Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Untersteller: EEG-Reform erst nach der Bundestagswahl

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Untersteller: EEG-Reform erst nach der Bundestagswahl

12.10.12  07:00 | Artikel: 954671 | News-Artikel (e)

Untersteller: EEG-Reform erst nach der BundestagswahlUmweltminister Franz Untersteller hat die Initiative von Bundesumweltminister Peter Altmaier, das EEG auf den Prüfstand zu stellen, im Grundsatz begrüßt: »Das deckt sich mit unseren Vorstellungen. Das EEG ist ein Steuerungsinstrument, das selbstverständlich immer wieder überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden muss. Das anzupacken ist die Aufgabe des Bundesumweltministers.«

Zu den einzelnen Punkten des Verfahrensvorschlags zur Neuregelung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, gebe es allerdings noch einigen Diskussionsbedarf, sagte der baden-württembergische Umweltminister. So habe er nach wie vor den Eindruck, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien zum Sündenbock für jedes energiewirtschaftliche Problem gemacht werde.

"Die erneuerbaren Energien senken ganz erheblich den Strompreis an der Börse, das ist ein Effekt, den viele in der Diskussion immer noch unterschlagen. Und für den Anstieg der EEG-Umlage sind ganz wesentlich auch die vielen Ausnahmeregelungen für die Industrie verantwortlich. Auch das gehört zur Wahrheit."

Über fixierte Ausbauziele im Sinne von Förderobergrenzen für die erneuerbaren Energien zu sprechen, wie Altmaier vorschlage, halte er im Übrigen für den falschen Ansatz, so Untersteller. Es gehe nicht darum, in das bestehende System die erneuerbaren Energien zu integrieren, es gehe darum, das System an den erneuerbaren Energien auszurichten, denn in nicht allzu weiter Ferne sollten und würden Wind, Sonne, Wasser und Biomasse die Hauptenergiequellen sein. Konkret: "Wenn der Ausbau der erneuerbaren Energien und der Netze nicht zusammenpassen, kann ich natürlich die Dynamik der erneuerbaren Energien einbremsen und die Energiewende verzögern. Ich kann aber auch, und das ist mein Ansatz, darüber nachdenken, wie wir den Netzausbau beschleunigen und kompatibel machen."

Dass bei der Reform des EEG Qualität vor Schnelligkeit gehe, wie von Altmaier angekündigt, sei unabdingbar, betonte Untersteller. Er gehe deshalb davon aus, dass der Entwurf für ein reformiertes EEG nicht vor der Bundestagswahl komme.

"Weniger als ein Jahr vor der nächsten Bundestagswahl besteht das große Risiko, dass Sachentscheidungen der Wahltaktik untergeordnet werden. Das müssen wir vermeiden."




(Quelle: Umweltministerium Baden-Württemberg)


0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Politik | erneuerbare Energien

Schlagworte:

Peter Altmaier (61) | Umweltminister Franz Untersteller (2) | EEG (377) | Sachentscheidungen | Ausnahmeregelungen (7) | Bundestagswahl (8) | Verfahrensvorschlag




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954671







© by Proteus Solutions GbR 2018


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
29.4.17 | Artikel: 980010
Baden-Württemberg: Entwicklung der erneuerbaren Energien

Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg hat im Auftrag des Umweltministeriums einen Bericht zur Entwicklung der erneuerbaren Energien für das Jahr 2016 erarbeitet.

18.7.17 | Artikel: 980019
Fell: Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber

Wirtschaft und Union diffamieren Erneuerbare Energien als Energiepreistreiber, aber die Industrieenergiepreise sinken doch seit Jahren! Seit Jahren brandmarken Union, FDP, SPD die Erneuerbaren Energien als Preistreiber im Energiesektor.

PVStatistik Deutschland:
installierte Anlagenleistung online abfragen.
27.4.17 | Artikel: 980009
Franz Alt: Trump hat recht: Die Feigheit der deutschen Politik

Wer gehofft hatte, dass wenigstens der VW-Dieselskandal ein Weckruf sein und die große Koalition zum Umdenken und Umhandeln bringen könnte, sieht sich jetzt enttäuscht.

12.6.17 | Artikel: 980014
Anteil an erneuerbaren Energien steigt weiter - Erneuerbare weltweit günstigste Energiequelle

Das Erneuerbare-Energien-Netzwerk «Renewable Energy Policy Network for the 21st Century» (REN21) hat die 12. Ausgabe des «Global Status Report 2017» veröffentlicht.

aktuelle Informationen an Ihre Zielgruppe verschicken?
Newsletter Server V3: einfach, schnell, günstig!
24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

24.3.17 | Artikel: 980008
Klimaneutral Drucken - immer mehr Unternehmen zeigen Engagement

Im Pariser Klimaabkommen hat sich die EU verpflichtet, seinen Ausstoß an Kohlendioxid bis 2030 um 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn alle Einsparmöglichkeiten genutzt werden.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...