Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Die Nachrichtenübersicht für den Monat: : Januar 2014

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










 2010:    Feb:9Mrz:10Apr:8Mai:6Jun:8Jul:7Aug:14Sep:10Okt:13Nov:13Dez:13
 2011: Jan:13Feb:9Mrz:11Apr:10Mai:18Jun:14Jul:18Aug:19Sep:21Okt:16Nov:17Dez:9
 2012: Jan:14Feb:14Mrz:23Apr:40Mai:32Jun:41Jul:49Aug:76Sep:68Okt:91Nov:108Dez:76
 2013: Jan:103Feb:108Mrz:127Apr:128Mai:110Jun:107Jul:101Aug:100Sep:103Okt:77Nov:93Dez:113
 
Artikel aus dem Monat: Januar 2014
 
31.01.2014 Zwischen Big Brother und Big Data - Landesbeauftragter für den Datenschutz legt Tätigkeitsbericht vor 
Artikel: 961183   Kategorie: News-Artikel (e)

Zwischen Big Brother und Big Data - Landesbeauftragter für den Datenschutz legt Tätigkeitsbericht vor Der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Jörg Klingbeil, hat seinen Tätigkeitsbericht vorgestellt, der die Jahre 2012 und 2013 umfasst. Der Bericht im neuen Layout ist - nach der Zusammenlegung der beiden Datenschutzaufsichtsbehörden in Baden-Württemberg zum 1. April 2011 - der zweite seiner Dienststelle, in dem auch der Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich behandelt wird.

31.01.2014 Grünstromwerk zeigt, wie Sigmar Gabriels Forderungen umgesetzt und die Erneuerbaren aus der Abhängigkeit des EEGs geführt werden 
Artikel: 961182   Kategorie: News-Artikel (e)

Grünstromwerk zeigt, wie Sigmar Gabriels Forderungen umgesetzt und die Erneuerbaren aus der Abhängigkeit des EEGs geführt werden Die Leitthemen der EEG-Reform sind richtig gesetzt. Die Energiekosten für Verbraucher müssen gesenkt, Versorgungssicherheit muss gewährleistet werden. Die erneuerbaren Energien müssen sukzessive aus der Abhängigkeit staatlicher Subventionen geführt werden. Eine Vereinfachung des EEG ist ebenso notwendig wie eine stärkere Forcierung der Direktvermarktung. Modelle dazu gibt es längst.

31.01.2014 Sylvia Pilarsky-Grosch: Stabiler Ausbau statt Korridore und Beschränkungen 
Artikel: 961181   Kategorie: News-Artikel (e)

Sylvia Pilarsky-Grosch: Stabiler Ausbau statt Korridore und Beschränkungen Die Präsidentin des Bundesverbandes WindEnergie, Sylvia Pilarsky-Grosch, hat anlässlich des Treffens von Bundesminister Sigmar Gabriel mit den Energieministern der Länder nochmals vor einem begrenzenden Ausbaudeckel für die preisgünstige Windenergie an Land gewarnt.

31.01.2014 Kommentar: Das Schoßhündchen der atomar-fossilen Energieversorger 
Artikel: 961184   Kategorie: Proteus Statement

Kommentar: Das Schoßhündchen der atomar-fossilen Energieversorger Auch in der GroKo scheint es nach dem bereits in der Vergangenheit bewährten System zu gehen: Die konventionellen Energieversorger pfeifen und unsere gewählten Volksvertreter machen brav Männchen oder andere lustige Kunststücke.

31.01.2014 Fell: Gabriel und Seehofer vernichten immer mehr grüne Jobs  
Artikel: 961180   Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Gabriel und Seehofer vernichten immer mehr grüne Jobs Areva, Weserwind, Repower (jetzt: Senvion), Bard, Powerblades ... Man läuft Gefahr, sich an die sich häufenden Meldungen über Stellenstreichungen, Kurzarbeit und Insolvenzen in der Windenergie-Industrie zu gewöhnen. Laut einer Umfrage der IG Metall Küste unter Betriebsräten sind dieses Jahr in der Offshore-Industrie 1.000 Arbeitsplätze in Gefahr, nachdem die Branche letztes Jahr bereits 2.000 Menschen auf die Straße setzen musste. Die Gewerkschaft macht die Große Koalition dafür verantwortlich, die massive Vergütungskürzungen für die Windenergie auf See vorsieht.

31.01.2014 Kurzmeldung: BNetzA veröffentlicht Zahlen für Dezember 2013 - gerade mal 166 MW Zubau 
Artikel: 961185   Kategorie: Proteus Direkt

Kurzmeldung: BNetzA veröffentlicht Zahlen für Dezember 2013 - gerade mal 166 MW Zubau Heute hat die Bundesnetzagentur die aktuellen Daten zur installierten Leistung der PV-Anlagen in Deutschland veröffentlicht. Demnach sind für den Monat Dezember 166 MW bei insgesamt 6.940 Anlagenmeldungen hinzugekommen.

31.01.2014 7. German PV Market Briefing: Meinungsführer diskutieren Photovoltaik- und Energiespeichersysteme 
Artikel: 961179   Kategorie: News-Artikel (Red)

7. German PV Market Briefing: Meinungsführer diskutieren Photovoltaik- und Energiespeichersysteme Die Photovoltaikbranche trifft sich zum siebten «German PV Market Briefing» in Frankfurt am Main. Diskutiert werden aktuelle Marktdaten, die Erwartungen und Standpunkte in Bezug auf Änderungen des EEG, sowie die Chancen für Energiespeichersysteme in Deutschland.

31.01.2014 Energieminister-Treffen: Bund und Länder stimmen weitere Umsetzung der Energiewende ab 
Artikel: 961178   Kategorie: News-Artikel (e)

Energieminister-Treffen: Bund und Länder stimmen weitere Umsetzung der Energiewende ab Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, hat sich gestern in Berlin mit den Energie- und Wirtschaftsministern der Bundesländer getroffen, um die nächsten Schritte zur Umsetzung der Energiewende zu besprechen. Im Mittelpunkt stand dabei die geplante Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG).

30.01.2014 Mehr Marktwirtschaft wagen. (Oder: Speicherbedarf als Zeichen des Marktversagens) 
Artikel: 961177   Kategorie: News-Artikel (Red)

Mehr Marktwirtschaft wagen. (Oder: Speicherbedarf als Zeichen des Marktversagens) Montag, 22:15 Uhr - SAT 1 - Planetopia. Eine gelungene PR-Platzierung des Versorgers Vattenfall flimmert als Dokumentation zu Strom-Speichern getarnt über die TV-Schirme. «Renaissance der deutschen Pumpspeicherwerke» lautet der Titel des Beitrages und beschreibt,wie wichtig es ist große Speicher zu bauen. Nicht kleine, wie man sie zu Hause im Keller haben kann, sondern große, wie sie nur ein finanzstarkes Unternehmen hinbekommen können.

