Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Neckermann.de: Marketing mit Galgenhumor

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Neckermann.de: Marketing mit Galgenhumor

31.07.12  08:00 | Artikel: 954497 | News-Artikel (Red)

Neckermann.de: Marketing mit Galgenhumor»Insolvent. Na und?« Mit solchen saloppen Aussagen will der Versandhändler Neckermann seine besten Kunden bei der Stange halten. Auf der Internetseite geht das Unternehmen recht selbstbewusst mit der eigenen Insolvenz um: »Sie haben momentan wenig Geld in der Kasse? Wir wissen, wie sich das anfühlt.«

Versandhändler Neckermann hatte vor zwei Wochen Insolvenz angemeldet. In der Folge stellten die Post und andere Paketdienste ihre Dienstleistung erst mal ein. Derzeit läuft die Auslieferung aber wieder.

Der Versandhändler baut dabei auf langjährige und treue Kunden und versucht mit selbstkritischen Sprüchen über die Insolvenz hinwegzutäuschen. Die Art und Weise kann derzeit auf der Neckermann.de bewundert werden.

"Insolvent. Na und?" steht dort weiß auf schwarz. "Sie wollen schließlich kein Geld bei uns bestellen, sondern Ware." Und: "Sie haben momentan wenig Geld in der Kasse? Wir wissen, wie sich das anfühlt."

Mit den Sprüchen sollen die treusten Kunden animiert werden, weiter zu bestellen. Immerhin kann wieder geliefert werden. Die Kunden sollen nun Waschmaschinen, Kühlschränke und Fernseher aus der sogenannten Treuelinie bestellen, um doch noch Geld in das Unternehmen zu bekommen. "Bitte halten Sie uns die Treue", schreibt Neckermann auf der Website.

Das Unternehmen ist in die Pleite gerutscht, weil der US-Investor Sun Capital Partners als Eigentümer einen Sanierungsplan nicht mittragen wollte. Derzeit versucht Insolvenzverwalter Michael Frege das Versandhandelsunternehmen zu verkaufen. Erste Interessenten soll es bereits geben.

Ob der selbstkritische Humor hilft, ist wohl eher fraglich.



neckermann.de




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Marketing | Internet | Unternehmen

Schlagworte:

Neckermann | Insolvenz (23) | Humor | Kundentreue | Internetmarketing




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954497







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
30.5.16 | Artikel: 970041
Spezialdienste im Internet: Überholspur bleibt Überholspur

Die Telekom hat es schon wieder versucht. Ihr Deutschland-Chef warb am Wochenende für Spezialdienste im Internet. Also die, bei denen ein Anbieter (zum Beispiel für Onlinespiele) Geld an den Internetprovider (zum Beispiel die Telekom) zahlt …

26.5.16 | Artikel: 970038
VoiP: Kommunikationsunternehmen kommuniziert nicht ...

«Niemals nicht erreichbar sein? Wir zeigen Ihnen wie das geht» - Mit diesem Slogan wirbt auf Twitter der Kommunikationsanbieter HFO Telekom aus Hof. Doch wie oft man tatsächlich nicht erreichbar ist oder welche Nettigkeiten sich das Unternehmen sonst noch gegenüber Geschäftskunden ausdenkt, zeigt unsere Geschichte. Das einzige was bislang ordentlich funktionierte waren die Lastschriften.…

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
20.6.16 | Artikel: 970052
Mehr Information über Internet-Zugänge

Kunden von Telekommunikationsunternehmen werden bald bessere Informationen über die Qualität ihrer Internetzugänge erhalten. Die Unternehmen müssen den Kunden vor Vertragsabschluss ein Produktinformationsblatt zur Verfügung stellen …

22.12.16 | Artikel: 970098
in eigener Sache: Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen über die besinnlichen Tage die Gelegenheit, ein paar Tage Urlaub zu machen.…

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
22.12.16 | Artikel: 970102
Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt - EuGH Urteil stärkt BITMi Position

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) begrüßt das Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Vorratsdatenspeicherung, in dem dieser die anlasslose Vorratsdatenspeicherung als grundgesetzwidrig erklärt.

11.8.16 | Artikel: 970077
Peter Schaar: Terrorismusbekämpfung: Hände weg von der ärztlichen Schweigepflicht

Wenn es nach dem Willen der Innenminister geht, die der CDU/CSU angehören, soll es also schon wieder ein neues «Anti-Terror-Paket» geben, das zweite in diesem Jahr.

2.12.16 | Artikel: 970096
EAID wendet sich gegen die Aufweichung des Europäischen Datenschutzes durch deutsche Gesetze

Die Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID) befürchtet eine deutliche Verschlechterung des Datenschutzes …

22.12.16 | Artikel: 970098
in eigener Sache: Betriebsferien zwischen Weihnachten und Neujahr

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und auch wir nutzen über die besinnlichen Tage die Gelegenheit, ein paar Tage Urlaub zu machen.…