Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Sovello geht in die reguläre Insolvenz

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Sovello geht in die reguläre Insolvenz

02.08.12  10:45 | Artikel: 954504 | News-Artikel (Red)

Sovello geht in die reguläre InsolvenzDas Amtsgericht Dessau-Roßlau hat ein reguläres Insolvenzverfahren über die Sovello GmbH 1.8.12 eröffnet. Die Sanierung in Eigenregie ist damit gescheitert. Das Amtsgericht hat dabei einen Antrag des Managements, die Eigenverwaltung fortzusetzen abgelehnt. Ein Gutachter habe zuvor die Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung von Sovello festgestellt.


Das Amtsgericht Dessau-Roßlau gibt aktuell folgende Informationen zum Verfahren bekannt:

Aktenzeichen 2 IN 162/12:
Über das Vermögen der Sovello GmbH, Sonnenallee 14-30, 06766 Bitterfeld-Wolfen OT Thalheim (AG Stendal, HRB 17519),
vertreten durch
1. Hans-Jörg Axmann (Geschäftsführer),
2. Dr. Reiner Beutel (Geschäftsführer),
3. Andreas Clemens Ehrler (Geschäftsführer),
ist am 01.08.2012 um 09:00 Uhr das Insolvenzverfahren eröffnet worden.
Insolvenzverwalter ist:
Rechtsanwalt Prof. Dr. Lucas F. Flöther, Halberstädter Straße 55, 39112 Magdeburg, Tel.: 0391/5556840, Fax: 0391/5556849. Insolvenzforderungen sind bis zum 20.08.2012 unter Beachtung des § 174 InsO bei dem Insolvenzverwalter schriftlich anzumelden.

Den Gläubigern wird aufgegeben, dem Insolvenzverwalter unverzüglich mitzuteilen, ob sie Sicherungsrechte an beweglichen Sachen oder Rechten unter Angabe von Gegenstand, Art und Entstehung des Sicherungsrechtes in Anspruch nehmen. Wer diese Mitteilung schuldhaft unterlässt oder verzögert, haftet für den daraus entstehenden Schaden. Personen, die Verpflichtungen gegenüber der Schuldnerin haben, werden aufgefordert, nicht mehr an die Schuldnerin, sondern nur an den Insolvenzverwalter zu leisten (§ 28 InsO).

Eigenverwaltung wurde nicht angeordnet. Der im Insolvenzantragsverfahren bestellte Gläubigerausschuss wurde beibehalten. Dieser besteht aus folgenden Mitgliedern:
- Joachim Zepernick c/o Investitionsbank Sachsen-Anhalt
- Bundesagentur für Arbeit (Halle)
- Matthias Gonschorek, Betriebsratsvorsitzender der Sovello GmbH
- Rolf Baumann c/o ikk gesund plus
- Specialty Materials Inc., Lowell (USA).

Berichtstermin und Prüfungstermin, zur Beschlussfassung über
- die eventuelle Wahl eines anderen Insolvenzverwalters (§ 57 InsO),
- über die Einsetzung eines Gläubigerausschusses (§ 68 InsO),
- Rechnungs- bzw. Zwischenrechnungslegung des Insolvenzverwalters gegenüber der Gläubigerversammlung (§ 66 InsO),
- Hinterlegung oder Anlegung von Wertgegenständen (§ 149 InsO),
- Fortgang des Verfahrens (§ 157 InsO),
- Verwertung der Masse (§ 159 InsO),
- Fortführung des Geschäftsbetriebes
- Zustimmung zu bedeutsamen Rechtshandlungen des Insolvenzverwalters, insbesondere zu der Verwertung von Grundbesitz, einer Betriebsveräußerung, ggf. auch an besonders Interessierte oder einer Betriebsveräußerung unter Wert (§§ 160, 162, 163 InsO),
- Einstellung mangels Masse (§ 207 InsO),
- Anordnung der Eigenverwaltung (§ 271 InsO)
- sowie zur Prüfung der angemeldeten Forderungen

wird bestimmt auf Mittwoch, 19.09.2012 um 10.00 Uhr (Einlass 9.00 Uhr) im
Hugo-Junkers-Saal im Golfpark Dessau, Junkersstr. 52, 06847 Dessau-Roßlau.

Hinweis: Zustimmungen der Gläubiger zu besonders bedeutsamen Rechtshandlungen nach § 160 InsO gelten auch als erteilt, auch wenn eine einberufene Gläubigerversammlung nicht beschlussfähig ist.
Amtsgericht Dessau-Roßlau, 01.08.2012




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Insolvenz | erneuerbare Energien | Unternehmen

Schlagworte:

Sovello GmbH (2) | Amtsgericht Dessau-Roßlau | Insolvenz (23) | 2 IN 162/12 (2) | Bitterfeld-Wolfen | Photovoltaik (210)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954504







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Artikel verpasst?
Nutzen Sie unsere Volltextsuche!
18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.