30.01.2014 Peter Schaar: Die SCHUFA und Big Data – BMJ übernehmen Sie! 
Artikel: 961176   Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Die SCHUFA und Big Data – BMJ übernehmen Sie! Die ablehnende Entscheidung des Bundesgerichtshofs zu einem umfassenden Auskunftsrecht gegenüber der SCHUFA hat erhebliche Konsequenzen. Letztlich geht es darum, ob der Datenschutz auch dort greift, wo auf Grund („bloß“) statistischer Zusammenhänge auf individuelles Verhalten geschlossen wird. Denn auch solche statistische Bewertungen ziehen erhebliche persönliche Konsequenzen nach sich, etwa ob ein Kredit vergeben wird. Auch auch bei der existentiellen Frage, ob ich als Mieter akzeptiert werde, kann der Scorewert eine Rolle spielen. Der SCHUFA-Score funktioniert dabei ähnlich wie Big Data-Anwendungen, die uns tagtäglich und überall in unserem Alltag beobachten und bewerten.

30.01.2014 Statistik zum Windenergie-Ausbau 
Artikel: 961174   Kategorie: News-Artikel (e)

Statistik zum Windenergie-Ausbau Seit dem 1. Halbjahr 2012 erstellt die Deutsche WindGuard halbjährlich die statistischen Daten zum Windenergieausbau. Die Statistik soll einen kontinuierlichen Überblick über die Entwicklung des Windenergieausbaus in Deutschland und den einzelnen Bundesländern geben, sowie sich abzeichnende technologische Trends beleuchten.

30.01.2014 Neu gegründetes Bündnis Bürgerenergie übt scharfe Kritik am Kurs der Bundesregierung 
Artikel: 961175   Kategorie: News-Artikel (e)

Neu gegründetes Bündnis Bürgerenergie übt scharfe Kritik am Kurs der Bundesregierung Bürgerenergie ist der Marktführer der Energiewende. Alleine im Jahr 2012 haben Bürgerinnen und Bürger über fünf Milliarden Euro in Erneuerbare Energien investiert. Fast jede zweite Kilowattstunde Ökostrom stammt aus Anlagen, die Bürgern gehören. Doch wenn in Berlin über die Zukunft der Energiewende entschieden wird, haben die Interessen der Bürgerenergie bisher keine Stimme. Dies soll sich nun ändern. Elf Organisationen haben heute in Berlin das Bündnis Bürgerenergie gegründet.

29.01.2014 Video: Mit den Energiebloggern im Aufzug 
Artikel: 961170   Kategorie: News-Artikel (Red)

Video: Mit den Energiebloggern im Aufzug Die Energieblogger sind ein Zusammenschluss von Bürgerjournalisten und Bloggern, die für das gemeinsame Ziel einer dezentralen Energieversorgung eintreten. Aufmerksamkeit erlangen diese im Regelfall durch entsprechende Fachtexte oder auch durch offizielle Mitteilungen. Aber ab und zu kann man schon mal die einzelnen Personen genauer kennenlernen. So z.B. im Fahrstuhl-Video oder auf Neudeutsch dem Elevator-Pitch.

29.01.2014 «Energiewende wird zur Zerreisprobe für die SPD im Land - Ministerpräsident führt Koalitionspartner vor» 
Artikel: 961173   Kategorie: News-Artikel (e)

«Kaum hat Bundesminister Gabriel unter der Mitwirkung der baden-württembergischen SPD ein Eckpunktepapier für die Energiewende vorgelegt, schon erhält er Gegenwind von den baden-württembergischen Grünen im Land. Kretschmann führt damit erneut seinen kleinen Koalitionspartner und den stellvertretenden Ministerpräsidenten der SPD vor, indem er gemeinsam mit der CSU in Bayern gegen die Pläne der SPD vorgeht.» Statement von Peter Hauk und Paul Nemeth.

29.01.2014 Positionspapier «Energie für Deutschlands starken Süden» 
Artikel: 961172   Kategorie: News-Artikel (e)

Positionspapier «Energie für Deutschlands starken Süden» Bayern und Baden-Württemberg bekennen sich zur Energiewende hin zu einer Energieversorgung ohne Kernenergie, die sich auf die Nutzung der Erneuerbaren Energien ausrichtet. Als Länder mit einem bislang hohen Anteil der Kernenergie an der Stromerzeugung einerseits und mit einer starken, im internationalen Wettbewerb stehenden Industrie andererseits, stellt sie die Energiewende vor besondere Herausforderungen.

29.01.2014 Baden-Württemberg und Bayern gehen bei Energiewende gemeinsamen Weg 
Artikel: 961171   Kategorie: News-Artikel (e)

Baden-Württemberg und Bayern gehen bei Energiewende gemeinsamen Weg In einem Positionspapier haben Baden-Württemberg und Bayern einen gemeinsamen Weg bei der Umsetzung der Energiewende skizziert. In Bayern und Baden-Württemberg liegen große Lastzentren, gleichzeitig werden in beiden Ländern in den nächsten Jahren die größten atomaren und auch konventionellen Produktionskapazitäten vom Netz genommen.

28.01.2014 Amigo: Kohle-Mann Seehofer bekennt sich klar zur energieintensiven Industrie 
Artikel: 961169   Kategorie: Proteus Statement

Amigo: Kohle-Mann Seehofer bekennt sich klar zur energieintensiven Industrie CSU-Chef Horst Seehofer hat sich in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin «Focus» klar für den Schutz der energieintensiven Industrien ausgesprochen.

28.01.2014 Europäische Datenschutz-Grundverordnung: Bundesregierung muss jetzt liefern 
Artikel: 961168   Kategorie: News-Artikel (e)

Europäische Datenschutz-Grundverordnung: Bundesregierung muss jetzt liefern Anlässlich des Europäischen Datenschutztages am 28. Januar 2014 fordert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) die Bundesregierung auf, ihren Beitrag zu leisten, dass die Europäische Datenschutz-Grundverordnung nach der Europawahl zügig verabschiedet wird. Europäische Kommission, EU-Parlament und EU-Rat haben sich darauf geeinigt, die Trilog-Verhandlungen im Juli 2014 zu beginnen.

28.01.2014 EEG fair reformieren - Ausnahmen für Industrie und Eigenerzeuger verringern 
Artikel: 961167   Kategorie: News-Artikel (e)

EEG fair reformieren - Ausnahmen für Industrie und Eigenerzeuger verringern Die Industrie muss für das Gelingen der Energiewende stärker an ihren Kosten beteiligt werden ebenso wie die Anlagenbetreiber, die Strom für den Eigenverbrauch produzieren. Das Öko-Institut schlägt deshalb in einer Studie im Auftrag von Agora Energiewende vor, die Belastungen der EEG-Umlage zwischen den bisher stark privilegierten Verbrauchern in der Industrie und von eigenerzeugtem Strom und den nicht privilegierten Verbrauchern im Gewerbe und in den Privathaushalten fairer zu verteilen.

28.01.2014 Agora-Studie: Europakonforme Reform der Industrie-Ausnahmen kann EEG-Umlage deutlich senken 
Artikel: 961166   Kategorie: News-Artikel (e)

Agora-Studie: Europakonforme Reform der Industrie-Ausnahmen kann EEG-Umlage deutlich senken Würden die Industrie-Sonderregelungen im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) auf energieintensive und exportorientierte Unternehmen begrenzt und die Eigenstromerzeugung teilweise in die EEG-Finanzierung einbezogen, würde die EEG-Umlage um 20 % von derzeit 6,24 Cent auf etwa 5 Cent pro Kilowattstunde sinken. Ein durchschnittlicher Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 3.500 Kilowattstunden würde so um mehr als 50 Euro jährlich entlastet.

