Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Unterschiede: mobile Website oder App

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Unterschiede: mobile Website oder App

10.10.11  06:00 | Artikel: 953244 | News-Artikel (Red)

Unterschiede: mobile Website oder AppDer Markt für Apps ist in den letzten Monaten stark angewachsen, wie ein Blick in die App-Stores und -markets von Apple oder Google belegen. Nicht jedes Unternehmen sollte sich allerdings sofort mit der Entwicklung von Apps beschäftigen.

Mobile Anwendungen (Apps) müssen zuerst mal für die jeweilige Plattform erstellt werden. Es gibt grundsätzlich diverse Unterschiede, eine App für ein Apple-Gerät oder für ein Android-Gerät zu entwickeln.

Neben der Komplexität der Anwendungsentwicklung ist auch immer die Frage, wie schnell Updates realisiert und in Umlauf gebracht werden können. Zudem ist nicht jede Information, die auf einer Website ihre Berechtigung findet in einer App sinnvoll untergebracht.

Sollten Inhalte der Unternehmenswebsite dem Kunden auch mobil zur Verfügung gestellt werden, so bietet sich in diesem Falle die Umsetzung als mobile Website an. Diese sind entsprechen auf Größe und Geschwindigkeit optimierte Seiten, die speziell für die Darstellung auch auf kleinen Displays geeignet sind.

Mobile Websites haben zudem den Vorteil, das komplexe Anwendungen wesentlich einfacher realisiert werden können. Hier liegt die Business-Logik schließlich auf dem Webserver.

Experten sehen laut einer Studie des Branchenverbandes BITKOM die Apps im Bereich B2C vorne; mobile Website sind eher im B2B-Bereich anzusiedeln.

Sicherlich haben Apps Ihre Berechtigung, wenn es jedoch um News oder Produktneuheiten geht, mag die mobile Seite wohl einfacher umsetzbar sein; zudem kann diese auch von Google indiziert werden und taucht in den Suchergebnissen auf.

Auf der anderen Seite sollte auch ein wenig auf die Sicherheit geachtet werden. Viele User bestätigen bei der Installation einer App blind die Berechtigungen. Warum sollte jedoch eine Anwendung wie z.B. eine elektronische Wasserwaage sowohl Zugriff auf den SMS-Speicher, als auch auf den Standort haben?

Solcherlei Begehrlichkeiten können natürlich von vielen kommerziellen Anbietern ausgenutzt werden. Trotzdem sollte man den Datenschutz bei Erstellung von Apps beachten, wie die Medienberichte der letzten Monate gezeigt haben.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

TopFachTipps | Wissen | mobiles Internet

Schlagworte:

App (69) | mobile Website (2) | Android (10) | iPhone (5) | Entwiclung




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953244







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
28.12.16 | Artikel: 970103
Unglaublich leichtsinnig: Wenn der elektronische Datenschutz unterschätzt wird

Bei dem Begriff Compliance denken die meisten Menschen an Korruptionsaffären, unlautere Geschäfte und Verwicklungen von Politik und Wirtschaft, die hierzulande eigentlich verpönt sind.

22.12.16 | Artikel: 970098
in eigener Sache: Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen über die besinnlichen Tage die Gelegenheit, ein paar Tage Urlaub zu machen.…

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
3.3.17 | Artikel: 980005
Frühjahrsputz für das Smartphone

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Checkliste für mehr Sicherheit bei der Nutzung von Smartphones veröffentlicht.

29.11.16 | Artikel: 970095
Cyber-Angriffe auf Telekom: BSI fordert Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen

Am 27. und 28. November 2016 sind über 900.000 Kundenanschlüsse der Deutschen Telekom von Internet- und Telefonieausfällen betroffen gewesen.

22.6.17 | Artikel: 980017
Infografik zeigt, was welche Länder Ihnen (legal) online gestatten

Online-Zensur ist das neueste Schlachtfeld im Kampf für die Informationsfreiheit und den uneingeschränkten Zugriff auf Inhalte und Wissen. Die Infografik von vpnMentor der Online-Zensur zeigt auf …

30.1.17 | Artikel: 980003
America First: Datenschutz nur noch für (US-)Inländer

Die amerikanischen Technologie-Giganten Google, Facebook, Microsoft, Twitter und Amazon werden womöglich die ersten Opfer der von Präsident Trump verfolgten «America First»- Politik sein.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55