Home UnternehmenProdukte
& Lösungen
Kompetenzen
& Services
erneuerbare
Energien
News
& Aktuelles
Impressum
& Kontakt
 
  

Statista-Diagramme: Zeitungssterben in Deutschland

Nachrichten
Aktuelles
Presse
Vorträge, Seminare
& Workshops
Bildschirmauflösungen, Browser, Statistik & Co.
Datenschutz
Suche










Statista-Diagramme: Zeitungssterben in Deutschland

16.11.12  14:30 | Artikel: 954796 | News-Artikel (Red)

Das Zeitungssterben hat laut Spiegel Online Deutschland erreicht. Grund für diese Einschätzung ist die Insolvenz der Frankfurter Rundschau. Tatsächlich steht damit erstmals eine der großen, überregionalen Tageszeitungen in Deutschland vor dem Aus. Ein Zeitungssterben lässt sich in Deutschland allerdings nicht erst seit gestern beobachten.

Aktuell gibt es in Deutschland nach Angaben des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) 333 Tageszeitungen. Vor 20 Jahren versorgten noch über 400 Blätter die Deutschen mit Informationen. Auch die verkaufte Auflage der Tageszeitungen ist seit Jahren rückläufig. Derzeit werden täglich knapp über 18 Millionen Exemplare verkauft. Zum Vergleich: 1991 waren es 27,3 Millionen.

Statista-Diagramm: Zeitungssterben Kopfbereich
Statista-Diagramm: Anzahl Tageszeitungen in Deutschland

Statista-Diagramm: Auflagen Tageszeitungen in Deutschland

Die ePaper-Ausgaben der Zeitungen können den Auflagenschwund bisher nicht auffangen. Laut einer aktuellen Meldung des BDZV werden täglich etwas weniger als 230.000 ePapers in Deutschland verkauft. Selbst ein überregionaler Zeitungsgigant wie die Bild kommt nur auf eine Auflage von rund 24.000 ePapers. Und das ist noch vergleichsweise viel. Bei der nun in ihrer Existenz bedrohten Frankfurter Rundschau sind es gerade einmal 1.554.

Statista-Diagramm: Auflage ePaper Deutscher Tageszeitungen
Statista-Diagramm: Footer alle Diagramme
Quelle aller Diagramme: Statista

Zunehmend wollen die Verlage nun auf Bezahl-Inhalte (Paid Content) bei den kostenlosen Internetportalen umstellen. So z.B. einige Blätter aus dem Axel Springer Verlag. Ob damit das Leserverhalten besser wird, ist allerdings fraglich. Das Leistungsschutzrecht spielt in diesem Zusammenhang auch noch eine Rolle.

siehe auch:
Axel Springer AG: Onlinegeschäft legt zu - Print stagniert
IVW: Werbeträgerdaten - Quartalsauflagen




Autor: Björn-Lars Kuhn

Journalist bdfjBjörn-Lars Kuhn ist einer der Inhaber der Proteus Solutions GbR, Buchautor, Datenschutzbeauftragter (IHK), Fachjournalist (bdfj) in den Bereichen Datenschutz, Netzpolitik und Erneuerbare Energien und Redakteur dieser Nachrichtenseite.



0 Kommentar(e) zum Artikel.
Kommentar schreiben


Themenbereiche:

Leistungsschutzrecht | Zeitungen | Statistik

Schlagworte:

Statista-Diagramme | Zeitungssterben (5) | Paid Content | Auflage | Anzahl (4) | ePaper | Auflagenschwund | BDZV | Axel Springer AG




Seite per Mail versenden

Kurz-Link zu dieser Seite: http://psrd.de/@954796







© by Proteus Solutions GbR 2017


Alle hier veröffentlichten Texte, Dokumente und Bilder sind urheberrechtlich geschützt.
Bitte beachten Sie dazu auch die weiteren Informationen unter dem Menüpunkt Mediadaten.
Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserem Impressum.



Proteus Solutions GbR , Allmandsteige 11, 78564 Reichenbach
Tel: (0 74 29) 876 91 - 70 oder 0800-50506055, Fax (0 74 29) 876 91 - 77
Spam@proteus-solutions.de

80.147.220.63 - (04.05.2016 14:30:00)


 

verwandte Themen
19.1.17 | Artikel: 980001
PIRAT erreicht besseren Schutz vor Internet-Tracking

«Beim vermeintlich anonymen Surfen im Netz ermöglicht die übermittelte Internetkennung (IP-Adresse) eine Rückverfolgung jedes Klicks zum genutzten Anschluss – beispielsweise zur Versendung von Abmahnungen oder für polizeiliche Ermittlungen.

28.12.16 | Artikel: 970103
Unglaublich leichtsinnig: Wenn der elektronische Datenschutz unterschätzt wird

Bei dem Begriff Compliance denken die meisten Menschen an Korruptionsaffären, unlautere Geschäfte und Verwicklungen von Politik und Wirtschaft, die hierzulande eigentlich verpönt sind.

3.3.17 | Artikel: 980005
Frühjahrsputz für das Smartphone

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine Checkliste für mehr Sicherheit bei der Nutzung von Smartphones veröffentlicht.

11.8.16 | Artikel: 970077
Peter Schaar: Terrorismusbekämpfung: Hände weg von der ärztlichen Schweigepflicht

Wenn es nach dem Willen der Innenminister geht, die der CDU/CSU angehören, soll es also schon wieder ein neues «Anti-Terror-Paket» geben, das zweite in diesem Jahr.

Sie suchen nach speziellen Lösungen?
Wir helfen gerne weiter...
2.12.16 | Artikel: 970096
EAID wendet sich gegen die Aufweichung des Europäischen Datenschutzes durch deutsche Gesetze

Die Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID) befürchtet eine deutliche Verschlechterung des Datenschutzes …

24.12.16 | Artikel: 970099
Frohe Weihnachten!

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest und ein paar ruhige Feiertage.…

Werbung auf unserer Seite: 
Rufen Sie uns an: 0800 50 50 60 55