27.01.2014 Buch: Herausforderung Energiewende - Jetzt lieferbar 
Artikel: 961165   Kategorie: Proteus Direkt

Buch: Herausforderung Energiewende - Jetzt lieferbar Die Proteus Solutions GbR veröffentlicht heute das erste Buch zum Thema Energiewende. Bestellungen werden ab sofort ausgeliefert.

27.01.2014 Kongress zum Stromnetzausbau in Baden-Württemberg 
Artikel: 961164   Kategorie: News-Artikel (e)

Kongress zum Stromnetzausbau in Baden-Württemberg Warum und in welchem Umfang müssen die Stromnetze im Land ausgebaut werden? Wo, wann und wie soll dies erfolgen? Welche Möglichkeiten haben die Bürgerinnen und Bürger, sich hierbei zu informieren und einzubringen? Diese und mehr Fragen behandelt der öffentliche Kongress Stromnetzausbau in Baden-Württemberg im Spannungsfeld von Akzeptanz, Effizienz und Versorgungssicherheit am 12. März 2014 in der Schwabenlandhalle in Fellbach.

27.01.2014 Privatsphäre - wer braucht denn so was? 
Artikel: 961163   Kategorie: News-Artikel (Red)

Privatsphäre - wer braucht denn so was? Am 1. Februar 2014 ist ›Internationaler Tag der Privatsphäre‹. Ein guter Anlass, sich daran zu erinnern, was das Wort ›Privatsphäre‹ eigentlich bedeutet - oder was es einmal bedeutet hat.

24.01.2014 Windenergie - Wichtiger als je zuvor… 
Artikel: 961162   Kategorie: News-Artikel (Red)

Windenergie - Wichtiger als je zuvor… Der Ausbau der Windkraft in Deutschland hat man wieder einen Richtungswechsel hinter sich. Die «Sigmar Drossel» hatte am Anfang der Woche Artenschutz beantragt. Lediglich 2.500 Megawatt sollen im Rahmen eines Korridors pro Jahr neu ans Netz gehen. Wieso eigentlich nicht 5.000 Megawatt/Jahr oder 1.000 Megawatt?

24.01.2014 Große Koalition führt Sonnensteuer ein 
Artikel: 961161   Kategorie: News-Artikel (Red)

Große Koalition führt Sonnensteuer ein Nachdem Bundeswirtschafts- und Energieminister Sigmar Gabriel (SPD) am Wochenende sein Eckpunktepapier zur Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) vorgestellt hat, kommen nun die Details auf den Tisch. So soll zukünftig mit der EEG-Umlage auch der Eigenverbrauch von selbsterzeugtem Strom bezahlt werden. Dazu Bernd Schreiner, Themenbeauftragter der Piratenpartei für Umweltpolitik und Landesvorsitzender der PIRATEN Thüringen:

23.01.2014 BSW: Bundeskabinett will Solarstrom-Erzeuger bestrafen 
Artikel: 961160   Kategorie: News-Artikel (e)

BSW: Bundeskabinett will Solarstrom-Erzeuger bestrafen Der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. kritisiert die Pläne der Bundesregierung zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes scharf und fordert einen Verzicht auf die geplante EEG-Umlage auf selbst genutzten Solarstrom. Nach einem Kabinettsbeschluss am gestrigen Nachmittag in Meseberg ist vorgesehen, den Verbrauch selbst erzeugten Solarstroms zukünftig mit der Energiewende-Abgabe zu belasten.

23.01.2014 dena Umfrage: Zwei von drei Unternehmen investieren in Energieeffizienz 
Artikel: 961159   Kategorie: News-Artikel (e)

dena Umfrage: Zwei von drei Unternehmen investieren in Energieeffizienz Die Steigerung der Energieeffizienz hat für die deutsche Wirtschaft 2013 weiter an Relevanz gewonnen: 87 Prozent der Unternehmen bewerten das Thema als sehr wichtig oder wichtig für ihren Betrieb. Die Anzahl der Unternehmen, die in den vergangenen 24 Monaten nach eigenen Angaben konkrete Energieeffizienzmaßnahmen ergriffen hat, stieg sogar deutlich um zehn Prozentpunkte auf 68 Prozent an.

22.01.2014 Peter Schaar: Die Kontaktschuld und die NSA 
Artikel: 961157   Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Die Kontaktschuld und die NSA Viele kennen aus Facebook die Frage, wer denn auf die eigenen Daten zugreifen können soll: nur «Freunde» oder auch «Freunde von Freunden»: Peter Schaar zeigt auf, was die dritte Ebene von Kontakten eigentlich zu bedeuten hat, die Obama in seiner Rede über die Schnüffelaktion der NSA angesprochen hat.

22.01.2014 Franz Alt: Zentral oder dezentral? Das ist jetzt die Frage 
Artikel: 961158   Kategorie: News-Artikel (Red)

Franz Alt: Zentral oder dezentral? Das ist jetzt die Frage Bisher haben überwiegend Bürgerinnen und Bürger die Energiewende getragen: Hausbesitzer mit Solarzellen auf dem Dach; Bauern mit Windrädern und Biogasanlagen auf ihren Feldern; hunderte Energiegenossenschaften im ganzen Land; Stadtwerke und Mittelständler; Millionen Menschen, die Ökostrom beziehen. Die vier großen Energiekonzerne haben die Energiewende weitgehend verschlafen. Das wichtigste Zukunftsprojekt ging vom Volk aus. Es war bisher erfolgreich, nicht obwohl von unten organisiert, sondern weil es so war.

22.01.2014 juwi-Gründer Fred Jung und Matthias Willenbacher: «Energiewende geht günstiger, Herr Gabriel!» 
Artikel: 961156   Kategorie: News-Artikel (e)

juwi-Gründer Fred Jung und Matthias Willenbacher: «Energiewende geht günstiger, Herr Gabriel!» Heftige Kritik an dem am Wochenende von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) vorgelegten «Eckpunktepapier» haben die Gründer der Wörrstädter juwi- Gruppe, Fred Jung und Matthias Willenbacher, geübt. «Die in dem Entwurf skizzierten Pläne zur Reform des Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) sind geeignet, der Energiewende als Ganzes den Todesstoß zu versetzen», befürchten die EE-Pioniere.

22.01.2014 Gabriels Reformpläne bringen keine Klarheit für Windkraft im Südwesten 
Artikel: 961155   Kategorie: News-Artikel (e)

Gabriels Reformpläne bringen keine Klarheit für Windkraft im Südwesten Unklar bleiben die Auswirkungen der Energiewende-Reformpläne von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel auf den Ausbau der Windkraft in Baden-Württemberg, sagt Umweltminister Franz Untersteller im Interview. Einige Punkte wiesen zwar in die richtige Richtung, eine Deckelung der Windkraft dürfe es aber nicht geben.

22.01.2014 BWE-Faktencheck: Windenergie an Land bereits heute am preisgünstigsten 
Artikel: 961154   Kategorie: News-Artikel (e)

BWE-Faktencheck: Windenergie an Land bereits heute am preisgünstigsten Die Ende vergangener Woche bekannt gewordenen «Eckpunkte für die Reform des EEG» aus dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sprechen von einer durchschnittlichen Vergütung aller Erneuerbaren-Technologien in Höhe von 17 Cent je Kilowattstunde. Diese pauschale Betrachtung wird der Windenergie an Land jedoch nicht gerecht.

