer der Piratenpartei, der die Ausschussitzungen des NSA-Untersuchungsausschusses für die Piratenpartei vor Ort begleitet hat.

 

Gesundheits-Apps: Jeder dritte Smartphone-Nutzer würde Daten an die Krankenkasse weiterleiten 
29.04.2015 10:47:00 | (Artikel: 962632)  Kategorie: News-Artikel (e)

Gesundheits-Apps: Jeder dritte Smartphone-Nutzer würde Daten an die Krankenkasse weiterleiten Ob Informationen zu Fitness, Ernährung oder Lebensstil: Apps für das Smartphone können eine Vielzahl von wichtigen Gesundheitsdaten messen, die für die Prävention oder Behandlung von Krankheiten nützlich sind. Gut jeder dritte Smartphone-Nutzer (37 Prozent) kann sich vorstellen, diese Daten an die eigene Krankenkasse weiterzuleiten.

 

Mögliche Verbrecher bei Geheimdiensten und im Kanzleramt 
24.04.2015 10:50:00 | (Artikel: 962621)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Mögliche Verbrecher bei Geheimdiensten und im Kanzleramt Der NSA-Skandal ist schon ein paar Tage alt und der entsprechende Untersuchungsausschuss arbeitet immer noch an der Aufklärung der Zusammenhänge. Gestern sind neue Erkenntnisse ans Licht gekommen, die einen Abbruch der Zeugenvernehmung zu BND und Bundeskanzleramt nötig machten.

 

Regierung lässt nächste Bombe platzen und gibt LKW-Mautdaten für Dritte frei 
21.04.2015 08:30:00 | (Artikel: 962605)  Kategorie: News-Artikel (e)

Regierung lässt nächste Bombe platzen und gibt LKW-Mautdaten für Dritte frei Laut einem Bericht des ›Handelsblatts‹ will die Regierungskoalition mit einem Entschließungsantrag die bei der LKW-Maut erfassten Daten für Drittanbieter »zum Zwecke der Verkehrslenkung und Verkehrsforschung« freigeben. Dazu erklärt Stefan Körner, Bundesvorsitzender der Piratenpartei:

 

BITKOM: Digitale Angriffe auf jedes zweite Unternehmen 
18.04.2015 10:50:00 | (Artikel: 962599)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Digitale Angriffe auf jedes zweite Unternehmen Gut die Hälfte (51 Prozent) aller Unternehmen in Deutschland ist in den vergangenen zwei Jahren Opfer von digitaler Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl geworden. Das hat eine Studie des Digitalverbands BITKOM ergeben.

 

Nico Kern (MdL): Mit Vorratsdatenspeicherung ins Mittelalter 4.0 
17.04.2015 09:12:00 | (Artikel: 962598)  Kategorie: News-Artikel (e)

Nico Kern (MdL): Mit Vorratsdatenspeicherung ins Mittelalter 4.0 Am Dienstag stellten der Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) und Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) die neuen Leitlinien der Bundesregierung für einen Ausbau der Vorratsdatenspeicherung vor, die in den kommenden Wochen in einen entsprechenden Gesetzesentwurf gegossen werden sollen. Dabei ist vorgesehen, dass Telefon- und Internetdaten künftig für zehn Wochen und die Standortdaten bei Handygesprächen für vier Wochen gespeichert werden.

 

BITMi enttäuscht: Maas knickt ein bei Vorratsdatenspeicherung 
16.04.2015 11:14:00 | (Artikel: 962594)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITMi enttäuscht: Maas knickt ein bei Vorratsdatenspeicherung Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) reagiert sehr enttäuscht auf die Einigung des Bundesjustizministers Heiko Maas und Bundesinnenminister de Maizière auf «Leitlinien zur Einführung einer Speicherpflicht und Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten» aus dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

 

DJV: Klare Absage an Vorratsdatenspeicherung «light» 
16.04.2015 10:41:00 | (Artikel: 962593)  Kategorie: News-Artikel (e)

DJV: Klare Absage an Vorratsdatenspeicherung «light» Der Deutsche Journalisten-Verband hat den am gestrigen Mittwoch vorgestellten Plänen der Bundesregierung zur Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung in veränderter Form eine klare Absage erteilt. Nach den Vorstellungen des Bundesjustizministeriums soll die in Speicherpflicht umbenannte Vorratsdatenspeicherung für die Verfolgung besonders schwerer Straftaten gelten.

 

Katharina Nocun: Freiheit, Gleichheit, Facebook? 
07.04.2015 09:20:00 | (Artikel: 962564)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Katharina Nocun: Freiheit, Gleichheit, Facebook? Die Türkische Regierung hat einmal wieder Youtube und Twitter gesperrt. Facebook hat die beanstandeten Inhalte zügig entfernt und wurde wieder entsperrt. Sperren und Türkei - war da nicht schon mal was?

 

Datenschutz: Nach dem Flugzeugabsturz - ärztliche Schweigepflicht ist ein kostbares Gut 
01.04.2015 08:10:00 | (Artikel: 962543)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutz: Nach dem Flugzeugabsturz - ärztliche Schweigepflicht ist ein kostbares Gut Von Vorschlägen, als Konsequenz aus dem jüngsten Flugzeugabsturz die ärztliche Schweigepflicht auszuhöhlen, rät der Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) dringend ab.

 

Keine Speicherung aller Daten geplant 
26.03.2015 10:40:00 | (Artikel: 962513)  Kategorie: News-Artikel (e)

Keine Speicherung aller Daten geplant Eine anlasslose Speicherung aller Daten wird es auch bei der innerhalb der Bundesregierung derzeit diskutierten Regelung zur Vorratsdatenspeicherung nicht geben. Das machte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesjustizministerium, Christian Lange (SPD), am Mittwoch vor dem Ausschuss Digitale Agenda deutlich.

 

Vorratsdatenspeicherung: 10 Mythen aus der Bundestagsdebatte und ihre Entlarvung 
20.03.2015 14:00:00 | (Artikel: 962498)  Kategorie: News-Artikel (e)

Vorratsdatenspeicherung: 10 Mythen aus der Bundestagsdebatte und ihre Entlarvung Der Themenbeauftragte für Datenschutz der Piratenpartei und Schleswig-Holsteinische Landtagsabgeordnete Patrick Breyer entlarvt 10 Behauptungen in der Bundestagsdebatte um die Wiedereinführung einer verdachtslosen Vorratsspeicherung< aller Kommunikationsdaten als Mythen und Augenwischerei:

 

Peter Schaar: Spy Barbie und die CeBIT 
19.03.2015 10:55:00 | (Artikel: 962491)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Spy Barbie und die CeBIT Pünktlich zur diesjährigen Computermesse CeBIT wird darüber berichtet, dass die Spielzeugfirma Mattel eine neue Version der Barbie-Puppe auf den Markt gebracht hat, mit der man sprechen kann. Die Puppe ist mit einem Mikrophon ausgestattet und kann in das heimische WLAN integriert werden. Die aufgezeichneten Sprachinformationen werden in die Cloud übertragen und dort analysiert, damit die Puppe «sinnvoll» antworten kann.

 

Landesbeauftragter für den Datenschutz fordert Abschaltung der Facebook-Seite «VerbraucherBW» 
17.03.2015 11:00:00 | (Artikel: 962482)  Kategorie: News-Artikel (e)

Landesbeauftragter für den Datenschutz fordert Abschaltung der Facebook-Seite «VerbraucherBW» Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, hat den baden-württembergischen Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, aufgefordert, die Facebook-Seite «VerbraucherBW» zumindest vorübergehend abzuschalten. Hintergrund des Vorstoßes ist die laufende Auseinandersetzung der deutschen Verbraucherzentralen mit dem US-Unternehmen.

 

Neuer Anlauf für Vorratsdatenspeicherung: Wie oft noch? Sicherheitswahn stoppen! 
10.03.2015 09:50:00 | (Artikel: 962463)  Kategorie: News-Artikel (e)

Neuer Anlauf für Vorratsdatenspeicherung: Wie oft noch? Sicherheitswahn stoppen! Laut Informationen des Nachrichtenmagazins ›DER SPIEGEL‹ sollen Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD) einen Kompromiss für ein deutsches Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung aushandeln. Justizminister Maas dementiert entsprechende Meldungen. Der Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Stefan Körner, erklärt dazu:

 

DJV: Datenspeicherung: Schutz für Berufsgeheimnisträger! 
10.03.2015 08:30:00 | (Artikel: 962462)  Kategorie: News-Artikel (e)

DJV: Datenspeicherung: Schutz für Berufsgeheimnisträger! Der Deutsche Journalisten-Verband hat in der erneut aufkommenden Diskussion um eine Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung auf die schutzwürdigen Interessen von Berufsgeheimnisträgern hingewiesen.

 

NSA-Untersuchungsausschuss: Keine Daten von BND-Stelle 
27.02.2015 08:40:00 | (Artikel: 962434)  Kategorie: News-Artikel (e)

NSA-Untersuchungsausschuss: Keine Daten von BND-Stelle «Keinerlei Daten welcher Art auch immer zu keinem Zeitpunkt, nie»: Mit diesen Worten unterstrich der Zeuge E. B. am Donnerstag vor dem zur Aufklärung des NSA-Spähskandals eingesetzten Untersuchungsausschuss, dass aus der Außenstelle des Bundesnachrichtendienstes (BND) in Schöningen keine Informationen an die USA, Großbritannien, Kanada, Australien und Neuseeland übermittelt worden seien.

 

Konferenz der Datenschutzbeauftragten: Keine Cookies ohne Einwilligung der Internetnutzer 
25.02.2015 11:36:00 | (Artikel: 962423)  Kategorie: News-Artikel (e)

Konferenz der Datenschutzbeauftragten: Keine Cookies ohne Einwilligung der Internetnutzer Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten hat eine entsprechende Entschließung verabschiedet, in der die Bundesregierung aufgefordert wird, die europarechtliche Vorgabe, wonach Internetdienstanbieter Cookies nur mit informierter Einwilligung der Nutzer verwenden dürfen, in nationales Recht umzusetzen.

 

Gabriel und die Störerhaftung: Internet so frei wie in China? 
24.02.2015 10:30:00 | (Artikel: 962416)  Kategorie: News-Artikel (e)

Gabriel und die Störerhaftung: Internet so frei wie in China? Nachdem Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eine Neuregelung der Störerhaftung für einen rechtssicheren Betrieb freier WLAN-Netze über Monate verzögert hat, kursiert jetzt ein Gesetzentwurf, der dem Nachrichtenmagazin »Spiegel Online« bereits vorliegt. Statt der versprochenen Erleichterungen erwarten die Anbieter freier WLAN-Netze und von Online-Speicherplatz mit diesem Gesetz deutliche Verschärfungen der Haftungsregelungen

 

Peter Schaar: Mehr Transparenz im Geheimen! 
16.02.2015 09:30:00 | (Artikel: 962398)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Mehr Transparenz im Geheimen! Das vom Deutschen Bundestag im Sommer 2005 kurz vor Toresschluss mit Mehrheit der seinerzeitigen rot-grünen Koalition beschlossene Informationsfreiheitsgesetz enthält einen blinden Fleck: Die Geheimdienste. § 3 IFG nimmt die Nachrichtendienste ausdrücklich vom gegenüber allen Bundesbehörden bestehenden Anspruch auf Informationen aus.

 

Gemeinsam für ein besseres Internet - «Safer Internet Day» am 10. Februar 2015 
06.02.2015 11:30:00 | (Artikel: 962373)  Kategorie: News-Artikel (e)

Gemeinsam für ein besseres Internet - «Safer Internet Day» am 10. Februar 2015 Am 10. Februar 2015 findet auf Initiative der Europäischen Kommission der jährliche internationale Safer Internet Day statt. Unter dem Motto «Gemeinsam für ein besseres Internet» initiiert und koordiniert «klicksafe» eine Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz im Umgang mit dem Internet und neuen Medien in Deutschland.

 

Peter Schaar: Totgesagte leben länger - heute: Das Kryptoverbot 
30.01.2015 13:00:00 | (Artikel: 962340)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Totgesagte leben länger - heute: Das Kryptoverbot Der britische Premier David Cameron hat kürzlich - nach den Anschlägen von Paris - gefordert, die Verwendung sicherer Verschlüsselungsmethoden zu verbieten. Den Sicherheitsbehörden sei es bisher möglich gewesen, die Kommunikation zu überwachen. Damit kommt - nach der Vorratsdatenspeicherung - ein weiterer alter Bekannter aus der Versenkung auf, dem viele bereits seit Jahren totgesagt hatten.

 

Peter Schaar verlässt Facebook 
30.01.2015 11:35:00 | (Artikel: 962342)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar verlässt Facebook Der ehemalige Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit erklärte heute gegenüber Facebook seinen Austritt. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Schritt eine Signalwirkung hat und sich auch andere entschließen das Netzwerk zu verlassen.

 

Krypto-Kriege 3.0 - Der Kampf um unsere Demokratie 
27.01.2015 10:21:00 | (Artikel: 962324)  Kategorie: News-Artikel (e)

Krypto-Kriege 3.0 - Der Kampf um unsere Demokratie Auf der Sicherheitskonferenz der Piraten, #PSC15, hat Angelika Beer, Abgeordnete im Landtag von Schleswig-Holstein, darüber gesprochen, wo die wirklichen Gefahren für die Demokratie zu suchen sind. Nicht ganz überraschend findet sie sie nicht in irgendwelchen Terroristen, sondern in den Strukturen, die das Rechtssystem im Kampf gegen eben diese Terroristen aushöhlen. Wir haben ihre Rede für euch ins Deutsche übertragen.

 

Staatlicher Zugriff auf Verschlüsselung ist kein zielführender Ansatz 
26.01.2015 10:30:00 | (Artikel: 962319)  Kategorie: News-Artikel (e)

Staatlicher Zugriff auf Verschlüsselung ist kein zielführender Ansatz Die aktuelle Diskussion bezüglich staatlicher Einflussnahme auf Verschlüsselung mag angesichts der aktuellen Bedrohungslage von der grundsätzlichen Motivation her zwar nachvollziehbar erscheinen, gleichwohl bedarf das Thema «Verschlüsselung» der sorgfältigen Güter- und Interessenabwägung.

 

Verschlüsselung: Der nächste Schritt zurück zur DDR 
23.01.2015 14:00:00 | (Artikel: 962311)  Kategorie: Proteus Statement

Verschlüsselung: Der nächste Schritt zurück zur DDR Die Polizei rüstet nach den Anschlägen in Paris drastisch auf. Die Forderung nach der Vorratsdaten-Speicherung wird wieder laut. Und die Verschlüsselung der Bürger-Kommunikation soll für alle Behörden und Geheimdienste einsehbar sein, wenn nicht sogar verboten werden. Der Polizeistaat wird Realität und wir kehren zurück zu den alten Methoden der DDR, da wo jeder verdächtig war. Ein zynischer Kommentar.

 

Peter Schaar: Vorratsdatenspeicherung reloaded 
23.01.2015 13:30:00 | (Artikel: 962316)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Vorratsdatenspeicherung reloaded Kaum waren die Schüsse bei den schrecklichen Anschlägen von Paris verhallt, wurde von etlichen Politikern lautstark für die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung für Telekommunikationsdaten geworben.

 

Bernd Schreiner: Ich bin Terrorist 
22.01.2015 10:37:00 | (Artikel: 962309)  Kategorie: News-Artikel (e)

Bernd Schreiner: Ich bin Terrorist Bundesinnenminister Thomas de Maizière will laut heise.de die Sicherheitsbehörden in die Lage versetzen, verschlüsselte Kommunikation zu entschlüsseln oder zu umgehen”. Das würde bedeuten, dass es de facto keine verschlüsselte Kommunikation mehr gibt, weder bei E-Mails noch bei IP-basierter Sprachübertragung oder bei Browserverbindungen, beispielsweise zu einem Bank-Server.

 

BITMi besorgt: Verschlüsselung darf nicht ausgehebelt werden! 
22.01.2015 10:18:00 | (Artikel: 962308)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITMi besorgt: Verschlüsselung darf nicht ausgehebelt werden! Der Vorstoß von Bundesinnenminister Thomas de Maizière, zukünftig Verschlüsselung aushebeln zu können, ist auf scharfe Kritik aus der Wirtschaft gestoßen. Auf dem Internationalen Cybersicherheitsforum in Lille forderte er, die deutschen Sicherheitsbehörden müssten «befugt und in der Lage sein, verschlüsselte Kommunikation zu entschlüsseln oder zu umgehen.»

 

Journalistenverbände DPV und bdfj sind besorgt: Geht Sicherheit wirklich vor Pressefreiheit? 
22.01.2015 09:06:00 | (Artikel: 962306)  Kategorie: News-Artikel (e)

Journalistenverbände DPV und bdfj sind besorgt: Geht Sicherheit wirklich vor Pressefreiheit? Die Berufsverbände DPV und bdfj sehen eine bedenkliche Entwicklung bezüglich des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Anlass hierfür ist ein Artikel der überregional wahrgenommenen Tageszeitung New York Times, welcher kürzlich zum Thema Attentate in Paris erschien.

 

Journalistenverbände DPV und bdfj fordern: Pro Presse- und Rundfunkfreiheit - keine Vorratsdatenspeicherung! 
20.01.2015 11:30:00 | (Artikel: 962296)  Kategorie: News-Artikel (e)

Journalistenverbände DPV und bdfj fordern: Pro Presse- und Rundfunkfreiheit - keine Vorratsdatenspeicherung! Die Berufsverbände DPV und bdfj sagen «Nein» zur Vorratsdatenspeicherung und verurteilen die Gedankenspiele der Bundesregierung zur erneuten Einführung der Vorratsdatenspeicherung auf das Schärfste.

