Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

SolarServer und Proteus Solutions bieten kostenlose App für Android-Smartphones an

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










SolarServer und Proteus Solutions bieten kostenlose App für Android-Smartphones an

20.03.12  06:00 | Artikel: 954326 | Proteus Direkt

SolarServer und Proteus Solutions bieten kostenlose App für Android-Smartphones angemeinsame Pressemitteilung der Heindl Server GmbH und der Proteus Solutions GbR

(Reutlingen; Spaichingen, 20.3.2012) Solarstrom boomt in Deutschland: Im vergangenen Jahr wurden Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von insgesamt rund 7.500 Megawatt (MW) neu installiert und das Ergebnis des bisherigen Rekordjahres 2010 (ca. 7.400 MW) sogar leicht übertroffen.
Eine neue, mobile und verlässliche Anwendung schafft den Überblick über die in Deutschland installierte Photovoltaik-Leistung.

Kostenlose und anschaulich aufbereitete Daten zur PV-Leistung

Das führende deutsche Solar Portal (www.solarserver.de) und der Software-Entwickler Proteus Solutions (www.proteus-solutions.de) entwickelten die Applikation "PVStatistik" für Android-Smartphones und Tablet-Computer.

Die PVStatistik-App für Installateure, Vertriebsmitarbeiter und alle, die sich aktiv für den weiteren Ausbau der Photovoltaik in Deutschland engagieren, bietet jederzeit und überall anschaulich aufbereitete Daten zur Kapazität der Solarstromanlagen in Deutschland. Die PV-Statistik basiert auf den offiziellen Datenmeldungen an die Bundesnetzagentur und erlaubt die Abfrage nach einzelnen Orten, Landkreisen und Bundesländern.

Leistungs-Datenbank umfasst über eine halbe Million Solarstromanlagen

Sie liefert ein detailliertes Bild davon, wie der Ausbau der PV-Anlagen voranschreitet. Der Datenbestand umfasst mehr als eine halbe Million Einträge. Durch die Verknüpfung mit einer Geo-Datenbank können die Abfragen erweitert und spezifiziert werden.

Bereits im Dezember 2011 wurde die erste Version einer Datenbankabfrage auf den Seiten des Solarservers integriert, die täglich genutzt wird. Dabei sind entsprechende Filtermöglichkeiten wie Bundesländer, Postleitzahlengebiete und Umkreise sowie KFZ-Kennzeichen ebenso möglich, wie die entsprechende zeitliche Auswahl über Jahre und Einzelmonate. Durch die neue App ist diese Abfrage auch für mobile Benutzer verfügbar.

Die Nutzung der Datenbank ist uneingeschränkt und kostenlos möglich. Die Datenbank enthält sämtliche der Bundesnetzagentur gemeldeten Daten und wird regelmäßig aktualisiert, wenn die Bundesnetzagentur neue Zahlen vorlegt.

Zusammen mit den gemeldeten Daten und den vorläufigen Zubau-Zahlen für Oktober (ca. 490 MW), November (ca. 660 MW) und Dezember (ca. 3.000 MW) lag die installierte gemeldete Gesamtleistung in Deutschland zum Jahresende 2011 bei etwa 18,7 Gigawatt. Insgesamt sind rund 24,7 GW am Netz (Ende 2009 waren es 9,8 GW).

Die PV-Statistik ist sowohl über das Portal www.solarserver.de zugänglich als auch in Form einer Android-App, die kostenfrei in Google Play (ehemals Android Market) heruntergeladen werden kann.

Für interessierte Nutzer stellt Proteus Solutions die Datenbasis, einzelne Funktionalitäten oder entsprechende Diagramme zur Eigenverwendung kostenpflichtig auf Anfrage zur Verfügung.


Links:
PV-Statistik Desktop-Version (solarserver.de)
PV-Statistik Desktop-Version (proteus-solutions.de)
App-Download (Google Play)


Über Solarserver.de

Seit 1997 informiert das Portal www.solarserver.de im Internet über Photovoltaik, Solarthermie und Solares Bauen. Die Redaktion des mehrfach ausgezeichneten Solar-Portals der Heindl Server GmbH (Reutlingen) erhielt zuletzt den Europäischen Solarpreis 2010 in der Kategorie Medien für das internationale Portal www.solarserver.com.

Täglich besuchen durchschnittlich rund 15.000 Solar-Profis und an Solarstrom und Solarwärme Interessierte den Solarserver und rufen jährlich 20 Millionen Seiten vom Portal ab.

gemeinsame-PM-Solarserver-ProteusSolutions-PVStatistik.pdf




(Quelle: Heindl Server GmbH, Rolf Hug / Proteus Solutions GbR, Björn-Lars Kuhn )


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

PM | Photovoltaik | Proteus

Schlagworte:

gemeinsame Pressemitteilung | Solarserver (3) | Statistik (101) | Android (10) | App (40) | Photovoltaik (210) | Anwendung (14) | mobil (75)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954326







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

9.8.16 | Artikel: 970074
Westfalen-Blatt zur Ökostrom-Umlage

Die Prognose eines weiteren kräftigen Anstiegs der Ökostrom-Umlage lässt nicht nur bei den gebeutelten Endkunden die Alarmglocken schrillen.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
7.7.16 | Artikel: 970060
6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Forschungsprogramm namens «Transformation des Energiesystems in Baden-Württemberg – Trafo BW» gestartet.

11.8.16 | Artikel: 970078
Kommentar zu den Aktivitäten der Deutschen Umwelthilfe

Endlich hat ein Verein mal genügend Arsch in der Hose und geht so einige Missstände in unserem Land an. Die Rede ist von der Deutschen Umwelthilfe (DUH).

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
1.6.16 | Artikel: 970042
Klimawandel verstärkt Risiko lokaler Starkregenereignisse

Umweltminister Franz Untersteller bekräftigte angesichts der Überflutungen vom Wochenende die Notwendigkeit für einen vorausschauenden Hochwasserschutz und zur Identifizierung möglicher Starkregenrisiken vor Ort.

18.7.16 | Artikel: 970063
Wer will ein Wasserwerk fernsteuern? Jeder kann!

Zwei Sicherheitsleute der Webseite Internetwache.org untersuchten Milliarden Internet-Adressen und haben dabei allein 80 ungeschützte Anlagen des gleichen Herstellers ausfindig gemacht.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
15.7.16 | Artikel: 970062
Fell: Deutsche Bank steigt aus der Kohle aus

Seit einiger Zeit findet ein starkes Divestment großer Banken aus der Kohle statt. Getrieben von Verlusten und dem Druck von Umweltorganisationen verlassen immer mehr Unternehmen das umweltschädliche Geschäft.