Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Fallbeispiel: Intranetdaten mit Excel weiter verarbeiten.

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Fachartikel
Proteus Direkt
Statements
Autorenliste
Messen & Termine
Vorträge, Seminare
& Workshops
Buch:
Jahrbuch
Energiewende 2014
Buch:
Netzpolitik &
Sicherheit
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Fallbeispiel: Intranetdaten mit Excel weiter verarbeiten.

25.10.10  08:10 | Artikel: 952083 | Proteus Fach-Artikel

Fallbeispiel: Intranetdaten mit Excel weiter verarbeiten.Oft werden Daten aus einem internen Datenbanksystem auf einer Website im Intranet zur Verfügung gestellt. So manches mal möchte man diese Daten allerdings weiter bearbeiten. Microsoft Excel bietet sich hier als vertraute Lösung an.

Ob es sich um Arbeitszeiten, Daten von Produkten oder Dienstleistungen, Logfiles oder einfach nur den Speiseplan der Kantine handelt. Immer mehr Daten werden schön aufbereitet auf internen Systemseiten zur Verfügung gestellt. Allerdings fehlt bisweilen die Möglichkeit, mir diesen Daten weiter arbeiten zu können.
Gerade Microsoft Excel bietet sich hier als ideales Tool für eine ad hoc durchzuführende Berechnung an.

Einer unserer Kunden erfasst die Arbeitszeit seiner Mitarbeiter mit unserem Zeiterfassungssystem OPUS online, da verschiedene Baustellen und Einsatzorte in ganz Europa verteilt sind. Auf einer normalen gesicherten Internetseite hat der Kunde Zugriff auf die Daten der 'Stempeluhr'. Um diese mit Excel auswerten zu können wurde von uns ein sog. XML-Stream erstellt, in dem die Daten aus dem System generiert werden, und somit formatiert und strukturiert ans Excel übergeben werden können. Der Vorgang der Generierung erfolgt dabei On-the-fly in Echtzeit, so dass selbst aktuelle Daten der letzten Minute vorhanden sind.

Aus den so erstellten Dateien lassen sich jetzt ohne weiteres Diagramme erstellen oder weiterführende Berechnungen anstellen. Mit Microsoft Excel ab Version 2003 ist diese Art der Datendistribution ein mächtiges Hilfsmittel im beruflichen Umfeld.

Sämtliche Formatierungen wie Farben, Schriftarten, Ausrichtungen oder auch mehrere Arbeitsmappen lassen sich entsprechend erstellen. Selbst META-Informationen wie Verfasser des Dokumentes, Titel, Schlagworte oder Firmenname sind schnell integriert, so dass auch lokal gespeicherte Dokumente über ein Dokumenten-Management-System (DMS) indiziert werden können.

Mit dem XML-Streaming nutzen wir die Vorteile der internen Syntax von Microsoft und erstellen unserem Kunden Dokumente, die in der Praxis eine Erleichterung darstellen. Selbst SAP in allen Versionen hat bis heute seine Probleme die XLS-Exporte sauber zu realisieren. Immer wieder sieht man dort falsche Formatierungen oder Exporte mit mehr Datensätzen, als Excel verarbeiten kann.

Sollten Sie in Ihrem Unternehmen eine ähnliche Aufgabenstellung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Der nachstehende Link zeigt Ihnen übrigens den Live-Einsatz unserer Programmierung.
(Bitte beachten Sie, dass Sie für die richtige Anzeige dieses Beispiels mindestens Excel 2003 verwenden müssen.)

Beim Öffnen der zur Verfügung gestellten Musterdatei erhalten Sie die Kurse für den US Dollar und den Schweizer Franken nebst den Preis für einen 100g Goldbarren von 2005 bis heute. Die Daten sind tagesaktuell und werden erst beim Anklicken aus unserem Datenbanksystem gelesen.

Musterdatei




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

TopFachTipps | Lösung | Produkte | Proteus

Schlagworte:

Streaming (5) | Excel (3) | Programmierung (9) | Lösung (5) | Kunden (45) | Szenario (4)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@952083







© by Proteus Solutions GbR 2016


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
25.11.15 | Artikel: 963280
Safe-Harbor-Entscheidung des EuGH

Die «Auswirkungen der Safe-Harbor-Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs» (EuGH) sind Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion die Linke. …

27.11.15 | Artikel: 963293
Kaspersky-Umfrage: Dreiviertel der deutschen Nutzer geben lieber ihre Passwörter preis als sich nackt zu zeigen

Passwörter sind wie Unterwäsche: man sollte sie regelmäßig wechseln und nicht mit anderen teilen. Dennoch geht die Mehrheit mit ihrer Intimwäsche weitaus sorgsamer um als mit Passwörtern.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
10.11.15 | Artikel: 963230
VATM-Sicherheitskongress: Noch Lernbedarf beim Umgang mit Daten

Sehr kontrovers diskutierten die Teilnehmer des VATM-Sicherheitskongress «Deutschland am Scheideweg - Sicherheit um jeden Preis - Opfern wir den Datenschutz?» über die Ausgestaltung des Datenschutzes.

12.11.15 | Artikel: 963235
Linke will bessere Geheimdienst-Kontrolle

Die «parlamentarische Kontrolle der nachrichtendienstlichen Tätigkeit des Bundes» soll nach dem Willen der Fraktion Die Linke verbessert werden. In einem Antrag fordert die Fraktion die Bundesregierung auf …

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
14.12.15 | Artikel: 963344
Katharina Nocun: Und täglich grüßt die Terror-PR

Mich hat noch nie ein Journalist gefragt was ich davon halte, dass Christen in Deutschland Asylbewerberheime anzünden. Während in Deutschland Flüchtlingsunterkünfte brennen, beschäftigt man sich lieber mit abstrakten Gefährdungsszenarien.

11.12.15 | Artikel: 963339
Auskunftsverlangen des BKA

Auskunftsverlangen des Bundeskriminalamtes (BKA) nach dem Telekommunikationsgesetz sind ein Thema der Antwort der Bundesregierung (18/6890) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/6723).

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55