 

Vorratsdatenspeicherung: Wer zündelt, wird Proteststürme ernten! 
16.01.2015 09:45:00 | (Artikel: 962284)  Kategorie: News-Artikel (e)

Vorratsdatenspeicherung: Wer zündelt, wird Proteststürme ernten! Zu den heutigen Forderungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Chef Sigmar Gabriel nach einer Wiedereinführung der verdachtslosen Protokollierung der Telekommunikation jedes Bürgers (Vorratsdatenspeicherung) erklärt Patrick Breyer, Themenbeauftragter für Datenschutz der Piratenpartei und Abgeordneter der PIRATEN im Landtag Schleswig-Holstein:

 

Landesregierung BW rüstet Polizei gegen islamistischen Terror auf 
16.01.2015 09:00:00 | (Artikel: 962280)  Kategorie: News-Artikel (e)

Landesregierung BW rüstet Polizei gegen islamistischen Terror auf Als Konsequenz aus den schrecklichen Anschlägen von Paris rüstet die Landesregierung die baden-württembergischen Sicherheitsbehörden im Kampf gegen den islamistischen Terror auf. «Ich sehe uns in der Pflicht, die demokratischen Werte und das friedliche Zusammenleben der Menschen im Land aktiv zu schützen», so Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

 

Aus dem NSA-Skandal nichts gelernt: Statistiken belegen noch mehr Überwachung in 2013 
16.01.2015 08:30:00 | (Artikel: 962276)  Kategorie: News-Artikel (e)

Aus dem NSA-Skandal nichts gelernt: Statistiken belegen noch mehr Überwachung in 2013 Die Behörden spitzelten und überwachten im Jahr 2013 stärker als je zuvor. Das geht aus den Statistiken zur Telekommunikations- und Geheimdienstüberwachung hervor, die Bundesregierung und Parlament in der vergangenen Woche veröffentlicht haben. Die Piratenpartei hält damit alle Versprechen der Bundesregierung, mehr für den Schutz der Bürger vor Überwachung zu tun, für geplatzt.

 

BITMi fordert: Standhaft bleiben beim Nein zur Vorratsdatenspeicherung! 
16.01.2015 08:15:00 | (Artikel: 962282)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITMi fordert: Standhaft bleiben beim Nein zur Vorratsdatenspeicherung! Nach den Anschlägen von Paris sind die Rufe nach einer umfassenden Vorratsdatenspeicherung wieder lauter geworden. Nun stimmte gestern auch die Bundeskanzlerin mit ein.

 

BDK: Bundeskanzlerin Merkel nimmt Justizminister Maas an die Leine und fordert Vorratsdatenspeicherung 
16.01.2015 08:00:00 | (Artikel: 962281)  Kategorie: News-Artikel (e)

BDK: Bundeskanzlerin Merkel nimmt Justizminister Maas an die Leine und fordert Vorratsdatenspeicherung Der Bund Deutscher Kriminalbeamter begrüßt die gestrige Forderung von Bundeskanzlerin Merkel zur Wiedereinführung der sogenannten Vorratsdatenspeicherung ausdrücklich. Ebenso erfreulich ist, dass der SPD-Bundesvorsitzende und Vizekanzler Sigmar Gabriel diese Forderung mittlerweile teilt.

 

Merkel jetzt auch für Wiedereinführung von Stasi-Methoden 
15.01.2015 11:12:00 | (Artikel: 962275)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Merkel jetzt auch für Wiedereinführung von Stasi-Methoden Ossi bleibt Ossi könnte man bei Angela Merkel sagen. Über Jahrzehnte hinweg hat das Ministerium für Staatssicherheit die Bürger der DDR bespitzelt und kontrolliert, um schädliche oder kriminelle Elemente zu identifizieren. Jetzt will Kanzlerin Merkel genau diese Methoden über die Vorratsdatenspeicherung (VDS) wieder einführen, um Anschlägen wie in Paris vorzubeugen.

 

Wir schützen die Freiheit nicht indem wir sie aufgeben 
13.01.2015 08:30:00 | (Artikel: 962259)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Eine ganze Gesellschaft in Angststarre zu versetzen – das ist genau das, was die Mörder von Paris beabsichtigten. Aber die Zunft der Zeichner, Satiriker und Journalisten begehrt dagegen auf. Immer neue Bilder nehmen – mit bis zur Schmerzgrenze – bissigem Humor die Attentäter aufs Korn. Die Botschaft ist klar: Wir lassen uns nicht einschüchtern. Und wir sind viele. In der Innenpolitik sieht es leider anders aus. Ganz anders.

 

Stellungsnahme des CSUnet zu Vorratsdaten-Speicherung - #NoVDS 
09.01.2015 17:35:00 | (Artikel: 962254)  Kategorie: News-Artikel (e)

Stellungsnahme des CSUnet zu Vorratsdaten-Speicherung - #NoVDS Der CSUnet erteilt den Forderungen zur Einführung der Vorratsdatenspeicherung aus Teilen der Union weiterhin eine klare Absage. Der barbarische Terroranschlag von Paris macht auf schreckliche Art und Weise deutlich, dass die VDS kein geeignetes Mittel ist, um Terrorismus zu verhindern, da Frankreich bereits 2006 die Vorratsdatenspeicherung eingeführt hat.

 

Betriebsrat stellt Angestellte unter Terrorverdacht 
06.01.2015 10:00:00 | (Artikel: 962238)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Betriebsrat stellt Angestellte unter Terrorverdacht Manchmal braucht es gar keine Anzeige. Oder gar Verurteilung. Wenn der Terror-Scan anschlägt, können Beschäftigte ohne Gehalt freigestellt werden. Nein, das ist keine Utopie, das ist das Jahr 2015. Die Chefetage von Daimler hat verkündet, seine 280.000 Angestellten alle drei Monate ab sofort einem Terror-Screening zu unterziehen.

 

ausgewählte Artikel des Jahres 2014 (Meinung und Kommentar) 
30.12.2014 11:30:00 | (Artikel: 962231)  Kategorie: News-Artikel (Red)

ausgewählte Artikel des Jahres 2014 (Meinung und Kommentar) Jedes Jahr gibt es eine Anzahl von Artikeln, die nicht zu den aktuellen Tagesnachrichten gehören und auch nach längerer Zeit immer noch aktuell sind. Im Bereich Meinung & Kommentar haben wir einige dieser populärsten Artikel nochmal für Sie tum Nachlesen zusammengestellt.

 

ausgewählte Artikel des Jahres 2014 (Wissen und Technik) 
29.12.2014 13:00:00 | (Artikel: 962230)  Kategorie: News-Artikel (Red)

ausgewählte Artikel des Jahres 2014 (Wissen und Technik) Jedes Jahr gibt es eine Anzahl von Artikeln, die nicht zu den aktuellen Tagesnachrichten gehören und auch nach längerer Zeit immer noch aktuell sind. Im Bereich Wissen & Technik haben wir einige dieser populärsten Artikel nochmal für Sie tum Nachlesen zusammengestellt.

 

Eikonal: Kernschmelze staatlicher Integrität 
07.12.2014 09:30:00 | (Artikel: 962148)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Eikonal: Kernschmelze staatlicher Integrität Die Piratenfraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen hat dem Landtag einen Antrag vorgelegt, den millionenfachen Grundrechtsbruch durch «Eikonal» zu verurteilen. Daniel Schwerd, netzpolitischer Sprecher der Piratenfraktion, erklärt, was «Eikonal» ist, und warum es so ungeheuerlich ist, was da passiert ist:

 

Unabhängigkeit für Datenschutzbeauftragte 
02.12.2014 08:35:00 | (Artikel: 962127)  Kategorie: News-Artikel (e)

Unabhängigkeit für Datenschutzbeauftragte Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur «Stärkung der Unabhängigkeit der Datenschutzaufsicht im Bund durch Errichtung einer obersten Bundesbehörde» (18/2848) stößt bei einer Reihe von Experten auf Kritik in einzelnen Punkten. Dies wurde am Montag bei einer Anhörung des Innenausschusses deutlich. Der Vorlage zufolge soll das Amt des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit den Status einer obersten Bundesbehörde erhalten, die eigenständig und unabhängig ausgestaltet ist.

 

Telekom: Wieder gefälschte Rechnungen 
26.11.2014 10:02:00 | (Artikel: 962109)  Kategorie: News-Artikel (e)

Telekom: Wieder gefälschte Rechnungen Online-Kriminelle versuchen derzeit erneut, über gefälschte Telekom-Rechnungen Schadcode auf Rechnern zu verbreiten. Seit 5. November kursieren zahlreiche Spam-Mails, die den Anschein einer Telekom-Rechnung erwecken.

 

Studie IT-Sicherheit 2015: Deutsche Unternehmen verstärken Maßnahmen gegen Wirtschaftsspionage  
20.11.2014 10:36:00 | (Artikel: 962086)  Kategorie: News-Artikel (e)

Studie IT-Sicherheit 2015: Deutsche Unternehmen verstärken Maßnahmen gegen Wirtschaftsspionage Die deutsche Wirtschaft hat der Wirtschaftsspionage den Kampf angesagt. 81 Prozent der Unternehmen verstärken die Maßnahmen, um sich vor Ausspähung zu schützen. Dies geht aus einer aktuellen Studie der NIFIS Nationale Initiative für Informations- und Internet-Sicherheit e.V. hervor. Der PRISM- und die Nachfolge-Skandale haben 88 Prozent der deutschen Wirtschaft in puncto Datenschutz sensibilisiert.

 

IT-Sicherheitsgesetz schafft Unsicherheit 
20.11.2014 08:53:00 | (Artikel: 962085)  Kategorie: News-Artikel (e)

IT-Sicherheitsgesetz schafft Unsicherheit Nach Ansicht des Präsidiumsarbeitskreises «Datenschutz und IT-Sicherheit» der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) wird mit dem von der Bundesregierung im Entwurf vorgelegten IT-Sicherheitsgesetz nur ein unzureichendes Sicherheitsniveau erreicht - insbesondere in den wichtigen Unternehmen der Kritischen Infrastrukturen, aber auch bei Privatpersonen.

 

Das Stromnetz als Beweis vor Gericht 
19.11.2014 14:30:00 | (Artikel: 962088)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Das Stromnetz als Beweis vor Gericht Nicht nur bei US-Serien spielt das Kriminallabor eine immer wichtigere Rolle. Bei Deutschen Gerichten wird per Skype die Scheidung vollzogen, und macht vielleicht in Zukunft einen Beweis notwendig, der im Vereinigten Königreich bereits verwendet wird. Das Stromnetz als stiller Zeuge - genauer gesagt die Netzfrequenz.

 

Jugendliche schützen ihre Daten in sozialen Netzwerken 
19.11.2014 08:00:00 | (Artikel: 962082)  Kategorie: News-Artikel (e)

Jugendliche schützen ihre Daten in sozialen Netzwerken Jugendliche Nutzer sozialer Netzwerke wie Facebook, Twitter oder Instagram gehen mehrheitlich verantwortungsvoll und kompetent mit dem Thema Datenschutz um. Das zeigen aktuelle Umfrageergebnisse des Hightech-Verbands BITKOM.

 

BND will Informationen zu Sicherheitslücken auf grauem Markt kaufen: Dt. Geheimdienst wird zum gefährlichsten Hacker 
11.11.2014 09:35:00 | (Artikel: 962063)  Kategorie: News-Artikel (e)

BND will Informationen zu Sicherheitslücken auf grauem Markt kaufen: Dt. Geheimdienst wird zum gefährlichsten Hacker Der BND will die verschlüsselte Datenübertragung im Internet auswerten und dafür nach Informationen des Nachrichtenmagazins ›Der Spiegel‹ Informationen über Software-Schwachstellen auf dem grauen Markt einkaufen. Der Bundesvorsitzende der Piratenpartei, Stefan Körner, ist fassungslos:

 

Konsequenter Datenschutz im Lkw-Mautsystem 
06.11.2014 11:45:00 | (Artikel: 962052)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Konsequenter Datenschutz im Lkw-Mautsystem Seit dem Start des Lkw-Mautsystems im Januar 2005 werden die Fahrt- und Kontrolldaten des LKW-Mautsystems erfolgreich vor dem Zugriff Dritter geschützt. Durch die strengen gesetzlichen Vorgaben im Bundesfernstraßenmautgesetz sowie die technische und softwareseitige Umsetzung durch den Mautbetreiber Toll Collect genügt der Datenschutz im Lkw-Mautsystem höchsten Ansprüchen.

 

Funktionsfreie PKW-Maut jetzt auch noch mit Überwachung 
03.11.2014 08:30:00 | (Artikel: 962040)  Kategorie: News-Artikel (e)

Funktionsfreie PKW-Maut jetzt auch noch mit Überwachung Eine PKW-Maut, die echte Lösungen gegen den Verfall der Infrastruktur blockiert, eine Maut ohne Steuerungsfunktionen und ohne Lenkungswirkung, ohne Sinn und Verstand und auch völlig ohne Einnahmen.

 

BGH entscheidet über Surfprotokollierung: Bund darf sich nicht wie die NSA aufführen 
29.10.2014 09:00:00 | (Artikel: 962030)  Kategorie: News-Artikel (e)

BGH entscheidet über Surfprotokollierung: Bund darf sich nicht wie die NSA aufführen Der Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet morgen über die Klage des Piraten Patrick Breyer gegen die Bundesrepublik Deutschland wegen der Protokollierung des Surfverhaltens auf Informationsportalen des Bundes. Konkret verklagt Patrick Breyer (Piratenpartei) den Bund auf Unterlassung, seine Nutzung bestimmter öffentlicher Internetportale wie z.B. bmi.bund.de oder bundestag.de nicht-anonymisiert nachzuverfolgen.

 

NSA-Untersuchungsausschuss: Regierung muss ihr Katz-und-Maus-Spiel beenden 
20.10.2014 08:30:00 | (Artikel: 962004)  Kategorie: News-Artikel (e)

NSA-Untersuchungsausschuss: Regierung muss ihr Katz-und-Maus-Spiel beenden In die Aufklärungsarbeit des NSA-Untersuchungsausschusses ist unerwartet Bewegung gekommen. Das Kanzleramt mahnt die Ausschussmitglieder per Brief zu mehr Diskretion im Umgang mit Akten und droht im Falle weiterer Leaks mit Strafanzeige.

 

Stefan Körner: Unabhängigkeit der Bundesdatenschutzbeauftragten war längst überfällig 
28.08.2014 11:00:00 | (Artikel: 961871)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Stefan Körner: Unabhängigkeit der Bundesdatenschutzbeauftragten war längst überfällig Das Amt des Bundesbeauftragten für Datenschutz erhält zukünftig den Status einer obersten Bundesbehörde und wird damit nicht mehr der Kontrolle des Innenministeriums unterliegen. Die Piratenpartei Deutschland begrüßt diese Entscheidung. Dazu Stefan Körner, Bundesvorsitzender der Piratenpartei:

 

BITKOM: Erpressung und Sabotage im Internet nehmen zu 
28.08.2014 08:00:00 | (Artikel: 961866)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Erpressung und Sabotage im Internet nehmen zu Die Fälle von Computer- und Internetkriminalität nehmen weiter zu. Das zeigen das «Lagebild Cybercrime» des Bundeskriminalamtes (BKA) und aktuelle Umfragen des Hightech-Verbands BITKOM. Einen deutlichen Anstieg der amtlich gemeldeten Fälle gab es im Jahr 2013 bei der Computer-Sabotage und der Erpressung von Internetnutzern.

 

GdP fordert neuen Anlauf für Vorratsdatenspeicherung 
27.08.2014 11:00:00 | (Artikel: 961864)  Kategorie: News-Artikel (e)

GdP fordert neuen Anlauf für Vorratsdatenspeicherung Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert von der Bundesregierung einen neuen Anlauf für ein verfassungskonformes Gesetz zur sogenannten Vorratsdatenspeicherung. Immer mehr Kriminalität, so der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow, spiele sich im Internet ab.

 

Sicherheitsreport: Angst vor Cyber-Kriminalität wächst stärker als Sorge um Leib und Leben  
27.08.2014 09:30:00 | (Artikel: 961862)  Kategorie: News-Artikel (e)

Sicherheitsreport: Angst vor Cyber-Kriminalität wächst stärker als Sorge um Leib und Leben Immer mehr Menschen befürchten, Opfer von Internetkriminalität zu werden. Für jeden Zweiten stellen Cyber-Gefahren inzwischen eine persönliche Bedrohung dar. Fasst man die vier Risiken «Datenbetrug», «Datenmissbrauch durch Unternehmen», «Computerviren» und «Datenmissbrauch durch andere Nutzer in sozialen Netzwerken» zusammen, so gehen 91 Prozent der Deutschen davon aus, dass diese zunehmen werden.

 

704 TKÜ-Maßnahmen des BKA im ersten Halbjahr 
23.08.2014 13:30:00 | (Artikel: 961852)  Kategorie: News-Artikel (e)

704 TKÜ-Maßnahmen des BKA im ersten Halbjahr Das Bundeskriminalamt (BKA) hat im ersten Halbjahr 2014 laut Bundesregierung 704 Telekommunikations-Überwachungsmaßnahmen (TKÜ-Maßnahmen) vorgenommen.

 

IT-Sicherheitsgesetz: BKA-Carepaket enthält auch Vorratsdatenspeicherung 
22.08.2014 09:30:00 | (Artikel: 961851)  Kategorie: News-Artikel (Red)

IT-Sicherheitsgesetz: BKA-Carepaket enthält auch Vorratsdatenspeicherung Wie eine genauere Durchsicht des geplanten und von Innenminister Dr. Thomas de Maiziere vorgelegten IT-Sicherheitsgesetzes ergab, sollen Anbieter von Internetportalen ermächtigt werden, das Surfverhalten ihrer Nutzer auf Vorrat zu speichern. Weiterhin sollen Internetserviceprovider mittelbar zu einer IP-Vorratsdatenspeicherung verpflichtet werden. Dafür sollen das Telemediengesetz und das Telekommunikationsgesetz geändert werden.

