Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Deutsche Kreditwirtschaft führt kontaktloses Bezahlen ein

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Deutsche Kreditwirtschaft führt kontaktloses Bezahlen ein

17.01.12  09:00 | Artikel: 954291 | News-Artikel (Red)

Deutsche Kreditwirtschaft führt kontaktloses Bezahlen einBereits Mitte letzten Jahres sollte die neue NFC-Technik eingeführt werden. Jetzt soll der erste Feldversuch in den Regionen Hannover, Braunschweig und Wolfsburg starten und Kunden können mit der neuen Karte kontaktlos kleine Beträge bezahlen. Girogo ist dabei das neue Markenzeichen.

Schon seit längerem ist die Deutsche Kreditwirtschaft ernsthaft bemüht die Geldkarte wieder populärer zu machen. Mit der Integration und dem Einsatz sog. NFC-Chips in der Karte sollen Kunden in Zukunft bargeldlos und kontaktlos kleine Beträge bezahlen können. Dabei wird die Bezahl-Karte einfach nur an ein Lesegerät gehalten um den Bezahlvorgang einzuleiten. Eine PIN ist nicht notwendig.

In einer Pressemeldung der Deutsche Kreditwirtschaft werden der Lebensmitteleinzelhändler EDEKA, die Tankstellenkette ESSO, die Douglas Parfümerien sowie einige Tochterunternehmen der Douglas Holding an diesem ersten Feldversuch teilnehmen.

Hauptanliegen des Pilotprojekts soll das Sammeln von Erfahrungen im Umgang mit der neuen Technologie sein. Die Nutzerfreundlichkeit soll dabei an erster Stelle stehen. Die teilnehmenden Händler erwarten durch den Einsatz von girogo ein schnelleres und bequemeres Bezahlen an der Kasse. Durchlaufzeiten sollen verbessert und damit der Andrang an der Kasse vermieden werden.

"Von der kontaktlosen girogo-Funktion versprechen wir uns langfristig eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung. Nahezu jeder Kunde hat bereits eine Bank- oder Sparkassenkarte in der Tasche und den Bezahlverfahren der Deutschen Kreditwirtschaft wird seit langem großes Vertrauen entgegengebracht. Mit der girogo-Funktion erweitern wir die bekannte Kartenzahlung mit girocard um eine attraktive und zukunftsweisende Option im Kleingeldbereich. Die Prepaid-Anwendung auf dem GeldKarte-Chip ist dabei der erste Schritt", erklärt Dr. Andreas Martin, Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) für die Deutsche Kreditwirtschaft.

"Unsere Kunden profitieren beim kontaktlosen Bezahlen durch deutlich kürzere Wartezeiten an der Kasse", so Wolfgang Mücher, Vorstand EDEKA Minden-Hannover. "Das neue Verfahren kommt insbesondere Kunden mit kleinem Einkauf und Verbrauchern in den Innenstädten entgegen, die sich in den Pausen oder vor der Arbeit mit Snacks und Getränken versorgen."

Viele Bürger kennen das Verfahren bereits z.B. aus der hauseigenen Kantine, wo das NFC-Verfahren bereits seit längerem eingesetzt wird. Das mit der Verkürzung des Bezahlvorganges unter Umständen auch Arbeitsplätze eingespart werden können, wird von keiner Partei genannt.

Weitere Informationen, insbesondere Vor- und Nachteile des Verfahrens finden Sie auch in unserem Artikel:

Kommentar: Sparkassen läuten nächste Technik-Runde ein




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Datenschutz | Sicherheit

Schlagworte:

Deutsche Kreditwirtschaft | Banken (10) | girogo | Bezahlverfahren (3) | Feldversuch




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954291







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980013
Studie: Daten auf dem Handy oder Sex - wo ist den Deutschen Schutz wichtiger?

E-Mails, Kontakte, private Fotos, Passwörter - viele dieser hochsensiblen Daten finden sich auf dem Smartphone. Dennoch ist den Deutschen die Sicherheit ihrer Daten auf dem Handy nicht wichtig, wie eine Umfrage zeigt.

20.6.17 | Artikel: 980016
Grundrechtsbeschränkung im Schnelldurchgang: Quellen-Telekommunikations-Überwachung und Online-Durchsuchung

Die Fraktionen der CDU/CSU und SPD im Deutschen Bundestag haben am Freitag, dem 16. Juni 2017 im Rechtsausschuss einen Antrag zur Änderung der Strafprozessordnung eingebracht …

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
23.6.17 | Artikel: 980018
Bitkom zum so genannten «Staatstrojaner»

Zur Gesetzesänderung, die den Einsatz von so genannten «Staatstrojanern» zur Überwachung der verschlüsselten Messenger-Kommunikation auf Smartphones erlauben soll, erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr.

16.5.17 | Artikel: 980012
Peter Schaar: Das neue Big Brother-Gesetz

In dieser Woche, am 18. Mai 2017 wird der Deutsche Bundestag unter Tagesordnungspunkt 23 über ein höchst problematisches Gesetz entscheiden, das am 27.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
13.10.17 | Artikel: 980024
Jeder vierte Internetnutzer besucht keine Bankfiliale mehr

Geld wird zunehmend digital verwaltet und angelegt: Rund jeder vierte Internetnutzer (24 Prozent) regelt Bankgeschäfte ausschließlich online.

16.5.17 | Artikel: 980011
Update: Weltweite Cyber-Sicherheitsvorfälle durch Ransomware

Die Gefährdungslage durch die aktuellen Cyber-Angriffe mit der Ransomware «WannaCry» ist unverändert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beobachtet die Lage weiterhin intensiv und unterstützt Betroffene in Deutschland bei der Bewältigung der Vorfälle. …

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
18.10.17 | Artikel: 980026
Bitkom zur Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Sollten sich die geschilderten Angriffsmöglichkeiten auf WLAN-Verbindungen aufgrund einer Schwachstelle in der WPA2-Verschlüsselung bewahrheiten …

25.12.17 | Artikel: 980032
Alle Jahre wieder: «Ich mag Schnee» - eine lustige Geschichte

Das Jahr ist fast vorbei und die Feiertage geben die Gelegenheit mal ein wenig auszuspannen. Grund genug nicht nur Artikel über Tagesgeschehen und Fachtehmen zu veröffentlichen.