Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

kostenloser Virenscanner von Microsoft in Version 4 verfügbar

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










kostenloser Virenscanner von Microsoft in Version 4 verfügbar

27.04.12  09:10 | Artikel: 954374 | News-Artikel (Red)

kostenloser Virenscanner von Microsoft in Version 4 verfügbarMicrosoft stellt mit der Version 4.0 die aktuelle Version des kostenlos verfügbaren Virenscanners Security Essentials (MSE) zur Verfügung.

Unter der Nummer Build-Nummer 4.0.1526.0 wurde die aktuelle Release veröffentlicht, die seit Ende letzen Jahres im Beta-Test lief. Verbessert wurden nach Angaben von Microsoft der Ressourcenbedarf sowie eine schnellere Entfernung von infizierten Dateien und Malware. Zudem soll es erweiterte Säuberungsmechanismen im Schadensfall geben.

Bei Erkennung von verdächtigen Dateien reagiert der Scanner innerhalb seiner vier Gefahrenstufen. Dateien, die in die Stufen "Schwerwiegend" und "Hoch" fallen, werden ohne Rückfrage in die Quarantäne geschickt; in der aktuellen Version mit deutlichen Geschwindigkeitssteigerungen. Bei den Stufen "Mittel" oder "Niedrig" ist es am User, die entsprechenden Aktionen einzuleiten.

In der aktuellen Release werden die Quarantäne-Dateien automatisch nach drei Monaten gelöscht; eine Option, die in Vorgängerversionen manuell aktiviert werden musste.

Der Gratis-Virenscanner benötigt Windows 7, Vista und XP (SP3) und die Gültigkeit der Windows-Lizenz wird bei der Installation überprüft. Nach Angaben von Microsoft, darf der Virenscanner auch kommerziell in Kleinunternehmen genutzt werden.

Die Software kann auf der Download-Seite von Microsoft heruntergeladen werden.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Sicherheit | Software | Internet

Schlagworte:

Microsoft (11) | Virenscanner (5) | Software (22) | Download (11) | kostenlos (29) | MSE | Security Essentials 4.0




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954374







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
3.8.16 | Artikel: 970070
Telekom-Umfrage: Internetnutzer wollen Datenhoheit zurück

Die Menschen trauen dem Schutz ihrer Daten im Internet nicht. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Befragung zur digitalen Selbstbestimmung, die das Cologne Center for ethics, rights, economics, and social sciences of health (ceres) unter Leitung von Prof.

25.7.16 | Artikel: 970066
PIRATEN: Hände weg von der Anonymität im Netz - Vorgeschobene Argumente für die Totalüberwachung

«Bundesinnenminister Thomas de Maizière ist nach aktuellen Geschehnissen in seinen üblichen Reflex verfallen und fordert seine angeblichen "Allheilmittel" gegen Straftaten, Hetze, Attentätern und allerlei anderen Dingen.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
29.11.16 | Artikel: 970095
Cyber-Angriffe auf Telekom: BSI fordert Umsetzung geeigneter Schutzmaßnahmen

Am 27. und 28. November 2016 sind über 900.000 Kundenanschlüsse der Deutschen Telekom von Internet- und Telefonieausfällen betroffen gewesen.

2.12.16 | Artikel: 970096
EAID wendet sich gegen die Aufweichung des Europäischen Datenschutzes durch deutsche Gesetze

Die Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID) befürchtet eine deutliche Verschlechterung des Datenschutzes …

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
7.11.16 | Artikel: 970092
Stellungnahme der EAID zum Referentenentwurf eines «Videoüberwachungs-Verbesserungsgesetzes»

Die Europäische Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz bewertet den vom Bundesministerium des Innern (BMI) vorgelegten Gesetzentwurf zur Ausweitung der Videoüberwachung kritisch.

27.5.16 | Artikel: 970040
Katharina Nocun: Diese besorgten Bürger werden uns zugrunde richten

An der Uni habe ich gelernt was Leistungsgerechtigkeit heißt: Menschen, die auf Geld aufpassen bekommen mehr als Menschen, die auf Menschen aufpassen.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
20.6.16 | Artikel: 970052
Mehr Information über Internet-Zugänge

Kunden von Telekommunikationsunternehmen werden bald bessere Informationen über die Qualität ihrer Internetzugänge erhalten. Die Unternehmen müssen den Kunden vor Vertragsabschluss ein Produktinformationsblatt zur Verfügung stellen …

6.6.16 | Artikel: 970045
DJV begrüßt Initiative zum Schutz von Whistleblowern

Der Deutsche Journalisten-Verband sieht in dem aktuellen Beschluss der Justizministerkonferenz zum besseren Schutz von Whistleblowern einen Schritt in die richtige Richtung.