Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

neue Krankheit in Groß-Britannien: Handysucht bei Teenagern

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










neue Krankheit in Groß-Britannien: Handysucht bei Teenagern

16.05.12  07:00 | Artikel: 954392 | News-Artikel (Red)

neue Krankheit in Groß-Britannien: Handysucht bei TeenagernNach einer Umfrage durch das britische Marktforschungsinstitut Intersperience gibt die Mehrzahl der Teenager zu handysüchtig zu sein.

Für die Studie wurden 1.400 Handynutzer befragt, darunter auch 400 Teenager im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Die Ergebnisse waren durchaus kurios. 65 Prozent der befragten Jugendlichen gaben zu süchtig nach ihrem Mobiltelefon zu sein. Aber auch andere "emotionale Abhängigkeiten" wurden angegeben.

So haben verschiedene Themen bei den unterschiedlichen Altersgruppen durchaus eine andere Wertigkeit.

Auf das Mobiltelefon wollten 68% der Jugendlichen nicht verzichten im Gegensatz zu 46% bei den Erwachsenen.

Das Fernsehen wurde auf Platz zwei mit 57% (46% Erw.) angegeben.

Schokolade rangiert auf Platz drei mit 41% (26% Erw.). Danach folgen Facebook mit 40% (16% Erw.) und die Spiele-Konsole mit 39% (9% Erw.).

Eine ähnliche Studie aus den letzten Monaten bescheinigte, dass Teenager ihr Telefon auch höher als Sex bewerten. Lediglich beim Kaffee-Konsum standen die 7% der Teenager den 23% der Erwachsenen gegenüber.

Die Studie zeigt, wie sich das Wertesystem der Jugendlichen in den letzten Jahren verändert hat. Ob die Handy-Facebook-Online-Generation besser kommuniziert, als die Generation zuvor, kann die Studie nicht beantworten. Allerdings kann die Generation 40+ heute durchaus noch was mit Vokabeln wie "Füller" oder "Buch" anfangen. Was wohl passiert, wenn das System mal offline ist ?

Ein größerer Auszug der Studie ist auf der Website von Intersperience zu finden.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Smartphones | Statistik

Schlagworte:

Studie (173) | Handysucht | Sucht | Intersperience | England (3)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954392







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.9.17 | Artikel: 980023
Kunden zahlen lieber an der Kasse als im Online-Shop

Ob Fernseher, Bücher oder Schuhe: Die meisten Verbraucher können sich ein Leben ohne Online-Shopping nicht mehr vorstellen. Schließlich ist das Angebot riesig und störende Öffnungszeiten gibt es nicht.

18.7.17 | Artikel: 980020
BITKOM: GPS-Tracker erreichen den Massenmarkt

Wo ist das geklaute Fahrrad und wo der ausgebüxte Hund? Dank GPS-Trackern lässt sich heute vieles verfolgen und wiederfinden. Fahrräder, Autos, Gepäckstücke, Haustiere oder auch Kinder und Demenzkranke können mit den kleinen Sendern geortet werden.

14.3.17 | Artikel: 980006
Welcome to the State of Emergency!

Wenn Angela Merkel am 13. März 2017 in die USA reist, betritt sie ein Land im Ausnahmezustand. Im Ausnahmezustand sind die USA nicht erst seit dem Amtsantritt Donald Trumps, sondern seit dem 11.

23.6.17 | Artikel: 980018
Bitkom zum so genannten «Staatstrojaner»

Zur Gesetzesänderung, die den Einsatz von so genannten «Staatstrojanern» zur Überwachung der verschlüsselten Messenger-Kommunikation auf Smartphones erlauben soll, erklärt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
22.6.17 | Artikel: 980017
Infografik zeigt, was welche Länder Ihnen (legal) online gestatten

Online-Zensur ist das neueste Schlachtfeld im Kampf für die Informationsfreiheit und den uneingeschränkten Zugriff auf Inhalte und Wissen. Die Infografik von vpnMentor der Online-Zensur zeigt auf …

3.3.17 | Artikel: 980005
Frühjahrsputz für das Smartphone

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Checkliste für mehr Sicherheit bei der Nutzung von Smartphones veröffentlicht.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
19.1.17 | Artikel: 980001
PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking

«Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen.

16.5.17 | Artikel: 980011
Update: Weltweite Cyber-Sicherheitsvorfälle durch Ransomware

Die Gefährdungslage durch die aktuellen Cyber-Angriffe mit der Ransomware «WannaCry» ist unverändert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beobachtet die Lage weiterhin intensiv und unterstützt Betroffene in Deutschland bei der Bewältigung der Vorfälle. …