 

Gutachten zeigt: Whistleblower in Behörden nicht geschützt - PIRATEN wollen anonyme Meldesysteme 
15.08.2014 10:02:00 | (Artikel: 961825)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Gutachten zeigt: Whistleblower in Behörden nicht geschützt - PIRATEN wollen anonyme Meldesysteme Whistleblower, die als Beamte oder Angestellte beim Staat arbeiten, genießen kaum rechtlichen Schutz, so das Ergebnis eines von der Piratenpartei in Auftrag gegebenen Gutachtens des Wissenschaftlichen Dienstes des Schleswig-Holsteinischen Landtags. Auf der sicheren Seite sind Staatsbedienstete nur, so das Gutachten, wenn sie bei Korruption oder anderen Straftaten schweigen.

 

Telekom: Digitale Schizophrenie in Deutschland 
15.08.2014 08:32:00 | (Artikel: 961823)  Kategorie: News-Artikel (e)

Telekom: Digitale Schizophrenie in Deutschland Immer mehr Bundesbürger sorgen sich um den Schutz und die Sicherheit ihrer Daten, aber kaum einer tut etwas dafür. Nach einer aktuellen Studie sieht jeder Dritte (31 Prozent) Datenbetrug im Internet als großes persönliches Risiko. Fast 90 Prozent der Befragten glauben, dass die meisten Unternehmen persönliche Daten an andere Firmen weitergeben.

 

Massenspeicherung von Daten: die Unterschiede liegen im Detail 
14.08.2014 10:00:00 | (Artikel: 961811)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Massenspeicherung von Daten: die Unterschiede liegen im Detail Der Fall des LKW-Schützen hat in den Medien wieder für Diskussion gesorgt. Aktuell hat der Bund Deutscher Kriminalbeamter in einer Pressemitteilung mit der Überschrift «Mautdaten für Fahndungs- und Ermittlungszwecke nutzen» erneut den Zugriff auf die in Deutschland erfassten Mautdaten gefordert. Kritiker sehen darin eine Verletzung des Datenschutzes und des Persönlichkeitsrechtes. Aber lässt sich die Problematik wirklich so pauschal vereinfachen?

 

Telekom: «Lauscher müssen draußen bleiben» 
12.08.2014 09:30:00 | (Artikel: 961809)  Kategorie: News-Artikel (e)

Telekom: «Lauscher müssen draußen bleiben» Die Deutsche Telekom bringt als einer der ersten Anbieter eine weltweit einsetzbare mobile Verschlüsselungslösung für Smartphones auf den Markt. Die so genannte Mobile Encryption App für Android- und iOS-Geräte funktioniert im Gegensatz zu anderen Lösungen in jedem Telefonnetz und sogar ohne SIM-Karte über WLAN oder eine Satellitenverbindung.

 

Über Institutionalisierte Paranoia, Steigbügelhalter und Sonntagsreden 
11.08.2014 10:30:00 | (Artikel: 961806)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Über Institutionalisierte Paranoia, Steigbügelhalter und Sonntagsreden NSA und Bundesnachrichtendienst geben sich an vielen Orten Deutschlands die Klinke in die Hand. Ganz nach dem Motto: Legal, Illegal, scheißegal - wird angezapft was nur geht. Bürgerdaten müssen fließen, heißt es auch aus dem Innenministerium. Dort wird bereits das nächste Paranoiapackage geschnürt: 300 Mio. Euro für die Überwachung Sozialer Netzwerke.

 

Hackerangriff: eco fordert mehr Internet-Sicherheit für alle  
11.08.2014 08:30:00 | (Artikel: 961804)  Kategorie: News-Artikel (e)

Hackerangriff: eco fordert mehr Internet-Sicherheit für alle Nach den jüngsten Cyberattacken, bei denen russische Hacker mehr als 1,2 Milliarden Nutzerdaten gestohlen haben, verweist eco - Verband der deutschen Internetwirtschaft e. V. (www.eco.de) auf seine kostenfreien Cyber Security Services. Neben dem Advanced Cyber Defence Centre (www.botfree.eu) und der Initiative-S (www.initiative-s.de) handelt es sich dabei auch um botfrei.de (www.botfrei.de).

 

TTIP - das neue Supergrundrecht 
05.08.2014 11:45:00 | (Artikel: 961786)  Kategorie: News-Artikel (Red)

TTIP - das neue Supergrundrecht Das Wort Freihandel hat seinen guten Klang eingebüßt. Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP führt diesen Begriff zwar im Namen, aber in den einzelnen Paragraphen wird versucht, nationale Gesetze unter Vorbehalt zu stellen. Bei TTIP geht es nicht um «USA vs. Europa», auch nicht primär um «USA und Europa gemeinsam gegen den Rest der Welt».

 

Neue Dokumente belegen Überwachung: CCC erweitert Strafanzeige gegen Geheimdienste und Bundesregierung 
17.07.2014 10:00:00 | (Artikel: 961741)  Kategorie: News-Artikel (e)

Neue Dokumente belegen Überwachung: CCC erweitert Strafanzeige gegen Geheimdienste und Bundesregierung Nachdem durch neue Veröffentlichungen bekannt wurde, daß Daten von und zu mindestens einem der Tor-Server, der vom Chaos Computer Club (CCC) in Deutschland betrieben wird, offenbar direkt in den Überwachungssystemen der NSA landen, sind Ermittlungen des Generalbundesanwalts Harald Range nun dringend geboten. Der CCC erweitert daher seine Strafanzeige vom Februar gegen die Verantwortlichen.

 

NSA-Überwachung: PIRATEN verstärken Engagement für Tor-Netzwerk 
09.07.2014 10:12:00 | (Artikel: 961713)  Kategorie: News-Artikel (e)

NSA-Überwachung: PIRATEN verstärken Engagement für Tor-Netzwerk Unter dem Eindruck des Geheimdienstskandals verlängert die Piratenpartei Niedersachsen ihr Engagement für den Internet-Anonymisierungsdienst Tor um ein weiteres Jahr bis Juli 2015. Auch die Landesverbände der Piratenpartei in Nordrhein-Westfalen und Bayern beteiligen sich am Tor-Projekt. Damit reagiert die Piratenpartei auf die digitale Massenüberwachung und den kürzlich bekannt gewordenen Spähangriff des US-amerikanischen Geheimdienstes NSA auf Nutzer des Anonymisierungsdienstes.

 

Sichere Kommunikation macht uns nicht zu Terroristen! 
04.07.2014 08:13:00 | (Artikel: 961696)  Kategorie: News-Artikel (e)

Sichere Kommunikation macht uns nicht zu Terroristen! Anlässlich der gestern neu bekannt gewordenen Überwachungsmaßnahmen der NSA, welche sich explizit gegen Nutzer der verbreiteten Verschlüsselungstechnik Tor richten, erklärt der frisch gewählte Politische Geschäftsführer der Piratenpartei, Kristos Thingilouthis:

 

Landesdatenschutzbeauftragter fordert mehr Mut in Datenschutzfragen 
27.06.2014 10:30:00 | (Artikel: 961665)  Kategorie: News-Artikel (e)

Landesdatenschutzbeauftragter fordert mehr Mut in Datenschutzfragen Anlässlich der Aussprache des Landtags über seinen Tätigkeitsbericht hat der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, mehr Mut und politische Gestaltungskraft der Landespolitik in Datenschutzfragen gefordert.

 

Peter Schaar: Gleiche Datenschutzrechte für EU-Bürger in den USA? 
27.06.2014 09:11:00 | (Artikel: 961663)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Gleiche Datenschutzrechte für EU-Bürger in den USA? Die Ankündigung des US-Justizministers Eric Holder, die Obama-Administration werde sich dafür einsetzen, dass EU-Bürger zukünftig ihre Datenschutzrechte auch vor amerikanischen Gerichten einklagen können, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Während bisher sämtliche Nicht-Amerikaner ohne gesicherten Aufenthaltsstatus in den USA keine Möglichkeit haben, vor US-Gerichten gegen den Umgang von US-Behörden mit ihren Daten zu klagen, soll dies nun - bezogen auf die Bürgerinnen und Bürger der EU-Staaten - anders werden.

 

CDU-Innenminister Lorenz Caffier und die Computer oder: Wenn man keine Ahnung hat 
20.06.2014 09:22:00 | (Artikel: 961628)  Kategorie: News-Artikel (e)

CDU-Innenminister Lorenz Caffier und die Computer oder: Wenn man keine Ahnung hat In einem Gastbeitrag für ›Zeit Online‹ erklärt der Innenminister von Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier (CDU) warum er die Ehrendoktorwürde der Universität Rostock für Edward Snowden ablehnt. Dabei gibt er zu Protokoll, dass jeder informierte Bürger wissen müsse, dass er bei der Nutzung von Computern und anderen IT-Systemen von Geheimdiensten überwacht werde. Weiterhin bekräftigt Caffier, dass Geheimdienste notwendig sind. Dazu Caro Mahn-Gauseweg, stellvertretende Vorsitzende der Piratenpartei Deutschland:

 

Dorothee Bär: Daten auf Vorrat speichern? 
18.06.2014 10:00:00 | (Artikel: 961622)  Kategorie: News-Artikel (e)

Dorothee Bär: Daten auf Vorrat speichern? Trotz des Urteils des EuGH, das die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung gekippt hat, wird über eine mögliche Umsetzung in Deutschland weiter diskutiert. Es stellt sich die Frage, ob die Einführung der Vorratsdatenspeicherung unabhängig von einer europaweiten Regelung sinnvoll ist.

 

BND-Überwachungspläne: Wenn Grundrechte zur Manövriermasse werden 
03.06.2014 10:00:00 | (Artikel: 961586)  Kategorie: News-Artikel (e)

BND-Überwachungspläne: Wenn Grundrechte zur Manövriermasse werden Nach Informationen von Süddeutsche Zeitung, NDR und WDR will der BND digital aufrüsten. So plant der deutsche Auslandsgeheimdienst, soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook künftig in Echtzeit zu überwachen und auszuwerten. Stimmungen in der Bevölkerung anderer Länder sollen so schneller erfasst werden und direkt in BND-Lagebilder einfließen.

 

NSA-Untersuchungsausschuss: BND verstößt mehrfach gegen Verfassung 
23.05.2014 14:00:00 | (Artikel: 961556)  Kategorie: News-Artikel (Red)

NSA-Untersuchungsausschuss: BND verstößt mehrfach gegen Verfassung Anke Domscheit-Berg, Kandidatin der Piratenpartei für die Europawahl, und weitere Mitglieder der Partei haben gestern als Zuhörende an der Sitzung des NSA-Untersuchungsausschusses teilgenommen. Im öffentlichen Sitzungsteil wurden der ehemalige Verfassungsrichter Prof. Dr. Hans-Jürgen Papier, Prof. Dr. Wolfgang Hoffmann-Riehm und Dr. Matthias Bäcker, Professor für Öffentliches Recht an der Uni Mannheim, als ›Sachverständige zur nationalen Rechtslage‹ angehört. Die Befragung sollte feststellen, welche Grundrechte und Rechte deutsche Bürger vor massenhafter Ausspähung schützen und inwieweit deutschen Geheimdiensten die Weitergabe von Daten an verbündete Staaten erlaubt ist.

 

Hintergrund: Vorratsdaten-Speicherung oder Stasi 2.0 Reloaded 
23.05.2014 13:05:00 | (Artikel: 961527)  Kategorie: Proteus Statement

Hintergrund: Vorratsdaten-Speicherung oder Stasi 2.0 Reloaded Schaut man sich die Begründungen für die Einführung der Vorratsdaten-Speicherung an, so merkt man schnell, dass diese nicht belastbar sind und die Verhältnismäßigkeit der Mittel nicht gegeben ist. In diesem Artikel geht es um die möglichen, wahren Intentionen unseres Staates, die für den Einsatz der VDS stehen.

 

Hintergrund: Vorratsdaten-Speicherung oder «Ausziehen!» 
21.05.2014 10:45:00 | (Artikel: 961526)  Kategorie: Proteus Statement

Hintergrund: Vorratsdaten-Speicherung oder «Ausziehen!» Befragt man Politiker und Beteiligte zum Thema Vorratsdatenspeicherung, so kommt man relativ schnell zu der Erkenntnis, dass sich diese mit einfachen Mitteln umgehen lässt. Trotzdem wird das nur eine geringe Minderheit tun, der Rest der Bürger lebt dann im Rahmen der vollständigen Überwachung.

 

Grundkurs: Kommunikation für Terroristen 
20.05.2014 10:05:00 | (Artikel: 961525)  Kategorie: Proteus Statement

Grundkurs: Kommunikation für Terroristen Sie sind angehender Terrorist und möchten sich einem internationalen Terrornetzwerk anschließen? Sie sind ein potentieller Attentäter oder Auftragskiller? Sie wollen Steuern in großem Maßstab hinterziehen? Oder planen einfach nur mit ein paar Freunden einen Bankraub? Dann sollten Sie in jedem Falle die Veränderungen der deutschen Gesetzeslage beachten - wir zeigen Ihnen, wie Sie der staatlichen Überwachung entgehen können.

 

Gabriel will Export von Überwachungstechnologie stoppen  
20.05.2014 08:30:00 | (Artikel: 961533)  Kategorie: News-Artikel (e)

Gabriel will Export von Überwachungstechnologie stoppen Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will den Export von Überwachungstechnologie in Unrechtsstaaten unterbinden. Sein Ministerium hat nach Informationen von NDR, WDR und SZ den Zoll angewiesen, die Ausfuhr von Überwachungstechnologie streng zu kontrollieren

 

Handwerkskammer Reutlingen: Headhunter geben sich als Kammerberater aus 
16.05.2014 14:10:00 | (Artikel: 961528)  Kategorie: News-Artikel (e)

Handwerkskammer Reutlingen: Headhunter geben sich als Kammerberater aus Headhunting im Handwerk? Der Fachkräftemangel machts möglich. Dabei bedienen sich manche Personalberater unseriöser Methoden, um an Namen und Telefonnummern potentieller Kandidaten zu kommen. Ein Unternehmen gibt vor, im Auftrag der Handwerkskammer Reutlingen anzurufen.

 

Kommentar: Terroristen und Kriminelle sind pauschal blöd 
16.05.2014 13:05:00 | (Artikel: 961524)  Kategorie: Proteus Statement

Kommentar: Terroristen und Kriminelle sind pauschal blöd Die geplante Vorratsdatenspeicherung in Deutschland kann nicht umfassend sein. Schlupflöcher gibt es genug. Doch Politiker unterstellen, dass kriminelle Elemente oft zu dumm sind, sich mit dieser Materie zu beschäftigen und so möglicherweise doch ins Netz gehen.

 

Baden-Württemberg: Für strengere Regeln bei Scoring und Transparenz bei Internetverbindungen 
16.05.2014 11:09:00 | (Artikel: 961523)  Kategorie: News-Artikel (e)

Baden-Württemberg: Für strengere Regeln bei Scoring und Transparenz bei Internetverbindungen «Ein schneller Internetzugang ist zwingend notwendig. Eine aktuelle Qualitätsstudie der Bundesnetzagentur zeigt, dass zwischen den vermarkteten und den erreichten Übertragungsraten häufig Welten liegen. Deshalb fordert Baden-Württemberg gemeinsam mit anderen Ländern, dass Anbieter die Bandbreite einer Internetverbindung transparent und realistisch darstellen müssen»

 

Jeder Dritte liest keine Datenschutzerklärungen 
15.05.2014 10:00:00 | (Artikel: 961518)  Kategorie: News-Artikel (e)

Jeder Dritte liest keine Datenschutzerklärungen Fast ein Drittel (31 Prozent) der Internetnutzer in Deutschland verzichtet komplett darauf, die Datenschutzerklärungen von Online-Diensten zu lesen. Dabei verzichten 21 Prozent bewusst auf die Durchsicht von Datenschutzerklärungen. Weitere 10 Prozent gehen zwar ins Internet, sind aber der Meinung, keine datenschutzrelevanten Dienste zu nutzen.

 

Vorratsdaten-Speicherung: Kein Konsens innerhalb der Koalition 
13.05.2014 11:30:00 | (Artikel: 961495)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Vorratsdaten-Speicherung: Kein Konsens innerhalb der Koalition Bereits vor ein paar Tagen berichtete Heise unter dem Titel «Vorratsdatenspeicherung: Gute GroKo, böse GroKo ...» über die Uneinigkeit des SPD-Vize Ralf Stegner und dem stellvertretenden CDU-Bundesvorsitzenden Volker Bouffier. Der eine ist dagegen, der andere dafür. Wir haben ein paar Fragen zum Thema gestellt und durchaus interessante Antworten erhalten.

 

38 Prozent der Internetnutzer Opfer von Cybercrime 
07.05.2014 10:50:00 | (Artikel: 961485)  Kategorie: News-Artikel (e)

38 Prozent der Internetnutzer Opfer von Cybercrime Cybercrime ist in Deutschland inzwischen ein weit verbreitetes Phänomen. 38 Prozent aller Internetnutzer sind in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Computer- und Internetkriminalität geworden, was rund 21 Millionen Betroffenen entspricht. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben.

 

Das ist Deutschland: Mailanbieter zeigt Polizei wegen Nötigung an 
07.05.2014 09:00:00 | (Artikel: 961488)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Das ist Deutschland: Mailanbieter zeigt Polizei wegen Nötigung an Der Mailanbieter Posteo klagt und erhebt schwere Vorwürfe gegen die Polizei: Einschüchterungsversuche, Nötigung und Drohungen. Es geht um die Frage, wann Anbieter Daten ihrer Kunden an Behörden herausrücken müssen. Posteo hat sich das Gesetz genau angeschaut und beharrte darauf, Kundendaten nur dann herauszugeben, wenn es eine gesetzliche Grundlage gibt. Es geht um Bestandsdatenauskunft, also das Gesetz gegen das Patrick Breyer und ich 2013 Verfassungsbeschwerde eingelegt haben.

