Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Bundesumweltminister Peter Altmaier startet "Green Day"

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Fachartikel
Proteus Direkt
Statements
Autorenliste
Messen & Termine
Vorträge, Seminare
& Workshops
Buch:
Jahrbuch
Energiewende 2014
Buch:
Netzpolitik &
Sicherheit
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Bundesumweltminister Peter Altmaier startet "Green Day"

25.05.12  17:45 | Artikel: 954412 | News-Artikel (e)

Bundesumweltminister Peter Altmaier startet Der neue Bundesumweltminister Peter Altmaier gab heute im Siemens Gasturbinenwerk in Berlin-Moabit den Startschuss für den "Green Day".

"Green Day" ist der neue Berufsorientierungstag für Umweltberufe, der ab 2012 jedes Jahr bundesweit am 12. November stattfinden wird. Beim "Green Day" lernen Schülerinnen und Schüler Berufe und Studiengänge in den Bereichen Umweltschutz, Grüne Technologie und Klimaschutzforschung kennen.

Der "Green Day" wird von der Zeitbild Stiftung durchgeführt und vom BMU aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

In seinem Grußwort betonte der Bundesumweltminister: "Wir möchten, dass wir Deutschen in Zukunft genannt werden, wenn es darum geht, wer die besten Ideen für den Schutz der Umwelt hat." Und an die anwesenden Azubis und Schülerinnen und Schüler gewandt: "Dafür brauchen wir Sie!".

In der Podiumsdiskussion, moderiert von Anke Plättner (WDR), diskutierte Bundesumweltminister Peter Altmaier mit Jugendlichen sowie hochrangigen Siemens-Vertretern die Bedeutung des "Green Day" für die Sicherstellung des Fachkräftenachwuchses in der Umweltwirtschaft. "In Zukunft wird jeder Job ein grüner Job sein", so Dr. Udo Niehage, Beauftragter des Vorstands der Siemens AG für die Energiewende in Deutschland.

Während des anschließenden Rundgangs durch die Produktionshalle erklärte Dr. Udo Niehage zusammen mit Azubi Dennis Habedank dem neuen Bundesumweltminister die Funktionsweise der weltweit effizientesten Siemens Gasturbine.

Interessierte Schulen, Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen können sich ab sofort anmelden unter www.greenday2012.de




(Quelle: zeitbild-stiftung.de / Kerstin Brümmer)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Energiepolitik

Schlagworte:

Presemitteilung | Green Day | Minister Peter Altmaier | Beruf (5) | Forschung (15) | Technik (7) | Schule (10) | Umwelt (95) | Unternehmen (104)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954412







© by Proteus Solutions GbR 2016


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
30.11.15 | Artikel: 963297
Bundesrat stimmt für regionalen Windkraftausbau

Der Bundesrat hat einer Initiative Baden-Württembergs für Stromerzeugung aus Wind in allen Teilen Deutschlands zugestimmt. Der Bundesrat fordert damit die Bundesregierung auf …

11.11.15 | Artikel: 963233
EEG-Statistik: Deutlicher Anstieg von Einspeisemanagementmaßnahmen

Die Bundesnetzagentur hat gestern die jährliche Auswertung «EEG-in-Zahlen» für das Jahr 2014 veröffentlicht. Homann: «Im Jahr 2014 wurde so viel Strom aus erneuerbaren Energien abgeregelt wie in den Jahren 2009 bis 2013 zusammen»…

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
11.12.15 | Artikel: 963338
Erneuerbare mit 19,2 Milliarden gefördert

Für die Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien sind im vergangenen Jahr 19,2 Milliarden Euro ausgegeben worden. Wie aus dem von der Bundesregierung als Unterrichtung (18/6780) vorgelegten Vierten Monitoring Bericht "Energie der Zukunft" hervorgeht …

1.12.15 | Artikel: 963301
Das europäische Stromnetz 2050 simulieren

Das BINE-Projektinfo «Stromnetz mit starker DNA» stellt ein Programm vor, dass für die oberste Spannungsebene ein möglichst kostenoptimiertes Stromnetz 2050 simuliert.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
24.2.16 | Artikel: 970034
SolarContact-Index 2015: PV-Speicher beliebter als PV-Anlagen

Das zurückliegende Jahr 2015 begann vielversprechend. Deutlich mehr Hausbesitzer interessierten sich wieder für die Neuinstallation einer PV-Anlage.

4.11.15 | Artikel: 963211
ZSW und BDEW zum Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch 2015:

Die Erneuerbaren Energien werden 2015 voraussichtlich rund 33 Prozent des Bruttostromverbrauchs in Deutschland decken. Zu diesem Ergebnis kommen das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) in einer ersten Schätzung. …

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
9.11.15 | Artikel: 963228
InfrastrukturBW: Baden-Württemberg hat keine Selbstversorgung mit Strom

Als im Jahre 2006 ein Stapellauf in Pappenburg halb Europa das Licht ausknipste, bekam man in Baden-Württemberg davon nichts mit. Dank eines cleveren Schachzuges beim Übertragungsnetz der EnBW (heute TransnetBW) wurde das Bundesland zur Insel mit Strom.

5.12.15 | Artikel: 963315
Kapazitätsreserve und Strommarkt

Die Kapazitätsreserve ist eine vollständig vom Strommarkt getrennte zusätzliche Absicherung der Stromversorgung für «sehr seltene, außergewöhnliche und nicht vorhersehbare Situationen».