21.01.2014 BITKOM empfiehlt schnelle SEPA-Umsetzung 
Artikel: 961153   Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM empfiehlt schnelle SEPA-Umsetzung Der Hightech-Verband BITKOM empfiehlt allen Unternehmen, weiterhin mit Hochdruck an einer schnellen SEPA-Umsetzung zu arbeiten - trotz der Ankündigung der EU-Kommission, die Umstellungsfrist auf das neue, europaweit einheitliche Verfahren für Überweisungen und Lastschriften um sechs Monate verlängern zu wollen.

21.01.2014 «Made in Germany» reicht nicht mehr 
Artikel: 961151   Kategorie: News-Artikel (e)

«Made in Germany» reicht nicht mehr Die gute Nachricht ist, dass das Qualitätssiegel «Made in Germany» weiterhin weltweit anerkannt ist. Die schlechte Nachricht: Es reicht nicht, um längerfristig erfolgreich zu sein. Eine Optimierung des After-Sales-Service und eine gut durchdachte Lokalisierungsstrategie werden immer wichtiger für den Erfolg deutscher Unternehmen im Ausland

21.01.2014 Jahresrückblick SolarContact-Index 2013: Interesse an PV-Kleinanlagen erfährt Paradigmenwechsel 
Artikel: 961150   Kategorie: News-Artikel (Red)

Ein turbulentes Jahr liegt hinter der Photovoltaikbranche. Mit einem rund 55 Prozent geringerem Zubau an PV-Leistung als 2012 erscheint das Jahr 2013 auf den ersten Blick als ein beispielloser Branchencrash. Ein genauerer Blick lässt jedoch erkennen, dass dieser Einbruch hauptsächlich dem Großanlagensegment geschuldet ist. Denn das Interesse an der Neuinstallation von Photovoltaikanlagen hat gerade im privaten Bereich über das Jahr gesehen deutlich zugenommen.

21.01.2014 EUROSOLAR: Energieminister Gabriel ist noch auf dem falschen Weg 
Artikel: 961152   Kategorie: News-Artikel (e)

EUROSOLAR: Energieminister Gabriel ist noch auf dem falschen Weg Zu den sogenannten EEG-Eckpunkten von Sigmar Gabriel hat EUROSOLAR heute ein Memorandum vorgelegt. Darin unterstreicht die gemeinnützige Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien, dass nicht das EEG oder die erneuerbaren Energien die Kostentreiber sind, sondern vielmehr das überkommene Energiesystem mit seinen marktbeherrschenden Großkonzernen und der an den Interessen der Kohle- und Atomkraftswerksbetreiber ausgerichteten Struktur.

20.01.2014 BEE: Gabriel gefährdet Erreichung der Klimaschutzziele 
Artikel: 961149   Kategorie: News-Artikel (e)

BEE: Gabriel gefährdet Erreichung der Klimaschutzziele Mit seinem Eckpunkte-Papier zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gefährdet Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Erreichung der Klimaschutzziele. «Auch die Ziele für den Ausbau der Erneuerbaren Energien auf europäischer Ebene, für die Steigerung der Energieeffizienz und für den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung wird Gabriel mit diesem Konzept nicht erreichen», kritisiert Dr. Hermann Falk, Geschäftsführer des BEE.

20.01.2014 bne zu den EEG-Eckpunkten von BM Gabriel: «Marschroute stimmt» 
Artikel: 961148   Kategorie: News-Artikel (e)

bne zu den EEG-Eckpunkten von BM Gabriel: «Marschroute stimmt» Die Eckpunkte von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zur EEG-Reform weisen aus Sicht des Bundesverbandes Neuer Energieanbieter e.V. (bne) in die richtige Richtung. Besonders die Pflicht für Neuanlagen, den erzeugten Strom selbst zu vermarkten, war längst überfällig. Ein ähnliches Tempo wie bei der EEG-Reform mahnt der bne nun auch beim Netzausbau und bei der Reform des Energiemarktes an.

20.01.2014 BSW: Offener Brief der Solarbranche an Bundeskanzlerin Merkel 
Artikel: 961147   Kategorie: News-Artikel (e)

BSW: Offener Brief der Solarbranche an Bundeskanzlerin Merkel Bundesverband Solarwirtschaft schreibt offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel: Weiteren Markteinbruch der Photovoltaik verhindern - Solare Eigenstromversorgung und Nahstromvermarktung jetzt nicht durch Öko-Abgaben blockieren - Bürgern und Mittelstand Energiewende nicht aus der Hand nehmen!

20.01.2014 Sylvia Pilarsky-Grosch: Vorschläge des Energieministers gehen in die falsche Richtung 
Artikel: 961146   Kategorie: News-Artikel (e)

Sylvia Pilarsky-Grosch: Vorschläge des Energieministers gehen in die falsche Richtung Die Präsidentin des Bundesverbandes WindEnergie, Sylvia Pilarsky-Grosch, hat die bekannt gewordenen Eckpunkte von Energieminister Sigmar Gabriel zur Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) als kontraproduktiv für eine erfolgreiche Fortführung der Energiewende in Deutschland bezeichnet.

20.01.2014 Fell: Gabriel will aus dem EEG ein Kohlebestandschutzgesetz machen 
Artikel: 961145   Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Gabriel will aus dem EEG ein Kohlebestandschutzgesetz machen Maximal 60% Ökostrom will Wirtschaftsminister Gabriel bis 2035 gesetzlich verbindlich vorschreiben. Dies ist gleichbedeutend mit dem gesetzlich garantierten Schutz von mindestens 40% Strom aus fossilen Kraftwerken. Da der Atomausstieg bis dahin ja längst verwirklicht sein soll und da Erdgasgaskraftwerke wegen hoher Gaspreise nicht mehr wettbewerbsfähig sind, bedeutet dies nichts anderes ein Festschreiben des Anteils der Kohleverstromung von mindestens 40%. So würde der heutige Kohlestromanteil von etwa 45 % fast vollständig noch weit über 20 Jahre geschützt werden.

20.01.2014 BSW: Energiewende für Jedermann in Gefahr 
Artikel: 961144   Kategorie: News-Artikel (e)

BSW: Energiewende für Jedermann in Gefahr Bundeswirtschaftsminister Gabriel plant, solaren Eigenstromerzeugern bereits ab August 2014 einen Teil der Energiewende-Kosten in Rechnung zu stellen. Dies geht aus dem Entwurf eines Eckpunktepapiers des Bundesministers hervor, das am Wochenende an die Öffentlichkeit durchgesickert war und bereits am Dienstag im Bundeskabinett verabschiedet werden könnte. Danach soll die Eigenstromerzeugung größerer neuer Solarstromanlagen künftig mit der EEG-Umlage belastet werden.

19.01.2014 Die USA hosten weltweit die meisten Malware-Sites 
Artikel: 961143   Kategorie: News-Artikel (Red)

Die USA hosten weltweit die meisten Malware-Sites Viren, Trojaner und andere Viecher, also Schadsoftware - neudeutsch auch Malware genannt - werden mittlerweile hauptsächlich über infizierte Internetseiten übertragen. Amerikanische Websiten sind führend, wenn es um die Verbreitung solch bösartiger Software geht. Deutschland liegt auf Platz 2.

