Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Messeplanung Intersolar Europe 2012 - Aufbauteam im Einsatz

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Messeplanung Intersolar Europe 2012 - Aufbauteam im Einsatz

11.06.12  06:00 | Artikel: 954420 | Proteus Direkt

Messeplanung Intersolar Europe 2012 - Aufbauteam im EinsatzDas Messe- und Veranstaltungsprogramm der Proteus Solutions GbR ist dieses Jahr eine grundlegende Herausforderung. Bereits im Februar wurde mit dem durch Proteus entwickelten Standkonzept unseres Kunden rpv Elektrotechnik aus Balingen praktisch eine Generalprobe für die diesjährige Intersolar durchgeführt. Jetzt sind alle Vorbereitungen abgeschlossen und das Aufbauteam ist seit Samstag unterwegs.

Seit Jahren begleitet die Proteus Solutions GbR Ihre Kunden bei Messeauftritten, Konferenzen oder Veranstaltungen und präsentiert Produkte, die im Auftrag entwickelt wurden dem interessierten Publikum. Durch die aktive Einbindung in verschiedene interne Bereiche unseres Kunden hat es sich ergeben, dass die Standplanung für das Messe- und Veranstaltungsjahr 2012 von der Proteus Solutions GbR unter Leitung von Thomas Boss durchgeführt wurde.

Anfang des Jahres wurde das neue modulare Konzept für den Messeauftritt entwickelt. Die komplette CAD-Planung und Gestaltung, Kalkulation und Stücklistenplanung, Koordination mit externen Herstellern und Lieferanten, das Beleuchtungs- und Multimediakonzept sowie die gesamte Aufbaulogistik wurde dabei führend von Herrn Boss übernommen, der auf langjährige Erfahrung im Bereich der Veranstaltungstechnik zurückgreifen kann. Produzierendes Unternehmen für die Einzelkomponenten war hauptsächlich die Schreinerei AKOBA aus Balingen mit Inhaber Reinhard Konzelmann, die sich seit Anfang des Jahres ebenso wie die Proteus Solutions mit einem straffen Zeitplan konfrontiert sah.

Entsprechende Erfahrungen mit dem neuen System konnten dann auf der Solar Energy in Berlin und auf der Solarexpo in Verona gesammelt werden. "Optimierungspotenzial ist zweifellos vorhanden", wie Thomas Boss Anfang des Jahres in Berlin erklärte, aber dies seien nur Kleinigkeiten, wie z.B. zusätzliche Stauräume.

Der Messestand auf der Intersolar, der mit 100 m² die derzeit größte Aufbauvariante darstellt, wurde nochmals optimiert und mit verschiedenen Zusatzkomponenten bestückt; so sind dieses Mal beispielsweise rund ein Duzend Flachbildschirme in den gesamten Stand integriert.

In enger Zusammenarbeit mit Marketing und Geschäftsleitung wurden vom Kaffeelöffel bis zu den Traversensystemen alle relevanten Bereiche durchgeplant; eine Materialschlacht, die einen 40-Tonnen-Sattelzug komplett ausfüllt. Seit Samstag ist nun das Logistik- und Aufbauteam unterwegs, um den Innenstand bis zur Eröffnung bis ins kleinste Detail zu installieren.

"Wochenende und Feiertage gab es in letzter Zeit eher wenig, aber wenn alles reibungslos läuft, dann ist das ja auch eine persönliche Bestätigung. Außerdem sind wir wesentlich flexibler und effizienter, als so mancher großer Messebauer", so Planer Thomas Boss. Anfragen zu technischen Details sowie zur Kostenstruktur werden gerne beantwortet.

Der Stand der rpv Elektrotechnik befindet sich in diesem Jahr in Halle B4 (Stand 260). Zudem ist das Balinger Unternehmen mit einigen Elektroautos auf der Sonderschau "PV und E-Mobility" auf dem Freigelände (Stand FG.700) vertreten.




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Messe | Standplanung | Marketing | Proteus

Schlagworte:

Messe (37) | Photovoltaik (210) | Messeplanung | Logistik | Intersolar 2012




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954420







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
24.6.16 | Artikel: 970057
Fuchs/Pfeiffer: Stromversorgung langfristig sichern

Am Donnerstag stand die 2./3. Lesung des Strommarktgesetzes auf der Tagesordnung des Deutschen Bundestags. Hierzu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Michael Fuchs und der wirtschafts- und energiepolitische Sprecher Joachim Pfeiffer:…

24.6.16 | Artikel: 970058
Kaufprämie für Elektroautos bewilligt

Dem Zuschuss des Bundes zum Kauf eines elektrisch betriebenen Fahrzeuges in Höhe von 2.000 Euro pro Fahrzeug steht nichts mehr im Wege. Dazu will der Bundesfinanzminister für dieses Jahr eine außerplanmäßige Ausgabe in Höhe von 85 Millionen Euro bewilligen. Dies nahm der Haushaltsausschuss am Mittwochabend zur Kenntnis.…

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
9.6.16 | Artikel: 970047
Börsen-Zeitung zum EEG: Nur ein klitzekleiner Schritt

Dass Strom von Windrädern und aus Biogasanlagen zu großzügig gefördert wird, hatte der einstige grüne Bundesumweltminister und «Vater des Erneuerbare-Energien-Gesetzes» (EEG), Jürgen Trittin, schon Mitte der vergangenen Legislaturperiode kritisiert.

25.8.16 | Artikel: 970080
Fell: Bundessicherheitskonzept bringt keine neuen Lösungen

Die Bundesregierung nutzt in ihrem neuen Bundessicherheitskonzept «Konzeption zur Zivilen Verteidigung (KZV)» nicht die Chance neuer Technologien, um gravierende Probleme bei großen gesellschaftlichen Ereignissen zu vermeiden.

13.9.16 | Artikel: 970082
Trendmonitor: 68 Prozent der Deutschen kennen Energieverbrauch im eigenen Haushalt nicht

Den Bundesbürgern fehlt elementares Wissen, wenn es um den Energieverbrauch zuhause geht: 68 Prozent haben den eigenen Heizungskeller als größten privaten Energieschlucker nicht auf der Rechnung.

22.6.16 | Artikel: 970053
Solarspeicher-Preise um ein Drittel gefallen

Die Nachfrage nach Heimspeichern für die Rund-um-die-Uhr-Versorgung von Gebäuden mit Solarstrom wird sich mindestens bis 2020 im Zweijahresturnus verdoppeln.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!