 

G&D liefert hochsichere SIM-Kartenplattform für die neue digitale Brieftasche der Deutschen Telekom 
07.05.2014 08:17:00 | (Artikel: 961487)  Kategorie: News-Artikel (e)

G&D liefert hochsichere SIM-Kartenplattform für die neue digitale Brieftasche der Deutschen Telekom Giesecke & Devrient (G&D) liefert mit der NFC-fähigen SIM-Karte SkySIM CX das zentrale Sicherheitselement für die MyWallet genannte digitale Brieftasche der Deutschen Telekom. Die MyWallet kann von allen Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom genutzt werden, die ein NFC-fähiges Smartphone benutzen. Als Sicherheitspartner liefert G&D auch die Bezahlapplikation MasterCard PayPass, um die elektronische Bezahlfunktion der virtuellen Kreditkarte von ClickandBuy International Limited als erstes Produkt in der digitalen Brieftasche der Deutschen Telekom zu gewährleisten.

 

Telekom: Leder war gestern - MyWallet macht das Smartphone zur Brieftasche 
07.05.2014 07:53:00 | (Artikel: 961486)  Kategorie: News-Artikel (e)

Telekom: Leder war gestern - MyWallet macht das Smartphone zur Brieftasche Ab sofort können Kunden der Telekom mit dem Smartphone bezahlen. MyWallet macht das Smartphone zur digitalen Brieftasche. Eine App, eine digitale Bezahlkarte und ein NFC-Sticker sind für das kontaktlose und mobile Bezahlen in Deutschland verfügbar. Mit dem Start von MyWallet legt die Telekom einen wichtigen Grundstein im vielversprechenden Bezahlmarkt.

 

Telekom-Jahresbericht: Auskunft an Sicherheitsbehörden 
06.05.2014 08:30:00 | (Artikel: 961480)  Kategorie: News-Artikel (e)

Telekom-Jahresbericht: Auskunft an Sicherheitsbehörden Die Telekom ist gesetzlich verpflichtet, Sicherheitsbehörden unter bestimmten Voraussetzungen Auskunft zu erteilen und Überwachungsmaßnahmen zu ermöglichen. Um mehr Transparenz zu gewährleisten, veröffentlicht die Telekom jetzt die jährlichen Zahlen.

 

Eröffnung des neuen Cyber Defense Centers in Anwesenheit des Bundesinnenministers 
17.04.2014 08:30:00 | (Artikel: 961423)  Kategorie: News-Artikel (e)

Eröffnung des neuen Cyber Defense Centers in Anwesenheit des Bundesinnenministers Telekom-Chef Timotheus Höttges hat gestern in Anwesenheit von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière das neue Cyber Defense Center der Deutschen Telekom in Bonn in Betrieb genommen. Das Zentrum soll künftig noch früher als bisher möglich Cyberangriffe auf die Deutsche Telekom erkennen, abwehren und verfolgen.

 

Vorratsdatenspeicherung: DJV begrüßt EuGH-Urteil 
09.04.2014 09:40:00 | (Artikel: 961396)  Kategorie: News-Artikel (e)

Vorratsdatenspeicherung: DJV begrüßt EuGH-Urteil Der Deutsche Journalisten-Verband hat das Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom gestrigen Dienstag begrüßt, nach dem die verdachtslose Vorratsdatenspeicherung ungültig ist. Sie ist mit wesentlichen in der Charta der EU festgehaltenen Grundrechten nicht vereinbar.

 

Schrödinger: Auf Vorrat ins Fettnäpfchen 
09.04.2014 08:26:00 | (Artikel: 961394)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Schrödinger: Auf Vorrat ins Fettnäpfchen Nach der vom Europäischen Parlament am 14. Dezember 2005 beschlossenen Richtlinie 2006/24 zur Vorratsdatenspeicherung sind die Telekommunikationsgesellschaften in allen Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet, Informationen über alle Verbindungen ihrer Kunden aufzuzeichnen. Zur Erleichterung etwaiger strafrechtlicher Ermittlungen soll nachvollziehbar sein, wer mit wem per Telefon, Handy oder E-Mail in Verbindung gestanden hat...

 

Doro Bär: Vorratsdatenspeicherung: Endlich gibt es Klarheit! 
09.04.2014 07:45:00 | (Artikel: 961393)  Kategorie: News-Artikel (e)

Doro Bär: Vorratsdatenspeicherung: Endlich gibt es Klarheit! Zum aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs erklärt die Vorsitzende des CSUnet, Dorothee Bär, MdB:

 

Urteil: EuGH kippt Vorratsdatenspeicherung 
08.04.2014 16:30:00 | (Artikel: 961392)  Kategorie: News-Artikel (e)

Urteil: EuGH kippt Vorratsdatenspeicherung Die massenhafte Speicherung von Telefon- und Internetverbindungsdaten der Bürger ohne konkreten Anlass sei ein gravierender Eingriff in die Grundrechte der Bürger, urteilten die Luxemburger Richter am Dienstag. Dies verletze das Recht auf Datenschutz und Achtung des Privatlebens.

 

Peter Schaar: Vorratsdatenspeicherung: Notwendigkeit nicht nachgewiesen! 
07.04.2014 10:22:00 | (Artikel: 961382)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Vorratsdatenspeicherung: Notwendigkeit nicht nachgewiesen! Der Europäische Gerichtshof wird voraussichtlich am 8. April sein Urteil über die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung (Richtlinie 2006/24/EG v. 15. 3. 2006) sprechen, die die Mitgliedstaaten zur Speicherung der Verkehrsdaten der Telekommunikation verpflichtet.

 

Doro Bär: Netzsperren sind keine Lösung! 
28.03.2014 10:00:00 | (Artikel: 961341)  Kategorie: News-Artikel (e)

Doro Bär: Netzsperren sind keine Lösung! Zum aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs erklärt, die Vorsitzende des CSUnet, Parlamentarische Staatssekretärin Dorothee Bär, MdB: Netzsperren sind keine Lösung und öffnen Tür und Tor für willkürliche Einschränkungen! ...

 

Piraten zum EUGH-Urteil: Netzsperren sind die Büchse der Pandora 
28.03.2014 09:30:00 | (Artikel: 961340)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Piraten zum EUGH-Urteil: Netzsperren sind die Büchse der Pandora Zur Entscheidung des Europäischen Gerichtshof, dass die Sperrung von Webseiten legitim sei, solange dies nach europäischen Recht ausgewogen erfolge, erklärt Bruno Gert Kramm, Urheberrechtsexperte und Listenkandidat der Piratenpartei für die Europawahl:

 

Ende des Bankgeheimnisses in der EU 
25.03.2014 09:10:00 | (Artikel: 961321)  Kategorie: News-Artikel (e)

Ende des Bankgeheimnisses in der EU Der EU-Ministerrat hat gestern in Brüssel das Ende des Bankgeheimnisses beschlossen. Dazu wird die EU-Zinssteuerbesteuerungsrichtlinie verschärft. Am automatischen Datenaustausch beteiligen sich jetzt auch Österreich und Luxemburg. Für die Zukunft wird angestrebt, dass auch die Schweiz, Liechtenstein, Monaco, San Marino sowie Andorra dem automatischen Austausch von Bankdaten über steuerpflichtige Kapitalanlagen beitreten.

 

Piraten: Twitter zeigt Erdogan den Vogel 
22.03.2014 09:30:00 | (Artikel: 961315)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Piraten: Twitter zeigt Erdogan den Vogel Noch vor kurzem berichteten wir darüber, dass durch die Regierung in der Türkei Facebook und YouTube gesperrt werden sollten. Am Donnerstag hat nun offensichtlich der Regierungschef Erdogan seine Ankündigung wahrgemacht und den Kurznachrichtendienst Twitter sperren lassen.

 

Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz 
21.03.2014 08:00:00 | (Artikel: 961308)  Kategorie: News-Artikel (e)

Einsatz von Dashcams verstößt gegen Datenschutz Sogenannte «Dashcams» sind der neueste Trend auf dem Markt der Videoüberwachung. Diese Kameras werden wie Navigationsgeräte an der Windschutzscheibe oder auf dem Armaturenbrett eines Fahrzeugs befestigt und filmen das Verkehrsgeschehen, um - so auch die Werbeaussagen der Hersteller und Händler - insbesondere bei Unfällen das Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer zu dokumentieren.

 

GdP warnt vor deutlichem Anstieg der Cyberkriminalität  
18.03.2014 08:30:00 | (Artikel: 961297)  Kategorie: News-Artikel (e)

GdP warnt vor deutlichem Anstieg der Cyberkriminalität Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) rechnet mit einem deutlichen Anstieg der sogenannten Internetkriminalität. GdP-Bundesvorsitzender Oliver Malchow: «Die Auswertung der Fallzahlen im vergangenen Jahr in einzelnen Bereichen lassen auf einen alarmierenden Trend schließen. Während die Gewaltkriminalität offenbar zurückgeht und auch in der Bekämpfung der Wohnungseinbrüche regional Erfolge erzielt werden konnten, scheinen Straftäter zunehmend das Internet als Betätigungsfeld zu entdecken.»

 

PWC: Mehrheit der Bundesbürger nutzt die Datenwolke - trotz Sicherheitsbedenken  
14.03.2014 11:05:00 | (Artikel: 961291)  Kategorie: News-Artikel (e)

PWC: Mehrheit der Bundesbürger nutzt die Datenwolke - trotz Sicherheitsbedenken Cloud Computing hat sich in der deutschen Bevölkerung durchgesetzt: 60 Prozent der Erwachsenen nutzen die Datenwolke im Internet bereits oder planen dies in nächster Zeit zu tun. Auf der anderen Seite hat die Mehrheit der Befragten teilweise erhebliche Sicherheitsbedenken.

 

Kattascha: Die Feinde des Internets 
13.03.2014 08:14:00 | (Artikel: 961282)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Kattascha: Die Feinde des Internets Die Reporter ohne Grenzen haben die NSA und den GCHQ zu den Feinden des Internets erklärt. Und sie haben Recht. Doch ich würde noch weiter gehen. Denn so lange deutsche Geheimdienste auf einem internationalen Daten-Basar Hand in Hand am Abbau jeglicher Grundrechte in Sachen Privatsphäre und informationeller Selbstbestimmung arbeiten, so lange haben deutsche Nachrichtendienste nicht weniger Anrecht auf diese Auszeichnung.

 

EU-Datenschutz: Parlament gegen Pressefreiheit 
13.03.2014 07:45:00 | (Artikel: 961283)  Kategorie: News-Artikel (e)

EU-Datenschutz: Parlament gegen Pressefreiheit Mit Befremden nehmen Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) und Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) zur Kenntnis, dass das Europaparlament bei seiner heutigen 1. Lesung der EU-Datenschutznovelle offenbar an Plänen festhalten will, den europäischen Schutz der Pressefreiheit im Datenschutz massiv zu beschneiden.

 

Neue Orientierungshilfe für Videoüberwachung 
11.03.2014 11:00:00 | (Artikel: 961272)  Kategorie: News-Artikel (e)

Neue Orientierungshilfe für Videoüberwachung Vorsicht Kamera - Der Fernsehklassiker aus den sechziger Jahren, in denen Chris Howland ahnungslose Bürger in abstruse Situationen verwickelte und dabei ohne ihr Wissen filmte, bleibt unvergessen. Heute, im Jahr 2014, können wir uns kaum noch durch eine Stadt bewegen, ohne dass wir laufend von Kameras erfasst werden.

 

Datenschutzverstöße bei Internetauftritten von baden-württembergischen Firmen festgestellt 
20.02.2014 10:45:00 | (Artikel: 961233)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutzverstöße bei Internetauftritten von baden-württembergischen Firmen festgestellt Daten sammeln liegt im Trend. Auch Internetseitenbetreiber in Baden-Württemberg sind daran interessiert, mehr über ihre Nutzer zu erfahren. Für eine solche Datenverkehrsanalyse von Internetangeboten werden von verschiedenen Unternehmen Lösungen angeboten. Eine davon ist die kostenlose Software Google Analytics. Das Tool kann unter anderem den ungefähren Standort des PCs, die Besuchsdauer und -häufigkeit, die besuchten Bereiche einer Website, der verwendete Browser und das Betriebssystem erfassen, selbst wenn Monate dazwischen liegen.

 

Kattascha: Sex, Lies and Cybercrime Politics 
19.02.2014 08:00:00 | (Artikel: 961225)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Kattascha: Sex, Lies and Cybercrime Politics Überwachung ist in der Zeit nach Snowden kein dankbares Metier. Doch Lügen und Etikettenschwindel funktionieren nicht nur in der Werbung - wenn man sie nur oft genug wiederholt. Die Hoffnung: Wer rechtzeitig öffentlich seine Version der Wahrheit durchdrückt, formt die Realität nach dem eigenen Wunschdenken. So macht sich vor allem die Große Koalition ihre überwachte schöne neue Welt, wie sie ihr gefällt.

 

Reporter ohne Grenzen veröffentlichte gestern Rangliste der Pressefreiheit 
13.02.2014 06:30:00 | (Artikel: 961209)  Kategorie: News-Artikel (e)

Reporter ohne Grenzen veröffentlichte gestern Rangliste der Pressefreiheit Reporter ohne Grenzen (ROG) veröffentlichte gestern die aktuelle Rangliste der Pressefreiheit. Sie zeigt, wie stark die Dominanz der Sicherheitsbehörden die Arbeit von Journalisten in vielen Ländern erschwert. Besonders besorgniserregend ist, dass diese Entwicklung sogar traditionelle Demokratien erfasst hat.

 

Zwischen Big Brother und Big Data - Landesbeauftragter für den Datenschutz legt Tätigkeitsbericht vor 
31.01.2014 14:15:00 | (Artikel: 961183)  Kategorie: News-Artikel (e)

Zwischen Big Brother und Big Data - Landesbeauftragter für den Datenschutz legt Tätigkeitsbericht vor Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, hat seinen Tätigkeitsbericht vorgestellt, der die Jahre 2012 und 2013 umfasst. Der Bericht im neuen Layout ist - nach der Zusammenlegung der beiden Datenschutzaufsichtsbehörden in Baden-Württemberg zum 1. April 2011 - der zweite seiner Dienststelle, in dem auch der Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich behandelt wird.

 

Peter Schaar: Die SCHUFA und Big Data – BMJ übernehmen Sie! 
30.01.2014 10:40:00 | (Artikel: 961176)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Die SCHUFA und Big Data – BMJ übernehmen Sie! Die ablehnende Entscheidung des Bundesgerichtshofs zu einem umfassenden Auskunftsrecht gegenüber der SCHUFA hat erhebliche Konsequenzen. Letztlich geht es darum, ob der Datenschutz auch dort greift, wo auf Grund („bloß“) statistischer Zusammenhänge auf individuelles Verhalten geschlossen wird. Denn auch solche statistische Bewertungen ziehen erhebliche persönliche Konsequenzen nach sich, etwa ob ein Kredit vergeben wird. Auch auch bei der existentiellen Frage, ob ich als Mieter akzeptiert werde, kann der Scorewert eine Rolle spielen. Der SCHUFA-Score funktioniert dabei ähnlich wie Big Data-Anwendungen, die uns tagtäglich und überall in unserem Alltag beobachten und bewerten.

 

Europäische Datenschutz-Grundverordnung: Bundesregierung muss jetzt liefern 
28.01.2014 09:35:00 | (Artikel: 961168)  Kategorie: News-Artikel (e)

Europäische Datenschutz-Grundverordnung: Bundesregierung muss jetzt liefern Anlässlich des Europäischen Datenschutztages am 28. Januar 2014 fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) die Bundesregierung auf, ihren Beitrag zu leisten, dass die Europäische Datenschutz-Grundverordnung nach der Europawahl zügig verabschiedet wird. Europäische Kommission, EU-Parlament und EU-Rat haben sich darauf geeinigt, die Trilog-Verhandlungen im Juli 2014 zu beginnen.

 

Privatsphäre - wer braucht denn so was? 
27.01.2014 08:00:00 | (Artikel: 961163)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Privatsphäre - wer braucht denn so was? Am 1. Februar 2014 ist ›Internationaler Tag der Privatsphäre‹. Ein guter Anlass, sich daran zu erinnern, was das Wort ›Privatsphäre‹ eigentlich bedeutet - oder was es einmal bedeutet hat.

 

Peter Schaar: Die Kontaktschuld und die NSA 
22.01.2014 11:20:00 | (Artikel: 961157)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Die Kontaktschuld und die NSA Viele kennen aus Facebook die Frage, wer denn auf die eigenen Daten zugreifen können soll: nur «Freunde» oder auch «Freunde von Freunden»: Peter Schaar zeigt auf, was die dritte Ebene von Kontakten eigentlich zu bedeuten hat, die Obama in seiner Rede über die Schnüffelaktion der NSA angesprochen hat.

 

Peter Schaar: No Spy - No Fun? 
16.01.2014 09:20:00 | (Artikel: 961134)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: No Spy - No Fun? 2012, kurz nach seiner Ernennung gab der Chef des Bundesnachrichtendienstes (BND) Gerhard Schindler einen Einblick in die Philosophie der Spionagewelt: «Wir müssen die guten operativen Fähigkeiten noch verbessern und ausbauen», sagte er dem Magazin FOCUS. Dabei müssten «gut kalkulierte Risiken» häufiger eingegangen werden: «Auch hier gilt: No risk, no fun.» Schindler befreite damit - so die FAZ gut ein Jahr später - den Dienst von einer «angstvoll vorauseilenden Zurückhaltung» - in welcher der BND nach diversen Affären erstarrt gewesen sei.