19.01.2014 «Energiewende-Agenda 2020» vorgestellt 
Artikel: 961142   Kategorie: News-Artikel (e)

«Energiewende-Agenda 2020» vorgestellt Die sieben amtierenden und designierten Ministerinnen und Minister für Umwelt und Energie der Länder Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bremen, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen fordern die Bundesregierung dazu auf, die Energiewende mit den Ländern in einem Gemeinschaftswerk erfolgreich umzusetzen und bieten dazu eine Kooperation in der Energie- und Klimapolitik im Bundesrat an.

18.01.2014 Jeder zweite Smartphone-Nutzer installiert zusätzliche Apps 
Artikel: 961141   Kategorie: News-Artikel (e)

Jeder zweite Smartphone-Nutzer installiert zusätzliche Apps Die meisten Smartphones decken mit vorinstallierten Programmen bereits viele Funktionen ab. Und so lädt sich nur jeder zweite Smartphone-Nutzer (48 Prozent) zusätzliche Apps auf sein Gerät. Dabei gibt es große Unterschiede zwischen den Generationen: Bei den 14- bis 29-jährigen Smartphone-Nutzern verzichtet nur rund jeder vierte (28 Prozent) auf zusätzliche Apps, bei den 50- bis 64-Jährigen sind es dagegen drei Viertel (77 Prozent).

17.01.2014 Vorsicht Abzocke - unlautere Werbung an Telefon und Haustür 
Artikel: 961140   Kategorie: News-Artikel (e)

Vorsicht Abzocke - unlautere Werbung an Telefon und Haustür Den Jahresanfang nutzen offensichtlich viele Telefonwerber und Haustür-Betrüger aus, um Stromkunden abzukassieren. Beim Kundenservice der WEMAG häufen sich die Anrufe von besorgten oder verunsicherten Kunden. Sie berichteten von aggressiven Vertriebsanrufen eines süddeutschen Stromverkäufers.

17.01.2014 Bundesverband WindEnergie legt Positionspapier zum Netzumbau vor 
Artikel: 961139   Kategorie: News-Artikel (e)

Bundesverband WindEnergie legt Positionspapier zum Netzumbau vor Mit dem Positionspapier «Windenergie und Netzumbau» legt der Bundesverband WindEnergie (BWE) als erster Verband der Erneuerbaren Energien Kernpunkte eines regenerativen Energieversorgungsystems vor. Das Papier entstand im Arbeitskreis Netze des BWE, in welchem Vertreter der Hersteller, Betreiber und Projektierer gemeinsam Vorschläge zum Umbau der Stromnetze und zur Systemsicherheit entwickeln.

17.01.2014 Buch: Herausforderung Energiewende - Ein Querschnitt über Meinungen, Fakten und Hintergründe 
Artikel: 961136   Kategorie: Proteus Direkt

Buch: Herausforderung Energiewende - Ein Querschnitt über Meinungen, Fakten und Hintergründe Die Proteus Solutions GbR veröffentlicht am 27.1.2014 das erste Buch zum Thema Energiewende. Bestellungen werden ab sofort entgegengenommen - die Auslieferung erfolgt zum Veröffentlichungstermin.

17.01.2014 Windkraftpläne der Bundesregierung schaden Baden-Württemberg 
Artikel: 961138   Kategorie: News-Artikel (e)

Windkraftpläne der Bundesregierung schaden Baden-Württemberg Umweltminister Franz Untersteller hat die Äußerungen von CDU-Fraktionschef Volker Kauder zur Windkraft als wenig hilfreich und wenig kompetent kritisiert: «Zumindest was darüber in der Deutschen Presse Agentur zu lesen war, klingt nicht so, als kenne Herr Kauder die Windverhältnisse in Baden-Württemberg», sagte Untersteller.

17.01.2014 Photovoltaik: Installateure setzen zunehmend auf Speicherlösungen als Geschäftsmodell  
Artikel: 961137   Kategorie: News-Artikel (Red)

Photovoltaik: Installateure setzen zunehmend auf Speicherlösungen als Geschäftsmodell Die sechste Auflage des European PV InstallerMonitors 2013/2014 bietet tiefgreifende Einblicke in die Installateurs- und Markenlandschaft der Europäischen PV-Kernmärkte.

16.01.2014 4,5 Mrd. Euro pro Jahr weniger Subvention - Dank Energiewende. Ja aber…  
Artikel: 961135   Kategorie: News-Artikel (Red)

Investitionen zeigen ihre Wirkungen in der Zukunft. Subventionen sind staatliche Instrumente zum Setzen von Investitionsanreizen. Nach dieser vereinfachten Definition ist die EEG-Umlage tatsächlich eine Subvention. Doch wie rentabel ist sie?

16.01.2014 Peter Schaar: No Spy - No Fun? 
Artikel: 961134   Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: No Spy - No Fun? 2012, kurz nach seiner Ernennung gab der Chef des Bundesnachrichtendienstes (BND) Gerhard Schindler einen Einblick in die Philosophie der Spionagewelt: «Wir müssen die guten operativen Fähigkeiten noch verbessern und ausbauen», sagte er dem Magazin FOCUS. Dabei müssten «gut kalkulierte Risiken» häufiger eingegangen werden: «Auch hier gilt: No risk, no fun.» Schindler befreite damit - so die FAZ gut ein Jahr später - den Dienst von einer «angstvoll vorauseilenden Zurückhaltung» - in welcher der BND nach diversen Affären erstarrt gewesen sei.

16.01.2014 Gabriel und Hendricks: Europäischer Klimaschutz braucht klare Ziele für den Ausbau erneuerbarer Energien 
Artikel: 961133   Kategorie: News-Artikel (e)

Gabriel und Hendricks: Europäischer Klimaschutz braucht klare Ziele für den Ausbau erneuerbarer Energien Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel und Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks nehmen Stellung zu Presseberichten, wonach die Europäische Kommission kein eigenständiges Ziel für den Ausbau erneuerbarer Energien und kein Effizienz-Ziel für das Jahr 2030 vorschlagen wird.

16.01.2014 Energieeffizienz als Schlüssel der Energiewende - HWK Karlsruhe beteiligt sich an der Energieeffizienzregion 
Artikel: 961132   Kategorie: News-Artikel (e)

Energieeffizienz als Schlüssel der Energiewende - HWK Karlsruhe beteiligt sich an der Energieeffizienzregion Am 15. Januar 2014 vereinbarten die Handwerkskammern Karlsruhe und Reutlingen auf dem 1. Energieeffizienz-Symposium Nordschwarzwald mit weiteren regionalen Akteuren die gemeinsame Erklärung der Energieeffizienzregion Nordschwarzwald. Ziel der gemeinsamen Erklärung ist die Steigerung der Energieeffizienz als Schlüssel einer erfolgreichen Energiewende.

