Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Facebooks Freundefinder laut LG Berlin illegal

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Facebooks Freundefinder laut LG Berlin illegal

07.03.12  12:30 | Artikel: 954317 | News-Artikel (Red)

Facebooks Freundefinder laut LG Berlin illegalDas Landgericht Berlin erklärte mit Urteil vom 6.3.2012 die Friend-Finder-Funktion von Facebook als unvereinbar mit dem europäischen Datenschutz. Ebenso dürften die Rechte des Users an urheberrechtlich relevantem Material nicht per ABGs übertragen werden.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hatte Facebook verklagt, weil die Funktion "Freunde finden" nicht eindeutig darauf hinweist, dass der Zugriff auf das gesamte Adressbuch freigegeben wird. Dabei werden auch Personen mit einbezogen, die nicht Mitglied bei Facebook sind. Diese bekommen dann ungefragt Einladungen zugemailt. Hier fehle es an Aufklärung, so das LG Berlin in der Entscheidung (AZ 16 O 551/10).

Facebook hätte nach Angaben des VZBV zwar schon einige Änderungen an dieser Funktion vorgenommen, allerdings seien diese bis dato nicht ausreichend gewesen.

Weiterer Streitpunkt waren wieder einmal die AGBs des Netzwerkes. Bis jetzt räumt jeder User Facebook ein umfassendes weltweites und kostenloses Nutzungsrecht an jeglichen Inhalten ein, die auf Facebook gepostet werden. Dies ist nach Auffassung der Richter rechtswidrig, ebenso wie die Einwilligungserklärung, mit der die Nutzer der Datenverarbeitung zu Werbezwecken zustimmen müssen.

Mit den aktuell gültigen AGBs ist es durchaus denkbar, dass private Bilder für Werbezwecke des Sozial-Giganten genutzt werden, ohne dass der betroffene User davon informiert werden muss bzw. ohne ein Widerspruchsrecht zu haben.

Facebook erklärte nach Urteilspruch, man werde sich die Entscheidung des Gerichts genauer ansehen und dann entscheiden, was konkret zu tun sei. Das Urteil ist bis dato noch nicht rechtskräftig.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Facebook | Datenschutz | Recht

Schlagworte:

Facebook (53) | Urteil (24) | AGBs (2) | FriendFinder | LG Berlin | illegal




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954317



© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
4.8.17 | Artikel: 980021
Skala von A bis G macht Schluss mit A+++

Die Hersteller von Elektro- und Haushaltsgeräten müssen sich auf ein neues System bei der Kennzeichnung des Energieverbrauchs einstellen. Zum 1.

24.10.17 | Artikel: 980029
Zwei Drittel der Internetnutzer verzichten auf bestimmte Online-Aktivitäten

Angst vor Hackern im E-Mail-Konto, Datendiebstahl in der Cloud oder Betrug beim Online-Banking: Zwei von drei Internetnutzern (67 Prozent) geben an, dass sie aus Sicherheitsgründen bewusst auf bestimmte Online-Aktivitäten verzichten.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
18.7.17 | Artikel: 980020
BITKOM: GPS-Tracker erreichen den Massenmarkt

Wo ist das geklaute Fahrrad und wo der ausgebüxte Hund? Dank GPS-Trackern lässt sich heute vieles verfolgen und wiederfinden. Fahrräder, Autos, Gepäckstücke, Haustiere oder auch Kinder und Demenzkranke können mit den kleinen Sendern geortet werden.

20.10.17 | Artikel: 980028
Kommentar: Programmierkenntnisse in Deutschland

Erst gestern veröffentlichte der Digitalverband Bitkom eine Studie über die Programmierkenntnisse von Jugendlichen. «Gerade einmal jeder zehnte Jugendliche (11 Prozent) kann eigene Programme schreiben oder Webseiten erstellen lautet die Kernaussage dort.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
14.10.17 | Artikel: 980025
Studie: Jeder dritte Deutsche lehnt Kartenzahlung ab

30 Prozent der Bundesbürger lehnen Kartenzahlung eher ab und zahlen bevorzugt in bar. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage (n=1018) von TNS Kantar im Auftrag des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.

12.9.17 | Artikel: 980023
Kunden zahlen lieber an der Kasse als im Online-Shop

Ob Fernseher, Bücher oder Schuhe: Die meisten Verbraucher können sich ein Leben ohne Online-Shopping nicht mehr vorstellen. Schließlich ist das Angebot riesig und störende Öffnungszeiten gibt es nicht.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
24.8.17 | Artikel: 980022
Übersichtlich, intuitiv und sicher: Online-Banking-Nutzer sind zufrieden

Die Bankgeschäfte bequem vom heimischen Sofa aus erledigen, per Video-Chat über die Finanzen beraten lassen und unterwegs schnell eine Überweisung tätigen: 73 Prozent der Internetnutzer setzen auf Online-Banking (2016: 70 Prozent).