Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Netzwerksicherheit: erneut Angriffe aus China

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Netzwerksicherheit: erneut Angriffe aus China

09.06.11  07:30 | Artikel: 953182 | News-Artikel (Red)

Netzwerksicherheit: erneut Angriffe aus ChinaSeit Monaten nehmen Angriffe auf westliche Netzwerke zu. Google hat in den letzten Tagen einen Angriff auf den hauseigenen Dienst GMail gemeldet.

Laut Google waren Hunderte eMail-Konten von amerikanischen Politikern, politischen Aktivisten aus China und Regierungsvertreter aus anderen asiatischen Ländern Ziel der Attacke. Auch Militärangehörige und Journalisten seien betroffen gewesen.

Google konnte die Angriffe bis in die Stadt Jinan zurückverfolgen. Zwar sprach der Internet-Riese keine direkte Beschuldigung gegenüber der Chinesischen Regierung aus, schloss aber politische Motive nicht aus. Ein Sprecher des Chinesischen Außenministeriums dementierte jegliche Beteiligung der Regierung an diesem Vorfall.

Google hatte in der Vergangenheit schon vermehrt Angriffe aus China und anderen asiatischen Staaten registriert. Auch das Bundesministerium für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnte schon mehrfach vor Angriffen aus Russland und China. Europäische Unternehmen werden auf Grund Ihres hohen technologischen Niveaus recht oft Ziel für Industriespionage.

Deutschen Unternehmen wird empfohlen, die Sicherheit Ihrer Netzwerke und der Infrastruktur zu überprüfen und auch Webservices nicht auszulassen, vor allem wenn dort Kundendaten gespeichert sind. Filter, die den regionalen Ursprung anhand der IP-Adresse prüfen und den Zugriff auf Webservices blockieren, sind zwar kein 100%iger Schutz, erschweren aber möglicherweise den Zugriff. Entsprechende Datenbanken können recht einfach implementiert werden.

Siehe auch: Angriffe aus China und Russland nehmen zu





Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Sicherheit | Datenschutz

Schlagworte:

Angriffe (27) | China (25) | Hacker (21) | Internet (138) | Russland (9) | Statistik (101) | Websites (27)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953182







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
19.1.17 | Artikel: 980001
PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking

«Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen.

30.9.16 | Artikel: 970087
Die EU-Datenschutz-Grundverordnung kommt!

Ab dem 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Betroffene müssen dann in einfacher Sprache bei der Erhebung von personenbezogenen Informationen transparent darüber aufgeklärt werden …

3.8.16 | Artikel: 970070
Telekom-Umfrage: Internetnutzer wollen Datenhoheit zurück

Die Menschen trauen dem Schutz ihrer Daten im Internet nicht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung zur digitalen Selbstbestimmung, die das Cologne Center for ethics, rights, economics, and social sciences of health (ceres) unter Leitung von Prof.

29.11.16 | Artikel: 970095
Cyber-Angriffe auf Telekom: BSI fordert Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen

Am 27. und 28. November 2016 sind über 900.000 Kundenanschlüsse der Deutschen Telekom von Internet- und Telefonieausfällen betroffen gewesen.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
3.3.17 | Artikel: 980005
Frühjahrsputz für das Smartphone

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Checkliste für mehr Sicherheit bei der Nutzung von Smartphones veröffentlicht.

30.1.17 | Artikel: 980003
America First: Datenschutz nur noch für (US-)Inländer

Die amerikanischen Technologie-Giganten Google, Facebook, Microsoft, Twitter und Amazon werden womöglich die ersten Opfer der von Präsident Trump verfolgten «America First»- Politik sein.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
14.3.17 | Artikel: 980006
Welcome to the State of Emergency!

Wenn Angela Merkel am 13. März 2017 in die USA reist, betritt sie ein Land im Ausnahmezustand. Im Ausnahmezustand sind die USA nicht erst seit dem Amtsantritt Donald Trumps, sondern seit dem 11.

20.12.16 | Artikel: 970097
Presseausweise auch für Blogger und nebenberufliche Journalisten ausstellen!

Die Innenminister und der Presserat haben vereinbart, dass künftig ein bundeseinheitlicher Presseausweis eingeführt und ausschließlich an volljährige, hauptberufliche Journalisten ausgegeben werden soll .