Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Google Chrome-6-Beta ab sofort verfügbar

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Google Chrome-6-Beta ab sofort verfügbar

13.08.10  00:10 | Artikel: 952060 | News-Artikel (Red)

Google Chrome-6-Beta ab sofort verfügbarGoogle stellt ab sofort seinen Browser Chrome in der neuen Version 6 zum Download zur Verfügung.

Nach Angaben des Herstellers soll die Beta-Version um einiges schneller sein, als alle bisherigen. So soll die integrierte JavaScript-Engine einen Geschwindigkeitszuwachs von 15 Prozent mit sich bringen. Aber auch alle anderen Funktionen sollen laut diverser Benchmarktests teilweise bis zu 64 Prozent flotter von statten gehen.

Neu in der aktuellen Release ist die Funktion 'Autofill', also das automatische Ausfüllen von Formularen auf Websites mit persönlichen Daten. Füllt man dabei ein Formular auf mehrere Arten aus, so speichert Chrome diese Werte und stellt diese beim nächsten Mal per DropDown zur Verfügung. Auch ist die Speicherung von Kreditkartendaten jetzt möglich, die allerdings die explizite Zustimmung des Benutzer voraussetzt.

Neu sind ferner ein paar Änderungen an der Menüstruktur wie beim Datenaustausch mit anderen Browsern.

Google plant ab dieser Version eine festen Release-Frequenz von ca. 6 Wochen. So sind die Versionen 7 bis 9 wohl schon in Arbeit. Ob diese Versionen jeweils mit heißer Nadel gestrickt sind oder viel Neues bieten bleibt abzuwarten.

Bis zur endgültigen Release steht die Beta-Version im Chrome-Beta-Channel zur Verfügung:

sites.google.com/a/chromium.org/dev/getting-involved/dev-channel




(Autor: TBS)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Google | Software | Internet

Schlagworte:

Internet (210) | Software (22) | Browser (17) | Update (58) | Beta | Version (7) | Google (70)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@952060







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
3.3.17 | Artikel: 980005
Frühjahrsputz für das Smartphone

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Checkliste für mehr Sicherheit bei der Nutzung von Smartphones veröffentlicht.

16.11.16 | Artikel: 970094
Datenschutz in der betrieblichen Praxis

Achtung: Verstöße gegen den Datenschutz sind keine Kavaliersdelikte mehr. Was bisher selbstverständliche Praxis war, kann heute für Handwerker zur Stolperfalle werden.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
22.12.16 | Artikel: 970098
in eigener Sache: Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen über die besinnlichen Tage die Gelegenheit, ein paar Tage Urlaub zu machen.…

8.9.16 | Artikel: 970081
Peter Schaar: ABDSG-Entwurf: Gesetz zur Aufweichung des Bundesdatenschutzgesetzes?

Der Blog «Netzpolitik» hat gestern den Entwurf eines vom Bundesinnenministerium (BMI) erarbeiteten «ABDSG» veröffentlicht. Schon vor Wochen geisterten entsprechende Meldungen durch Blogs wirtschaftsnaher Anwaltskanzleien und Unternehmensberatungen …

28.12.16 | Artikel: 970103
Unglaublich leichtsinnig: Wenn der elektronische Datenschutz unterschätzt wird

Bei dem Begriff Compliance denken die meisten Menschen an Korruptionsaffären, unlautere Geschäfte und Verwicklungen von Politik und Wirtschaft, die hierzulande eigentlich verpönt sind.

11.8.16 | Artikel: 970076
Bundestag: Strafe für Gaffer

Gegen Schaulustige, die nach einem Unfall knipsen und filmen statt zu helfen, will der Bundesrat mit einem Gesetzentwurf vorgehen, der jetzt beim Bundestag eingegangen ist.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!