Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Photovoltaik: Proteus Solutions stellt Datenbankabfrage online

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Fachartikel
Proteus Direkt
Statements
Autorenliste
Messen & Termine
Vorträge, Seminare
& Workshops
Buch:
Jahrbuch
Energiewende 2014
Buch:
Netzpolitik &
Sicherheit
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Photovoltaik: Proteus Solutions stellt Datenbankabfrage online

24.10.11  06:30 | Artikel: 953260 | Proteus Direkt

Photovoltaik: Proteus Solutions stellt Datenbankabfrage onlineDie Bundesnetzagentur stellt regelmäßig die Daten über installierte Anlagenleistung von PV-Anlagen in Deutschland zur Verfügung. Diese werden allerdings nur in Form von Microsoft Excel-Tabellen veröffentlicht. Ab sofort bietet die Proteus Solutions GbR eine Webabfrage an.

So können sich interessierte Nutzer ein Bild davon machen, wie der Ausbau der PV-Anlagen voranschreitet. Allerdings sind die Daten im Excelformat für eine Auswertung äußerst unpraktisch und auch mit diversen Fehlern durchsetzt.

Für den Zeitraum von Januar 2009 bis Mai 2011 gibt es insgesamt sechs XLS-Dateien mit mehreren Tausend Einträgen. Hier beispielsweise herauszufinden, welche Leistung in einem bestimmten Bundesland installiert worden ist, bedeutet eine größere Aufbereitung der Daten.

Die Proteus Solutions GbR hat diese Aufbereitung durchgeführt und den gesamten Datenbestand der Einzeldokumente in einer Datenbank mit derzeit ca. 453.000 Eintragungen konsolidiert. Durch Verknüpfung dieser Einzelmeldungen mit einer Geo-Datenbank lassen sich auch erweiterte Abfragen realisieren.

Derzeit sind folgende Abfrage- bzw. Selektionsmöglichkeiten möglich:

  • Eingrenzung nach Angabe des Bundeslandes

  • Eingrenzung durch eindeutige Postleitzahl mit Radius-Eingabe in Kilometer

  • Eingrenzung über den Teilbereich einer Postleitzahl mit mindestens zwei Stellen
    (Postleitzone & Postleitregion)

  • Eingrenzung über das KFZ-Kennzeichen

Bei allen Eingrenzungen ist immer auch der Zeitraum der Datengrundlage wählbar.

Mit dieser Abfragemöglichkeit ist es relativ leicht, die benötigten Angaben aus der Menge der Daten herauszufiltern und tabellarisch darzustellen.

Die Nutzung der Abfrage ist uneingeschränkt kostenlos über die Website möglich. Für interessierte Nutzer steht die Datenbasis, einzelne Funktionalitäten oder entsprechende Diagramme für die Eigenverwendung kostenpflichtig auf Anfrage zur Verfügung.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

PM | Anlagenleistung | Photovoltaik | Statistik

Schlagworte:

Photovoltaik (287) | Abfrage (36) | installierte Leitung (36) | Datenbestand (35) | Pressemitteilung (81)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953260







© by Proteus Solutions GbR 2016


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
24.2.16 | Artikel: 970034
SolarContact-Index 2015: PV-Speicher beliebter als PV-Anlagen

Das zurückliegende Jahr 2015 begann vielversprechend. Deutlich mehr Hausbesitzer interessierten sich wieder für die Neuinstallation einer PV-Anlage.

12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
4.12.15 | Artikel: 963313
Stromanbieterwechsel in Deutschland

Die Zahl der Lieferantenwechsel im Strommarkt hat in den vergangenen Jahren offenbar ihr Sättigungsniveau erreicht. Pro Jahr wechseln, lässt man die Anbieterwechsel im Rahmen von Umzügen oder unfreiwilligen Sonderfällen wie einer Unternehmensinsolvenz außen vor, etwa 2,5 Millionen Kunden den Anbieter. …

18.7.16 | Artikel: 970064
Umsatzeinbruch in der Solarbranche: Rückgang von 2011 bis 2014 um 74%

Im Jahr 2014 erzielten Betriebe in Deutschland mit Waren und Leistungen der Solarbranche 3,7 Milliarden Euro Umsatz. …

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
3.8.16 | Artikel: 970069
Preise für Strom, Gas, Heizöl und Kraftstoffe auf breiter Front gesunken

Das Jahr 2015 war gekennzeichnet durch sinkende Preise an den Energiemärkten. Davon konnten sowohl die privaten Haushalte als auch die Unternehmen profitieren.

27.5.16 | Artikel: 970039
Weitere Stimmungsmache gegen die Erneuerbaren Energien als angeblicher Strompreistreiber

Bei anstehenden EEG-Novellen scheint es immer wieder systematische Aktionen zu geben, die Widerstände gegen diese Novelle zu brechen, um politische Akzeptanz für das vorgesehene Ausbremsen des Ökostromausbaus zu schaffen.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
14.12.15 | Artikel: 963341
BUND: Paris-Abkommen ist keine angemessene Antwort auf drohende Klimakatastrophe.

Das Paris-Abkommen zum Klimaschutz soll in den nächsten Stunden von der internationalen Staatengemeinschaft beschlossen werden, jedoch bringt es nach Auffassung des Vorsitzenden des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) …

11.12.15 | Artikel: 963338
Erneuerbare mit 19,2 Milliarden gefördert

Für die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sind im vergangenen Jahr 19,2 Milliarden Euro ausgegeben worden. Wie aus dem von der Bundesregierung als Unterrichtung (18/6780) vorgelegten Vierten Monitoring Bericht "Energie der Zukunft" hervorgeht …