 

Google, Apple, wir hatten vor den Falschen Angst 
15.01.2014 11:00:00 | (Artikel: 961130)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Google, Apple, wir hatten vor den Falschen Angst Google die Datenkrake, Apple will alles über uns wissen. Solche und ähnliche Klagen haben wir in den vergangenen Jahren zuhauf gehört und hören wir noch heute. Seltsam daran, darüber berichtet die Presse, das wird in der Bevölkerung diskutiert. Dabei ist das meiner Ansicht nach sehr kurzsichtig um nicht zu sagen falsch.

 

Endspurt für Unternehmen: Nur noch drei Wochen bis zur SEPA-Umstellung  
10.01.2014 11:00:00 | (Artikel: 961118)  Kategorie: News-Artikel (e)

Endspurt für Unternehmen: Nur noch drei Wochen bis zur SEPA-Umstellung Am 1. Februar 2014 werden die bewährten deutschen Überweisungs- und Lastschriftverfahren zugunsten der europaweit einheitlichen Zahlverfahren gemäß SEPA (Single Euro Payments Area) aufgrund gesetzlicher Vorgaben abgelöst. Für Firmenkunden, Kommunen und Vereine verbleiben somit nur noch drei Wochen, um alle Vorbereitungs- und Umstellungsarbeiten zur Nutzung der SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften abzuschließen.

 

Spurlos durchs Netz? Neuer Ratgeber zum Thema Datenschutz im Internet 
10.01.2014 07:00:00 | (Artikel: 961114)  Kategorie: News-Artikel (e)

Spurlos durchs Netz? Neuer Ratgeber zum Thema Datenschutz im Internet Surfen ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Einkaufen, Nachrichtenlesen, Wegbeschreibungen suchen – alles kein Problem im Internet. Doch nur wenigen Nutzerinnen und Nutzern ist bewusst, dass viele Online-Anbieter persönliche Informationen von ihnen speichern. Ob Suchmaschinen, Online-Verkäufer oder soziale Netzwerke: unbemerkt erheben sie Daten. Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und Initiative D21 geben Ratgeber-Broschüre zum Datenschutz im Internet heraus

 

BMF: Warnung vor E-Mail-Betrug 
08.01.2014 10:20:00 | (Artikel: 961111)  Kategorie: News-Artikel (e)

BMF: Warnung vor E-Mail-Betrug Aktuell versuchen Betrüger, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern zu gelangen. Sie geben sich als "Bundesministerium der Finanzen" aus und behaupten, die betroffenen Bürger hätten Anspruch auf eine Steuerrückerstattung. Reagieren Sie nicht auf solche E-Mails!

 

BDK: Aktuelle Äußerungen des Bundesjustizministers überflüssig und falsch! 
08.01.2014 08:15:00 | (Artikel: 961110)  Kategorie: News-Artikel (e)

BDK: Aktuelle Äußerungen des Bundesjustizministers überflüssig und falsch! Am Sonntag verkündete der neue Bundesjustizministers Heiko Maas (SPD), die Gesetzesvorlage zur Vorratsdatenspeicherung vorläufig auf Eis zu legen, bis der Europäische Gerichtshof über die entsprechende Richtline entschieden habe. Maas äußerte dazu, dass «man mit diesen Daten Menschen ausleuchten kann" und «das Missbrauchsrisiko hoch ist». Damit zeigt Justizminister Maas deutlich seine fachlichen Defizite auf und setzt auf die gleiche Verzögerungstaktik, die seine Amtsvorgängerin bereits über Jahre an den Tag legte und dieser im Ergebnis ihr Amt kostete.

 

Piratenpartei: Das alte Lied der Vorratsdatenspeicherung 
07.01.2014 09:45:00 | (Artikel: 961109)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Piratenpartei: Das alte Lied der Vorratsdatenspeicherung In einem Interview mit dem »Spiegel« erklärte der neue Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), er wolle zunächst keinen Gesetzesentwurf zur Vorratsdatenspeicherung (VDS) vorlegen. Zunächst müsse abgewartet werden, wie der Europäische Gerichtshof die zugrunde liegende EU-Richtlinie bewertet. Die Piratenpartei begrüßt diesen mutigen Schritt, der dieses wichtige Thema wieder ins Interesse der Medien und der Öffentlichkeit gerückt hat.

 

Andrea Voßhoff als Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ernannt 
07.01.2014 07:00:00 | (Artikel: 961107)  Kategorie: News-Artikel (e)

Andrea Voßhoff als Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ernannt Nach erfolgreicher Wahl im Deutschen Bundestag wurde Frau Andrea Voßhoff heute zur sechsten Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ernannt. Die Ernennungsurkunde wurde von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière überreicht.

 

Peter Schaar: Prism, XKeyscore, Muscular .. Sind die USA zur Selbstkorrektur fähig? 
06.01.2014 12:00:00 | (Artikel: 961106)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Prism, XKeyscore, Muscular .. Sind die USA zur Selbstkorrektur fähig? Angesichts der globalen Überwachung, die maßgeblich vom US-Computergeheimdienst NSA ausgeht, stellt sich die Frage, ob die westlichen Demokratien, allen voran die USA zur Selbstkorrektur fähig sind.

 

Peter Schaar: Datenschutz und Informationsfreiheit: Herausforderungen für die Zivilgesellschaft 
19.12.2013 15:35:00 | (Artikel: 956271)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Datenschutz und Informationsfreiheit: Herausforderungen für die Zivilgesellschaft Nach genau zehn Jahren bin ich gestern aus dem Amt des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ausgeschieden. Wie ich bereits in meinem letzten «offiziösen» Blogpost angekündigt hatte, melde ich mich nun an dieser Stelle zurück. Die neue Heimat für meinen Blog ist die Website der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID), deren Vorsitz ich kürzlich übernommen habe.

 

Angela Merkel wieder Kanzlerin: »Kein Grund für große Hoffnungen« 
18.12.2013 07:00:00 | (Artikel: 956254)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Angela Merkel wieder Kanzlerin: »Kein Grund für große Hoffnungen« Zur Wiederwahl Angela Merkels zur Bundeskanzlerin erklärt Thorsten Wirth, Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland:

 

Die Minister und Ministerien der #GroKo: »Immerhin wird Ursula von der Leyen nicht Internetministerin!« 
17.12.2013 10:00:00 | (Artikel: 956245)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Die Minister und Ministerien der #GroKo: »Immerhin wird Ursula von der Leyen nicht Internetministerin!« Zur Vergabe der Ministerposten und der damit einhergehenden teilweisen Neuordnung in den Ministerien erklärt Björn Niklas Semrau, Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Deutschland:

 

Innenminister Friedrich möchte Überwachungsbefürworterin als Datenschutzbeauftragte 
13.12.2013 10:37:00 | (Artikel: 956228)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Innenminister Friedrich möchte Überwachungsbefürworterin als Datenschutzbeauftragte Zur Personalie Andrea Voßhoff als mögliche Nachfolgerin von Peter Schaar im Amt des Bundesdatenschutz-beauftragten erklärt Caro Mahn-Gauseweg, stellvertretende Vorsitzende der Piratenpartei Deutschland:

 

Journalistenverband begrüßt Ablehnung des EU-Generalanwalts zur Vorratsdatenspeicherung 
13.12.2013 09:37:00 | (Artikel: 956226)  Kategorie: News-Artikel (e)

Journalistenverband begrüßt Ablehnung des EU-Generalanwalts zur Vorratsdatenspeicherung Der Deutsche Journalisten-Verband hat das klare Nein des EU-Generalanwalts zur Vorratsdatenspeicherung auf europäischer Ebene begrüßt. «Damit entfällt jegliche Notwendigkeit für die künftige Koalition, die massenhafte und anlasslose Vorratsdatenspeicherung in Deutschland wieder einzuführen», urteilte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken.

 

Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen EU-Grundrechte -Koalition muss handeln 
13.12.2013 09:06:00 | (Artikel: 956225)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Vorratsdatenspeicherung verstößt gegen EU-Grundrechte -Koalition muss handeln Zum gestern veröffentlichten Gutachten des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofes, Pedro Cruz Villalón, welches die Vorratsdatenspeicherung insgesamt als Verstoß gegen die EU-Charta der Grundrechte einstuft, erklärt Thorsten Wirth, Bundesvorsitzender der Piratenpartei Deutschland:

 

Vorratsdatenspeicherung: Jetzt die Reißleine ziehen - Für Freiheit und Demokratie 
12.12.2013 09:00:00 | (Artikel: 956219)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Vorratsdatenspeicherung: Jetzt die Reißleine ziehen - Für Freiheit und Demokratie Zum für heute angekündigten Gutachten des Generalanwalts und der damit erwarteten Richtungsentscheidung des Europäischen Gerichtshofs in Sachen Vorratsdatenspeicherung erklärt Björn Niklas Semrau, Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Deutschland:

 

eco: So kauft man Weihnachtsgeschenke sicher online 
11.12.2013 14:30:00 | (Artikel: 956216)  Kategorie: News-Artikel (e)

eco: So kauft man Weihnachtsgeschenke sicher online Phishing, unseriöse Händler und Datenmissbrauch – gerade in der Vorweihnachtszeit gilt es auf der Suche nach Geschenken und Schnäppchen besonders vorsichtig zu sein. Experten vom eco Verband geben Tipps zum sicheren und bequemen Onlineshopping in der Vorweihnachtszeit.

 

eco: Handwerker sind im Internet stärker gefährdet als gedacht 
29.11.2013 11:00:00 | (Artikel: 956172)  Kategorie: News-Artikel (e)

eco: Handwerker sind im Internet stärker gefährdet als gedacht Die meisten Angriffe aus dem Internet erfolgen auf die Webseiten von Großunternehmen und staatlichen Stellen, meinen rund drei Viertel aller Handwerksbetriebe in Deutschland - und wiegen sich damit in falscher Sicherheit. Zu diesem Ergebnis kommt eine bundesweite Befragung im Handwerk durch die Initiative-S von eco - Verband (www.eco.de) der deutschen Internetwirtschaft.

 

Kommentar: GroKo Schwarz-Rot - Zensurstaat ohne Energiewende bald erreicht 
28.11.2013 11:47:00 | (Artikel: 956170)  Kategorie: Proteus Statement

Kommentar: GroKo Schwarz-Rot - Zensurstaat ohne Energiewende bald erreicht Nun ist es soweit. Die große Koalition hat den Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD für die 18. Legislaturperiode unter der Überschrift «Deutschlands Zukunft gestalten» auf insgesamt 185 Seiten fertiggestellt. Für meine Fachbereiche stellt sich die Frage, ob denn diese Zukunft so toll gestaltet wird. Dazu ein paar Beispiele.

 

Nocun: Vorrratsdatenspeicherung: Die große Überwachungskoalition schreitet zur Tat 
28.11.2013 08:13:00 | (Artikel: 956163)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Nocun: Vorrratsdatenspeicherung: Die große Überwachungskoalition schreitet zur Tat Zur Äußerung von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die Vorratsdatenspeicherung zügig umzusetzen, erklärt Katharina Nocun, Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland:

 

Datenschutz: Über 100.000 Kontenabrufersuchen beim Bundeszentralamt für Steuern 
27.11.2013 10:39:00 | (Artikel: 956158)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutz: Über 100.000 Kontenabrufersuchen beim Bundeszentralamt für Steuern Die Kontenabrufersuchen deutscher Behörden sind 2013 deutlich angestiegen, von insgesamt 72.578 Kontenabrufersuchen im Vorjahr auf 102.416 Kontenabrufersuchen bis Ende September 2013. Dies ist bereits heute ein Anstieg von über 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

 

Katharina Nocun: «Große Koalition schafft mit Vorratsdatenspeicherung die Unschuldsvermutung ab» 
27.11.2013 09:30:00 | (Artikel: 956157)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Katharina Nocun: «Große Koalition schafft mit Vorratsdatenspeicherung die Unschuldsvermutung ab» Zur Einigung der Koalitionspartner CDU, CSU und SPD, die EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung in Deutschland nun doch umzusetzen, nimmt Katharina Nocun, Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland, wie folgt Stellung:

 

Piraten: Schengen-Netz gibt Bürgern Kontrolle über ihr virtuelles Ich nicht zurück 
21.11.2013 09:30:00 | (Artikel: 956147)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Piraten: Schengen-Netz gibt Bürgern Kontrolle über ihr virtuelles Ich nicht zurück Zum Vorschlag des noch amtierenden CSU-Innenministers Hans-Peter Friedrich, eine eigene europäische IT- und Internet-Infrastruktur aufzubauen, erklärt Sebastian Nerz, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland:

 

LfD Baden-Württemberg: Öffentliche Einrichtungen verzichten auf den Like-Button von Facebook 
21.11.2013 08:00:00 | (Artikel: 956138)  Kategorie: News-Artikel (e)

LfD Baden-Württemberg: Öffentliche Einrichtungen verzichten auf den Like-Button von Facebook Im August dieses Jahres hatten Mitarbeiter des Landesbeauftragen über 4.300 Internetseiten von öffentlichen Stellen mit einem speziellen Prüfprogramm auf die Verwendung des Facebook-Like-Buttons untersucht und dabei in 47 Fällen Abhilfe gefordert.

 

Katharina Nocun: »Ausverkauf der Privatsphäre durch SPD und Union«  
07.11.2013 11:00:00 | (Artikel: 956096)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Katharina Nocun: »Ausverkauf der Privatsphäre durch SPD und Union« Das Innenministerium unter Hans-Peter Friedrich (CSU) fordert im Rahmen der Koalitionsverhandlungen, die im Mautsystem gespeicherten Kontroll- und Fahrdaten von Fahrzeugen auch den Polizeibehörden zugänglich zu machen. Im gleichen Papier, das jetzt Spiegel Online als Quelle heranzieht und das bereits vor wenigen Tagen von Heise.de zitiert wurde, fordert Friedrich eine schärfere Überwachung des Internets mit Hilfe des Datenabgriffs an Netzknoten. ...

 

Deutscher Journalisten-Verband: Konsequenzen ziehen 
03.11.2013 11:00:00 | (Artikel: 956084)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Deutscher Journalisten-Verband: Konsequenzen ziehen Der Deutsche Journalisten-Verband rät Journalisten dazu, bei Recherchen und digitaler Kommunikation auf die Suchmaschinen und E-Mail-Dienste von Google und Yahoo bis auf weiteres zu verzichten.

 

Peter Schaar: Was ich von der neuen Bundesregierung erwarte  
30.10.2013 08:17:00 | (Artikel: 956070)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Was ich von der neuen Bundesregierung erwarte Bei den derzeit in Berlin geführten Koalitionsgesprächen zwischen der CDU/CSU und der SPD werden auch wichtige Weichen für den Datenschutz und die Informationsfreiheit gestellt. So haben sich Vertreter beider Seiten in den letzten Tagen dafür ausgesprochen, dass der Datenschutz ein wichtiges Thema des Koalitionsvertrages sein soll.

 

BITKOM: Eine Digitale Strategie für Europa 
25.10.2013 09:52:00 | (Artikel: 956061)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Eine Digitale Strategie für Europa Der Hightech-Verband BITKOM begrüßt, dass sich der Europäische Rat auf seiner Sitzung am 24. und 25. Oktober mit dem Thema Digitale Wirtschaft beschäftigt. Ziel müsse es sein, eine gemeinsame ITK-Strategie für Europa zu entwickeln, die Wachstumsmöglichkeiten für bestehende Unternehmen und Start-ups schafft und die Entwicklung neuer digitaler Technologien und eine erstklassige Forschung ermöglicht.

 

Katharina Nocun: »Die Grundrechte von Millionen Bürger dürfen nicht länger blinder Fleck der Kanzlerin sein« 
25.10.2013 07:36:00 | (Artikel: 956058)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Katharina Nocun: »Die Grundrechte von Millionen Bürger dürfen nicht länger blinder Fleck der Kanzlerin sein« Zum aktuellen Verdacht, US-amerikanische Geheimdienste könnten auch das Mobiltelefon von Bundeskanzlerin Angela Merkel abhören, erklärt Katharina Nocun, Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland:

 

Verbraucherzentrale: EU-Innenausschuss setzt positive Signale für mehr Datenschutz 
24.10.2013 12:10:00 | (Artikel: 956057)  Kategorie: News-Artikel (e)

Verbraucherzentrale: EU-Innenausschuss setzt positive Signale für mehr Datenschutz Der Ausschuss für bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) des Europäischen Parlaments hat gestern Abend seine Position zum Entwurf einer Datenschutz-Grundverordnung abgestimmt. Das Ergebnis ist sehr zu begrüßen. Die Datenausspähskandale der letzten Wochen bleiben nicht ohne Konsequenzen. Der Verordnungsentwurf macht deutlich, dass die EU-Parlamentarier fraktionsübergreifend ein Signal für einen selbstbestimmten Datenschutz gesetzt haben. Nun kommt es auf die Regierungen der EU-Mitgliedstaaten an, und damit auf die Bundesregierung.

 

Datenschutz: Personaler informieren sich im Internet über Bewerber 
18.10.2013 12:00:00 | (Artikel: 956041)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutz: Personaler informieren sich im Internet über Bewerber Viele Personalverantwortliche von Unternehmen informieren sich vor der Einstellung neuer Mitarbeiter im Internet über ihre Bewerber: 39 Prozent der Personaler recherchieren im Internet mit Hilfe von Suchmaschinen und 23 Prozent suchen gezielt in Sozialen Netzwerken. Das ist ein Ergebnis einer BITKOM-Studie.

