Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Wissenswert: ein paar Zahlen zu den erneuerbaren Energien

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Wissenswert: ein paar Zahlen zu den erneuerbaren Energien

11.09.12  06:30 | Artikel: 954577 | News-Artikel (Red)

Die Diskussion über das EEG ist seit Monaten aktuell und in vielen Medientexten wird immer viel mit Zahlenmaterial argumentiert. Wir stellen Ihnen die aktuell verfügbaren Zahlen der Übertragungsnetzbetreiber und den Versorgungsnetzbetreibern vor, die in den jeweiligen Jahresberichten 2010 und 2011 veröffentlicht wurden. [1]

EEG-Strom-Einspeisemengen

Erzeugungsart 2010 2011
Wasserkraft  5.049.025.682 kWh  2.397.227.838 kWh
Deponie-, Klär- u. Grubengas  1.160.010.198 kWh  487.251.065 kWh
Biomasse  25.145.878.515 kWh 23.373.632.241 kWh
Geothermie  27.682.743 kWh  18.845.804 kWh
Wind (Onshore)  37.460.015.809 kWh 45.042.998.250 kWh
Wind (Offshore)  173.738.039 kWh  568.170.071 kWh
solare Strahlungsenergie  11.682.523.772 kWh 19.339.465.533 kWh
Summe:  80.698.874.758 kWh 91.227.560.802 kWh




EEG-Strom-Vergütungen

Erzeugungsart 2010 2011
Wasserkraft  421.055.873 EUR  231.071.419 EUR
Deponie-, Klär- u. Grubengas  83.262.007 EUR  35.881.361 EUR
Biomasse  4.240.427.663 EUR  4.476.170.139 EUR
Geothermie  5.697.764 EUR  3.899.085 EUR
Wind (Onshore)  3.315.637.119 EUR  4.164.698.085 EUR
Wind (Offshore)  26.060.705 EUR  85.221.010 EUR
solare Strahlungsenergie  5.089.943.327 EUR  7.766.067.088 EUR



Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ist zuständig für für die entsprechenden Befreiungen bzw. Herabsetzungen der EEG-Umlage der sog. energieintensiven Unternehmen. Grundlage sind hierbei § 40 ff. EEG (Besondere Ausgleichsregelung).

Nach Angaben des Bundesamtes waren es im Jahr 2011 insgesamt 979 Abnahmestellen (ein Unternehmen kann mehrere Abnahmestellen haben), die als privilegiert gelten und die ermäßigte EEG-Umlage von 0,050 ct/kWh zahlten. [2]

Für das Antragsjahr 2012 - und damit für eine Befreiung in Jahr 2013 - sind bereits 2.023 Unternehmensanträge für insgesamt 3.172 Abnahmestellen eingegangen. [3]


Einnahmen aus EEG-Umlage (2010)

Letztverbraucher nicht priveligiert
EEG-Umlage: 2,047 ct/kWh
 404.799.816.683 kWh 8.286.252.248 EUR
Letztverbraucher priveligiert
EEG-Umlage: 0,050 ct/kWh
 80.665.242.497 kWh  40.332.621 EUR
Summe:  8.326.584.869 EUR
rechn. Umsatzsteuer:  1.582.051.125 EUR
Mindereinnahmen durch
priveligierte Letztverbraucher
 1.610.884.893 EUR

Einnahmen aus EEG-Umlage (2011)

Letztverbraucher nicht priveligiert
EEG-Umlage: 3,530 ct/kWh
 377.087.295.459 kWh 13.311.181.530 EUR
Letztverbraucher priveligiert
EEG-Umlage: 0,050 ct/kWh
 85.118.185.522 kWh  42.559.093 EUR
Summe:  13.353.740.622 EUR
rechn. Umsatzsteuer:  2.537.210.718 EUR
Mindereinnahmen durch
priveligierte Letztverbraucher
 2.962.112.856 EUR


Die privilegierten Unternehmen finden Sie auf unserer Deutschlandkarte

Vergleichszahlen aus dem Bundeshaushalt 2012

Umsatzsteuer 78.417.000.000 EUR
Mineralölsteuer 35.722.000.000 EUR
Stromsteuer 6.820.000.000 EUR
Kohlesubvention
(Zuschüsse für den Absatz deutscher Steinkohle)
 1.200.000.000 EUR


[1] EEG Jahresabrechnungen
[2] Hintergrundpapier des BMU zur Besonderen Ausgleichsregelung
[3] kleine Anfrage von Hans-Josef Fell und anderen; Bundestagsdrucksache 17/10421


siehe auch:
ernergieintensive Unternehmen in Deutschland
ernergieintensive Unternehmen in Deutschland (Karte)
Leitartikel: deutsche Energiewende: Rösler und Regierung zocken Stromkunden immer mehr ab




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

erneuerbare Energien | Statistik

Schlagworte:

Statistik (141) | erneuerbare Energien (146) | Zahlenmaterial (2) | Auswertung (12) | EEG (377)




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954577







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
12.7.16 | Artikel: 970061
SolarContact-Index: Photovoltaik-Nachfrage stürzt ins Sommerloch

Das Interesse an PV-Anlagen ist im zurückliegenden Juni ins Sommerloch gefallen. Mit rund 90 Punkten verharrt der Index unter seinem 12-Monats-Durchschnitt.

7.7.16 | Artikel: 970060
6 Millionen Euro für neues Forschungsprogramm zur Energiewende

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat ein neues Forschungsprogramm namens «Transformation des Energiesystems in Baden-Württemberg – Trafo BW» gestartet.

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55
20.10.16 | Artikel: 970090
Wie Tesla die Autobranche das Fürchten lehrt

Während sich die großen Automobilkonzerne weiterhin schwer tun, den großen Wurf im Bereich der E-Mobilität zu landen, feiert Tesla mit seinen reinen Elektrofahrzeugen weltweit Erfolge.

3.8.16 | Artikel: 970069
Preise für Strom, Gas, Heizöl und Kraftstoffe auf breiter Front gesunken

Das Jahr 2015 war gekennzeichnet durch sinkende Preise an den Energiemärkten. Davon konnten sowohl die privaten Haushalte als auch die Unternehmen profitieren.

Besser im Netz gefunden werden.
Optimieren Sie jetzt Ihre Website!
18.7.16 | Artikel: 970064
Umsatzeinbruch in der Solarbranche: Rückgang von 2011 bis 2014 um 74%

Im Jahr 2014 erzielten Betriebe in Deutschland mit Waren und Leistungen der Solarbranche 3,7 Milliarden Euro Umsatz. …

9.8.16 | Artikel: 970074
Westfalen-Blatt zur Ökostrom-Umlage

Die Prognose eines weiteren kräftigen Anstiegs der Ökostrom-Umlage lässt nicht nur bei den gebeutelten Endkunden die Alarmglocken schrillen.

Ihr eigenes Buch veröffentlichen.
Wir helden Ihnen dabei.
1.6.16 | Artikel: 970042
Klimawandel verstärkt Risiko lokaler Starkregenereignisse

Umweltminister Franz Untersteller bekräftigte angesichts der Überflutungen vom Wochenende die Notwendigkeit für einen vorausschauenden Hochwasserschutz und zur Identifizierung möglicher Starkregenrisiken vor Ort.

6.5.16 | Artikel: 970036
DENA Analyse nimmt Netzfrequenz 2030 unter die Lupe

Eine aktuelle Analyse der DENA untersucht die Momentanreserve im Jahr 2030. Ein sehr schwieriges Unterfangen, welches inhaltlich durch die ef.Ruhr GmbH eingegangen wurde.