15.01.2014 Google, Apple, wir hatten vor den Falschen Angst 
Artikel: 961130   Kategorie: News-Artikel (Red)

Google, Apple, wir hatten vor den Falschen Angst Google die Datenkrake, Apple will alles über uns wissen. Solche und ähnliche Klagen haben wir in den vergangenen Jahren zuhauf gehört und hören wir noch heute. Seltsam daran, darüber berichtet die Presse, das wird in der Bevölkerung diskutiert. Dabei ist das meiner Ansicht nach sehr kurzsichtig um nicht zu sagen falsch.

15.01.2014 Franz Alt: Prokon: Hohe Gewinne - hohe Risiken 
Artikel: 961131   Kategorie: News-Artikel (Red)

Franz Alt: Prokon: Hohe Gewinne - hohe Risiken Viele Leser der Sonnenseite haben es im Fernsehen gesehen oder in Prospekten gelesen: Das Öko-Imperium Prokon warb mit hohen Zinsen von bis zu acht Prozent und zusätzlich mit hoher Sicherheit. Zudem wurde vor raffgierigen Bankern gewarnt. In einer Broschüre heißt es: Jeder wisse, dass «die Banken zugunsten eigener Gewinne und realitätsfremder Managergehälter immer höhere Risiken eingehen», Prokon aber wirtschafte seriös und ökologisch.

15.01.2014 Strompreise: Anstieg der EEG-Umlage 2015 vorläufig gestoppt  
Artikel: 961129   Kategorie: News-Artikel (e)

Strompreise: Anstieg der EEG-Umlage 2015 vorläufig gestoppt «Die Kosten zur Förderung der Erneuerbaren Energien werden nach dem deutlichen Anstieg der vergangenen Jahre 2015 und 2016 nicht weiter steigen», sagt Peter Lorenz Nest, Finanzvorstand der Ensys AG, voraus. Der Energiedienstleister Ensys AG hält für 2015 eine Senkung der EEG-Umlage auf 5,5 Cent pro Kilowattstunde für machbar.

15.01.2014 Fell: Klagegemeinschaft Pro Windkraft in Bayern gegründet  
Artikel: 961128   Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Klagegemeinschaft Pro Windkraft in Bayern gegründet Die Windkraftblockade-Politik der Bayerischen Staatsregierung verschärft das politische Klima im Freistaat. So hat sich jetzt eine Klagegemeinschaft Pro Windkraft in Bayern formiert die «mit starkem Zuspruch» rechnet, so die Initiatoren Hans-Josef Fell und Patrick Friedl. Die beiden Grünen-Politiker wollen weit über tausend Unterstützerinnen und Unterstützer für ihre Initiative gewinnen. Mitinitiatoren gibt es bereits aus Haag, Freising, Peißenberg und Würzburg.

15.01.2014 BWE: Energiewende in Bayern auf der Kippe 
Artikel: 961127   Kategorie: News-Artikel (e)

BWE: Energiewende in Bayern auf der Kippe Die Energiewende in Bayern hat diese Woche erneut einen tiefen Schlag hinnehmen müssen. Am Montag stimmte das Landeskabinett der von Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) geforderten Erhöhung des Mindestabstandes von Windenergieanlagen zur örtlichen Bebauung zu. Die ohnehin streng limitierte Planung von Windenergieprojekten soll künftig durch die so genannte 10H-Regel weiter beschnitten werden.

15.01.2014 BDEW veröffentlicht Strom- und Gaszahlen 2013 
Artikel: 961126   Kategorie: News-Artikel (e)

BDEW veröffentlicht Strom- und Gaszahlen 2013 Der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf den Rekordwert von 23,4 Prozent (2012: 22,8 Prozent) gestiegen. Während die Stromerzeugung der Photovoltaikanlagen mit einem Zuwachs von 7,3 Prozent ein neues Hoch erreichte, ging der Anteil von Wind witterungsbedingt um 3,5 Prozent zurück. So kommt Wind auf einen Anteil an der Stromerzeugung von 7,9 (8,0), Biomasse von 6,8 (6,3), Photovoltaik von 4,5 (4,2), Wasser von 3,4 (3,5) und Siedlungsabfälle von 0,8 (0,8) Prozent. Das geht aus ersten Schätzungen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) für das Jahr 2013 hervor.

14.01.2014 Der neue 10-Euro-Schein kommt - So erkennen Sie Falschgeld 
Artikel: 961125   Kategorie: News-Artikel (e)

Der neue 10-Euro-Schein kommt - So erkennen Sie Falschgeld Seit gestern wissen wir, wie die neue 10-Euro-Banknote aussehen wird. EZB-Direktor Yves Mersch zeigte den zweiten Schein aus der Europa-Serie gestern in Frankfurt erstmals der Öffentlichkeit. Rot ist er, wie der bisherige 10-Euro-Schein. Allerdings wirkt das Design deutlich moderner, hat als Wasserzeichen das Portrait der Göttin Europa. Auch im Hologrammstreifen taucht das Antlitz der Europa neben der Wertzahl und dem charakteristischen Bauwerk auf.

14.01.2014 Überraschung: beide WEMAG-Stromspeicher für «grüne Oscars» nominiert 
Artikel: 961124   Kategorie: News-Artikel (e)

Überraschung: beide WEMAG-Stromspeicher für «grüne Oscars» nominiert Die WEMAG liefert nicht nur grünen Strom, sondern kümmert sich auch mit grünen Technologien um weitere Teilbereiche der Energiewende. Dies wurde nun durch die Auswahl von zwei Projekten für die GreenTec Awards bestätigt. Nominiert sind die innovativen WEMAG-Projekte zur Stromspeicherung, der ReeVOLT!-Stromspeicher für Solarstrom und der gemeinsam mit Younicos gebaute Batteriepark Schwerin Lankow.

13.01.2014 Film: «Leben mit der Energiewende 2 - 100% regenerativ» (Video) 
Artikel: 961123   Kategorie: News-Artikel (e)

Film: «Leben mit der Energiewende 2 - 100% regenerativ» (Video) Der neue Kinofilm zeigt gegen alle Propaganda von Medien, Politik und der konservativen Energiewirtschaft dass eine Versorgung zu 100% mit regenerativer Energie möglich ist. Im ersten Teil zeigt der Film die politischen Widerstände gegen die Energiewende auf, im zweiten Teil werden Werkzeuge präsentiert mit welchen die Bürger und Unternehmen ihre eigene Energiewende gestalten und mehr Unabhängigkeit vom Stromversorger erlangen können.

13.01.2014 BITKOM: Keine Angst vor der Informationsflut aus dem Netz 
Artikel: 961122   Kategorie: News-Artikel (e)

BITKOM: Keine Angst vor der Informationsflut aus dem Netz Nur 14 Prozent der Internetnutzer in Deutschland empfinden die durch das Internet ausgelöste Informationsflut als belastend. Das hat eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbands BITKOM ergeben. Danach leiden jüngere Nutzer im Alter von 14 bis 29 Jahren mit einem Anteil von 19 Prozent am stärksten unter der zunehmenden Menge digitaler Informationen. Am geringsten ist dieses Gefühl bei den 30- bis 49-Jährigen mit einem Anteil von 12 Prozent ausgeprägt.

