Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Aktuelle Statistiken zu Webbrowsern (2011-09)

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Aktuelle Statistiken zu Webbrowsern (2011-09)

04.10.11  10:30 | Artikel: 953242 | News-Artikel (Red)

Seit längerem veröffentlichen wir regelmäßig Statistiken zu Marktanteilen der verschiedenen Browser. Heute wollen wir Ihnen einen Vergleich zeigen; gleiche Statistiken von zwei Anbietern: durchaus ein merkwürdiges Bild.

Die Grunddaten für nachstehendes Diagramm:

genannte Browser: Google Chrome, Opera, Safari, Mozilla Firefox, Microsoft Internet Explorer

Statistik-Anbieter, Datenbasis und Erläuterungen:

  • Webhits
    Basis der Auswertungen von Webhits sind ca. 10.200 Internetseiten aus dem europäischen Raum. Es wurden knapp 16 Mio. Zugriffe registriert.

  • statCounter
    berechnet die Statistikwerte auf Basis von ca. 3 Mio. Internetseiten weltweit mit insgesamt ca. 15 Milliarden Zugriffen.
    Im Diagramm stellen wir von statCounter die Werte für Deutschland, für Europa und für alle verfügbaren Daten dar.

  • browser-statistik.de
    verwendet ca. 320 Mitgliedsseiten mit insgesamt etwa 2.7 Mio. Zugriffen als Datenbasis.

  • Proteus Solutions
    Wir haben zum Vergleich 6 unserer Kundenseiten mit insgesamt 60.000 Seitenaufrufen als Datengrundlage verwendet.


Proteus Solutions Statistik: Anteile Webbrowser Statistik Anbieter

Es ist in diesem Beispiel fraglich, genau den Sieger ermitteln zu können. Es ist wohl durchaus ein Unterschied welche Region für die Auswertung herangezogen wird bzw. welche Partnerseiten als Datengrundlage genommen werden. Eindeutig hingegen ist immer noch das traurige Dasein von Opera und Safari.

Weiterführende Informationen für diese Statistiken waren leider nicht verfügbar. Es sollte z.B. sehr wohl eine Rolle spielen, ob ältere Browser wie der IE6 spontan von modernen Seiten abgelehnt wird. Damit wäre dieser gar nicht in der Statistik enthalten.

Zum Vergleich haben wir auf unsere eigenen Daten zurückgegriffen; bei diesen Daten wurde nicht gefiltert.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Webbrowser | Statistik

Schlagworte:

Statistik (141) | Browser (17) | Anbieter (10) | Chrome (6) | IE (11) | Firefox (10) | statCounter (2) | Webhits (2) | Proteus (8)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953242







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
11.8.16 | Artikel: 970076
Bundestag: Strafe für Gaffer

Gegen Schaulustige, die nach einem Unfall knipsen und filmen statt zu helfen, will der Bundesrat mit einem Gesetzentwurf vorgehen, der jetzt beim Bundestag eingegangen ist.

2.8.16 | Artikel: 970067
Routergesetz: freie Wahl des Endgerätes

Am 1. August 2016 trat das «Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten»" und die damit einhergehenden Änderungen des Gesetzes über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (FTEG) und des Telekommunikationsgesetzes (TKG) in Kraft. Die Praxis einiger Anbieter, die Zugangskennungen zum Anschluss eigener Endeinrichtungen zu verweigern, war Anlass für die Gesetzesnovelle.…

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
7.11.16 | Artikel: 970092
Stellungnahme der EAID zum Referentenentwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes»

Die Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz bewertet den vom Bundesministerium des Innern (BMI) vorgelegten Gesetzentwurf zur Ausweitung der Videoüberwachung kritisch.

31.12.16 | Artikel: 970101
Editorial: Frohes neues Jahr - Schlusswort der Redaktion

Noch ein paar Stunden und wir haben das Jahr 2016 auch hinter uns gebracht. Zeit, um kurz innezuhalten, um auf das alte Jahr zurückzublicken und ein paar Worte darüber zu verlieren.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
16.11.16 | Artikel: 970093
Datenschutzkonferenz lehnt geplante Ausweitung der Videoüberwachung ab

Die Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder hat auf ihrer 92. Konferenz am 9. November 2016 gefordert, den vom Bundesinnenministerium vorgelegten Entwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes» zurückzuziehen.

28.12.16 | Artikel: 970103
Unglaublich leichtsinnig: Wenn der elektronische Datenschutz unterschätzt wird

Bei dem Begriff Compliance denken die meisten Menschen an Korruptionsaffären, unlautere Geschäfte und Verwicklungen von Politik und Wirtschaft, die hierzulande eigentlich verpönt sind.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55