Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Starke Leistung - rpv Elektrotechnik GmbH errichtet 1,8 Megawatt-Solarpark in Sassnitz auf Rügen in nur acht Tagen

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Starke Leistung - rpv Elektrotechnik GmbH errichtet 1,8 Megawatt-Solarpark in Sassnitz auf Rügen in nur acht Tagen

14.03.12  09:00 | Artikel: 954323 | Pressemitteilung (Kunde)

Starke Leistung - rpv Elektrotechnik GmbH errichtet 1,8 Megawatt-Solarpark in Sassnitz auf Rügen in nur acht TagenSassnitz (Rügen)/Balingen, 14. März 2012. rpv, der Hersteller für moderne Photovoltaik-Anlagen und Solarparks aus Balingen hat in nur acht Tagen eine 1,8 Megawatt-Anlage in Sassnitz auf Rügen errichtet. Die Anlage entstand auf einer ehemaligen Gewerbefläche und wird Strom für 400-500 Haushalte liefern. In Zeiten der Energiewende werden derartige Projekte immer wichtiger. Der Vorstoß von Umweltminister Röttgen und Wirtschaftsminister Rösler, Einspeisevergütungen noch weiter zu kürzen, führte wieder einmal dazu, dass schnelle Entscheidungen notwendig waren.

rpv erhielt diesen Auftrag, weil eine kurzfristige Fertigstellung noch vor Inkrafttreten der erneuten Gesetzesänderung wichtig war. Das Vorhaben in Sassnitz war seit letztem Jahr in der Entwicklung. Auftraggeber der Anlage auf Rügen war die Solargesellschaft Sassnitz mbH. Ursprünglich sollte das Projekt bis 30.06.2012 fertig gestellt werden. Auftraggeber und rpv nutzten ihre guten Kontakte in der Branche und konnten die 7314 Module der Marke Sun Earth von SiG Solar kurzfristig beschaffen.
"Am Dienstag letzter Woche haben wir die Module bestellt und schon zwei Tage später begannen die Lieferungen", so der zuständige Projektleiter. Es wurde alles rechtzeitig geschafft, am 08.März 2012 wurde die EEG-Konformität hergestellt und an E.ON gemeldet.

Die Module sind auf 159 Tischen mit einer Länge von je 25 Metern angeordnet. rpv war mit 50 Mitarbeitern, sowohl eigenen, wie auch Subunternehmern im Einsatz.
Die Arbeiten wurden unter schwierigsten Bedingungen, wie Eis, Schlamm und Schnee durchgeführt. "Ich bin stolz auf meine Mitarbeiter, die trotz Eis, Schlamm, Schnee, Röttgen und Rösler in so kurzer Zeit das Ziel erreicht haben", sagt der Geschäftsführer von rpv, Gangolf Gindele.




(Quelle: rpv Elektrotechnik GmbH & Co. KG)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

PM | Kunden | Photovoltaik | erneuerbare Energien

Schlagworte:

rpv (17) | Sassnitz | Rügen | 1.8 Megawatt | Kunde (53)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954323







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

28.9.16 | Artikel: 970084
Südwest Presse: Kommentar zu Energienetz Unter Strom

Im Norden bläst der Wind, so kräftig, dass viel mehr Ökostrom produziert werden kann, als vor Ort benötigt wird. Im Süden dagegen droht elektrische Energie zur Mangelware zu werden, weil hier die letzten Kernkraftwerke 2022 abgeschaltet werden.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
1.10.16 | Artikel: 970088
Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu automatisiertem Fahren

Es ist eine verführerische Vision: Vollautomatische Autos chauffieren uns sicher ans Ziel, während wir Passagiere uns anderen Dingen zuwenden.

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.