11.01.2014 Franz Alt: Ilse Aigners Vorschlag hat Zukunft 
Artikel: 961121   Kategorie: News-Artikel (Red)

Franz Alt: Ilse Aigners Vorschlag hat Zukunft 1990 begann in Deutschland die Energiewende mit dem Energie-Einspeise-Gesetz. Für eine Kilowattstunde Solarstrom, die ins Netz eingespeist wurde, gab es in vielen Kommunen zwei Mark Einspeise-Vergütung. Damit konnte die Massenproduktion von Photovoltaik-Anlagen beginnen. Im Jahr 2000 konnte dann Solarstrom bereits für 50 Cent pro KWH produziert werden. Heute kostet die Kilowattstunden Solarstrom noch etwa 10 Cent, in großen Anlagen ungefähr acht Cent. Es ist absehbar, dass in Mitteleuropa in absehbarer Zeit Sonnenstrom für fünf Cent gewonnen werden kann.

10.01.2014 Fell: Der weitere steile Ausbau der Erneuerbaren Energien wird Kohle zurückdrängen 
Artikel: 961120   Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Der weitere steile Ausbau der Erneuerbaren Energien wird Kohle zurückdrängen Der Anteil der Braunkohle an der deutschen Energieversorgung erreichte im Jahr 2013 mit 162 Terawattstunden ein neues Rekordniveau. Mehr Kohle wurde zuletzt 1990 – zur Zeit der Wende – verstromt. Wie passt das mit der Energiewende zusammen?

10.01.2014 SEPA: HDE begrüßt längere Übergangsfrist 
Artikel: 961119   Kategorie: News-Artikel (e)

SEPA: HDE begrüßt längere Übergangsfrist Der Handelsverband Deutschland (HDE) unterstützt den heutigen Vorschlag der EU-Kommission zur Verlängerung der Übergangsfrist zum europäischen Zahlungsraum SEPA. Die ursprüngliche Frist bis zum 1. Februar 2014 sei zu kurz gewesen. Nun müsse die Bundesregierung die Verlängerungsoption auch nutzen.

10.01.2014 Endspurt für Unternehmen: Nur noch drei Wochen bis zur SEPA-Umstellung  
Artikel: 961118   Kategorie: News-Artikel (e)

Endspurt für Unternehmen: Nur noch drei Wochen bis zur SEPA-Umstellung Am 1. Februar 2014 werden die bewährten deutschen Überweisungs- und Lastschriftverfahren zugunsten der europaweit einheitlichen Zahlverfahren gemäß SEPA (Single Euro Payments Area) aufgrund gesetzlicher Vorgaben abgelöst. Für Firmenkunden, Kommunen und Vereine verbleiben somit nur noch drei Wochen, um alle Vorbereitungs- und Umstellungsarbeiten zur Nutzung der SEPA-Zahlverfahren für Überweisungen und Lastschriften abzuschließen.

10.01.2014 Umfrage: 84 Prozent der Bundesbürger schätzen Strompreise falsch ein 
Artikel: 961117   Kategorie: News-Artikel (e)

Umfrage: 84 Prozent der Bundesbürger schätzen Strompreise falsch ein Die Stromkunden in Deutschland werden 2014 nach jüngsten Berechnungen 51 Cent von jedem Euro für staatliche Abgaben bezahlen müssen - so viel wie niemals zuvor. Überraschend: Nicht einmal jedem fünften Verbraucher ist die tatsächliche Höhe der staatlichen Kosten an den Strompreisen bekannt. Gut zwei Drittel der Bundesbürger unterschätzen dabei den Abgabeanteil an die öffentliche Hand.

10.01.2014 BSW: Solarstrom-Zubau 2013 mehr als halbiert 
Artikel: 961116   Kategorie: News-Artikel (e)

BSW: Solarstrom-Zubau 2013 mehr als halbiert Im Jahr 2013 wurde in Deutschland rund 55 Prozent weniger Solarstromleistung installiert als noch im Vorjahr. Die neu installierte Solarstromleistung sank von 7,6 Gigawattpeak (GWp) im Jahr 2012 auf rund 3,3 GWp in 2013, teilt der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) mit. Der Branchenverband warnt vor einem weiteren Markteinbruch und appelliert an die Bundesregierung, das Abschmelzen der Solarstromförderung künftig wieder am technologischen Fortschritt zu orientieren.

10.01.2014 Smart Meter: Einflussfaktoren für Rollout müssen untersucht werden 
Artikel: 961115   Kategorie: News-Artikel (e)

Smart Meter: Einflussfaktoren für Rollout müssen untersucht werden Der breite Einsatz von Smart Meter in Deutschland ist mit vielfältigen Herausforderungen verbunden. Insbesondere Verteilnetzbetreiber sind gefordert, neue Betriebskonzepte zu entwickeln und in kurzer Zeit umzusetzen. Dies gelingt nur, wenn sichergestellt ist, dass der regulatorische Rahmen diesen Prozess unterstützt und auch individuelle, netzbetreiberspezifische Anforderungen Berücksichtigung finden. Hierfür ist zunächst eine genaue Analyse und Bewertung relevanter Einflussfaktoren notwendig.

10.01.2014 Spurlos durchs Netz? Neuer Ratgeber zum Thema Datenschutz im Internet 
Artikel: 961114   Kategorie: News-Artikel (e)

Spurlos durchs Netz? Neuer Ratgeber zum Thema Datenschutz im Internet Surfen ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Einkaufen, Nachrichtenlesen, Wegbeschreibungen suchen – alles kein Problem im Internet. Doch nur wenigen Nutzerinnen und Nutzern ist bewusst, dass viele Online-Anbieter persönliche Informationen von ihnen speichern. Ob Suchmaschinen, Online-Verkäufer oder soziale Netzwerke: unbemerkt erheben sie Daten. Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und Initiative D21 geben Ratgeber-Broschüre zum Datenschutz im Internet heraus

08.01.2014 Verfassungsbeschwerde für mehr Unabhängigkeit? 
Artikel: 961112   Kategorie: News-Artikel (Red)

Verfassungsbeschwerde für mehr Unabhängigkeit? Nach Angaben von Spiegel-Online hat die «Papier- und Kartonfabrik Varel» eine Beschwerde beim Verfassungsgericht eingereicht. PKV betreibt ein eigenes Kraftwerk zur Strom und Wärme(Dampf)-Erzeugung mit einer Kapazität von 50MW. Nach Angaben des Beitrages von Spiegel Online richtet sich die Beschwerde gegen die möglichen Eingriffe in das Fahrplanmanagements des Kraftwerkes durch einen Netzbetreiber.

08.01.2014 BMF: Warnung vor E-Mail-Betrug 
Artikel: 961111   Kategorie: News-Artikel (e)

BMF: Warnung vor E-Mail-Betrug Aktuell versuchen Betrüger, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern zu gelangen. Sie geben sich als "Bundesministerium der Finanzen" aus und behaupten, die betroffenen Bürger hätten Anspruch auf eine Steuerrückerstattung. Reagieren Sie nicht auf solche E-Mails!