 

Deutsches Smart Metering Konzept passiert EU-Notifizierungsverfahren 
08.10.2013 07:00:00 | (Artikel: 956010)  Kategorie: News-Artikel (e)

Deutsches Smart Metering Konzept passiert EU-Notifizierungsverfahren Der Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Stefan Kapferer, erklärt zum Abschluss des europäischen Notifizierungsverfahren zum Entwurf der Messsystemverordnung:

 

IT-Sicherheit: Gefahrenpotenzial gestiegen - Gegenmaßnahmen antiquiert 
25.09.2013 10:00:00 | (Artikel: 955989)  Kategorie: News-Artikel (e)

IT-Sicherheit: Gefahrenpotenzial gestiegen - Gegenmaßnahmen antiquiert Während sich die Risiken für die Informationssicherheit drastisch entwickelt haben, konnten die Sicherheitsstrategien der Unternehmen mit dieser Entwicklung hingegen nicht Schritt halten. «Mit anderen Worten: Die meisten Organisationen verteidigen sich aktuell gegen Bedrohungen von gestern, während ihre Angreifer die Schwachstellen von morgen ausnutzen», sagt Derk Fischer, PwC-Experte für Informationssicherheit.

 

Internetwirtschaft fordert: Keine dritte Amtszeit für Vorratsdatenspeicherung 
18.09.2013 13:09:00 | (Artikel: 955968)  Kategorie: News-Artikel (e)

Internetwirtschaft fordert: Keine dritte Amtszeit für Vorratsdatenspeicherung 2014 droht die Rückkehr der Vorratsdatenspeicherung: Die EU-Kommission fordert möglicherweise eine Neueinführung des ineffizienten Überwachungsinstruments - obwohl der Europäische Gerichtshof aktuell prüft, ob die Maßnahme nicht sogar auf europäischer Ebene grundrechtswidrig ist. In Deutschland würden die Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts Aufbau und Betrieb der nötigen Infrastruktur so verteuern, dass kleinere Internetprovider mit existenzbedrohenden finanziellen Belastungen zu kämpfen hätten.

 

Parteien wollen Bundestagsausschuss für Netzpolitik einrichten 
13.09.2013 10:19:00 | (Artikel: 955955)  Kategorie: News-Artikel (e)

Parteien wollen Bundestagsausschuss für Netzpolitik einrichten Die im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien wollen in der kommenden Legislaturperiode mehrheitlich einen Bundestagsausschuss „Internet und digitale Gesellschaft“ einrichten. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Hightech-Verbands BITKOM unter den Parteien anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl hervor. Mit dem ständigen Ausschuss soll die Arbeit der gleichnamigen Enquête-Kommission fortgesetzt werden. Zudem wünschen sich die befragten Parteien eine inhaltliche und institutionelle Verankerung des Themas auf Seiten der Bundesregierung, erteilen der Ernennung eines «Internetministers» aber eine Absage.

 

Keine umfassende und anlasslose Überwachung durch Nachrichtendienste 
06.09.2013 10:20:00 | (Artikel: 955924)  Kategorie: News-Artikel (e)

Keine umfassende und anlasslose Überwachung durch Nachrichtendienste Die Konferenz der Datenschutzbeauftragten des Bundes und der Länder hat zur Überwachung der elektronischen Kommunikation durch ausländische Nachrichtendienste Stellung genommen. Dabei stellt die Konferenz fest, dass noch immer nicht alles getan wurde, um das Ausmaß der nachrichtendienstlichen Ermittlungen mithilfe von Programmen wie PRISM, TEMPORA und XKEYSCORE für die Bundesrepublik Deutschland aufzuklären.

 

Grünen-Fraktion fragt nach «Überwachung der Internet- und Telekommunikation» 
04.09.2013 08:00:00 | (Artikel: 955907)  Kategorie: News-Artikel (e)

Grünen-Fraktion fragt nach «Überwachung der Internet- und Telekommunikation» «Überwachung der Internet- und Telekommunikation durch Geheimdienste der USA, Großbritanniens und in Deutschland» lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

 

Datenschutz - Deutsche Behörden schnüffeln auch 
30.08.2013 14:00:00 | (Artikel: 955896)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Datenschutz - Deutsche Behörden schnüffeln auch Die Enthüllungen über die umfangreiche Internet-Überwachung von Seiten der NSA haben bei vielen Nutzern Spuren hinterlassen. Amerikanische Firmen versuchen nun, im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten, das verlorene Vertrauen durch erhöhte Transparenz zurückzugewinnen.

 

BITKOM: Phishing-Fälle nehmen deutlich ab 
30.08.2013 11:20:00 | (Artikel: 955895)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Phishing-Fälle nehmen deutlich ab Die Zahl der der gemeldeten Phishing-Fälle und die daraus resultierenden Schäden haben in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich abgenommen. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM unter Berufung auf aktuelle Daten des Bundeskriminalamtes (BKA). Danach hat sich im Jahr 2012 die Zahl der Phishing-Fälle auf 3.440 nahezu halbiert.

 

Sicherheitsreport 2013: Sorge vor Datenmissbrauch steigt 
17.08.2013 10:00:00 | (Artikel: 955850)  Kategorie: News-Artikel (e)

Sicherheitsreport 2013: Sorge vor Datenmissbrauch steigt Die Bevölkerung stuft Internetrisiken wie Datenbetrug, Missbrauch von persönlichen Daten oder Computerviren aktuell als deutlich gravierender ein als die klassische Kriminalität. Dies zeigen die Ergebnisse des Sicherheitsreports 2013, einer repräsentativen Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag von T-Systems.

 

Kurios: Google Mail denkt mit 
16.08.2013 13:00:00 | (Artikel: 955849)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Kurios: Google Mail denkt mit Das eine kostenloser Maildienst wie Google keine Vertraulichkeit gewähren kann, dürfte schon seit langem klar sein. Verschiedene Medien berichten aktuell über ein offizielles Statement Google über diesen Privatsphäre-Verlust.

 

BITKOM: IT-Unternehmen setzen auf Verschlüsselung 
02.08.2013 10:00:00 | (Artikel: 955802)  Kategorie: News-Artikel (Red)

BITKOM: IT-Unternehmen setzen auf Verschlüsselung Die Mehrheit der IT- und Telekommunikationsunternehmen in Deutschland sichert ihre Daten und E-Mails durch Verschlüsselung. Mehr als drei Viertel der Unternehmen (76 Prozent) setzen entsprechende Technologien ein, wie eine Umfrage von Bitkom Research unter ITK-Unternehmen ergab.

 

Verraten und verkauft – Bundesregierung gab US-Unternehmen Freibrief für Spionage 
01.08.2013 09:00:00 | (Artikel: 955797)  Kategorie: News-Artikel (e)

Verraten und verkauft – Bundesregierung gab US-Unternehmen Freibrief für Spionage Wie ein Bericht des Nachrichtenmagazins »Frontal21« vom 30. Juli 2013 offenlegt, war die Bundesregierung bereits im Jahr 2003 über sehr weitreichende Spionagetätigkeiten der US-amerikanischen Geheimdienste informiert. So hat das Auswärtige Amt in jenem Jahr in einer diplomatischen Note Unternehmen, die auf dem Gebiet der Bundesrepublik »analytische Dienstleistungen« für die US-Regierung erbringen, weitreichende Ausnahmeregelungen und Vorteile gewährt. Dazu nimmt Markus Kompa, Rechtsanwalt und Bundestagskandidat der Piratenpartei Deutschland aus Nordrhein-Westfalen, wie folgt Stellung.

 

Leitartikel: PRISM, Politik und Polizeistaat - Grundrechte werden überbewertet 
26.07.2013 12:00:00 | (Artikel: 955780)  Kategorie: Proteus Statement

Leitartikel: PRISM, Politik und Polizeistaat - Grundrechte werden überbewertet Kaum ein Tag vergeht, da kommen neue Ungereimtheiten über den aktuellen Überwachungsskandal an die Öffentlichkeit. Politiker aller Parteien schieben sich gegenseitig die Schuld in die Schuhe - so wie es in Berlin wohl die politische Etikette verlangt. Trotzdem sollte dies nicht über verschiedene Tatsachen hinwegtäuschen.

 

BITKOM: Internetnutzer fühlen sich nicht mehr sicher 
23.07.2013 13:00:00 | (Artikel: 955771)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Internetnutzer fühlen sich nicht mehr sicher Die Ausspähaktionen von US- und britischen Geheimdiensten verunsichern die deutschen Internetnutzer. Zwei Drittel der Befragten (66 Prozent) geben an, dass ihre Daten im Netz eher (39 Prozent) oder völlig (27 Prozent) unsicher sind.

 

Hans-Peter Friedrich ist Totalausfall - Bundestagskandidat der PIRATEN fordert Rücktritt 
17.07.2013 09:00:00 | (Artikel: 955754)  Kategorie: News-Artikel (e)

Hans-Peter Friedrich ist Totalausfall - Bundestagskandidat der PIRATEN fordert Rücktritt Bruno Kramm, Bundestagskandidat der Piratenpartei Deutschland aus Bayern, wirft Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich bewusste Täuschung der Bürger hinsichtlich der realen Terrorgefahr in Deutschland vor und fordert den sofortigen Rücktritt des Ministers. Dazu Kramm:

 

Innenminister Friedrich verabschiedet sich in Washington vom deutschen Grundgesetz 
14.07.2013 14:30:00 | (Artikel: 955746)  Kategorie: News-Artikel (e)

Innenminister Friedrich verabschiedet sich in Washington vom deutschen Grundgesetz Zu den ersten Verlautbarungen von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich aus Washington über die Gesprächsergebnisse zum US-Überwachungsskandal nimmt Volker Berkhout, Bundestagskandidat der Piratenpartei Deutschland aus Hessen, wie folgt Stellung:

 

An Prism seid ihr selbst schuld. Sorry, kein Mitleid. 
14.07.2013 13:00:00 | (Artikel: 955741)  Kategorie: News-Artikel (Red)

An Prism seid ihr selbst schuld. Sorry, kein Mitleid. Plötzlich spricht alles über Verschlüsselung. Über verschlüsselte Rechner, Laufwerke, der eine oder andere nimmt sogar den Ausdruck «Verschlüsselte EMails mit PGP» in den Mund. Auf einmal sind die Jahre des darauf hinweisens, des Erklärens und Mahnens durch die «Nerds» und «Geeks», durch Chaos Computer Club und den Computerfreak nebenan vergessen. Huch, da kann man sich ja schützen.

 

Kommentar zu: Peter Schaar - Überwachung auf Vorrat?  
13.07.2013 10:00:00 | (Artikel: 955740)  Kategorie: Proteus Statement

Kommentar zu: Peter Schaar - Überwachung auf Vorrat? Peter Schaars Analyse ist selbstverständlich korrekt und seine Forderung nach «klaren internationale Regelungen» ist mehr als berechtigt. Allerdings wird das ein Kampf auf verlorenem Posten sein, denn die USA werden sich nicht umstellen wollen. Ein Kommentar zur Situation.

 

BITKOM: Vorsicht beim Surfen über Hotspots 
12.07.2013 14:00:00 | (Artikel: 955734)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Vorsicht beim Surfen über Hotspots Das mobile Surfen im Ausland ist preiswerter geworden, denn die Preise für Datenroaming sind gefallen. Wer im Urlaub über sein Smartphone, seinen Tablet Computer oder sein Notebook jedoch große Datenmengen herunterladen oder verschicken möchte oder zum Beispiel Videotelefonie nutzt, kann das günstiger über öffentliche WLAN-Hotspots tun.

 

Peter Schaar: Überwachung auf Vorrat?  
12.07.2013 09:45:00 | (Artikel: 955739)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Überwachung auf Vorrat? Die Enthüllungen zu PRISM und anderen Überwachungsprogrammen in- und ausländischer Sicherheitsbehörden werfen drängende Fragen nach den tatsächlichen und rechtlichen Grenzen der Überwachung auf. Nachrichtendienste haben nach dem G 10-Gesetz die Befugnis zur gezielten und zur strategischen Überwachung. Eine datenschutzrechliche Analyse des Bundesbeauftragten für den Datenschutz (BfDI) Peter Schaar.

 

BITKOM: Social-Media im Unternehmenseinsatz 
09.07.2013 08:11:00 | (Artikel: 955728)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Social-Media im Unternehmenseinsatz Soziale Medien werden bei der Mitarbeiter-Kommunikation wichtiger. 37 Prozent der Unternehmen setzen entsprechende Dienste und Plattformen ein. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Untersuchung bei Unternehmen im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Jedes fünfte Unternehmen (21 Prozent) setzt externe soziale Netzwerke ein, etwa Facebook oder Xing.

 

BITKOM: Einheitlicher Datenschutz in Europa ist notwendig 
04.07.2013 11:40:00 | (Artikel: 955717)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Einheitlicher Datenschutz in Europa ist notwendig Der Hightech-Verband BITKOM hat auf die hohe Bedeutung einer einheitlichen EU-Datenschutzverordnung hingewiesen und die Beteiligten aufgefordert, weiter intensiv an dem Entwurf zu arbeiten. Aufgrund der zahlreichen Änderungsanträge kann das Europaparlament voraussichtlich erst im Herbst über den Entwurf abstimmen. Die Zeit sollte aus BITKOM-Sicht genutzt werden, um den Entwurf zu einem stimmigen und zukunftsfähigen Gesamtkonzept weiterzuentwickeln.

 

Datenschutzaufsicht Bayern: Bußgeld wegen offenem E-Mailverteiler 
02.07.2013 14:00:00 | (Artikel: 955707)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschutzaufsicht Bayern: Bußgeld wegen offenem E-Mailverteiler Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat gegen eine Mitarbeiterin eines Unternehmens ein Bußgeld verhängt, weil sie mit einem offenen E-Mail-Verteiler personenbezogene E-Mail-Adressen einem großen Empfängerkreis übermittelt hat.

 

PIRATEN klagen erneut gegen Schnüffelschnittstelle bei Telefon und Internetanbietern  
01.07.2013 19:50:00 | (Artikel: 955705)  Kategorie: News-Artikel (Red)

PIRATEN klagen erneut gegen Schnüffelschnittstelle bei Telefon und Internetanbietern Katharina Nocun, Politische Geschäftsführerin der Piratenpartei Deutschland, und Patrick Breyer, Mitglied der Piratenfraktion in Schleswig-Holstein, haben heute erneut Verfassungsbeschwerde gegen die Neuregelung des Telekommunikationsgesetzes eingelegt. Nach Auffassung der PIRATEN verstößt das Gesetz gegen das Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung sowie das Telekommunikationsgeheimnis und ist in mehr als zehn Punkten verfassungswidrig. Den Hauptbeschwerdeführern Nocun und Breyer können sich Bürger noch bis Ende Juli im Rahmen einer Sammelklage anschließen. 4000 Menschen haben dies bisher bereits getan.

 

BNetzA: Speicherpraxis Telekommunikations-Verkehrsdaten 
28.06.2013 09:20:00 | (Artikel: 955694)  Kategorie: News-Artikel (e)

BNetzA: Speicherpraxis Telekommunikations-Verkehrsdaten Die Bundesnetzagentur überprüft als Aufsichtsbehörde die Speicherpraxis der Telekommunikations-Unternehmen für Verkehrsdaten von Telefonverbindungen hinsichtlich der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen.

 

Google Transparenzbericht - Malware grassiert auch in Deutschland 
27.06.2013 06:27:00 | (Artikel: 955687)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Google Transparenzbericht - Malware grassiert auch in Deutschland Der Google Transparenzbericht ist normalerweise dafür bekannt, das dort Regierungsanfragen im Rahmen der staatlichen Zensur aufgelistet werden. Aktuell hat Google einen neuen Bereich hinzugefügt: Die Anzahl und Auswertungen über Manipulierte Websites und sog. Angriffswebsites. Schaut man sich die Zahlen genauer an, so ist Deutschland ziemlich betroffen.

 

EU-Kommission: Unternehmen müssen Angriffe auf Kundendaten melden 
26.06.2013 06:30:00 | (Artikel: 955688)  Kategorie: News-Artikel (e)

EU-Kommission: Unternehmen müssen Angriffe auf Kundendaten melden Die Europäische Kommission hat neue, detaillierte Vorschriften erlassen, die genau regeln, was Telekommunikations-Betreiber und Internetdienstleister in Fällen von Datenverlust, Datendiebstahl und anderen Beeinträchtigungen des Schutzes personenbezogener Kundendaten tun müssen.

 

BSI veröffentlicht Sicherheitsstudie zu Content Management Systemen 
20.06.2013 14:20:00 | (Artikel: 955670)  Kategorie: News-Artikel (e)

BSI veröffentlicht Sicherheitsstudie zu Content Management Systemen Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Studie zur Sicherheit von Content Management Systemen (CMS) veröffentlicht. Diese beleuchtet relevante Bedrohungslagen und Schwachstellen der weit verbreiteten Open-Source-CMS Drupal, Joomla!, Plone, TYPO3 und WordPress, die sowohl im professionellen Bereich als auch von Privatanwendern genutzt werden, um Webseiten aufzubauen und zu pflegen.

 

BITKOM: Betreiber von WLAN-Hot-Spots brauchen Rechtssicherheit 
09.06.2013 14:00:00 | (Artikel: 955612)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Betreiber von WLAN-Hot-Spots brauchen Rechtssicherheit Der Hightech-Verband BITKOM bedauert die anhaltende Rechtsunsicherheit für die Betreiber von offenen WLAN-Angeboten und Hot Spots. «Die Politik sollte dafür sorgen, dass es klare Regeln gibt, an denen sich die Anbieter von Hot Spots orientieren können», sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder.

