Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Google stellt wissenschaftlichen Taschenrechner in die Suchergebnisse

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Google stellt wissenschaftlichen Taschenrechner in die Suchergebnisse

27.07.12  08:00 | Artikel: 954484 | News-Artikel (Red)

Auf der englischen Suchseite hat Google einen Taschenrechner implementiert, der auf die schnelle durchaus nutzbar ist. Die deutsche Seite muss derzeit noch ohne auskommen.

Schon seit langem kann die Eingabemaske der Suchmaschine Rechenoperationen ausführen. Wer auf die schnelle das Erbesnis der Multiplikation 2.458 x 3.569 benötigt, tippt diese Aufgabe einfach in Google ein und erhält natürlich 8.772.602.

Wollte man die Wurzel aus 53 berechnen, so musste man die entsprechende Syntax kennen. Gibt man in der Suche sqrt(53), so antwortet Google mit: sqrt(53) = 7,28010989.

Da viele Nutzer sich jedoch nicht alle Funktionen merken können, hat Google jetzt einen grafischen Taschenrechner hinterlegt, der immer dann angezeigt wird, wenn eine Berechnung im Suchfeld eingetragen wird.



Auf der englischen Version von Google, die via google.com/en erreichbar ist, sieht die Ergebnisseite dann wie oben im Screenshot abgebildet aus. Mit 34 Tasten kann der Google-Rechner schon so einige Dinge und stellt damit eine schnelle Alternative zu Tischgeräten oder Smartphones dar, wenn der Browser sowieso schon offen ist.

Funktionsgrafen beherrscht Google übrigens auch schon eine ganze Weile:

Google-Suche plottet Funktionsgraphen




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Software | Google | Internet

Schlagworte:

Google (140) | Taschenrechner (2) | Suchergebnisse (3) | Funktionen (7) | Berechnungen (4)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954484







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
2.8.16 | Artikel: 970067
Routergesetz: freie Wahl des Endgerätes

Am 1. August 2016 trat das «Gesetz zur Auswahl und zum Anschluss von Telekommunikationsendgeräten»" und die damit einhergehenden Änderungen des Gesetzes über Funkanlagen und Telekommunikationsendeinrichtungen (FTEG) und des Telekommunikationsgesetzes (TKG) in Kraft. Die Praxis einiger Anbieter, die Zugangskennungen zum Anschluss eigener Endeinrichtungen zu verweigern, war Anlass für die Gesetzesnovelle.…

13.8.16 | Artikel: 970079
Horrorlehrer von Vorgestern senden Rauchzeichen

Der Spiegel, mittlerweile für mich die BILD Zeitung als Zeitschrift lässt einen Lehrer über die bösen Smartphones herziehen und den Untergang der Bildung herbeisalbadern.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
16.11.16 | Artikel: 970094
Datenschutz in der betrieblichen Praxis

Achtung: Verstöße gegen den Datenschutz sind keine Kavaliersdelikte mehr. Was bisher selbstverständliche Praxis war, kann heute für Handwerker zur Stolperfalle werden.

24.12.16 | Artikel: 970099
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
30.1.17 | Artikel: 980003
America First: Datenschutz nur noch für (US-)Inländer

Die amerikanischen Technologie-Giganten Google, Facebook, Microsoft, Twitter und Amazon werden womöglich die ersten Opfer der von Präsident Trump verfolgten «America First»- Politik sein.

22.12.16 | Artikel: 970098
in eigener Sache: Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen über die besinnlichen Tage die Gelegenheit, ein paar Tage Urlaub zu machen.…