Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Kurzmeldung: neue Formate für Google Text und Tabellen

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Kurzmeldung: neue Formate für Google Text und Tabellen

25.02.11  16:00 | Artikel: 953135 | News-Artikel (Red)

Kurzmeldung: neue Formate für Google Text und TabellenGoogles kostenloses Webangebot Text und Tabellen wurde in den letzten Monaten schon kräftig aufgerüstet (Proteus News-Artikel: 952041). Jetzt legt Google nach und implementiert die Unterstützung einer Reihe von neuen Dateiformaten.

Viele Formate wurden bereits unterstützt. So ist die Schrifterkennung aus Grafikdateien nach wie vor eines der Highlights. Jetzt wurde die Webanwendung um insgesamt 12 neue Dateitypen erweitert. So kann Text und Tabellen jetzt ohne Probleme mit Dateien von Adobe Photoshop und Illustrator genauso umgehen wie mit Postscript und True-Type-Schriften. Auch Autocad-Dateien (.DXF) und Scalable Vector Graphics stellen kein Problem mehr da.

Die neuen Unterstützungen für Fremdformate sind reine Importformate. Google kann diese lesen, aber Sie lassen sich nicht bearbeiten. Die Darstellung der meisten Formate ist jedoch recht originalgetreu.

Jeder User, der ein Google-Konto besitzt, kann auf die neue Anwendung jederzeit zugreifen.

docs.google.com




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Google | Komponenten | Software | Internet

Schlagworte:

Google (140) | Text (6) | Tabellen (2) | Update (58) | Websoftware | Anwendung (14) | Internet (138)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953135







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
13.6.17 | Artikel: 980015
Ransomware: Früher, jetzt und künftig

Alleine im Jahr 2016 erpressten Hacker über eine Milliarde US-Dollar durch Ransomware-Angriffe. Die Angriffe zielten zumeist auf kleinere und größere Unternehmen und Organisationen ab.

25.12.16 | Artikel: 970100
Alle Jahre wieder: «Ich mag Schnee» - eine lustige Geschichte

Das Jahr ist fast vorbei und die Feiertage geben die Gelegenheit mal ein wenig auszuspannen. Grund genug nicht nur Artikel über Tagesgeschehen und Fachtehmen zu veröffentlichen.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
22.6.17 | Artikel: 980017
Infografik zeigt, was welche Länder Ihnen (legal) online gestatten

Online-Zensur ist das neueste Schlachtfeld im Kampf für die Informationsfreiheit und den uneingeschränkten Zugriff auf Inhalte und Wissen. Die Infografik von vpnMentor der Online-Zensur zeigt auf …

19.1.17 | Artikel: 980001
PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking

«Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
23.6.17 | Artikel: 980018
Bitkom zum so genannten «Staatstrojaner»

Zur Gesetzesänderung, die den Einsatz von so genannten «Staatstrojanern» zur Überwachung der verschlüsselten Messenger-Kommunikation auf Smartphones erlauben soll, erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr.

30.1.17 | Artikel: 980003
America First: Datenschutz nur noch für (US-)Inländer

Die amerikanischen Technologie-Giganten Google, Facebook, Microsoft, Twitter und Amazon werden womöglich die ersten Opfer der von Präsident Trump verfolgten «America First»- Politik sein.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!