 

Zweiter Cyber-Sicherheitstag der Allianz für Cyber-Sicherheit 
29.05.2013 09:30:00 | (Artikel: 955577)  Kategorie: News-Artikel (e)

Zweiter Cyber-Sicherheitstag der Allianz für Cyber-Sicherheit Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) richtet am 19. Juni 2013 den zweiten Cyber-Sicherheitstag der Allianz für Cyber-Sicherheit aus. Unter dem Motto «Cyber-Sicherheit in der mobilen Kommunikation» findet der Cyber-Sicherheitstag mit Unterstützung durch das CAST Forum (Competence Center for Applied Security Technology) in den Räumlichkeiten des Fraunhofer Instituts für Sichere Informationstechnologie (SIT) in Darmstadt statt.

 

Peter Schaar: Irrtum Bankgeheimnis - um was geht es wirklich 
24.05.2013 07:56:00 | (Artikel: 955562)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Irrtum Bankgeheimnis - um was geht es wirklich Im Zusammenhang mit der Bekämpfung der international in großem Maßstab betriebenen Steuerhinterziehung berichten die Medien darüber, dass das «Bankgeheimnis» abgeschafft werden solle. Sie hinterfragen allerdings nicht, um was es sich dabei wirklich handelt.

 

Achtung, Grauzone: Journalistischer Quellenschutz bei staatlichem Zugriff auf Cloud-Speicher 
23.05.2013 08:45:00 | (Artikel: 955557)  Kategorie: News-Artikel (e)

Achtung, Grauzone: Journalistischer Quellenschutz bei staatlichem Zugriff auf Cloud-Speicher Der journalistische Quellenschutz gilt nach Auffassung des Bundesdatenschutz-Beauftragten nur für Daten, die sich in direktem Gewahrsam von Journalisten befinden, nicht jedoch für in Cloud-Anwendungen gespeicherte Daten. Der Bundesverband IT-Sicherheit e.V. (TeleTrusT) hält die Anwendung des Durchsuchungs- und Beschlagnahmeverbotes bei Journalisten auch für Cloud-Daten für zeitgemäß, empfiehlt jedoch in jedem Fall, Verschlüsselungs-Technologie zu nutzen.

 

Schweizer Regierung warnt vor Speicherung in der Cloud 
21.05.2013 08:20:00 | (Artikel: 955539)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Schweizer Regierung warnt vor Speicherung in der Cloud In welchem Zusammenhang auch immer eine US-amerikanische Behörde oder die US-Regierung Regierung personenbezogene Daten aus Deutschland benötigt, die USA pfeifen und der deutsche Politiker rennt los. Kaum ein anderes Land ist so hörig gegenüber Amerika wie unser Deutschland. Die Schweizer sehen das jedoch ein klein wenig anders.

 

Umfrage: 61 Prozent der Deutschen durchkreuzen Googles Mobile-Banking-Pläne  
15.05.2013 10:30:00 | (Artikel: 955536)  Kategorie: News-Artikel (e)

Umfrage: 61 Prozent der Deutschen durchkreuzen Googles Mobile-Banking-Pläne Der weltweite Trend zu mobilen Bankgeschäften stößt bei deutschen Kunden auf Zurückhaltung. Während in den USA heute schon jeder Zweite mit dem Smartphone bezahlt, Kredite beantragt oder Wertpapiere kauft, hat die Mehrheit der Kunden in Deutschland Sicherheitsbedenken. Internet- und Technologiekonzerne wie Google, Apple oder Microsoft werden mit ihren Zukunftsplänen als Finanzdienstleister kritisch gesehen.

 

PIRATEN wählen Katharina Nocun zur neuen politischen Geschäftsführerin 
10.05.2013 19:40:00 | (Artikel: 955520)  Kategorie: News-Artikel (e)

PIRATEN wählen Katharina Nocun zur neuen politischen Geschäftsführerin Auf ihrem Bundesparteitag in Neumarkt hat die Piratenpartei Deutschland eine neue politische Geschäftsführerin gewählt. Katharina Nocun aus Niedersachsen setzte sich mit 87,7 Prozent der Stimmen klar gegen drei weitere Kandidaten durch. Die Netzaktivistin war bislang Themenbeauftragte für Datenschutz der Piratenpartei Deutschland und kandidiert für die Bundestagswahl in Niedersachsen auf Listenplatz 2.

 

Was machen eigentlich diese Smart Meters, die intelligenten Stromzähler? 
08.05.2013 08:30:00 | (Artikel: 955510)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Was machen eigentlich diese Smart Meters, die intelligenten Stromzähler? Intelligente Stromzähler gibt es schon seit gut 20 Jahren. Waren diese früher jedoch nur Industrie- oder Großkunden vorbehalten, so drängt die Technik mittlerweile in die Endkundenhaushalte. Aber was machen diese neuen Zähler eigentlich und was sind die Vor- und Nachteile? Ein paar Antworten.

 

Peter Schaar: Rückzug von Google und Facebook aus der Selbstregulierung für Soziale Netzwerke  
07.05.2013 06:43:00 | (Artikel: 955503)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Rückzug von Google und Facebook aus der Selbstregulierung für Soziale Netzwerke Der Rückzug von Google und Facebook aus der von der «Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM)» moderierten Initiative zur Selbstregulierung Sozialer Netzwerke bestätigt die Befürchtungen, die ich schon lange gegen diesen Ansatz hege. Selbstkontrolle ist eine sympathische Idee, die aber nur in wenigen Fällen wirklich funktioniert.

 

Friedrich: «Die Verweigerungshaltung von Facebook und Google ist bedauerlich!» 
07.05.2013 06:30:00 | (Artikel: 955496)  Kategorie: News-Artikel (e)

Friedrich: «Die Verweigerungshaltung von Facebook und Google ist bedauerlich!» Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich hat die Verweigerungshaltung der führenden Sozialen Netzwerke in den Verhandlungen zu einem Verhaltenskodex bedauert. Mit dem Verhaltenskodex für Soziale Netzwerke sollten über eine Selbstverpflichtung der Anbieter klare Verbesserungen der Nutzerrechte beim Datenschutz erzielt werden.

 

Initiative D21: Im Netz sicher einkaufen 
06.05.2013 08:00:00 | (Artikel: 955491)  Kategorie: News-Artikel (e)

Initiative D21: Im Netz sicher einkaufen In Deutschland kaufen immer mehr Verbraucherinnen und Verbraucher über das Internet ein. Der Onlinehandel macht längst mehr als die Hälfte des gesamten Versandhandels aus. Mit den richtigen Tipps wird der Einkauf im Netz sicherer.

 

Google Transparenzbericht: Auch Deutschland auf dem Weg zur Zensur 
29.04.2013 10:45:00 | (Artikel: 955470)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Google Transparenzbericht: Auch Deutschland auf dem Weg zur Zensur Google hat aktuell den jüngsten Transparenzbericht veröffentlicht. In diesem Bericht veröffentlicht der Suchgigant alle Anfragen zur Löschung von Urheberrechtsverletzungen aber auch Aufforderungen von Regierungsbehörden und Gerichten, Inhalte aus bestimmten Diensten zu entfernen. Nach Einschätzung von Google nimmt die Anzahl der politisch motivierten Anfragen immer noch zu.

 

Antiterrordatei: Bundesverfassungsgericht stärkt erneut Bürgerrechte 
25.04.2013 07:30:00 | (Artikel: 955454)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Antiterrordatei: Bundesverfassungsgericht stärkt erneut Bürgerrechte Zur gestrigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zum Antiterrordateigesetz erklärt der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Peter Schaar:

 

Peter Schaar: Steuer- und Datenoasen austrocknen!  
08.04.2013 09:30:00 | (Artikel: 955370)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Steuer- und Datenoasen austrocknen! Durch geschickte Standortwahl versuchen insbesondere große Internet-Unternehmen unangenehmen datenschutzrechtlichen Pflichten aus dem Weg zu gehen. Einige Unternehmen, etwa Google, verzichten gänzlich darauf, in Europa eine für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle zu benennen und berufen sich bei Konflikten mit europäischen Datenschutzbehörden gerne darauf, dass das EU-Datenschutzrecht für sie nicht einschlägig sei. Eine Analyse von Peter Schaar (Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit).

 

BSI weist erneut auf breitflächige Verteilung von Schadprogrammen über Werbebanner hin 
08.04.2013 09:00:00 | (Artikel: 955371)  Kategorie: News-Artikel (e)

BSI weist erneut auf breitflächige Verteilung von Schadprogrammen über Werbebanner hin In den vergangenen Tagen haben Online-Kriminelle erneut in großem Umfang OpenX-Server zur Auslieferung von Werbebannern kompromittiert. Bereits im Januar dieses Jahres hatte das BSI auf dieses Problem hingewiesen. Aktuell werden auf vielen bekannten und teils viel besuchten deutschsprachigen Webseiten – darunter auch die Online-Angebote von Nachrichten-, Politik-, Lifestyle- und Fachmagazinen, Tageszeitungen, Jobbörsen und Städteportalen – manipulierte Werbebanner ausgeliefert, welche schädlichen JavaScript-Code enthalten, der auf so genannte Exploit-Kits verweist.

 

Cyberspionage: kein James Bond-Szenario sondern traurige Realität 
06.04.2013 12:00:11 | (Artikel: 955260)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Cyberspionage: kein James Bond-Szenario sondern traurige Realität Angriffe auf Netzwerke von Unternehmen über das Internet werden zunehmend komplexer und professioneller. Gleichzeitig nimmt die IT-Abhängigkeit von Unternehmen, Staat und Bürgern und damit das Schadenspotenzial stetig zu. Das eröffnet potentiellen Angreifern immer mehr Möglichkeiten der Infrastruktur Schaden zuzufügen oder Daten unbemerkt abzugreifen. Dabei ist der Mittelstand genauso wie Industrieunternehmen und staatliche Stellen betroffen.

 

Katharina Nocun: Grundgesetz braucht Update: Briefgeheimnis auch im Internet 
04.04.2013 21:30:00 | (Artikel: 955363)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Katharina Nocun: Grundgesetz braucht Update: Briefgeheimnis auch im Internet Polizei, Geheimdienste und BKA greifen immer häufiger auf vertrauliche Kommunikationsinhalte zu und durchleuchten systematisch E-Mails. Deshalb fordert Katharina Nocun, Themenbeauftragte für Datenschutz der Piratenpartei Deutschland, ein grundrechtlich verankertes generelles Kommunikationsgeheimnis:

 

BITKOM: Mittelständler vernachlässigen IT-Fortbildungen 
02.04.2013 13:30:00 | (Artikel: 955352)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Mittelständler vernachlässigen IT-Fortbildungen Im vergangenen Jahr hat nur rund jedes fünfte mittelständische (22 Prozent) Unternehmen in Deutschland für seine Mitarbeiter IT-Fortbildungen durchgeführt. Im Vergleich von 31 europäischen Ländern liegt die Bundesrepublik damit gerade einmal auf Platz 13. Das teilte der Hightech-Verband BITKOM mit Bezug auf eine Erhebung der EU mit.

 

Infografik: Onlinebanking in Europa im Jahr 2012 
19.03.2013 06:00:00 | (Artikel: 955259)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Infografik: Onlinebanking in Europa im Jahr 2012 45 Prozent der Deutschen nutzten nach Angaben von Eurostat im vergangenen Jahr Online-Banking. Klingt viel, ist es aber nicht. Spitzenreiter in der Europäischen Union sind Finnland mit 82 Prozent und Schweden mit 79 Prozent. Gerade in den skandinavischen Ländern Europas hat die Nutzung in den vergangenen drei Jahren deutlich zugelegt. Deutschland hingegen tritt auf der Stelle.

 

Sicherheitsrisiken bei W-Lan-Routern vorbeugen  
13.03.2013 13:45:00 | (Artikel: 955276)  Kategorie: News-Artikel (e)

Sicherheitsrisiken bei W-Lan-Routern vorbeugen Laut einer BITKOM-Umfrage haben 52 Prozent der privaten Internetnutzer bereits Erfahrungen mit Internetkriminalität gemacht. «Ein wichtiger Sicherheitsfaktor ist, neben den Endgeräten, die Technik rund um den Internetzugang», sagt BITKOM-Sicherheitsexperte Michael Barth. Dazu zählt auch der Router. «In der Regel schützt eine integrierte Firewall die mit dem Router verbundenen Geräte vor unerwünschten Zugriffen», sagt Barth. «Doch falsche Einstellungen können das Netzwerk angreifbar machen.» Der BITKOM gibt Tipps, was bei der Router-Konfiguration zu beachten ist.

 

Innenmisister Friedrich stellt Wirtschaft IT-Sicherheitsgesetz vor 
13.03.2013 06:30:00 | (Artikel: 955271)  Kategorie: News-Artikel (e)

Innenmisister Friedrich stellt Wirtschaft IT-Sicherheitsgesetz vor Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich hat gestern beim Jahreskongress des Verbands der deutschen Internetwirtschaft eco e.V. und der Zeitschrift MultiMedia und Recht (MMR) seinen Entwurf für ein IT-Sicherheitsgesetz vorgestellt. Dieser Entwurf enthält drei Schwerpunkte zur Verbesserung der IT-Sicherheit.

 

BITKOM: Daten sind der wichtigste Rohstoff der digitalen Welt 
07.03.2013 08:15:00 | (Artikel: 955239)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Daten sind der wichtigste Rohstoff der digitalen Welt Daten spielen eine immer wichtigere Rolle in der Wirtschaft und bei der Bewältigung großer gesellschaftlicher Herausforderungen. Bei der gleichermaßen sicheren wie sinnvollen Nutzung des explosionsartig wachsenden Datenaufkommens hilft Big Data. Big Data ist eine neue Technologie, mit der große, unzusammenhängende Datenmengen in Echtzeit analysiert werden können.

 

Kinderserver: Sicheres Internet für Kinder bis zwölf Jahre 
28.02.2013 06:30:00 | (Artikel: 955214)  Kategorie: News-Artikel (e)

Kinderserver: Sicheres Internet für Kinder bis zwölf Jahre Sicherer Internetzugang für Kinder: Bundesfamilienministerin Kristina Schröder stellte heute in Berlin das Projekt KinderServer vor. Aktivieren Eltern den KinderServer, können ihre Kinder bis zwölf Jahre nur altersgerechte Inhalte ansurfen – allerdings erreichen sie dabei deutlich größere, kindertaugliche Teile des Internet als bei bisheriger Jugendschutzsoftware.

 

BITKOM: Unternehmen sollten Hacker-Angriffe freiwillig melden 
26.02.2013 12:10:00 | (Artikel: 955206)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Unternehmen sollten Hacker-Angriffe freiwillig melden Der Hightech-Verband BITKOM hat die Unternehmen in Deutschland dazu aufgerufen, schwerwiegende Angriffe auf ihre IT-Systeme freiwillig den Behörden zu melden. «Die Sicherheitsbehörden brauchen aktuelle Informationen über gravierende Cyberangriffe, um Gegenmaßnahmen entwickeln und die Nutzer warnen zu können», sagt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf mit Blick auf die jüngsten Attacken auf Unternehmen in den USA und Deutschland.

 

Sicherheit beim Online-Banking: Bürger zwischen Angst und Sorglosigkeit  
21.02.2013 09:30:00 | (Artikel: 955177)  Kategorie: News-Artikel (e)

Sicherheit beim Online-Banking: Bürger zwischen Angst und Sorglosigkeit Immer mehr Bürger möchten ihre Bankgeschäfte mobil und bequem zu jeder Zeit erledigen. Aktuell nutzen 70 Prozent der regelmäßigen Internetnutzer häufig den Computer für ihre Bankgeschäfte. Über 95 Prozent von ihnen legen dabei großen Wert auf Sicherheit und Datenschutz. Dafür etwas tun oder bezahlen wollen aber immer weniger Menschen: Aktuell erwarten 57 Prozent der Internetnutzer sichere Transaktionen kostenlos von ihrer Bank.

 

Sparkasse.de kurzzeitig von Hackerangriff betroffen 
19.02.2013 22:00:00 | (Artikel: 955179)  Kategorie: News-Artikel (e)

Sparkasse.de kurzzeitig von Hackerangriff betroffen Die Sparkassen raten allen Internetnutzern, die am 18.2.2013 zwischen 12:45 Uhr und 17:05 Uhr auf den Internetseiten von Sparkasse.de waren, den eigenen Rechner mit einem gängigen, aktuellen Virenschutzprogramm zu durchsuchen.

 

BITKOM: Zusätzliche Sicherheit durch ein vernetztes Zuhause 
19.02.2013 10:30:00 | (Artikel: 955173)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Zusätzliche Sicherheit durch ein vernetztes Zuhause Die Vernetzung des eigenen Zuhauses kann die Sicherheit deutlich erhöhen. Durch den Einsatz von Webcams, die ihre Bilder über das Internet übertragen, kann etwa auch von unterwegs die eigene Wohnung überwacht werden. Mit fernsteuerbaren Steckdosen lassen sich elektronische Geräte von unterwegs an- und ausschalten. Auch die Beleuchtung kann per Smartphone-App von überall gesteuert werden. Dadurch kann der Eindruck einer belebten Wohnung erweckt werden, obwohl die Bewohner im Urlaub sind.

 

Peter Schaar: Das falsche Spiel mit der Vorratsdatenspeicherung  
19.02.2013 06:30:00 | (Artikel: 955171)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Das falsche Spiel mit der Vorratsdatenspeicherung «Crime sells!» Die Weisheit, dass Berichte über Kriminalität Auflage machen, lässt sich täglich beim Blick in die Medien belegen. Das war schon immer so. Neu ist allerdings, dass im Rahmen der derartiger Berichte immer häufiger das Thema Vorratsdatenspeicherung auftaucht und zwar sogar dann, wenn es aktuell ausnahmsweise mal nicht im Zentrum der politischen Diskussion steht. Ein ausführliches Fallbeispiel des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit (BfDI) Peter Schaar.