08.01.2014 bne: Gute Ansätze und ein teurer Irrweg 
Artikel: 961113   Kategorie: News-Artikel (e)

bne: Gute Ansätze und ein teurer Irrweg Zu den energiepolitischen Vorschlägen der bayrischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU), erklärt Robert Busch Geschäftsführer des Bundesverbandes Neuer Energieanbieter e.V. (bne):

08.01.2014 BDK: Aktuelle Äußerungen des Bundesjustizministers überflüssig und falsch! 
Artikel: 961110   Kategorie: News-Artikel (e)

BDK: Aktuelle Äußerungen des Bundesjustizministers überflüssig und falsch! Am Sonntag verkündete der neue Bundesjustizministers Heiko Maas (SPD), die Gesetzesvorlage zur Vorratsdatenspeicherung vorläufig auf Eis zu legen, bis der Europäische Gerichtshof über die entsprechende Richtline entschieden habe. Maas äußerte dazu, dass «man mit diesen Daten Menschen ausleuchten kann" und «das Missbrauchsrisiko hoch ist». Damit zeigt Justizminister Maas deutlich seine fachlichen Defizite auf und setzt auf die gleiche Verzögerungstaktik, die seine Amtsvorgängerin bereits über Jahre an den Tag legte und dieser im Ergebnis ihr Amt kostete.

07.01.2014 Statistik: Zeitungs-Websiten nach Paywall-Einführung 
Artikel: 961102   Kategorie: News-Artikel (Red)

Statistik: Zeitungs-Websiten nach Paywall-Einführung Das Modell Paywall gilt vielen Verlegern hierzulande als ein probates Mittel, die einbrechenden Werbeumsätze zu kompensieren. Aktuell setzen 68 Online-Angebote in Deutschland und die deutsche Seite des Wall Street Journals auf Bezahlschranken im Netz.

07.01.2014 Piratenpartei: Das alte Lied der Vorratsdatenspeicherung 
Artikel: 961109   Kategorie: News-Artikel (Red)

Piratenpartei: Das alte Lied der Vorratsdatenspeicherung In einem Interview mit dem »Spiegel« erklärte der neue Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD), er wolle zunächst keinen Gesetzesentwurf zur Vorratsdatenspeicherung (VDS) vorlegen. Zunächst müsse abgewartet werden, wie der Europäische Gerichtshof die zugrunde liegende EU-Richtlinie bewertet. Die Piratenpartei begrüßt diesen mutigen Schritt, der dieses wichtige Thema wieder ins Interesse der Medien und der Öffentlichkeit gerückt hat.

07.01.2014 Fell: Aigners EEG-Schuldenvorschlag ist absurd  
Artikel: 961108   Kategorie: News-Artikel (Red)

Fell: Aigners EEG-Schuldenvorschlag ist absurd Mit Aigners Schuldentopf würden kommende Stromkunden heutiges Lohndumping und Energieverschwendung bezahlen, denn genau das sind die Tricks, mit denen sich immer mehr Unternehmen die Befreiung von der EEG-Umlage erschleichen. Mit Finanzierung der Energiewende hat der Schuldenvorschlag Aigners nichts zu tun, weil die steigenden Mehrkosten der EEG-Umlage faktisch nichts mehr mit dem Ausbau der Erneuerbaren Energien zu tun haben; sie resultieren vielmehr aus dem sinkenden Börsenstrompreis und ausufernden Industriebefreiungen.

07.01.2014 Andrea Voßhoff als Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ernannt 
Artikel: 961107   Kategorie: News-Artikel (e)

Andrea Voßhoff als Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ernannt Nach erfolgreicher Wahl im Deutschen Bundestag wurde Frau Andrea Voßhoff heute zur sechsten Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit ernannt. Die Ernennungsurkunde wurde von Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière überreicht.

06.01.2014 Peter Schaar: Prism, XKeyscore, Muscular .. Sind die USA zur Selbstkorrektur fähig? 
Artikel: 961106   Kategorie: News-Artikel (Red)

Peter Schaar: Prism, XKeyscore, Muscular .. Sind die USA zur Selbstkorrektur fähig? Angesichts der globalen Überwachung, die maßgeblich vom US-Computergeheimdienst NSA ausgeht, stellt sich die Frage, ob die westlichen Demokratien, allen voran die USA zur Selbstkorrektur fähig sind.

06.01.2014 Energiewende auf Pump nimmt Rentabilitätsdruck von thermischen Kraftwerken 
Artikel: 961105   Kategorie: News-Artikel (Red)

Energiewende auf Pump nimmt Rentabilitätsdruck von thermischen Kraftwerken Aus Bayern kommt nicht nur die Maut, die zu keinen Mehrkosten führt - also weniger als 25€/Jahr kosten wird, weil soviel zahle ich an KFZ-Steuer - sondern auch der neuste Kostenwälzungsvorschlag zur Stromerzeugung.

06.01.2014 Franz Alt: Energiewende 2014: Kohle oder Sonne? 
Artikel: 961104   Kategorie: News-Artikel (Red)

Franz Alt: Energiewende 2014: Kohle oder Sonne? In den Jahren 2000 bis 2012 war die Energiewende in Deutschland erfolgreich gestartet. Aus fünf Prozent Ökostrom wurden in wenigen Jahren 24%. Danach gab es jedoch eine Reihe politischer Fehlentscheidungen, zum Beispiel die Ökostrombremse von Peter Altmaier. Jetzt 2014 sind wir deshalb erst bei 25% Ökostrom. Die Energiewende geriet ins Stocken. Am Beginn des neuen Jahres und beim Start der neuen großen Koalition stellt sich die Frage: Energiewende wohin?

03.01.2014 Internet-Datenvolumen: 61 Prozent des Traffics erzeugen Maschinen 
Artikel: 961101   Kategorie: News-Artikel (Red)

Internet-Datenvolumen: 61 Prozent des Traffics erzeugen Maschinen Der weltweite Datenverkehr nimmt weiter zu, doch die Bots und Maschinen verursachen dabei immer mehr Traffic. Mittlerweile werden 61 Prozent des Datenvolumens über nicht-menschliche User verursacht.

03.01.2014 Energiewende absurd: Vattenfalls Braunkohletagebau profitiert immer stärker von EEG-Umlagebefreiung 
Artikel: 961103   Kategorie: News-Artikel (e)

Energiewende absurd: Vattenfalls Braunkohletagebau profitiert immer stärker von EEG-Umlagebefreiung Dass auch solche Industrieunternehmen von ausufernden Befreiungen von der Ökostrom-Umlage (EEG-Umlage) profitieren, die keineswegs im internationalen Wettbewerb stehen, hat sich inzwischen herumgesprochen. Den vielleicht aberwitzigsten Fall einer solchen Fehlsteuerung hat jetzt die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) recherchiert. Massiv entlastet wird ausgerechnet die Bergbautochter des Vattenfall-Konzerns, dessen Braunkohlekraftwerke jährlich etwa 63 Millionen Tonnen CO2 ausstoßen und damit allein für ein Fünftel der strombedingten Treibhausgasemissionen in Deutschland verantwortlich sind.

02.01.2014 Statistik: Parteispenden in der Übersicht 
Artikel: 961100   Kategorie: News-Artikel (Red)

Statistik: Parteispenden in der Übersicht Die einen nennen es Parteispenden, die anderen bezahlter Handlungsauftrag oder wieder andere öffentliche Bestechung. Was ist bei den Parteien in den letzten Jahren angekommen? Eine Übersicht der Zahlen.



Seite per Mail versenden





© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

aktuelles Zitat:

Es wird möglicherweise ausgesprochen teuer, wenn der Staat Strukturpolitik betreibt.

Daniel Zimmer, Vors. Monopol-Kommission



Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!