Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Kurzmeldung: Google Krisenzentrum für Japan

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Kurzmeldung: Google Krisenzentrum für Japan

17.03.11  08:30 | Artikel: 953141 | Proteus Statement

Kurzmeldung: Google Krisenzentrum für JapanMan kann über das Unternehmen Google geteilter Meinung sein. Viele Produkte und Aktionen sind durchaus umstritten. Trotzdem ist Google in der Lage schnell und unbürokratisch zu helfen, wenn es um Informationen geht.

Nur eher selten stellt Google auf der eigenen Startseite Links zu aktuellen Themen zur Verfügung. Auf der Startseite von Google Japan steht aktuell ein Link zur Website des Projektes Google Crisis Response.

Das Erdbeben in Japan vom 11.3.2011 hat schwere Schäden an der japanischen Infrastruktur verursacht. Tausende von Menschen können Familienangehörige, Freunde oder Verwandte nicht erreichen.

Auf der Website des Projekts findet man alle relevanten Informationen zum Erdbeben und Hilfe für Betroffene. Alle wichtigen Telefonnummern, Informationen über Zugverbindungen, geplante Stromabschaltungen und Links zu diversen Nachrichtenforen. Alle Informationen werden ständig aktualisiert und stehen teilweise in Echtzeit zur Verfügung.

Zudem hat Google kurzfristig eine Personen-Suchmaschine für Betroffene eingerichtet. Der Google Personenfinder ist ein unkompliziertes Tool um Personen zu suchen, mit denen der Kontakt abgebrochen ist, oder um selbst Informationen über den eigenen Status zu veröffentlichen.

google-produkt-kompass.blogspot.com/2011/03/erdbeben-in-japan.html




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Google | Internet

Schlagworte:

Google (140) | Japan (5) | Erdbeben (4) | Personensuche | Crisis Response




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953141







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
7.11.16 | Artikel: 970092
Stellungnahme der EAID zum Referentenentwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes»

Die Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz bewertet den vom Bundesministerium des Innern (BMI) vorgelegten Gesetzentwurf zur Ausweitung der Videoüberwachung kritisch.

13.6.17 | Artikel: 980015
Ransomware: Früher, jetzt und künftig

Alleine im Jahr 2016 erpressten Hacker über eine Milliarde US-Dollar durch Ransomware-Angriffe. Die Angriffe zielten zumeist auf kleinere und größere Unternehmen und Organisationen ab.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
16.5.17 | Artikel: 980012
Peter Schaar: Das neue Big Brother-Gesetz

In dieser Woche, am 18. Mai 2017 wird der Deutsche Bundestag unter Tagesordnungspunkt 23 über ein höchst problematisches Gesetz entscheiden, das am 27.

3.3.17 | Artikel: 980005
Frühjahrsputz für das Smartphone

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Checkliste für mehr Sicherheit bei der Nutzung von Smartphones veröffentlicht.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
18.7.17 | Artikel: 980020
BITKOM: GPS-Tracker erreichen den Massenmarkt

Wo ist das geklaute Fahrrad und wo der ausgebüxte Hund? Dank GPS-Trackern lässt sich heute vieles verfolgen und wiederfinden. Fahrräder, Autos, Gepäckstücke, Haustiere oder auch Kinder und Demenzkranke können mit den kleinen Sendern geortet werden.

22.12.16 | Artikel: 970102
Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt - EuGH Urteil stärkt BITMi Position

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Vorratsdatenspeicherung, in dem dieser die anlasslose Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.