 

BITKOM: Die Cloud wird zum privaten Aktenschrank 
18.02.2013 07:00:00 | (Artikel: 955167)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Die Cloud wird zum privaten Aktenschrank Kostenpflichtige Speicherdienste werden stark nachgefragt. Mehr als 2 Millionen Deutsche geben Geld für Speicherplatz im Web aus, um dort Dokumente, Fotos und andere Dateien abzulegen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM. Vor allem junge Menschen nutzen den zusätzlichen Speicherplatz im Web.

 

BITKOM kritisiert geplante Meldepflicht für IT-Sicherheitsvorfälle 
08.02.2013 06:30:00 | (Artikel: 955134)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM kritisiert geplante Meldepflicht für IT-Sicherheitsvorfälle Der Hightech-Verband BITKOM hat die neue Strategie für Cybersicherheit der EU-Kommission im Grundsatz begrüßt, lehnt aber weitere Meldepflichten von IT-Sicherheitsvorfällen für «zentrale Internetunternehmen» ab. «Gesetzliche Meldepflichten für größere IT-Sicherheitsvorfälle sollten sich auf die Betreiber Kritischer Infrastrukturen beschränken», sagte BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. In Deutschland sei das bereits für Telekommunikationsnetze gesetzlich geregelt.

 

BITKOM: Die zehn größten Gefahren im Internet 
04.02.2013 14:45:00 | (Artikel: 955118)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Die zehn größten Gefahren im Internet Die größte Bedrohung für Internetnutzer sind derzeit so genannte Drive-by-Downloads. Dabei handelt es sich um Schadprogramme, die sich Nutzer beim Besuch manipulierter Webseiten einfangen können. Auf dem zweiten Platz liegen Würmer und Trojaner. Trojaner führen auf infizierten Computern unerkannt gefährliche Funktionen aus und digitale Würmer verbreiten sich selbst über das Internet. Das berichtet der Hightech-Verband BITKOM im Rahmen eines Rankings der zehn größten Gefahren aus dem Internet im Jahr 2013.

 

Internet-Sicherheit 2013: Gefahr für Unternehmen durch Schadsoftware im Web wächst  
29.01.2013 12:30:00 | (Artikel: 955091)  Kategorie: News-Artikel (e)

Internet-Sicherheit 2013: Gefahr für Unternehmen durch Schadsoftware im Web wächst Infizierte Webseiten sind eines der größten Sorgenkinder deutscher Sicherheitsexperten: Die Gefahr durch Schadsoftware im Web sehen nach einer leichten Entspannung im letzten Jahr aktuell 85 Prozent als wichtiges oder sehr wichtiges Sicherheitsthema an. Damit hat die Bedrohung durch absichtliche Datei-Downloads oder Infektionen beim Besuch verseuchter Webseiten um 12 Prozent zugelegt und wird wieder als genauso wichtig angesehen wie die Sicherheit mobiler Endgeräte.

 

BITKOM: Geplante EU-Datenschutzverordnung schießt über Ziel hinaus 
28.01.2013 15:20:00 | (Artikel: 955084)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Geplante EU-Datenschutzverordnung schießt über Ziel hinaus Der Hightech-Verband BITKOM hat anlässlich des 7. Europäischen Datenschutztages vor einer Überregulierung aus Brüssel gewarnt. Nach der Vorlage eines Entwurfs für eine EU-weit einheitliche Datenschutzverordnung hatte das Europaparlament kürzlich Vorschläge für eine weitere Verschärfung vorgelegt. Aus Sicht der Hightech-Industrie verfehlen viele der geplanten Regelungen das Ziel, den Datenschutz zu modernisieren.

 

BITKOM: Nachbesserungsbedarf bei neuer EU-Datenschutzverordnung 
09.01.2013 17:00:00 | (Artikel: 955022)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Nachbesserungsbedarf bei neuer EU-Datenschutzverordnung Der Hightech-Verband BITKOM hat den Berichtsentwurf des zuständigen Berichterstatters für die Datenschutzverordnung im EU-Parlament, Jan-Philipp Albrecht, kritisiert. BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf: «Wir unterstützen die Bemühungen der EU, den Datenschutz in Europa auf ein einheitlich hohes Niveau zu bringen. Dabei muss aber verhindert werden, dass die Regelungen eine wirtschaftliche Nutzung von Daten zu stark einschränken oder gänzlich unmöglich machen.»

 

Unabhängiger Datenschutz: Beschwerde gegen Regierung bei EU eingereicht 
07.01.2013 10:00:00 | (Artikel: 955010)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Unabhängiger Datenschutz: Beschwerde gegen Regierung bei EU eingereicht Momentan haben Bundesregierung und insbesondere das Innenministerium erhebliche Einflussmöglichkeiten auf die Arbeit des Bundesdatenschutz-Beauftragten, wodurch eine wirksame Kontrolle staatlicher Stellen unmöglich wird. Das EU-Recht schreibt bereits seit mehr als 15 Jahren vor, dass Datenschutzbeauftragte von Bund und Ländern und die ihnen unterstehenden Aufsichtsbehörden unabhängig sein müssen, da sie ihrer Aufgabe sonst nicht effektiv nachkommen können.

 

Statistik-Reihe (4): Sicherheit - Kostenlose Apps dürfen mehr 
28.11.12  14:30:00 | (Artikel: 954752)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Statistik-Reihe (4): Sicherheit - Kostenlose Apps dürfen mehr In unserer Statistik-Reihe möchten wir Ihnen ein paar Zahlen über Smartphones, das mobile Internet und in Verbindung stehende Themen näher bringen. Im vierten Teil zeigen wir Ihnen, wie es in punkto Sicherheit bei den kostenlosen Apps aussieht.

 

Google veröffentlicht aktuellen Transparenzbericht: Datenlöschungen und Zensur nehmen weiter zu 
14.11.12  06:37:00 | (Artikel: 954782)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Google veröffentlicht aktuellen Transparenzbericht: Datenlöschungen und Zensur nehmen weiter zu Google hat aktuell den jüngsten Transparenzbericht veröffentlicht. In diesem Bericht veröffentlicht der Suchgigant alle Anfragen zur Löschung von Urheberrechtsverletzungen aber auch Aufforderungen von Regierungsbehörden und Gerichten, Inhalte aus bestimmten Diensten zu entfernen. Nach Einschätzung von Google nimmt die Anzahl der politisch motivierten Anfragen immer noch zu.

 

BITKOM: Morgen startet IT-Gipfel 
12.11.12  17:45:00 | (Artikel: 954777)  Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Morgen startet IT-Gipfel Junge Unternehmen und Intelligente Netze sind die beiden Hauptthemen auf dem 7. Nationalen IT-Gipfel, der morgen in Essen stattfindet. Neben Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, mehreren Bundes- und Landesministern sowie Staatssekretären werden zahlreiche Top-Manager, Unternehmer und Gründer der BITKOM-Branche erwartet. Mehr als tausend Personen nehmen am IT-Gipfel teil.

 

Globales Problem: Wir sind alle Terroristen 
02.11.12  16:10:00 | (Artikel: 954735)  Kategorie: Proteus Statement

Globales Problem: Wir sind alle Terroristen Ausgelöst durch verschiedene Medienberichte aus dem Bereich Terrorismus, Organisierte Kriminalität, Internetüberwachung, Vorratsdatenspeicherung und in Bezug stehende Themen, kam mir mit einem Mal die Aussage »Wir sind alle Terroristen« in den Sinn. Denkt man ein bisschen darüber nach, ist das gar nicht so abwegig. Eine subjektive und zynische Abrechnung mit dem Thema.

 

Kommentar: Der Bundes-Friedrich und die Überwachung 
30.10.12  09:45:00 | (Artikel: 954725)  Kategorie: Proteus Statement

Kommentar: Der Bundes-Friedrich und die Überwachung Vorratsdatenspeicherung, Videoüberwachung und Staatstrojaner. Wenn es darum geht gegen Terrorismus und die Organisierte Kriminalität (OK) vorzugehen, ist Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich (CSU) nicht zimperlich. Falschparken, Fahnen- und Fahrerflucht bleiben dann wohl nicht mehr so oft ungeklärt.

 

Rechte und Datenschutz in Smartphone-Apps: genauer hinschauen ist angebracht 
24.10.12  11:45:00 | (Artikel: 954709)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Rechte und Datenschutz in Smartphone-Apps: genauer hinschauen ist angebracht Mangelndes Vertrauen in die Sicherheit von mobilen Endgeräten hält viele Verbraucher in Deutschland davon ab, solche Geräte zu nutzen. Das sollen die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage bestätigen, die heute von Verbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) zusammen mit der Arbeitsgruppe »Mobile Sicherheit« des Nationalen IT-Gipfels vorgestellt werden soll. Das Thema ist durchaus relevant, wenn man sich einige Apps mal genauer anschaut.

 

Datenschützer: Keine Verbesserungen bei Facebook 
26.07.12  05:30:00 | (Artikel: 954481)  Kategorie: News-Artikel (e)

Datenschützer: Keine Verbesserungen bei Facebook Seit dem 15. April 2012 hat Facebook in Deutschland mit Dr. Gunnar Bender einen Director Public Policy. Am 24.7.12 kam es im Rahmen einer „DPA-Roadshow“ (Data Protection Authority) zu einem ersten Austausch mit dem Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD).

 

Online-Speicher: kostenlos und praktisch, aber nicht ohne Nebenwirkungen 
10.04.12  06:00:00 | (Artikel: 954333)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Online-Speicher: kostenlos und praktisch, aber nicht ohne Nebenwirkungen Immer wieder wird in den verschiedenen Medien über Online-Speicher geredet. Diese sind zwar schnell und einfach eingerichtet und zumeist kostenlos, trotzdem sollte man sich Gedanken über die Sicherheit machen.

 

Vorratsdatenspeicherung: politische Aussagen und technische Alternativen  
30.01.12  06:30:00 | (Artikel: 954295)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Vorratsdatenspeicherung: politische Aussagen und technische Alternativen Das Thema Vorratsdatenspeicherung wird schon seit geraumer Zeit in Deutschland diskutiert und ist immer noch politisch ungeklärt. Medien berichten in den verschiedensten Facetten über die Aussagen unserer politischen Führung. Oft werden dabei allerdings nur die entsprechenden Zitate veröffentlicht. Gezielte Aufklärung gegenüber dem Bürger wird allerdings eher vernachlässigt.

 

Die kommenden Techniken von Handel und Payment-Dienstleistern? 
19.09.2011 06:00:00 | (Artikel: 953238)  Kategorie: Proteus Statement

Die kommenden Techniken von Handel und Payment-Dienstleistern? Ausspionieren von Kundendaten im Netz, Profilsammlungen von Telekommunikations-Dienstleistern und Datenverkauf von Zahlungsdaten. Das sind die Themen, die in den letzten Wochen in einschlägigen Medien zu finden waren. Ein etwas überzogenes Beispiel zeigt, was noch alles möglich ist.

 

Cookies und Website-Tracking: Chancen, Risiken und Nebenwirkungen 
08.09.2011 05:50:00 | (Artikel: 953212)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Cookies und Website-Tracking: Chancen, Risiken und Nebenwirkungen Die Geschichte der Cookies ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Bis heute gibt es zwei große Meinungsgruppen. Die eine hält Cookies für harmlos, die anderen für gefährlich. Beide haben recht. Wir möchten Ihnen aufzeigen, welche grundsätzlichen Arten es von diesen krümeligen Vertretern gibt und was diese letztendlich bewirken können.

 

Firefox-Addon Collusion, Datenschutz & Website-Tracking 
13.07.2011 06:30:00 | (Artikel: 953195)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Firefox-Addon Collusion, Datenschutz & Website-Tracking Website-Tracking wird immer beliebter. Je mehr man über Kunden, Käufer oder konkrete Personen erfahren kann, desto gezielter lässt sich personalisierte Werbung im Netz anbringen. Collusion macht diese versteckten Verknüpfungen jetzt sichtbar und zeigt, wie Werbenetzwerke zusammengehören.

 

BITKOM-Studie: Jeder siebte User interessiert sich nicht für Datenschutz 
29.06.2011 14:00:00 | (Artikel: 953191)  Kategorie: News-Artikel (Red)

BITKOM-Studie: Jeder siebte User interessiert sich nicht für Datenschutz Der Branchenverband BITKOM veröffentlichte in den letzten Tagen eine Studie über die Meinungen und das Verhalten von Usern zum Thema Datenschutz. Deutsche Web-Nutzer vertreten dabei auch Extreme.

 

Datenschutz: aktuelle Antworten des Innenministeriums Baden-Württemberg 
26.05.2011 05:50:00 | (Artikel: 953164)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Datenschutz: aktuelle Antworten des Innenministeriums Baden-Württemberg Zu einer im Februar gestellten Anfrage an den Datenschutzbeauftragten des Bundes zum Thema 'Speicherung von IP-Adressen' liegen jetzt Antworten des Landesbeauftragten für Datenschutz Baden-Württemberg vor.

 

gefährliche Smartphones: Bewegungsprofile und naive User 
03.05.2011 08:00:00 | (Artikel: 953155)  Kategorie: News-Artikel (Red)

gefährliche Smartphones: Bewegungsprofile und naive User Die Unregelmäßigkeiten und Skandale im Zusammenhang von sog. Smartphones wie dem iPhone häufen sich in letzter Zeit. Allen voran steht Apple als Anbieter des wohl bekanntesten Gerätes. Aber nicht nur die Hersteller machen Fehler - die Benutzer sind ebenso naiv im Umgang.

 

Datenschutz: Verkürzung der IP-Adressen im Webserver-LOG 
03.03.2011 09:00:00 | (Artikel: 953134)  Kategorie: News-Artikel (Red)

Datenschutz: Verkürzung der IP-Adressen im Webserver-LOG Wie schon in verschiedenen Artikeln berichtet, ist das Speichern der vollständigen IP-Adresse - auch in den Logs eines Webservers - nicht konform mit den datenschutzrechtlichen Vorschriften des Telemediengesetzes. Wir zeigen Ihnen heute, wie Sie Ihren Webserver nachrüsten können.

 

In eigener Sache: Änderung der Datenschutzerklärung 
22.02.2011 15:30:00 | (Artikel: 953133)  Kategorie: Proteus Direkt

In eigener Sache: Änderung der Datenschutzerklärung Auf Grund der derzeitigen Diskussionen in Bezug auf die Speicherung personenbezogener Daten, haben wir uns bei verschiedenen kompetenten Stellen nach dem Stand der Gesetzeslage und der Interpretation derer informiert und teilen mit diesem Artikel eine Änderung in unserer Datenschutzerklärung mit.

 

Nachgefragt: Was steckt wirklich hinter IP-Adressen? 
31.01.2011 16:00:00 | (Artikel: 953121)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Nachgefragt: Was steckt wirklich hinter IP-Adressen? Datenschützer, Politiker und Experten der IT-Branche streiten sich schon seit langem, ob eine IP-Adresse in das Persönlichkeitsrecht gehört bzw. die Speicherung dieser bei einem Zugriff auf eine Internetseite dieses verletzt. Grund genug, dieses Thema einmal zu beleuchten und ein paar Antworten zu geben.

 

Datenschutz: nicht nur Google ist das Problem 
11.01.2011 17:00:00 | (Artikel: 953117)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Nach Meldungen in der FAZ und auf Golem.de verurteilt der Datenschutzbeauftragte Hamburgs, Johannes Caspar, das Verhalten von Google. Der Einsatz von Google Analytics sei mit dem deutschen Datenschutzrecht nicht vereinbar.

 

Statement: Google Analytics bald verboten? 
10.01.2011 23:30:00 | (Artikel: 953116)  Kategorie: Proteus Statement

Statement: Google Analytics bald verboten? Laut dem Artikel 'Bald Bußgelder gegen Nutzer von Google Analytics?' will Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar nach abgebrochenen Gesprächen mit Google gegen die hauseigene und für jedermann kostenlose Auswertungssoftware Analytics vorgehen; möglicherweise sogar mit einem Musterprozess gegen ein größeres Unternehmen.

Die Proteus Solutions GbR wird in den nächsten Tagen versuchen mit Herrn Caspar Kontakt aufzunehmen, um einige Fragen zu klären, die für professionelle Betreiber von Internetseiten von Belang sind. Dabei werden wir versuchen zum Themenkomplex 'Speicherung und Auswertung von IP-Adressen' entsprechende Antworten zu bekommen.

 

Das große Geschrei der politischen Datenschützer 
16.03.2010 23:18:00 | (Artikel: 952016)  Kategorie: Proteus Statement

[ein persönlicher Kommentar von Björn-Lars Kuhn]
Datenschutz muss sein, keine Frage. Jeder Einzelne von uns hat das Recht darauf. Aber wo ist die Grenze?

 

Tipps für die Internetseite (2): Impressum 
23.02.2010 10:00:00 | (Artikel: 952005)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Bei den Angaben für das Impressum einer Internetseite genügen sehr viele Seiten heute nicht den gesetzlichen Anforderungen, obwohl man immer wieder hört, dass solche Fehler sehr schnell rechtliche Auseinandersetzungen zur Folge haben können...

 

Tipps für die Internetseite (1): Links & Disclaimer 
07.02.2010 09:15:00 | (Artikel: 952004)  Kategorie: Proteus Fach-Artikel

Es ist immer wieder interessant wie wenig verbreitet aktuelles Wissen über das Anbringen von Links und die sogenannten 'Disclaimer' ist.
Selbst Werbeagenturen schreiben - heute noch - auf viele neu erstellte Internetseiten Haftungsausschlüsse und Hinweise über Links ...

 

 



Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

aktuelles Zitat:

Mann kann sich nicht darauf verlassen, dass das was vor den Wahlen gesagt wurde, auch wirklich nach den Wahlen gilt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, CDU



aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!