Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Pressemitteilung: Vorsprung durch Fortbildung

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Pressemitteilung: Vorsprung durch Fortbildung

08.12.11  08:10 | Artikel: 953284 | Pressemitteilung (Kunde)

Pressemitteilung: Vorsprung durch FortbildungDas Fortbildungswerk Haus- und Betriebstechnik (FHB) vermittelt Wissen – ganz nah an Praxis und Alltag.

Häufig ist das mit Seminaren so eine Sache. Wer aus der Praxis und damit aus einem ausgefüllten Berufsalltag kommt, ist es meistens nicht gewöhnt, über mehrere Stunden lang nur stillzusitzen und aufmerksam einem Referenten zuzuhören. Strotzt dessen Vortrag auch noch vor Theorie und nacktem Zahlenwerk, ist es um die Konzentration schnell geschehen. Man wird müde und wartet auf die nächste Kaffeepause…

Stuttgart. Genau hier setzt das Seminarprogramm des Fortbildungswerks Haus- und Betriebstechnik (FHB) an. Das FHB-Credo lautet kurz, schlüssig und prägnant: "Von Praktikern – für Praktiker." Das heißt im Klartext, dass die Referenten komplett aus der Praxis kommen, also jeden Tag mit ähnlichen Arbeitsabläufen konfrontiert werden wie ihre Zuhörer. Durch das FHB-Netzwerk an kompetenten Trainern nehmen die Seminarbesucher viel anwendbares Wissen und Können mit nach Hause – egal ob durch konkrete Anwendungsfälle, praxiserprobte Kniffe oder alltägliche Problembeispiele. Die Teilnehmer hören längst nicht "nur" zu, sondern werden selbst aktiv. Die maßgeschneiderten Seminare sind dabei effizient gestaltet. Bei minimalem Zeitaufwand vermitteln sie wertvolles Rüstzeug: erforderliche theoretische Grundlagen, Fertigkeiten für die Praxis, Spezialwissen, das jeden Tag weiterhilft. Denn nicht zuletzt stellen die Kurse wertvolle Kontakte zu Spezialisten her. Diese helfen über die Seminare hinaus gern weiter, wenn’s einmal klemmt.

"Fast alle Störfälle gehen auf menschliches Versagen zurück", sagt Eberhard Kipp, beim FHB für Marketing und Vertrieb zuständig. Damit sei der Faktor "Mensch" für nahezu alle Fehler in komplexen Prozessen und Arbeitsabläufen selbst verantwortlich – "eine Tatsache, die man sich einmal auf der Zunge zergehen lassen sollte". Für die Verantwortlichen des FHB ist es die logische Konsequenz, Mitarbeiter gezielt zu schulen, sie zum wertvollsten Firmenkapital zu machen. "Das Verantwortungsbewusstsein und die Motivation jedes Einzelnen sind die entscheidenden Faktoren", sagt FHB-Geschäftsführer Helmut Bucher. Denn wer heutzutage technische Anlagen betreibe, stehe täglich vor neuen Herausforderungen: "Egal ob durch neue Technologien oder durch Forderungen nach rationellem Einsatz der immer teurer werdenden Energie. Kurz gesagt: Das FHB schafft Vorsprung durch Fortbildung."

In aller Kürze: über das FHB
Vor über zwei Jahrzehnten wurde das FHB Fortbildungswerk vom Bundesverband der Haus- und Betriebstechniker (BdHB) initiiert. Das Ziel war damals, eine Plattform zu schaffen, auf der Wissen und Kenntnisse auf dem Gebiet des Facility Managements ausgetauscht und vermittelt werden können. Praxiserfahrene Referenten schulen seither in ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland Haus- und Betriebstechniker für den täglichen Einsatz mit dem Ziel, einen sicheren Betrieb und größtmögliche Energieeinsparung zu erreichen. Das Motto "Praktiker schulen Praktiker" hat sich bis heute als Erfolgsrezept bewährt. Weitere Informationen: www.fortbildung-hb.de.

Pressemitteilung-PM02-FHB-2011-12.pdf




(Quelle: FHB / Eberhard Kipp)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

PM | Kunden

Schlagworte:

Kunden (125) | Partner (6) | Fortbildung | Pressemitteilung (81)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953284







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
16.5.17 | Artikel: 980012
Peter Schaar: Das neue Big Brother-Gesetz

In dieser Woche, am 18. Mai 2017 wird der Deutsche Bundestag unter Tagesordnungspunkt 23 über ein höchst problematisches Gesetz entscheiden, das am 27.

16.5.17 | Artikel: 980011
Update: Weltweite Cyber-Sicherheitsvorfälle durch Ransomware

Die Gefährdungslage durch die aktuellen Cyber-Angriffe mit der Ransomware «WannaCry» ist unverändert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beobachtet die Lage weiterhin intensiv und unterstützt Betroffene in Deutschland bei der Bewältigung der Vorfälle. …

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
12.6.17 | Artikel: 980013
Studie: Daten auf dem Handy oder Sex - wo ist den Deutschen Schutz wichtiger?

E-Mails, Kontakte, private Fotos, Passwörter - viele dieser hochsensiblen Daten finden sich auf dem Smartphone. Dennoch ist den Deutschen die Sicherheit ihrer Daten auf dem Handy nicht wichtig, wie eine Umfrage zeigt.

14.10.17 | Artikel: 980025
Studie: Jeder dritte Deutsche lehnt Kartenzahlung ab

30 Prozent der Bundesbürger lehnen Kartenzahlung eher ab und zahlen bevorzugt in bar. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage (n=1018) von TNS Kantar im Auftrag des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
12.9.17 | Artikel: 980023
Kunden zahlen lieber an der Kasse als im Online-Shop

Ob Fernseher, Bücher oder Schuhe: Die meisten Verbraucher können sich ein Leben ohne Online-Shopping nicht mehr vorstellen. Schließlich ist das Angebot riesig und störende Öffnungszeiten gibt es nicht.

25.12.17 | Artikel: 980032
Alle Jahre wieder: «Ich mag Schnee» - eine lustige Geschichte

Das Jahr ist fast vorbei und die Feiertage geben die Gelegenheit mal ein wenig auszuspannen. Grund genug nicht nur Artikel über Tagesgeschehen und Fachtehmen zu veröffentlichen.