Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Innenminister Friedrich will die Bundes-Cloud

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Innenminister Friedrich will die Bundes-Cloud

19.12.11  06:15 | Artikel: 953286 | News-Artikel (Red)

Innenminister Friedrich will die Bundes-Cloud
Bundesinnenminister
Dr. Hans-Peter Friedrich
Bild: © Henning Schacht
Nach Informationen der Wirtschaftwoche macht sich Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) für die Einführung von nationalen Cloud-Angeboten stark. Ausländische Staaten sollen keine Zugriff erhalten.

Laut Wirtschaftwoche hat es bereits Gespräche zwischen T-Systems, der Regierung und dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) gegeben. Das BSI soll dabei die grundsätzlichen Vorraussetzungen für eine Vergabe von Zertifikaten prüfen, damit Nutzer von diesen den Sicherheitsstandard ableiten können.

Derzeit sind Deutsche Unternehmen stark verunsichert, was die Nutzung von Cloud-Diensten betrifft. Der sog. Patriot Act der Amerikaner erlaubt es diesen im allgemeinen auch auf deutsche Daten zugreifen zu können, sofern der deutsche Anbieter eine amerikanische Dependance besitzt.

Mit Einführung der deutschen Cloud, die T-Systems bereits im September postulierte, sollen die Befürchtungen ausgeräumt werden, dass ausländische Staaten die Daten abgreifen können.

Die Abschottung gegenüber den Amerikanern ist durchaus zu begrüßen; mit Speicherung deutscher Unternehmensdaten in der Cloud wird vermutlich auch der Programmieraufwand des Bundestrojaners geringer.


Mehr Information zum Thema finden Sie auch unter diesen Links:

T-Systems will die Deutsche Cloud einführen
Nachgefragt: Was ist eigentlich 'Cloud Computing'?
offener Brief an den Bundesminister des Inneren Dr. Thomas de Maizière




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Datenschutz | Sicherheit | Politik

Schlagworte:

Sicherheit (273) | Cloud (19) | T-Systems | Innenminister (13) | Friedrich (13) | Datenschutz (150)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@953286







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
30.9.16 | Artikel: 970087
Die EU-Datenschutz-Grundverordnung kommt!

Ab dem 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Betroffene müssen dann in einfacher Sprache bei der Erhebung von personenbezogenen Informationen transparent darüber aufgeklärt werden …

3.8.16 | Artikel: 970070
Telekom-Umfrage: Internetnutzer wollen Datenhoheit zurück

Die Menschen trauen dem Schutz ihrer Daten im Internet nicht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung zur digitalen Selbstbestimmung, die das Cologne Center for ethics, rights, economics, and social sciences of health (ceres) unter Leitung von Prof.

19.1.17 | Artikel: 980001
PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking

«Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen.

9.8.16 | Artikel: 970073
Peter Schaar: Soziale Netzwerke sind keine Hilfsorgane der Sicherheitsbehörden

Innenpolitiker verschiedener Parteien, Vertreter des Bundesinnenministeriums und der Chef des Bundesamts für Verfassungsschutz fordern dieser Tage einen verbesserten Zugriff auf Daten aus sozialen Netzwerken.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
7.11.16 | Artikel: 970092
Stellungnahme der EAID zum Referentenentwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes»

Die Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz bewertet den vom Bundesministerium des Innern (BMI) vorgelegten Gesetzentwurf zur Ausweitung der Videoüberwachung kritisch.

22.12.16 | Artikel: 970102
Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt - EuGH Urteil stärkt BITMi Position

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Vorratsdatenspeicherung, in dem dieser die anlasslose Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
11.8.16 | Artikel: 970076
Bundestag: Strafe für Gaffer

Gegen Schaulustige, die nach einem Unfall knipsen und filmen statt zu helfen, will der Bundesrat mit einem Gesetzentwurf vorgehen, der jetzt beim Bundestag eingegangen ist.

16.11.16 | Artikel: 970094
Datenschutz in der betrieblichen Praxis

Achtung: Verstöße gegen den Datenschutz sind keine Kavaliersdelikte mehr. Was bisher selbstverständliche Praxis war, kann heute für Handwerker zur Stolperfalle werden.