Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Übertragungsnetzbetreiber veröffentlichen EEG-Anlagenstammdaten [Update]

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Übertragungsnetzbetreiber veröffentlichen EEG-Anlagenstammdaten [Update]

10.08.12  08:30 | Artikel: 954525 | News-Artikel (Red)

Übertragungsnetzbetreiber veröffentlichen EEG-Anlagenstammdaten [Update]Anfang des Monats haben die Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) die aktuellen EEG-Anlagenstammdaten für das Jahr 2011 veröffentlicht. Die Daten können direkt von der "Informationsplattform der Deutschen Übertragungsnetzbetreiber" heruntergeladen werde. Allerdings sollte man noch ein paar Tage abwarten, da noch kleine Korrekturen zu machen sind.

Excel-Dateien noch fehlerhaft

Wer die gesammelten Anlagendaten der ÜNB komplett herunterladen will, sollte sich noch ein paar Tage gedulden. Derzeit steht nur eine XLSX-Datei (Excel-2007-Format) zum Download zur Verfügung bei der die entsprechenden Spaltenüberschriften fehlen. Eine ordentliche Auswertung ist hiermit kaum möglich, da in diesem Jahr ein paar Spalten hinzugefügt worden sind.

Laut Aussage eines Mitarbeiters der 50Hertz Transmission GmbH, der auch für die Pflege der Inhalte der Plattform verantwortlich ist, wird dieser Fehler in den nächsten Tagen korrigiert.

Dem Hinweis, dass das Arbeiten mit XLSX-Dateien mit über einer Million Einträgen relativ kompliziert ist, wird nachgegangen. Ggf. wird bis zum Anfang der nächsten Woche ein entsprechendes ZIP-Archiv mit CSV-Dateien zur Verfügung gestellt. Diese lassen sich dann einfach in bestehende Datenbanksysteme für diverse Auswertungen importieren.

[UPDATE]
Die Daten wurden schneller korrigiert, als angekündigt und stehen nun wie oben beschrieben als CSV-Dateien zur Verfügung.


Datenunterschiede in Baden-Württemberg

Die 50Hertz Transmission GmbH, die Amprion GmbH und die TenneT TSO GmbH veröffentlichen wie in der Vergangenheit auch die Anlagenstandorte mit kompletter Adresse oder einer entsprechenden Flurstückbezeichnung. Die TransnetBW GmbH mit Hauptsitz in Stuttgart lässt diese Information in der aktuellen Veröffentlichung weg. Hier wurde nach Angaben einer Unternehmenssprecherin auf eine entsprechende Forderung des Innenministeriums Baden-Württemberg (Landesbeauftragter für Datenschutz, LfD) Rücksicht genommen. Zu vermuten ist die Beschwerde einer Privatperson, die das Ministerium zu dieser Anweisung veranlasste. Eine entsprechende Stellungsnahme des LfD, Jörg Klingbeil, wird auch in den nächsten Tagen erwartet.

Die Auswertung der Daten ist jedoch auch ohne diese Information möglich, obwohl damit schwerer nachvollziehbar ist, wo denn welche Anlagen angesiedelt sind.

weitere Auswertungen geplant

Derzeit werden die nun vorliegenden Daten der ÜNB mit denen der Bundesnetzagentur (BNetzA) verglichen und ausgewertet. Hier gab es ja in der Vergangenheit recht viele Unstimmigkeiten. Sobald die Auswertungen abgeschlossen sind werden wir entsprechend berichten und auch wieder verschiedene Diagramme zur Verfügung stellen.


verbundene Artikel:
Leitartikel: Datenmeldungen von PV-Anlagen: Schlamperei oder Systemfehler?
Datenchaos: Anfrage an die Bundesnetzagentur soll Klarheit schaffen
Leitartikel: Meldung von PV-Anlagen: Antworten von BNetzA und Regierung [Update]
Meldung von PV-Anlagen: Stellungnahme der Übertragungs-Netzbetreiber





Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Photovoltaik | erneuerbare Energien

Schlagworte:

Übertragungsnetzbetreiber (71) | ÜNB (6) | EEG-Anlagenstammdaten | BNetzA (33) | Datenfehler | Datenschutz (151)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954525







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

25.1.17 | Artikel: 980002
bne zum Stromsteuergesetz: «Richtige Entscheidung»

Zum Verzicht auf die Ausdehnung der Stromsteuer auf Solaranlagen im Stromsteuergesetz, erklärt Robert Busch, Geschäftsführer des Bundesverbandes Neue Energiewirtschaft (bne):…

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
22.3.17 | Artikel: 980007
Energieversorger: Bitte aufwachen! Stromkunden wünschen sich neue Produkte und Dienstleistungen

Fragt man die Verbraucher, stehen die Türen für neue Geschäftsmodelle auf dem Energiemarkt weit offen. Ein großer Teil der Stromkunden zeigt sich bereit, innovative Angebote der Energieversorger zu nutzen.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Diagramme & Infografiken
aus dem Bereich erneuerbare Energien
28.9.16 | Artikel: 970085
Vollständige Erdverkabelung in Baden-Württemberg

«Energiepolitisch vernünftig und nachvollziehbar», nannte Umweltminister Franz Untersteller die heute bekannt gewordenen Netzausbaupläne des baden-württembergischen Netzbetreibers TransnetBW.

27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.